Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.024 Aquarien, 26 Teiche und 29 Terrarien mit 161.113 Bildern und 2.308 Videos
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Klein Malawi in - Nur noch als Beispiel von tripledad

Userinfos
Aquarium Hauptansicht von Klein Malawi in Haan

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Grösse:
200x60x60 = 720 Liter
Letztes Update:
29.03.2018
Besonderheiten:
Das AQ hat 12mm Glas, Stossverklebt mit Sicherheitsnaht von der Fa. Aquarienkontor aus Haltern
(Vielen, vielen Dank an Tim Stenzel für die top Beratung und Betreuung!!! Kann ich nur empfehlen!!!)
Hinten links befindet sich ein Überlaufschacht inkl. 3 Bohrungen für 4 Kammer Bio-Aussenfilter-System mit insges. 128 Ltr.
Hinten rechts befindet sich noch ein Diagonalschacht inkl. 2 Bohrungen für den Anschluß eines Topf-Aussenfilters. Da jedoch das Filtervolumen des Filterbeckens ausreicht habe ich mich entschieden, den Topf-Filter zu verkaufen und den Ablauf mit dem Filterbecken zu verbinden.
eine Seite offen...
Komplettansicht mit Filterbecken und Technik
Erster Mondaufgang...noch im Nebel des Grauens
Mit Steinaufbauten und voller Beleuchtung, die noch auf 40% gedimmt wird
Steinaufbauten auf der rechten Seite
Steinaufbauten auf der linken Seite
rechte Beckenhälfte
Ausschnitt aus der linken Hälfte
Rechte Hälfte, neue Aufbauten; Licht auf 30% gedimmt
Rechte Hälfte von rechts oben fotographiert
Aufbauten links, neu
aus einer anderen Perspektive
In den oberen Etagen hat sich erster Aufwuchs gebildet; schöner farblicher Kontrast
nächtliche Stimmung unter Vollmond

Dekoration

Bodengrund:
Ich habe 20 kg beigen Sand (0, 5-1, 2 mm) mit 20 kg Sansibar schwarz von JBL gemischt, um einen dunklen Bodengrund entstehen zu lassen. Leider wirkt der Bodengrund auf den Bildern rel. hell...Inder Realität ist dies nicht der Fall!
Zum Schutz der Bodenplatte verwende ich eine 10mm Styropor-Platte und darauf eine 2mm dicke Plexiglasscheibe.
Aquarienpflanzen:
Pflanzen habe ich keine vorgesehen, weil ich da eigentlich Purist bin und in diesem Bereich des Sees keine Pflanzen vorkommen.
Weitere Einrichtung: 
Aufgrund der Wahnsinnspreise für BTN- oder Rockzolidrückwände (bin Vater von drei kleinen Kindern... ;-)), wollte ich eigentlich eine Rückwand selber bauen...ich habe aber in den letzten Monaten bei der Realisierung meines Projektes gemerkt, dass mir auch die Zeit fehlt...
Ich bin dann auch, durch diverse Beispiele hier, auf die Fa. Aquadecor aus Serbien gekommen (Dank an Carsten, Michael und DaKo) und habe nun das Modell A32 bestellt. Zusätzlich noch diverse Module, eines davon zum Verstecken der Tunze. Hier nochmals vielen Dank an Florian von Aquadekor! Top! Ist sehr zu empfehlen!!!
Um Verstecke, Nischen und Sichtschutz herzustellen, habe ich ca. 350 kg schwarze Bruchsteine in der Körnung 15-50 cm eingebracht!
Kalkstein Negro-Anthrazit-Grau für die Steinaufbauten
Rückwand von Aquadecor A32 noch ohne Aquarium
Blick von der linken Seite mit Schachtverkleidung links

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Beleuchtet wird das AQ über 2 LED Stränge 1900mm der Fa. Lumlight (CW/WW/RGB). Diese werden über den ProfiLux 3.1A gesteuert, wobei von Sonnenaufgang, Wolkenflug, Gewitter bis Mondlicht alles dabei ist. Die max. Tageslichtstärke beträgt 40%! Sonnenaufgang ist morgens ab 7:30 Uhr, der Sonnenuntergang abends um 21:15 Uhr...danach geht der Mond auf, der dann auch die ganze Nacht scheint. Die Mondphasen richten sich dabei nach dem tatsächlichen Mondstand!
Filtertechnik:
Wie oben beschrieben erfolgt die Filterung über ein 4-Kammer-Bio-Aussenfilter-System mit 128 ltr. Volumen. Die Kammer sind dabei mit Filterschaum, Filterblocks und Aquarock bestückt.
Zurückgefördert wird das Wasser mittels einer Förderpumpe der Fa. Aqua Medic Ocean Runner mit ausgangs 2400 l/h!
Sollte das wider Erwarten doch nicht reichen, kann ich jederzeit über den rechten Diagonalschacht mit Bohrungen einen Topf-Aussenfilter zusätzlich anschließen!
Weitere Technik:
Für die erforderliche Oberflächenströmung sorgt, neben der Förderpumpe, eine Tunze 6055 mit bis zu 5.500 Ltr./Std. , welche ebenfalls über den ProfiLux gesteuert wird.
Ein Regelheizer, der die Temperatur auf ca. 26 Grad regelt, ist in der Technikkammer des Filterbeckens integriert, ebenfalls der Temperatursensor sowie die PH-Elektrode. Beide werden ebenfalls über den ProfiLux gesteuert.
Verrohrung ins Filterbecken sowie der Gardena-Anschluss für Wasserwechsel
FI-Schalter, Steckdosen und Leitungen
Technik im Aquarium Klein Malawi in  - Nur noch als Beispiel

Besatz

Besatz am 16.07.2014
Cynotilapia afra Cobue 4/6
Labeotropheus trewavasae 1/4
Melanochromis auratus 1/4
Pseudotropheus flavus 3/7 -> wohl doch eher 5/5 od. 6/4; siehe auch Update
Besatz im Aquarium Klein Malawi in  - Nur noch als Beispiel
in Imponierhaltung
Labeo-Weinchen mit ersten Eiern im Maul; vorne das Männchen
Schönes Auratus-Weibchen
Auratus-Gruppe mit Ps. flavus und einem Cobue-Weibchen

Wasserwerte

01.09.2014
Temperatur: 25, 9
PH: 8, 02
GH: 6
KH: 5
NH 4: 0, 0
NO 2: 0, 0
NO 3: 5
Fe: 0, 3
O2: 7 mg/ltr.

Futter

JBL Spirulina derzeit ca. 3-4/Tag, im Moment noch kein Fastentag
JBL Tanganjika (ab und an beigemischt)
Gemüse (Gurken, Paprika...) 1 x pro Woche

Sonstiges

Mit der Planung meines Projektes habe ich bereits Ende vergangegen Jahres begonnen. Wie gesagt, als Familienvater mit drei kleinen Kiddies findet man nicht immer Zeit...manchmal länger gar nicht... :-)
Eine Entscheidung war auch, den Unterschrank aus Ytongsteinen selber zu bauen, da ich zum Einen das Geld für einen Gekauften nicht habe und ich mich zum Anderen einfach mal daran versuchen wollte. Im März habe ich dann mit dem Bau begonnen. Apropos Zeit...jetzt haben wir den 14.05. und er ist immer noch nicht ganz fertig...
Der Aufbau sieht dabei von unten nach oben wie folgt aus:
- eine 21mm Siebdruckplatte, die ich mittels 4 Keilen á 2 mtr. erstmal in Waage bringen musste, weil bei unserem Kellerboden (AQ steht in meinem Hobbykeller) wohl damals beim Bau des Hauses die Bezeichnung "in Waage stehen" zumindest anders definiert wurde ;-)
- 3 Lagen Ytongsteine in E-Form, zwei Reihen 250 mm, oberste Reihe 200 mm in unterschiedlicher Breite. Im vorderen Bereich 115 mm, hinten 50 mm, um genügend Platz für die Durchführungen vom Becken zu haben. Links und rechts habe ich zwei Löcher für die Belüftung gebohrt, da vom Filterbecken, trotz Abdeckung, dennoch sicherlich Verdunstung stattfindet. Den mittleren "Steg" habe ich im oberen Bereich ausgenommen, um Platz für Kabel und PVC-Rohre zu haben. Verklebt habe ich die Steine mit Platte und unter sich mit einem guten Montagekleber, das ist bombenfest!!! Tipp: Bitte unbedingt darauf achten, dass wirklich jeder Stein mit sich und den anderen in Waage steht!!! Es rächt sich, wenn nicht!!!
Das Ganze trocknen lassen...anschließend habe ich die Steine mit einem Tiefengrund grundiert, bevor ich verputzt habe. Danach habe ich ( Putz natürlich trocknen lassen!) das ganze mit Feuchtraumfarbe gestrichen und anschließend (richtig: nachdem die Farbe getrocknet war) die Nähte mit Silikon bedacht.
Leider war das Ergebnis, aufgrund meiner für mich nicht zufriedenstellenden Verputzungskünste, nicht ausreichend... Ich kam dann auf die Idee, ein Produkt meiner Ausbildungsfirma zu verwenden: Alucobond
Gesagt getan! Habe mir alles auf Maß zuschneiden lassen und die Teile dann wieder mit Montagekleber angeklebt! Bin jetzt mit dem Ergebnis sehr zufrieden, auch wenn es das Material nur noch in Schwarz gab (nicht gerade meine Wunschvorstellung...aber es war umsonst!:-) ) Was jetzt noch fehlt sind die Türen... Hierfür werde ich noch einen Rahmen aus Konstruktionsholz erstellen, als Türen 4 Stück 19 mm Spanplatten beplankt mit Alucobond mit Scharnieren versehen, Türgriffe anschrauben, Magnetschnäpper einsetzen und fertig.
- Oben auf liegt dann wieder eine 21 mm Siebdruckplatte, welche natürlich hinten links und rechts für die Lochbohrungen entsprechend ausgesägt wurde. Diese Platte habe ich mit den Ytongsteinen verschraubt (Achtung: spezielle Dübel notwendig), damit ich diese jederzeit abnehmen kann, solange natürlich das Becken noch nicht drauf liegt ;-)
Materialkosten für alles: ca. 150, 00 Euro!
Ich hoffe, dass die Bilder einen entsprechenden Eindruck vermitteln! Wer fragen hat, kann sich sehr gerne bei mir melden! :-)

Infos zu den Updates

28.05.2014
Habe heute erfahren, dass die Rückwand von Aquadekor beim Zollamt ist. Warte jetzt auf die Benachrichtigung, dass ich sie abholen kann.
30.05.2014
Ich habe den Unterschrank nunmehr fertiggestellt, ausgenommen natürlich noch das Innenleben mit PVC-Verrohrung und Elektrik. Bin ziemlich zufrieden, wenn man bedenkt, dass ich kein Handwerker bin! ;-)
02.06.2014
Habe die Rückwand vom Zoll abgeholt...und ausgepackt und mal ohne Becken aufgestellt...Ich kann nur sagen: alles top!!! Super verpackt...keine Transportschäden...Wand wie bestellt...sieht in Natura noch viel besser aus!!! Ich bin begeistert!!!
07.06.2014
Becken ist geliefert worden. Keine Transportschäden, alle Teile dabei! An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Fa. Aquarienkontor, besonders an Tim Stenzel! Großer Sport Kann ich nur empfehlen!
08.06.2014
Rückwand eingeklebt und habe, wie von mehreren Seiten gehört, nicht mit Silikon gespart! Ist aber wirklich total einfach und sieht im Ergebnis total gut aus! Zudem mit der PVC-Verrohrung begonnen...
So langsam wird's ;-)))
27.06.2014
Heute jeweils 20kg beigen (Körnung 0, 5-1, 2 mm) sowie JBL Sansibar Black Sand gekauft und gewaschen und ins Becken eingebracht. Kann nur bestätigen: Den Sansibar muss man sehr, sehr viel waschen! Aber ich glaube die Mischung sieht gut aus!
28.06.2014
Habe die Elektrik installiert, d.h. FI-Schalter, Steckdosen und Leitungen. Zudem sämtliche Komponenten (ProfiLux 3, ActiveBoxen, Tunze, etc) angeschlossen. Ganz schön viele Kabel!
Zudem war ich morgens beim Aqua-Treff in Meerbusch und habe mir 5 Ltr. Wasser mit ausgedrückten Filterschwämmen zum Impfen meines Filters geben lassen. Vielen Dank an Thomas Engel und sein Team!
Becken läuft jetzt ein...Erste Wasserwerte: PH 8, 02, KH 5, GH 7, Nitrit 0, 025, Nitrat 10 und Ammonium < 0, 05
Endlich, endlich geht los!
02.07.2014
Wasserwerte ergänzt; Fotos mit Steinaufbauten eingestellt
12.07.2014
Texte geändert
Neue Bilder mit Besatz eingestellt! Sorry...die Qualität lässt sehr zu wünschen übrig! Übe weiter... ;-)
Seit ein paar Tagen bewohnen die ersten Flossen ihr neues Zuhause. In den ersten Tagen waren sie, wie erwartet, sehr scheu, was sich mittlerweile komplett geändert hat! Alle sehen super und sehr munter aus!
Wasserwerte beobachte ich täglich; bis dato keine beunruhigenden Entwicklungen! Wasserwechsel pro Woche derzeit ca. 60-70%
16.07.2014
Heute morgen ist der Restbesatz (siehe oben) von Aqua Gaus gekommen! Top Tiere! Hat alles bestens geklappt! Vielen Dank an Herrn Gaus und sein Team! Tiere haben sich bis heute Abend schon sehr gut eingelebt!
Wasserwerte nach wie vor i.O.
21.07.2014
Habe Beleuchtung auf max. 30% reduziert
Zudem habe ich einige Veränderungen (zusätzliche Steine eingebracht und vorhandene Steine versetzt) an den Steinaufbauten rechts durchgeführt, um mehr Sichtbarrieren zu schaffen
Nach wie vor fühlen sich die Einwohner sichtlich wohl
Neue Fotos eingestellt!
10.08.2014
Habe jetzt auch die Aufbauten auf der linken Seite verändert, d.h. größere Steine der Körnung 20-50 cm eingebracht, um mehr Sichtbarrieren zu schaffen.
Wasserwerte nach wie vor gut. Fische fühlen sich sichtlich wohl!
Neue Bilder eingestellt.
Gestern Abend entdeckt, dass ein Labeo-Weibchen die Backen voll hat! Heute Abend erfolgt der wöchentliche Wasserwechsel von 60%
14.08.2014
Nach dem WW Waaserwerte neu gemessen und eingestellt
Labeo-Weibchen hat immer noch Eier im Maul
02.09.2014
60%-WW am 31.08.
Wasserwerte gestern Abend ermittelt und hier aktualisiert
Alles läuft weiterhin bestens! Die Fische fühlen sich augenscheinlich wohl
Labeo-Weibchen hat nach 3 Woche die Jungen entlassen; bis dato konnte ich (nur) zwei Jungfische in einer der vielen Spalten in der Rückwand entdecken.
die Ps. flavus beginnen sich mehr und mehr umzufärben! Stelle dabei fest, dass das von AQ-Gaus angegebene Verhältnis 3/7 wohl nicht ganz stimmt...es läuft wohl leider eher auf 5/5 oder 6/4 hinaus
Auch bei den Cobues wird es wohl eher ein 4/6
22.10.2014
Wasserwerte unverändert, PH schwankt zwischen 7, 90 kurz nach WW und 8, 02 ein paar Tage später
Leider hat sich das Geschlechterverhältnis bei den Auratus als 2/3 herausgestellt und leider hat sich auch noch ein Mädel verabschiedet; habe 5 Mädels bei AQ-Gaus bestellt, zudem stocke ich die Labeo-Mädelsklicke um zwei Tiere auf.
Nach meinem letzten Update hatte ein Flavus-Weibchen Eier/Junge im Maul...zwei Kleine habe ich entdeckt.
Werde nun endlich versuchen, vernünftige Fotos einzustellen, wenn die Damen sich eingelebt haben!

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Norbert St am 23.09.2016 um 08:14 Uhr
Hallo kurze Frage wo hast du den die Rückwand her sieht echt gut aus gefällt mir gut
!Fischkopf! am 02.09.2014 um 14:49 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Jürgen,
und auch ein kurzer Gegenbesuch von mir. Ohne Kritik und Druck auszuüben, Dein tolles Becken wird hier nach wie vor weit unter Wert verkauft was den wenigen Fotos mit mäßiger Qualität liegt. Wie gesagt, kein Vorwurf, man hat auch nicht immer die Zeit und nicht jeder hat eine Spiegelreflex rumliegen. Auch wenn das hier kein Fotowettbewerb ist, ich denke es ist einfach mehr drin! Schön von Deinem neuen Update zu lesen dass sich alles positiv entwickelt, Du keine Verluste zu verzeichnen hast und fleißig Nachwuchs produziert wird.
Dir eine charmante Restwoche - Carsten
!Fischkopf! am 21.07.2014 um 20:42 Uhr
Bewertung: 10
;-)
Malawi-Guru.de am 17.07.2014 um 22:19 Uhr
Bewertung: 10
Servus,
also Optik ist echt sehr sehr gelungen allerdings bin ich der Meinung das die Aufbauten bei weitem nicht ausreichen hohe Sichtbarrieren wären von enormen Vorteil da sind einige Arten dabei die du ausgesucht hast die doch ziemlich rabiat werden...aber der Rest ist Topp.
Etwas noch mir erscheint es nen ticken zu hell, kann aber auch an den Bilder liegen, nur ne Rand Notiz;-)))
Ansonsten Full Points
LG
Flo
der Theoretiker am 17.07.2014 um 12:56 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Jürgen,
ich muss sagen, dass ich bisher hier selten (eigentlich noch nie) eine Gestaltung gesehen habe, bei welcher kein Unterschied der natürlichen Dekoration zur künstlichen Dekoration festzustellen ist. Das hier ist Gestaltungskunst in Perfektion!! Alles wie aus einem Guss, auch der Bodengrund. Hut ab!! Da bekomm sogar ich als `Südamerikaner` wieder den Drang, ein Ostafrikabecken einzurichten.
LG Matthias
< 1 2 3 >
In diesem Beispiel wird die Verwendung von Produkten unserer Partner beschrieben:
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied tripledad das Aquarium 'Klein Malawi in - Nur noch als Beispiel' mit der Nummer 30053 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Klein Malawi in - Nur noch als Beispiel' mit der ID 30053 liegt ausschließlich beim User tripledad. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 19.03.2014
HMFShop.de
LedAquaristik.de
Aquarienkontor
Aquaristik CSI