Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.587 Aquarien mit 149.475 Bildern und 1.723 Videos von 17.931 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Beispiel 10326 von Axel Dworak

OfflineBeispiel
Kein Userfoto vorhanden
Aquarianer seit: 
2008
frontansicht

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Grösse:
160x60x60 = 576 Liter
Letztes Update:
16.10.2008
seitenansicht
rechter teil
linke seite
Aquarium Becken 10326

Dekoration

Bodengrund:
feiner sand
Aquarienpflanzen:
viele javafarn und anubia
Weitere Einrichtung: 
lochgestein ca 60 kilo

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
2x 54 watt t5 leuchten
von 8:00 bis 11:00 und von 13:00 bis 21:30
anschließend mondlichtbeleuchtung bis 23:00
Filtertechnik:
1x eheim thermofilter professionel II 2128
1x außenfilter 1400l/h mit uv filter

Besatz

fische:

aulonocara Eureka 1/1
aulonocara cobue 1/1
aulonocara red rubin 1/1
aulonocara jacobfreibergi 1/1
aulonocara fire físh 1/1
copadichromis azereus, mbenji 1/1
copadichromis yellow fin mloto 1/1
dimidiochromis compressiceps 1/1
labidochromis caeruleus L. sp Yello 1/3
protomelas aeniolatus boadzulu 1/1
pseudotropheus crabro 1/1
ancistrus wels 3 stück

krebse:

cherax hoa creek
(leider nur mehr ein männchen)

cherax orange tip 1/1
handfütterung
ihre höhle in einem stein
hoa creek auf futtersuche
pseudotropheus crabro beim umgraben
dimidiochromis_compressiceps noch nicht in farbe
ein paar yellows
warten auf futter
Besatz im Aquarium Becken 10326

Wasserwerte

Temp: zw. 26 und 28 grad
Ph: 7,5 - 8
nitrit: nicht feststellbar
nitrat: nicht feststellbar
Karbonathärte : 13°KH
Gesamthärte : 12°GH

wasserwechsl: einmal in der woche ca 30%

Futter

Futter:

Fische:

Organix söll: colour flakes, veggie flakes, cichlid flakes und flakes.

ab und zu bekommen sie lebendfutter oder frostfutter.
einmal die woche haben sie einen fastentag.

krebse:

jbl novo crabs.

ab und zu gekochtes gemüse oder welstabletten

Sonstiges

das aquarium läuft seit april 2008 sehr gut. es sind fast keine rivalitäten zu beobachten, außer die tiere befinden sich in der balzzeit.

die fische teilen sich sogar die höhlen mit den krebsen.
ab und zu schnappt zwar ein krebs nach ihnen, aber ich schätze nur als drohung.

ein rückwand habe ich nicht, da das aquarium als raumteiler zwischen wohnzimmer und gang steht.

über kommentare und verbesserungsvorschläge würde ich mich freuen!!

User-Meinungen

Malawi-Guru.de schrieb am 12.10.2008 um 20:49 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
Hallo Axel....
Für die Grundidee und der Optik verpasse ich dir auch sofort mal 4 Punkte...
Einige Barsche aus deinem Besatz werden schon heftig groß ...denke wenn du mal eine Jury Bewertung anstrebst wirst du dies bestimmt mitgeteilt bekommen.
Aber da ich auch kein Großmeister bin...soll dies nur als Hinweis dienen...
wegen der Aulos.....ganz ehrlich scheiß egal ob die sich untereinander Paaren..habe auch verschieden im Becken und da ich kein Züchter bin......und keine aus dem Becken kommen bzw. überleben.....ist das absolut nicht dramatisch...(meine Meinung)!!!
Allerdings was die Jury schreibt, das keine in den Handel oder weiterkommen sollten ist klar...da es Hybriden wären und in der Natur sowas ansich nicht passieren kann...!!!
Eher mach ich mir Sorgen weil das Becken so zwischen den Räumen steht und ohne Rückwand und auch wegen der wenigen Aufbauten..könnte es passieren das deine Barsche scheu werden....oder Stress zeigen...aber da hast du ja schon einiges zu geschrieben.....
Diese Art Welse gehören da nicht rein.....aber gut...haste ja auch was dazu geschrieben...wegen der Krebse.....keine Ahnung kenne mich da net so aus..aber denk da hörst du bestimmt was von der Jury..wie was warum....!
Insgesamt Klasse und Optisch schön....
Weiter so..und man lernt ja nie aus;-))
Lg
Florian
Axel Dworak schrieb am 12.10.2008 um 19:50 Uhr
Bewertung: - keine -
danke marco für deinen kommentar.
1. ich mach mir beim nachwuchs der fische keine sorgen, denn bis jetzt hat kein jungtier überlebt und fast ständig brütet ein weibchen junge aus.
2. bei dem fischbesatz hab ich mich ganz auf die meinung im fachgeschäft verlassen. kann ich jetzt leider auch nicht mehr ändern. hoff das er nicht zu groß wird.
3. das becken ist nicht so hell wie es auf den fotos wirkt. ich habe die fotos sehr hell fotografiert, damit man alles genauer erkennt.
meiner meinung nach sind die fische nicht wirklich stress von außen ausgesetzt, da wir immer nur am abend daheim sind und nicht ständig direkt davor vorbeigehen. die fische wirken auch nicht verschreckt oder verstört.
4. ich weiß das krebse nicht unbedingt in ein malawibecken gehören, aber von den wasserwerten sollte es eigentlich schon stimmen. hab sie nach den wasserwerten ausgesucht.
für die welse habe ich (was man auf den fotos nicht sieht, weil ich immer nur von vorne fotografiert habe, da im gang nicht genug platz war um gut zu fotografieren) eine wurzel im becken.
das mit der rückwand auf der linken seite ist eine gute idee. müsst mich noch umschauen wie ich die am besten einbaue.
lg axel
Marco Vasev schrieb am 24.09.2008 um 16:13 Uhr
Bewertung: - keine -
hi axel,
also dein becken sieht mal nich schlecht aus, aber es is nich alles gold was glänzt. is nich bös gemeint, die anfänge sind nicht schlecht.
1. du hast zu viele aulonocara arten im becken. die gefahr das sie sich kreuzen ist zu hoch. sollten sie das tun, überlasse die jungfische dem dimidiochromis.
2. das wäre schon der nächste kritikpunkt, glaube ich, denn für die dimidiochromis ist das becken glaub ich zu klein, wenn ich mich recht erinnere. die werden so an die 25-30 cm groß.
3. dein becken dient als raumteiler, was den fischen wiederum zu den im becken eh schon wenigen versteckmöglichkeiten auch noch den rückzug zwischen rückwand uns lochgestein unmöglich macht. das heißt sie sind im schlimmsten fall ständigem stress von aussen und innen ausgesetzt. zudem schein mir das becken relativ hell, was vielleicht durch den hellen sand sein könnte. in dem fall versuch mal die röhren mit fliegengitter ein bisschen zu dimmen. kann aber auch sein das das nur durch fotografieren kommt.
4. die welse und die krebse passen nich wirklich da rein, sind eigentlich andere wasserwerte gewöhnt und benötigen zum teil holz zur verdauung und pflanzliche nahrung, wie auch die pseudotropheus.
aber dein becken gefällt mir, vielleicht könntest du den teil des beckens, welches an der wand steht und eine längsscheibe zu 1/3 oder so mit na slbstgebauten rückwand verkleiden, ist auch ideal um die technik zu verstecken. tipps gibt es hier genug
gruß marco
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Axel Dworak das Aquarium 'Becken 10326' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
25964 Aufrufe seit dem 02.09.2008
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Axel Dworak. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Aquarien mit Hemigrammus rodwayi (Goldtetra)
Aquarien mit Hemigrammus rodwayi (Goldtetra)
Hier findest du alle wichtigen Infos und viele Beispiele für die Einrichtung eines Aquariums für Hemigrammus rodwayi (Goldtetra).
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 7904
von Frendy
576 Liter Malawi
Aquarium
Becken 17833
von wd1965
576 Liter Malawi
Aquarium
Becken 4982
von Dicker1904
576 Liter Malawi
Aquarium
Malawi Wohnzimmer (aufgelöst)
von Zigermandli
576 Liter Malawi
Aquarium
Becken 1230
von Torsten Krohn
576 Liter Malawi
Aquarium
Becken 2132
von Steve Röhning
576 Liter Malawi
Aquarium
Becken 3409
von Jochen Engelmann
576 Liter Malawi
Aquarium
Becken 2802
von Jan Metschurin
576 Liter Malawi
Aquarium
Becken 8330
von cichliden-aquarium.de
576 Liter Malawi
Aquarium
Faszination Malawi
von chR576
576 Liter Malawi
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Tateurndina ocellicauda(Schwanzfleckschläfergrundel)
BIETE: Tateurndina ocellicauda(Schwanzfleckschläfergrundel)
Preis: 5.00 €
Neolamprologus leleupi
BIETE: Neolamprologus leleupi
Preis: 5.00 €
Labidochromis caeruleus Kakusa
BIETE: Labidochromis caeruleus Kakusa
Preis auf Anfrage
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
31.128.012
Heute
2.484
Gestern:
10.965
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.587
17.931
149.475
1.723
1.046
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für HMF-Filter