Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.977 Aquarien, 24 Teiche und 27 Terrarien mit 159.940 Bildern und 2.255 Videos
Journey in the Mountains von BastiB
Mbuna Bay von BastiB

Aquarium Journey in the Mountains von BastiB

Kein Userfoto vorhanden
Aquarianer seit: 
2013
Das Becken nach 3 Wochen, im Januar 2014

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
28.12.2013
Grösse:
45 x 28 x 30 = 37 Liter
Letztes Update:
22.01.2014
Besonderheiten:
Dies ist mein erstes Becken im Bereich Aquascaping.

Bei dem Becken handelt es sich um ein Nano Becken der Firma "blau Aquaristik". Das Becken hat abgerundete Kanten an der Frontscheibe und ist hinten transparent verklebt.

Die Rückwandbeleuchtung ist selbst gebaut (siehe "Sonstiges").
Woche 3
Woche 3
Woche 3
Woche 3
Woche 3
Woche 3
Woche 2
Woche 2
Woche 2
Woche 2
Woche 1
Becken nach dem befüllen
Das Becken, bereit gefüllt zu werden
Bepflanzung des Beckens
Das Hardscape

Dekoration

Bodengrund:
Etwa 7 Liter Environment Aqua Soil Powder.
Aquarienpflanzen:
Alle Pflanzen sind InVitro Ware der Firma Tropica aus der 1-2-Grow! Produktreihe.
Ich habe diese gewählt, da ich keine Lust auf Schneckenplagen oder ähnliche Überraschungen hatte.
Ausnahme sind die Staurogynen. Diese sind von der FIrma "Anubias".
Im Becken befinden sich folgende Pflanzen:

Eleocharis sp. mini
Hemianthus callitrichoides `cuba, kurz HCC
Vesicularia dubyana "christmas"
Staurogyne Repens

Das HCC und die Eleocharis sollen als Bodendecker dienen.
Die Staurogyne Repens soll Akzente zwischen den Felsspalten setzen.
Das "Christmas"-Moos habe ich benutzt um Baumkronen darzustellen.

Düngung:

Gedüngt wird mit den Flüssigdüngern der Firma Aqua-Rebell.
Momentan nutze ich nur den NPK und Eisen-Volldünger.
Die beiden Makro-Dünger Spezial N und Phosphat stehen aber schon bereit.
Vorbereitung Staurogyne repens
Vorbereitung Eleocharis
Düngesystem
Das Softscape
Weitere Einrichtung: 
Das Hardscape besteht aus etwa 10 Kg "Mini-Landschaft" und 2 kleinen Wurzelhölzern, die sich meines Wissens nach "Mini-Bonsai" nennen (genaue Bezeichnung kenne ich leider nicht).

Die Minilandschaft ist klar das dominierende Element in diesem Becken und soll bei gutem Wuchs der Bodendecker, durch die geschlossene grüne Decke noch hervorgehoben werden.
basteln eines Baumes =)
basteln eines Baumes 2 =)
Ein Beutel voller Deko
Bodengrund und Deko

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Beleuchtet wird das Becken mit 2 Kompakt Lampen der FIrma Fluval mit jeweils 11 Watt Leistung.
Somit komme ich auf einen mittleren Lichtintensivitätswert von etwa 0, 6 Watt/liter

Die Beleuchtungsdauer beträgt momentan 7 Stunden.
Angefangen habe ich mit 6 Stunden und jetzt jede Woche um eine halbe Stunde gesteigert. Am Ende würde ich gerne 9 - 10 Stunden am Tag beleuchten.
Filtertechnik:
Gefiltert wird über einen Aussenfilter von Hydor.
Der kleine "Hydor Prime 10" Hat eine Umwälzung von 350 l/h.
Als Filter Ein- und Auslauf nutze ich Glaswaren der Firma Aquasabi. Diese sind mit einem transparenten 16/10mm Schlauch an den Filter angeschlossen.
Bei den Filtermedien setze ich auf mechanische Filterung (feine und grobe Filtermatten) um die eingebrachten Nährstoffe durch Düngung nicht wieder heraus zu filtern.
Weitere Technik:
An sonstiger Technik kommt nur noch eine Nano CO2 Anlage der Firma Dennerle zum Einsatz.
Der Diffusor ist ebenfalls aus Glas und bringt das CO2 durch eine Keramikmembran ins Wasser ein.
Der obligatorische Dauertest ist natürlich auch verhanden.

Die "Anlage" ist provisorisch und wird bald durch eine richtige Anlage mit Nachtabschaltung etc ersetzt.
Die Beleuchtung von oben
Lichtkasten fertig
Rückseite Lichtkasten
Lichtkasten LED eingeklebt
Lichtkasten, Rahmen mit Rückwand

Besatz

Bisher kein Besatz vorhanden, da Becken noch nicht eingefahren ist.
Später werden Crystal red Garnelen einziehen.

Wasserwerte

Die Wasserwerte sind noch nicht ganz beständig, da ich noch mit dem Dünger herumprobiere. Momentane Werte sehen wie folgt aus:

PH: 6, 5
KH: 4, 0°
GH: 11°
NO2: 0
NO3: 3
PO4: 0, 05
FE: 0
CO2: 35mg/l

Futter

Momentan noch kein Futter, da kein Besatz =)

Sonstiges

Rückwandgestaltung:

Die Rückwand des Beckens habe ich mit Milchglasfolie beklebt.
Zusätzlich habe ich mir einen kleinen Lichtkasten gebaut.
Dazu habe ich, 20mm Vierkannthölzer auf das passende Maß geschnitten und dann verleimt.
Den Leim über Nacht aushärten lassen und am nächsten Tag eine weisse Schrankrückwand passend geschnitten und ebenfalls verleimt.Dann habe ich mit Heisskleber den LED Streifen festgeklebt und den Infrarotempfänger auf der Rückseite befestigt.Zum Abschluss habe ich eine weisse PVC Platte zurecht geschnitten und mit Alleskleber auf den Rahmen geklebt. Alternativ kann man auch eine alte Tischdecke oder ähnliches nehmen.
Jetzt hat man ein wunderbares Spielzeug und man kann die Farbe seiner Rückwand je nach Gemütszustand verändern.
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User BastiB das Aquarium 'Journey in the Mountains' mit der Nummer 29093 vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 18.01.2014
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel mit der ID 29093 liegt ausschließlich beim User BastiB. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Tumblr
Pinterest
LinkedIn
XING
WhatsApp
Telegram
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Wir werden unterstützt von: