Die Community mit 19.264 Usern, die 9.131 Aquarien, 30 Teiche und 40 Terrarien mit 164.055 Bildern und 2.412 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Beispiel 7397 von Lorenz Graf

Beispiel
Ort / Land: 
97259 Greußenheim / DEL
Das Experiment

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Wirbellose
Größe:
25cm*25cm*24cm = 15 Liter
Letztes Update:
28.01.2008

Besonderheiten:

Dieses becken ist selber gebaut und stoßverklebt

Dekoration

Bodengrund:

4k bausand mit viel Lehm

Aquarienpflanzen:

2 Moosbälle (aufgemacht und auf filtermatten festgebunden)

ca. 10 Stängel Wasserpest

Javamoos

undbekanntes moos

Bambus

Schwimmpflanze
Wasserpest

Weitere Einrichtung:

Sandrose

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

___

Filtertechnik:

____

Weitere Technik:

_____

Besatz

4 red fire Garnelen

garnele

Wasserwerte

ph: 7, 6

kh: 15

gh: 18

nitrit: 0

nitrat: 15

temp: schwamkt zwischen 17°C und 20°C

alle 2 tage test um festzustellen, dass alles noch passt!

WW mach ich so alle 2 tage mal ca. 3l

Futter

alle par tage mal nen par flocken

algen

Sonstiges

Dieses Becken ist ein Experiment, es soll ohne technik auskommen, dafür steht es am fenster in der sonne, somit bilden sich algen, diese werden von den garnelen relativ gut abgeweidet, die dadurch entstehenden nährstoffe sollen die moose beseitigen. Dadurch, dass ich alle 3 tage dünge bleiben die pflanzen amleben. Das ganze ergibt einen eigenen biologischen Kreislauf, der super funktioniert. Natürlich habe ich auch etwas getricks und unter den moosbällen filtermatten versteckt, indenen sich bakterien bilden die zumindest noch ein bisschen ´filtern´.

Ich verstehe wenn einige von euch damit nicht einverstanden sind, aberbei den bestehenden Stromkosten ist es mir von meinen Eltern nicht erlaubt worden noch ein 4 Aquarium unter Strom zu setzen, somit habe ich mir dieses selber ausgedacht.

Nachdem es 2 Monate ohne besatz gelaufen ist und die wasserwerte immer konstant waren(bis auf temperatus), habe ich mich entschlossen ein par garnelen einzusetzen.

Das Becken steht und läuft prima und das ist wohl das wichtigste!

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Lorenz Graf am 01.01.2008 um 20:38 Uhr

hi,

ja eig hast du mit der fütterung recht, aber die garnelen sollen ja eigentlich nur die algen fressen.

ist es schlimm wenn die wasserpest untenrum keine blätter mehr hat?

mfg

Mario am 01.01.2008 um 17:44 Uhr

Hallo Lorenz,

denke das könnte gut funktionieren. Die Wasserpest ist super ausgewählt, die sollte mit den Bedingungen gut klarkommen. Wenn die Abstände zwischen den einzelnen Blättern zu groß werden sollte, also der Stengelanteil größer wird, bedeutet das, dass mehr Licht her muß. Aber auf den Bildern siehts eigentlich ganz gut aus. Das Becken sollte auch ohne Filterung die Garnelen verkraften, allerdings musst du recht häufig Wasser wechseln um das System stabil zu halten. Die Fütterung könnte eventuell noch etwas ergänzt werden.

Gruß Mario

< 1 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Lorenz Graf das Aquarium 'Becken 7397' vor. Das Thema 'Wirbellose' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 7397' mit der ID 7397 liegt ausschließlich beim User Lorenz Graf. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 30.12.2007