Die Community mit 19.197 Usern, die 9.113 Aquarien, 29 Teiche und 25 Terrarien mit 162.889 Bildern und 2.395 Videos vorstellen!
Neu
Login

Betta dimidiata im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Langflossenkampffische

Direkt zu den Einrichtungsbeispielen
Betta dimidiata im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Langflossenkampffische)  - Betta-dimidiataaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Acapella 15:40, 31 December 2006 (UTC), Betta dimidiata M003, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Betta dimidiata

Herkunft

Bei Betta dimidiata (Langflossenkampffisch) handelt es sich um einen Kampffisch, der ursprünglich aus Südostasien stammt und dort auf Borneo zu finden ist. Dort lebt er in Torfsümpfen und Schwarzwasserbereichen. Er ist meinst in Bereichen zu finden, wo die Ufervergetation überhängt und nur wenig Licht durchlässt.

Haltung

Um diese Aquariumfische artgerecht halten zu können, sind Aquarien mit mindestens 160 Litern Volumen und 1 m Kantenlänge nötig, da es sich bei den bis zu 8 cm großen Tieren um ausgesprochene Gruppentiere handelt, die mit mindestens 6 Tieren gehalten werden sollten.

Um das natürliche Habitat der Labyrinthfische nachzuahmen, sollte das Aquarium möglichst dicht bepflanzt werden und mit einer Schwimmpflanzendecke für eine möglichst dunkle, bzw. schattige Stimmung im Becken gesorgt werden.

Trotz der Schwimmpflanzen muss es für Betta dimidiata möglich sein, an freien Stellen an der Wasseroberfläche atmosphärische Luft zu atmen.

In der Natur fressen diese Kampffische Anflugnahrung, also Insekten, die sie an der Wasseroberfläche erbeuten. Entsprechend sollten sie im Aquarium mit Lebend- und Frostfutter ernährt werden.

Die Haltung wird erschwert und die Fische sind nur bedingt für Anfänder geeignet, da sie aus ausgesprochenen Weichwassergebieten stammen und sich folglich am wohlsten bei folgenden Wasserwerten fühlen: pH-Wert zwischen 4 und 6, Gesamthärte zwischen 0 und 2°dGH und Temperaturen zwischen 24 und 27°C.

Bezeichnungen

In der Aquaristik ist Betta dimidiata meist unter seiner deutschen Bezeichnung Langflossenkampffisch bekannt.

Nachzucht

Es handelt sich um Maulbrüter. Dabei ist das Männchen für die Maulbrutpflege zuständig. Die 30 bis 40 befruchteten Eier werden in etwa 10 Tagen im Maul des Männchens ausgebrütet.

Eine Besonderheit ist, dass brütende Langflossenkampffische von anderen Artgenossen beschützt werden.

Haltungsbedingungen

Um Betta dimidiata (Langflossenkampffisch) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 24° bis 27°C
  • pH-Wert: 4.0 bis 6.0
  • Gesamthärte: 0° bis 2° dGH
  • Mindestaquariengröße: 160 Liter

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Betta dimidiata gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!

Verwandte Arten