Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.892 Aquarien, 25 Teiche und 23 Terrarien mit 158.613 Bildern und 2.029 Videos

Aquarium Mbuna Hardscape von Malawi_Einsteiger

Kein Userfoto vorhanden
Aquarianer seit: 
1994
mein Mbuna-Tal

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
30.01.2015
Grösse:
120x50x50 = 300 Liter
Letztes Update:
28.02.2015
Besonderheiten:
Standardbecken, 10 mm stoßverklebt

2cm Schaumstoffunterlage als Druckausgleich.

Dekoration

Bodengrund:
relativ dunkle Mischung aus ca. 20 kg schwarzem Sand 0, 4-0, 8 mm Körnung und ca. 10 kg. beigem Sand 0, 4-0, 8 mm Körnung
Aquarienpflanzen:
da im natürlichen Lebensraum der Mbunas auch keine Pflanzen vorkommen, möchte ich komplett darauf verzichten.

Die reduzierte Optik mit den Steinaufbauten und schwarzer Rückwand ist gerade ohne Pflanzen beeindruckend und bringt die Farben der Fische gut zur Geltung.
Weitere Einrichtung: 
da das Becken nur 50cm tief ist habe ich bewußt keine 3D-Rückwand in Betracht gezogen um den knappen Raum nicht weiter zu verringern.

Die Rückwand und die rechte Seitenscheibe habe ich mit schwarzer Abtönfarbe gestrichen, was trotz nur 50 cm Breite eine super Tiefenwirkung erzeugt. Man kann die hintere Glasscheibe bei der eher schwachen Beleuchtung praktisch nur erahnen.

der Aufbau besteht aus ca. 25 Steinen von 1 - 20 kg, hauptsächlich bayrischer Granit, im linken auslaufenden Bereich auch schwarz / braune Basaltbruchsteine (vermutlich), die aus demselben Steinbruch stammen

Die Steine sind von unserer Natursteinmauer bei der Gartengestaltung übrig geblieben.

Die Bodenplatte ist durch eine 2 cm Styrodurplatte und 4 mm Plexiglasplatte vor Beschädigung geschützt

Der Steinaufbau soll einen Übergang von der Felszone in die Sandzone darstellen.
Beim Schichten der Steine habe ich darauf geachtet, daß zahlreiche Versteckmöglichkeiten wie Höhlen (teilweise bis nach hinten durchgehend, zusammenhängend, nach oben oder nur einseitig offen), Spalten und Vorsprünge entstehen - es sind insgesamt bestimmt über 30 in unterschiedlicher Größe.
Die größten Steine reichen fast bis zur Oberfläche, dazwischen gibt es einzelne senkrechte hohe Spalten.

Der Steinaufbau ist auch auf der Rückseite vollständig hinterschwimmbar bzw. von Wasser umströmt, somit können alle Seiten von den Fischen genutzt werden.
Ein Vorteil ist auch, daß der Bereich zwischen der hinteren Scheibe und den Steinen von links gut einsehbar ist.
Vorne - 2x T8 - nicht mehr aktuell
vorne LED + T8
vorne LED + T8
vorne LED + T8
links LED + T8
vorne rechts, LED + T8
vorne rechts, LED
hinten - Spiegelbild
von oben
vorne LED
vorne LED
links vorne, LED
links vorne, LED
hinten - Spiegelbild

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
vorne Sunaeco 600 LED reef white mit Controller, Mondlicht bei 1%, Steigerung von 1% auf max. 70% von 6:30-8:30, dann Zuschaltung der hinteren T8 Röhre bis 20:00, dann dimmen bis 22:00 auf 1%

hinten 1x Aqua Glo T8 Röhren weiß 40W, zu ca. 3/4 mit Alufolie abgedunkelt.
Filtertechnik:
a) Eheim Professional 3 600
Pumpenleistung 1250 l/h
Filtervolumen 6 l

b)Eheim-Außenfilter (1200 XLT)
Pumpenleistung 1700 l/h
Filtervolumen 12 l
Heizleistung 500W
Weitere Technik:
Tunze Turbelle Nanostream 6045
Strömungsleistung 1500 - 4500 l/h (auf maximum eingestellt)
Eheim Luftpumpe um CO2 auszutreiben und damit den pH Wert in die Höhe zu treiben.
Eheim 1200 XLT, Eheim 600 u. Kabelsalat
2x Absaugung, 1x Düsenrohr, Tunze
Sunaeco 600 LED und T8 Röhre

Besatz

- 3/5 Pseudotropheus Saulosi (Weibchen werden ev. noch aufgestockt, aber mehr waren momentan nicht zu haben)
- 1/2 Pseudotropheus Elongatus Mpanga
- 1/3 Cynotilapia Afra Cobue
- 1/5 Melanochromis Maingano (Geschlechterverhältnis nicht sicher bestimmbar)

Wollte ursprünglich nicht mehr als 3 Arten einsetzen, aber beim Anblick des wunderschönen Elongatus Alpha-Bocks konnte ich nicht widerstehen

Besatz harmoniert momentan sehr gut, es kommt nur zu wenigen harmlosen Rangeleien. Verstecke sind scheinbar ausreichend vorhanden.
Saulosi u. Elongatus Mpanga Alpha Männchen
Farbkontrast
Elongatus Mpanga & Maingano
juveniler Saulosi Bock & Mainganos
Saulosis, Elongatus Mpangas
Mainganos, Saulosis, Cobue Weibchen
Saulosi Bock, Mainganos, Cobue Bock u. Weibchen
Cobue Bock, juveniler Saulosi Bock u. Weibchen, Maingano
Saulosi, Maingano
Becken mit Besatz
Becken mit Besatz
Saulosis
Saulosi Alpha Bock im Spiegelbild
Saulosi Alpha Bock
Saulosi Böcke 1&3
juvenile Saulosi-Böcke Nr. 2&3
die 3 Saulosi Böcke
Saulosi Alpha Bock inflagranti am 2. Tag nach dem Einsetzen
Saulosi Böcke 2&3
Saulosi Bock Nr. 2 mit Weibchen
Saulosi Bock Nr.3 beim Umfärben
Elongatus Mpanga Bock
Pseudotropheus Elongatus Mpanga
Elongatus Mpanga Bock
Elongatus Mpanga
Elongatus Mpanga
2 Elongatus Mpanga Weibchen
Elongatus Mpanga Weibchen - beide trächtig
Elongatus Mpanga Weibchen mit vollem Maul
Maingano Gruppe
Maingano Gruppe
Maingano Bock
Maingano Bock
Maingano
Maingano Bock
Maingano extra lang :-)
Maingano Verstecke
Maingano Höhle
Maingano Pärchen von vorn
Saulosi u. Afra Cobue Böcke
junger Cynotilapia Afra Cobue Bock
Cobue Weibchen

Wasserwerte

Temperatur: 25°C
pH: 7, 8
gH: 16°dGH
kH: 12° dKH
Nitrat: 20 mg (kommt bereits mit 20 mg aus der Leitung)
Nitrit: <0, 01 mg

Wasserwechsel 40% pro Woche

Futter

JBL Spirulina, Tropical Malawi, Gurkenscheiben, Paprika, Salat

Videos

Video Saulosi Böcke in Aktion
Video Maingano , Saulosi , Elongatus Mpanga
Video Futtersuche
Video Mbuna Hardscape 300 Liter
Video Malawi Mbuna Aquarium 300 Liter

Sonstiges

das ist mein erstes Malawibecken, hatte es früher nur als Amazonasbecken mit vielen Pflanzen betrieben. Jetzt reizt mich das genaue Gegenteil sehr.

Das Aquarium steht im Hobbykeller auf einem alten Massivholz-Schreibtisch.

Ich verwende mein altes 300L Becken und relativ einfache Technik, um damit meine ersten Malawi / Mbuna - Erfahrungen zu sammeln.

Nach einer gewissen Lehrzeit plane ich später gedanklich schon ein größeres Becken (min. 650 Liter, min. 180 cm) irgendwo im Wohnbereich.

Infos zu den Updates

28.02.2015
neues Hauptbild
neue Bilder vom Besatz
diverse Videos hochgeladen

22.02.2015
die Einfahrphase ist endlich beendet, gestern habe ich meinen Mbuna-Erstbesatz geholt. Ich weiß - 4 Arten sind eigentlich zuviel für 300 Liter, möchte es aber trotzdem versuchen.
Fotos vom Besatz hochgeladen

17.02.2015
Einlaufphase Tag 18:
Sunaeco 600 LED in Betrieb genommen, dafür die vordere T8 AquaGlo entfernt
Technikangaben aktualisiert
Wasserwerte gemessen und aktualisiert - Nitrit praktisch nicht mehr nachweisbar, der Einzug der Fische kann kommen
neue Fotos mit LED- Beleuchtung eingestellt

14.02.2015
Einlaufphase Tag 15:
Eheim 1200XLT zusätzlich in Betrieb genommen
Heizstab u. Dennerle Duomat entfernt
Technikangaben aktualisiert
Wasserwerte gemessen u. aktualisiert - Nitrit jetz bei 0, 6 - der Nitritpeak ist da
habe gestern ein paar Cyclops / Hüpferlinge entdeckt
Bakterrienrasen etwas zurückgegangen
erste Algen auf den obersten Steinen sichtbar

10.02.2015
Einlaufphase Tag 11:
Tunze 6045 in Betrieb genommen, Strömung damit in jeder Ecke
Wasserwerte praktisch unverändert, noch kein Nitrit nachweisbar
habe mit Zugabe von geringen Futtermengen (zerriebene Flocken) begonnen
teilweise weißer Bakterienrasen auf dem Sand sichtbar

05.02.2015:
Trübung und Kahmhaut verschwunden, nach dem der Wassereinlauf höher gestellt wurde für bessere Oberflächenströmung und Sauerstoffeintrag

03.02.2015:
Div. Beschreibung ergänzt, erste Fotos hochgeladen
Einlaufphase 4. Tag:
leichte Wassertrübung und Kahmhaut

User-Kommentare

Ole Möhre am 01.03.2015 um 17:13 Uhr
Bewertung: 10
Sieht echt gut aus !
Marius88 am 16.02.2015 um 15:13 Uhr
Hallo,
echt sehr schön umgesetzt. Beim Besatz gebe ich dir gerne ein paar Tipps: Die von dir genannten M. Zebra maisoni reef, M. Msobo Magunga, M. membe deep, P. neon spot und der P. polit gehen defintiv nicht in 300 L.
Als Anfängerbesatz für 300 L mache ich dir folgende Vorschläge:
- Pseudotropheus saulosi 3/7
- Labidochromis hongi red top 1/4
oder
- Cynotilapia zebroides cobue 1/4
- Labidochromis caeruleus 1/3
- Iodotropheus sprengerae 1/4
Damit hättest du tolle Arten, tolle Farben und einen Besatz der zu deinem sehr guten Becken passt.
Gruß Marius
Tom am 04.02.2015 um 09:01 Uhr
Hallo,
herzlich willkommen hier bei uns auf EB!
Schön, dass du hier eindrucksvoll zeigst, dass auch Anfänger im Bereich Malawi sofort ein tolles Aquarium einrichten können, indem du dich einfach an ein paar grundlegende Empfehlungen hältst. Passende Beckengröße für den Einstieg, dunkler Sand, tolle Steinaufbauten, hintere Scheibe nicht einsichtig, gute Filterung, fertig.
Bei deinem Besatz würde ich mit deinem Wunschbesatz keine Probleme erwarten. Wenn du den nicht bekommen kannst, würde ich einem Anfänger keine Polit empfehlen. Die sind schon eine Hausnummer in Sachen Aggressivität.
Grüße, Tom.
Flutsch am 03.02.2015 um 12:44 Uhr
Hi,
wie ich das hier so lese sind unsere Becken sehr ähnlich. Außer dem Fassungsvermögen.
Ich habe mich für ein Saulosi Artenbecken entschieden - diese ziehen am 18. Februar ein. Dazu (weil Welse einfach sein müssen) habe ich bereits 6 Synodontis lucipinnis im Becken.
Viel Erfolg und Freude mit deinen Malawis
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Malawi_Einsteiger das Aquarium 'Mbuna Hardscape' mit der Nummer 31452 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 03.02.2015
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Malawi_Einsteiger. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: