Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.816 Aquarien mit 155.191 Bildern und 1.933 Videos von 18.378 Aquarianern vorgestellt

Aquarium Beispiel 4210 von Michael Häberle & Jane Lindenlaub

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
8408 Winterthur / Schweiz
Aquarianer seit: 
2006
Gesamtansicht

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Grösse:
120 x 40 x 50 = 240 Liter
Letztes Update:
10.06.2007
Besonderheiten:
Poster als "Rückwand", sowie Poster an der rechten Seitenwand
Becken links
Becken rechts

Dekoration

Bodengrund:
25kg Aquariensand
Aquarienpflanzen:
2x Anubias barteri nana

1x Anubias barteri coffefolia

2x Crinum Thaianum

1x Echinodorus bleheri

1x Microsorum pteropus
Echinodorus bleheri mit Anubias barteri nana
Anubias barteri nana auf dem rechten Stein
Microsorum pterosum
Weitere Einrichtung: 
10 - 15 Weinbergschneckenhäuser

30 - 35kg Lochgestein
Stein links
Steinaufbau in der Mitte

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
1x JBL Solar Marine Day 38W (im Moment hinten)

Zusätzlich ein Reflektor, der so installiert ist, dass das Licht hinten (besonders hinten links) etwas gedämpft ist und schwach nach vorne reflektiert wird.

Zusätzlich haben wir einen Streifen schwarzes Fliegengitter etwas vor den Reflektor gespannt. Das nach vorne reflektierte Licht wird so zusätzlich etwas abgeschwächt. So sieht es nicht so grell aus.

Beleuchtung von 9:00 - 12:00 und 13:30 - 21:30
Filtertechnik:
Juwel Rio 240 Standardfilter 1000l/h (Filterwatte, Grobfilter, Feinfilter)

MP600
Weitere Technik:
Eden 130 Strömungspumpe 1000l/h

Juwel Rio 240 Standardheizer 200 Watt

Besatz

5x Paracyprichromis nigripinnis "blue Neon" 2m/3w

2x Lamprologus speciosus 1m/1w

2x Julidochromis regani "kipili" 1m/1w

10-15x Turmdeckelschnecken (Melanoides tuberculata)
Besatz im Aquarium Becken 4210
Besatz im Aquarium Becken 4210
Besatz im Aquarium Becken 4210
Besatz im Aquarium Becken 4210
Besatz im Aquarium Becken 4210
Besatz im Aquarium Becken 4210
Besatz im Aquarium Becken 4210
Fütterung der Raubtiere

Wasserwerte

PH: 7.8

GH: 12

KH: 9

No2: < 0.3 (nicht nachweisbar)

No3: 10mg

Po4: < 0.25 (nicht nachweisbar)

O2: 6mg (am Abend gemessen)

Temperatur: 26°

Wasserwechsel jede Woche ca. 30%, danach Behandlung mit Amtra Clean/Amtra Care

Futter

Sera Cichlidenflocken

Frostfutter: Artemia, Mysis, Cyclops, Schnecken ("importiert" durch Pflanzen)

Lebendfutter: Artemia (im Momentan 2-3 Tagen pro Woche)

2x mal täglich

Sonstiges

Aquarium läuft seit Juli 2006 (seit August 2006 mit Fischen)

Infos zu den Updates

10.06.2007

Fliegengitter zur Abschwächung des Lichts "installiert" (siehe Beleuchtung). Bilder dazu folgen

PH-Wert konnte auf 7.8 gehoben werden

Im Aufzucht-Becken tummeln sich mittlerweile 12 junge Paras :)

01.04.2007

Wir haben die Mückenlarven testweise durch Mysis und Cyclops ersetzt.

Mal schauen wie sie es mögen.

29.03.2007

Sauerstoffgehalt hinzugefügt (Messung am Morgen folgt)

Im Moment sind die Paras am ablaichen (zwei haben das Maul voll)

Eines der Weibchen haben wir ins Aufzuchtbecken übergesiedelt

Die Fütterung mit Lebendfutter (Artemia) wurde intensiviert (siehe oben)

Die Strömungspumpe wurde um eine Stufe erhöht (1000l/h)

28.02.2007

eines der Para-Weibchen ist leider verstorben. Die Ursache ist leider nicht bekannt.

07.02.2007

zweite Crinum thainanum eingesetzt

Valisnerie durch Echinodurs bleheri ersetzt

Beleuchtung geändert: Neu, JBL Solar Marine Day

Alle Bilder durch Neue ersetzt.

Filter-Rohr so ausgerichtet, dass möglichst viel Oberflächenbewegung entsteht.

Wir haben eine Behandlung mit Preis Coly begonnen, da Verdacht auf Nematoden besteht.

Weiters werden wir das Speciosus Weibchen bald einige Zeit ins Quarantäne-Becken umsetzen.

17.01.2007

Wir haben ca. 10-15 Turmdeckelschnecken eingesetzt.

06.01.2007

Wir haben ein Poster auf der rechten Seite des Beckens angebracht, da das Aquarium bei einem Durchgang steht.

Die Speciosus verhalten sich merkwürdig. Das Weibchen hält sich meistens links beim grossen Steinaufbau, dicht unter der Wasseroberfläche (wird von Männchen nicht gejagt).

Ursache ist uns bisher unbekannt. Sie sieht, abgesehen davon, dass sie sehr schmal ist, gesund aus. Vielleicht hängt es auch mit der Blaualgenplage zusammen, welche bis vor kurzem herrschte (bei den Schneckenbuntbarschen)

User-Kommentare

Andreas Odenweller am 07.02.2007 um 20:58 Uhr
Bewertung: 10
Hallo,
das Becken sieht hervorragend aus. Ist ja die gleiche Größe wie mein AQ und Ihr habt richtig was herrausgeholt aus der "kleinen" Größe des Beckens.
Grüße
Andreas
Michael Häberle & Jane Lindenlaub am 30.12.2006 um 16:59 Uhr
Danke für eure Kommentare
Das mit der Strömungspumpe werden wir mal versuchen. Evtl. auch mit Marmorbruch (wie in Krause "Handbuch Aquarienwasser" beschrieben)
Gernot Hensel am 30.12.2006 um 13:53 Uhr
Bewertung: 10
Hallo ihr Zwei!
Beckengestaltung und Besatz sind sehr gut. PH ist etwas niedrig für Tanganjika aber kein Grund nervös zu werden. Ich nehmen an, die Tiere die ihr habt sind Nachzuchten und kein Wildfang und daher auch etwas toleranter. Würde die Strömungspumpe direkt an die Wasseroberfläche setzen, das hilft vielleicht etwas CO2 auszutreiben und den PH zu heben.
gruß
gernot
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Michael Häberle & Jane Lindenlaub das Aquarium 'Becken 4210' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 29.12.2006
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Michael Häberle & Jane Lindenlaub. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: