Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.540 Usern, die 9.183 Aquarien, 36 Teiche und 62 Terrarien mit 167.153 Bildern und 2.563 Videos vorstellen!

Synodontis njassae im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Njassa-Fiederbartwels

Synodontis njassae im Aquarium halten (Einrichtungsbeispiele für Njassa-Fiederbartwels)

Wissenswertes zu Synodontis njassae

Herkunft

Bei Synodontis njassae (Njassa-Fiederbartwels) handelt es sich um eine Welsart, die ursprünglich aus dem ostafrikanischen Malawisee stammt.

Foto mit Synodontis njassae Foto mit Synodontis njassae Foto mit Synodontis njassae Foto mit Synodontis njassae Foto mit Synodontis njassae Foto mit Synodontis njassae Foto mit Synodontis njassae Foto mit Synodontis Njassae Foto mit Synodontis njassae

Haltung

Um diese Aquariumfische aus dem Malawisee artgerecht halten zu können, ist ein Becken mit mindestens 500 Litern Volumen nötig. Im Gegensatz zu anderen Synodontis-Arten, handelt es sich hier um eine Art, bei denen die Individuen außerhalt der Paarungszeit Einzelgänger sind. Deshalb kann auch im Aquarium eine solche Haltung erfolgen. Um eine Gruppe halten zu können, sind Aquarien von mehr als 1.000 Liter nötig.

Dieser Fiederbartwels erreicht eine maximale Länge von ca. 20 cm.

Die Einrichtung sollte aus einem Bodengrund aus Sand bestehen, sowie zahlreichen Steinen, die Höhlen und Rückzugsmöglichkeiten für die Fische bieten.

Bei den Wasserwerten bevorzugt Synodontis njassae die üblichen Werte des Malawisees: pH-Wert zwischen 7.5 und 8.5, Gesamthärte zwischen 5 und 15°dGH und eine Wassertemperatur zwischen 24 und 26°C.

In ihrer natürlichen Umgebung durchsuchen die Zierfische mit ihren Barteln den Bodengrund und den Aufwuchs nach Kleinstlebewesen. Es handelt sich um Allesfresser, die alle gängigen Zierfischfuttersorten annehmen.

Bezeichnungen

Im englischen Sprachgebrauch wird Synodontis njassae auch als Malawi squeaker zu Deutsch Malawi-Quietscher bezeichnet.

Nachzucht

Bislang ist noch keine Vermehrung unter Aquarienbedingungen gelungen. Es handelt sich bei Angeboten im Zoohandel ausschließlich um Wildfänge. Sollten S. njassae als Nachzucht angeboten werden, dürfte es sich um andere Arten oder Hybriden handeln.

Haltungsbedingungen

Um Synodontis njassae (Njassa-Fiederbartwels) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 24° bis 26°C
  • pH-Wert: 7.5 bis 8.5
  • Gesamthärte: 5° bis 15° dGH
  • Mindestaquariengröße: 500 Liter
63
Einrichtungsbeispiele