Die Community mit 19.156 Usern, die 9.102 Aquarien, 29 Teiche und 31 Terrarien mit 162.706 Bildern und 2.362 Videos vorstellen!

Aquarium Beispiel 2085 von Christoph Werner

Beispiel
Ort / Land: 
A-8010 Graz / Österreich
Aquarium Hauptansicht von Becken 2085

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Größe:
150x50x60 = 450 Liter
Letztes Update:
17.12.2006
Aquarium Becken 2085

Dekoration

Bodengrund:

Feiner, etwas hellerer Sand

Aquarienpflanzen:

2x Javafarn

2x mittelhohe Anubias

Weitere Einrichtung: 

Kroatisches Küstengestein

Dekoration im Aquarium Becken 2085
Dekoration im Aquarium Becken 2085
Dekoration im Aquarium Becken 2085

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

2 Aqua Medic HQ Dampflampen 70 Watt

von 9 Uhr bis 20 Uhr

Filtertechnik:

1 Eheim Thermofilter Professional II 1050l/h

1 Eheim Innenfilter Powerline 1200l/h

Weitere Technik:

Elektronisch über Magnetventil gesteuerte CO2-Düngeanlage, nachgerüstet mit einer labortauglichen pH-Sonde

Besatz

ca 10 Synodontis multipunctatus

0/8 Pseudotropheus msobo heteropticus (Jungtiere)

1/3Aulonacara Hueseri

2/6 Labidochromis caeruleus (Jungtiere)

1/1 Taiwan Reef

Besatz im Aquarium Becken 2085
Besatz im Aquarium Becken 2085
Besatz im Aquarium Becken 2085
Besatz im Aquarium Becken 2085
Besatz im Aquarium Becken 2085

Wasserwerte

Temp: 26, 3°

KH 12

pH 7, 6

Nitrit 0

Futter

Artemia tiefgefroren

Tetra Rubin Flocken

pflanzliches Granulat ( Von meinem Händler hergestellt)

Gurkenscheiben

hin und wieder aufgeknackste Turmdeckelschnecken

Infos zu den Updates

Hab den Fischbesatz deutlicher verändert.

Die neuen Lampen sind ein Wahnsinn!!!

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Tilo Schmiedl am 18.01.2006 um 21:40 Uhr

Bitte KEINE Schmerlen!

Die haben bei diesen Wasserwerten gar nichts im Becken zu suchen. Die Schnecken werden bei mäßiger Fütterung auch von den Malawis gefressen (ein hungriger Barsch frisst so ziemlich alles) und je weniger Futter den Boden erreicht, desto weniger Nahrung bleibt für die Schnecken. In einem stabil laufenden Becken werden die Schnecken langfristig in Grenzen gehalten.

Schmerlen brauchen wirklich, wirklich weiches, saueres Wasser.

Gruß, Tilo

Jens Zinder am 18.01.2006 um 19:00 Uhr
Bewertung: 10

Hallo

erstmal schönes becken. Gegen dein schneckenproblem versuche es mal mit schmerlen die fressen schnecken. kannst ja mal schreiben obs geholfen hat

Tschau Jens Zinder

Tilo Schmiedl am 17.01.2006 um 23:15 Uhr
Bewertung: 4

Hallo Christoph,

Optisch ein recht ansprechendes Aquarium, großzügige Steinaufbauten und flotte Filterung.

Die CO²-Anlage ist allerdings keine so gute Idee im Malawibecken. Erstens versaut sie dir den pH (der sowieso höher sein sollte) und zweitens sind Anubia und Javafarn sehr anspruchslos. Die wachsen auch ohne Düngung und bei weniger Licht (eine Röhre würde leicht reichen). Der eigentliche Kritikpunkt aber ist der Besatz. Bei drei Aulonacaraarten ist eine Kreuzung der Arten sehr wahrscheinlich, zumal jeweils nur ein Weibchen pro Art vorhanden ist, sicher nicht jedes Männchen ein Revier verteidigen kann und es damit für das eigene Weibchen faktisch nicht existent ist. Es sind auf die Beckengröße auch zu viele verschiedene Arten vertreten. Ich würde dir unbedingt raten, die Anzahl der Arten zu reduzieren und stattdessen den Böcken einen deutlichen Weibchenüberschuß zu spendieren.

Auf die Beleuchtungspause würde ich verzichten, aber da scheiden sich ja die Geister.

Nichts desto trotz im Ansatz ein gutes Becken, wenn du nochmal über Co² und Besatz nachdenkst.

Gruß, Tilo

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Christoph Werner das Aquarium 'Becken 2085' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 2085' mit der ID 2085 liegt ausschließlich beim User Christoph Werner. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 15.01.2006