Die Community mit 19.158 Usern, die 9.102 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.823 Bildern und 2.371 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Beispiel 2303 von Giuseppe Sartorio

BeispielWeb
Ort / Land: 
Roma / Italien
Aquarianer seit: 
1988
AQ

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Größe:
120x40x50 = 240 Liter
Letztes Update:
19.03.2006
Besonderheiten:

Askoll Ambiente 120 - StandardModell

Dekoration

Bodengrund:

Sand aus dem Baumarkt

Steine aus einem Bach

Schneckenhaeuser aus dem Garten

Aquarienpflanzen:

Microsorium

Vallisneria

Weitere Einrichtung: 

Selbstbau Hintergrund

sept-05

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

2 x 40 Watt;

Filtertechnik:

Askoll Pratiko 300 (Aussenfilter 1.000 l/h)

zusaetliche Pumpe

Weitere Technik:

Jaeger Heizer 250W

Besatz

8 Cyprichromis leptosoma Utinta Bay (5m - 3f)

4 Lamprologus Ocellatus gold (2m - 2f)

4 Altolamprologus compressiceps goldhead (?m - ?f)

Alto
cypris
ocellatus
frischfutter

Wasserwerte

T = 26°C

pH 8-8.5 (test Tetra)

KH 9 (test Tetra)

GH 13 (test Tetra)

NH4, NO2 ´0´ (Test JBL)

NO3 <1mg/l (Test JBL)

ca. 60l (25-30%) jede 14 Tage

die Fische sond noch klein, NO3 stabil

Futter

SERA ARTEMIA SHRIMPS;

SERA GRANUMEAT;

TETRA CICHLID GRANULI;

Super HiFood Premium;

BlueLine Grade 81, Basic

BlueLine Grade 35-ArtemiaGrain (fuer kleinen)

Frische Schrimps geschnitten, wann ich Fisch koche 3mal/Monat

am sonntag kein futter, sonst abwechselnd

Sonstiges

Ocellatus sind staendig mit kleinen, die compressiceps freuen sich

Cypris f´ hatte seit september 4-5 mal eier im mund.

ein mal rausgeholt, 6 kleine warten zu wachsen um im aquarium reinzukommen.

(ich weiss, fuer cypris AQ zu lklein... :-( )

Leider Blaualgen da, trotz sehr niedrigen NO3...

Infos zu den Updates

Temperatur auf 26°C gebracht, hatte T runtergebracht wegen zu viele kleinen...

Futter updated mit dem was ich schon nutze - Schrimps werden von altos weggeputzt

WW so geregelt um NO3 stabil zu halten

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Alex Stark am 15.03.2006 um 21:00 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Guiseppe,

dein Becken gefällt mir wirklich gut, besonders wie die ganze Einrichtung mit Algen bewachsen ist. Das lässt es sehr natürlich und homogen wirken. Du solltest nur darauf achten, dass es nicht zu viel wird, zB. die an der Scheibe entfernen... Ansonsten bleibt noch zu sagen, dass du sehr schöne Tiere hast. Vielleicht wird der Platz in einem Steinhaufen für alle 4 Altos etwas zu gering, aber das wird die Zeit zeigen...

Ach ja, zu deinem Blaualgenproblem: lies dir mal dies durch (http://africanfish.info/cyanobakterien.html) Also ich hatte das Problem auch mal und bei mir hat eigentlich ständiges Absaugen und eine Dunkelpause geholfen. Aber da hat jeder andere Erfahrungen gesammelt...

Naja, aber du hast ein wirklich natürliches Aquarium in dem die Fische sich bestimmt wohl fühlen!

Gruß Alex

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Giuseppe Sartorio das Aquarium 'Becken 2303' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 2303' mit der ID 2303 liegt ausschließlich beim User Giuseppe Sartorio. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 21.02.2006