Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.535 Usern, die 9.182 Aquarien, 35 Teiche und 60 Terrarien mit 167.070 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!

Hyphessobrycon procyon im Aquarium halten

Einrichtungsbeispiele für Procyon-Salmler

Kein Bild vorhanden!

Wissenswertes zu Hyphessobrycon procyon

Herkunft

Bei Hyphessobrycon procyon (Procyon-Salmler) handelt es sich um einen Süßwasserfisch aus der Familie Echte Salmler (Characidae), die ursprünglich aus Südamerika stammt. Dort ist er in Brasilien im Rio Aripuanã zu finden.

Es handelt sich um eine echte Rarität, die nur sehr selten im Zoohandel zu finden ist. Erst 2016 wurde diese Art entdeckt.

Aussehen

Der Procyon-Salmler hat einen schlanken, seitlich zusammengedrückten Körper, der eine Länge von etwa 3-4 cm erreichen kann. Die Grundfarbe des Körpers ist ein blasses Silber, das an den Seiten in ein helles Gelb übergeht.

Charakteristisch für den Hyphessobrycon procyon sind die neonblauen Streifen, die entlang der Längsseite des Körpers verlaufen. Diese Streifen sind von einem schmalen, schwarzen Rand begrenzt, der ihnen ein markantes Aussehen verleiht. Der Kopf ist ebenfalls silbrig mit einem blauen Streifen über dem Auge und einem schwarzen Streifen durch das Auge.

Die Flossen des Hyphessobrycon procyon sind transparent mit blauen Rändern, die Schwanzflosse hat eine markante schwarze Spitze.

Haltung

Um diese Aquariumfische aus Südamerika artgerecht halten zu können, sind Aquarien geeignet, die mindestens 112 Liter fassen und eine Kantenlänge von mindestens 80 cm haben.

Die kleinen und sehr friedlichen Fische benötigen ein Aquarium, das mit einer dichten Hintergrundbepflanzung und Wurzeln so eingerichtet wird, dass viele Rückzugsmöglichkeiten und Verstecke entstehen, aber genügend Schwimmraum zur Verfügung steht. Der Bodengrund sollte eher dunkel gehalten werden.

Es sollten mindestens 5, besser 10 Exemplare dieser bis zu 4 cm großen Salmler als Gruppe gehalten werden.

Hyphessobrycon procyon fühlen sich bei folgenden Wasserwerten am wohlsten: Gesamthärte zwischen 2 und 15°dGH, pH-Wert zwischen 6 und 7.5 und Wassertemperaturen zwischen 22 und 28°C.

Es handelt sich um Allesfresser, die an alles gängige Zierfischfutter gehen. Es sollte aber zumindest gelegentlich Frost- und Lebendfutter gegeben werden.

Nachzucht

Die Nachzucht der Freilaicher ist in der Aquaristik bereits gelungen. Als Laichräuber sollten die Elterntiere nach der Eiablage aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Nach dem Freischwimmen können junge Procyon-Salmler mit Staubfutter oder frisch geschlüpften Artemianauplien großgezogen werden.

Haltungsbedingungen

Um Hyphessobrycon procyon (Procyon-Salmler) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Aquarien hergestellt werden können.

  • Wassertemperatur: 22° bis 28°C
  • pH-Wert: 6.0 bis 7.5
  • Gesamthärte: 2° bis 15° dGH
  • Mindestaquariengröße: 112 Liter