Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.764 Aquarien mit 153.713 Bildern und 1.879 Videos von 18.250 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Beispiel 1617 von Sonja Möller

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
Hamburg / Germany
Aquarianer seit: 
Oktober 2004
Aquarium Hauptansicht von Becken 1617

Beschreibung des Aquariums

Grösse:
130*40*45 = 235 Liter
Letztes Update:
27.11.2005
Besonderheiten:
Abdeckung besteht aus zwei getrennten Glasscheiben, so daß der vordere Teil leicht herausgenommen werden kann

Dekoration

Bodengrund:
Aquarienkies, 1-3 mm Körnung
Aquarienpflanzen:
Cryptocoryne ciliata, Javafarn, Indischer Wasserfreund
Pflanzen im Aquarium Becken 1617
Pflanzen im Aquarium Becken 1617
Pflanzen im Aquarium Becken 1617
Weitere Einrichtung: 
Steine, eine Holzwurzel, eine Kunststoffwurzel (die Mangrovennachbildung rechts im Hauptbild)

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Arcadia-Aufsetzleuchte mit drei Leuchtstoffröhren 36W, 1200mm, Durchmesser: 26mm
Filtertechnik:
Eheim-Außenfilter 2222/2224, Diffusor
Weitere Technik:
Ein 150 W Heizstab

Besatz

5 Tetraodon Biocellatus, ein Tetraodon Nigroviridis (Jungtier, momentan 1cm groß, wird später bei Unverträglichkeit umgesetzt), 4 Silbermollys (Weibchen), 5 Goldringelgrundeln, 2 Glasgarnelen
Besatz im Aquarium Becken 1617
Besatz im Aquarium Becken 1617
Besatz im Aquarium Becken 1617
Besatz im Aquarium Becken 1617

Wasserwerte

NO2 = 0
NO3 = 10 mg/l
KH = 7
GH = 32
Leitwert = 5 - 8 mS/cm
ph = 8 - 8,5

Futter

Schnecken, gekochte Nordseekrabben mit Panzer, Muschelfleich, Rote und weiße Mückenlarven, Bachflohkrebse, lebende Glasgarnelen, Wasserflöhe, gelegentlich roher Fisch, für die Mollys zusätzlich: Flockenfutter (außerdem massenhaft Algen)

Sonstiges

Das Becken existiert seit Juni 05. Der Salzgehalt ist nicht konstant, sondern unterliegt gewissen Schwankungen. Wasserwechsel: alle 14 Tage, 40 l.
Um regelmäßiigen Schneckennachschub zu garantieren, existiert eine Schneckenzucht in einem Süßwasseraquarium.

Infos zu den Updates

27.11.05

User-Kommentare

Benjamin Hamann am 25.10.2010 um 23:37 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schöne Tiere die du da pflegst! GIbt es das Becken in der Konstellation noch? ...vielleicht gibst du ja mal ein Update? ;-)
lg benni
ml69 am 20.09.2008 um 17:03 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
sehr schön die kufis
Minzi am 18.06.2007 um 13:53 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Sonja,
endlich mal ein Becken, in dem sich die Kugelfische auch wohlfühlen können. Leider sieht man sie oft als "Exot" in irgendeinem Gesellschaftsbecken rumdümpeln. Sehr löblich ist vor allem Deine Fütterung. Ich würde noch eine schöne Rückwand stellen.
Gruß Stefan
rot08 am 29.01.2007 um 20:50 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
Servus..
Dein Becken sieht recht gut aus. Gefällt..
Alle beiden Arten werden regelmäßig im Zoofachhandel angeboten und sind Typische BRACKWASSERFISCHE. In Süsswasser gepflegt sind sie krankheitsanfällig und wachsen schlecht. Untereinander und gegen Artfremde Fische sind sie fast immer vollkommen friedlich. Die Gefahr wächst, wenn sich die Fische anfangen zu langweilen.
Die Tetraodon nigroviridis werden max 15 cm groß und benötigt viel Schwimmraum.
Bei Brackwasser kannst Du allerdings Abschied von der Pflanzenwelt nehmen, es sei denn, Du besorgst Dir recht wiederstandskräftige gegen Salz. Brackwasser schwankt zwischen 1.005 und 1.010 gemessen mit dem Salzmesser...
Gruß Jens und weiterhin viel Spaß mit den Kugeln..
Sonja Möller am 28.11.2005 um 07:01 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Stefan,
die Kugelfische sind erstaunlich liebe Tiere. Vor den recht frechen Silbermollys haben sie Respekt und auch den Grundeln haben sie bislang keine Bosheiten angetan. Auch innerartliche Aggressionen sind kaum zu beobachten. Allerdings werden sie auch immer ausreichend gefüttert... Wie das mit dem Nigroviridis wird, muß man abwarten und ihn notfalls später in ein eigenes Becken umsetzen. Ziemlich seltsam finde ich, daß die beiden Glasgarnelen nicht aufgefressen werden. Eigentlich waren auch sie "Futtertiere" und alle anderen Garnelen werden konsequent verspeist.
Es grüßt
Sonja
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Sonja Möller das Aquarium 'Becken 1617' vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 19.09.2005
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Sonja Möller. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Rhinogobius (nagoyae) formosanus
von Ferrika
250 Liter Asien, Australien
Aquarium
Smaugs Einöde
von AjakAndi
280 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 5225
von Ralf Schmitz
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
Aufgelöst 2018 Becken 33929 Wald im Nebel
von Ceylon
250 Liter Asien, Australien
Aquarium
Naturaquarium
von gcs
200 Liter Asien, Australien
Aquarium
Irgendwo in Asien
von DerImperator
240 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 1229
von André Thiel
200 Liter Asien, Australien
Aquarium
Asiatischer Bach
von Aquajonas
200 Liter Asien, Australien
Aquarium
Blue-Eyed Angels (nur noch Beispiel)
von Nick3
200 Liter Asien, Australien
Aquarium
Aqua Asia ++Nur noch als Beispiel++
von Thomas Ahrens
190 Liter Asien, Australien
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Gute Qualität L046 Zebra Pleco.
BIETE: Gute Qualität L046 Zebra Pleco.
Preis: 50.00 €
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partnershop