Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.815 Aquarien mit 155.193 Bildern und 1.937 Videos von 18.382 Aquarianern vorgestellt

Aquarium Beispiel 1239 von Torsten Nikolaus

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
Kirrweiler / Deutschland
Aquarianer seit: 
1994,seit 4/2005 Malawi
Aquarium Hauptansicht von Becken 1239

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Grösse:
120x50x50 = 300 Liter
Letztes Update:
18.11.2005
Besonderheiten:
Wulstverklebt, 12mm Glasstärke

Beckenkanten oben und unten mit Edelstahlfolie(matt) abgeklebt
Frontansicht

Dekoration

Bodengrund:
35 kg AQ-Sand der FA.Aquadesign
Aquarienpflanzen:
3xValisneria, 2x thailändische Hakenlilie
Weitere Einrichtung: 
3Kg Withe-Black Quarzgestein, 5Kg Red-Withe Quarzgestein, 5 Kg Roter

Schiefer, ca 12kg rotes Gestein aus dem Pfälzer Wald als Grottenpuzzle

zusammengeklebt mit AQ-Silikon, 4 Wochen gewässert
Steinaufbauten

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Hängeleuchte 4x39 W, 2 Röhren außer Betrieb, 2xJBL natur auf 70% gedimmt .

Beleuchtung dimmt sich von 9Uhr30-10.00 auf 70% u. von 21.30-22.00

von 70% auf 0% runter.Ab 22.00-01.00 Mondlicht über Kaltlichtkatode.und

von 7.00-9.30 , Dimmung wurde ein Chip mit Pufferung von 70% Lichtstärke

eingebaut, wodurch bei einen Stromausfall immer nur die eingestellte Helligkeit erreicht wird.
Filtertechnik:
Eheim Proff. 1050 Liter / h, Filtermaterial, Turboperlen, Syporax, Efisubstrat,

Filterwattepadd, HMF über Eck eingeklebt, dahinter Strömungspumpe der FA

Hydor 1200Liter /h.
Weitere Technik:
Jäger Regelheizer 300 Watt auf 27C eingestellt, Überwacht durch ext.

Digitalthermometer gefühlt mittlerer Wasserstand, Eheim Futterautomat

1xtäglich 1 Auswurf für den kleinen Hunger zwischendurch

2 Glasscheiben 1, 20mx15cm als Abdeckung mit Autoscheibenfolie schwarz

abgetönt.

11 Watt UVC -Klärer
HMF über Eck,Strömungspumpe,Heizer,Ph Elektrode
HMF;Steinaufbauten aus roten Schiefer
Eheim,UVC,Dimmsteuerung
Glasabdeckung,Futterautomat,Wasserkühlung,Beleuchtung
Ph-Messung

Besatz

1/4 Melanochr. Auratus

1/5Ps. Socolofi

1/2 Ps. Zebra red/blue + ca 15 Jungtiere
Auratus,Zebra,Socolofi
Besatz im Aquarium Becken 1239
Besatz im Aquarium Becken 1239
Besatz im Aquarium Becken 1239
Besatz im Aquarium Becken 1239
Besatz im Aquarium Becken 1239
Besatz im Aquarium Becken 1239

Wasserwerte

Ph 8, 2 , Kh 11, Gh 14, NO3= < 10, NO2 nicht messbar

Wasserwechsel pro Woche ein Drittel

Futter

Spirulina Chichlidengranulat

Frostfutter Tropic Mix

Malawi Flockenfutter

Gurke

Spinat

Täglich Multivitamintropfen, sowie V-Max Gel bei Frostfutter, Chichlidenflocken rot/schwarz 1.Mal gefüttert, fressen wie verückt, Schwarze Mückenlarven( Frost), lebende Artemia, Weiße Mückenlarven 1-2 mal pro Woche.

Sonstiges

Dieser Besatz war 3 Monate in meinen vorherigen Becken aus welchen

auch die bestehenden Bewertungen resultieren.

Infos zu den Updates

3.5. Auratus Mann sieht ein wenig blaß aus und ist viel in der Höhle,

Licht etwas runter gedimmt, Auratus zeigt sich jetzt öffter, war ihm woll zu hell, ist aber immer noch etwas farblos, Frisst aber normal

4.5. A-Mann hat seine Farbe wieder, Steinaufbauten vorn rechts erweitert.

Das geschlecht der Zebras wurde bestimmt , es handelt sich um ein Männchen(Eiflecke an der Analflosse) und 2 Weibchen.

5.5.Spinatfutter abgesetzt, besteht kein Interesse, sowie Gurke wird

ignoriert.

6.5. Beleuchtung wurde um 50% gedimmt, hoffentlich genügts den Pflanzen.

6.5. Beckendaten neu berechnet, nach Abzug der Deko bleiben Netto

195 Liter ca.

7.5. Elektronische Ph-Dauermessung installiert mit Alarm unter Ph 7, 5

zur ständigen Überwachung, Bild folgt

8.5.Algenblätter wurden als Futter abgelehnt, ab heute einmal pro Woche Lebendfutter (Artemia, wß-Mückenlarven, Wasserflöhe und was sonst noch im Angebot ist.

8.5.Beleuchtung wurde jetzt so abgedunkelt, das die Fische sich nicht mehr so oft in die Höhlen verziehen, demnächst erfolg Umbau der Leuchte auf elektronische Dimmsteuerung, gut das ich Elektrotechniker bin.Komponenten sind schon vor Ort.

Mittagspause bei der Beleuchtung entfernt, zu viel Stress mit dem ein u. aus.

Kaltlichtkatode als Mondlicht installiert, die 2 Marine-blue auf Eis gelegt.

10.5. Steinaufbauten erweitert, Bilder folgen.

13.5. Socolofigruppe um 2 Weibchen erweitert

27.5.Seitenscheiben mit Dekofolie gegen Sicht abgeklebt

30.5.UVC-Wasserklärer 9 Watt montiert, Fotos folgen

2.7.05 Ersten Nachwuchs gesichtet, ganz braun , ca 1cm groß, vermutlich Zebra, da das Weibchen nicht aus seiner Umgebung weicht.

12.7.Seit einigen Tagen 2.Nachwuchs gesichte, 1cm groß, ganz gelb, ein

Zebraweibchen.

In 3-4 Wochen zieht die ganze Meute in ein 300er AQ.

14.7.Insgesamt 5x Nachwuchs, 2 Zebraweiber + 3 Männer

7.8. Umzug ins 300er AQ.,

Alle wohl auf.Beim Umzug hat sich das Zebraweibchen von ca.12-15

Jungtieren in ihrem Maul getrennt.

19.08.Nach dem Umzug haben 2 Weibchen der Zebras überlebt, so das sich jetzt 6 Jungtiere am Leben erfreuen.

Es gibt, seit alle im größeren Becken sind, keine Raufereien mehr, im Gegenteil man könnte meinen es sind alle Weiber einer Gattung.

Die Schreckhaftigkeit ist total zurück gegangen, die Höhlen werden selten genutzt.

19.8. Vallesnerien zusätzlich vor HMF gepflanzt, HMF Matte dunkelt sich

langsam ein.

20.08. Neue Bilder eingestellt.

31.8.Steinaufbauten links erweitert, um den HMF mehr zu verdecken

Bilder folgen

2.9.neues Mondlicht montier, 12xblaue LED gedimmt, leuchte schön

dunkelblau

4.10.Seit 2Wochen schon die dritte Generation von Zebra, ich hoffe nur je höher der Besatz der"Großen"desto geringer die Überlebungschancen des Nachwuchses

18.11.05 Neue Bilder eingestellt, Handyfotos.Bessere folgen.

User-Kommentare

Torsten Nikolaus am 04.10.2005 um 18:07 Uhr
Die Meinungen vor August beziehen sich auf das Vorgängerbecken!!!!!!!!
Torsten Nikolaus am 31.08.2005 um 19:46 Uhr
Durch die Jungtiere ist das Geschlechterverhältniss längst ausgeglichen.
Torsten Nikolaus am 30.08.2005 um 08:15 Uhr
Danke für die Bewertung,muß allerdings sagen das meine Zebras sich nicht sehr
agressiv verhalten,sind vielleicht eine Außnahme.Im Gegenteil.Sie vertragen sich außergewöhnlich mit den Socolofi.Es gibt nur leichte Streitigkeiten Zebrabock gegen Auratusbock.Es sind aber reine Revierkämpfe.
Torsten Nikolaus am 07.08.2005 um 18:01 Uhr
So,heute sind alle umgezogen in ihr neues 300er AQ.Bitte um neue Bewertungen
Gerhard Schrenk am 28.05.2005 um 10:01 Uhr
Hallo Torsten,
ich finde, die Beckengröße ist grundsätzlich in Ordnung (brutto 225 / netto 195) - das sind praktisch die benätigten 200 Liter Mindestgröße.
Betreffend den Estherae und Auratus stimmt es jedoch, dass diese Arten relativ groß werden und Ihnen ausgewachsen das Becken zu klein werden wird - wer weiß? - bis dahin richtest du dir vielleicht (wie viele andere) noch ein größres Becken ein und diese Arten haben dann auch ausgewachsen ausreichend Platz. Für dieses Becken findest du später bestimmt ausreichend kleinbleibendere Mbunas.
Deine Geschlechterbestimmung bei den Estherae (blue/red) macht mich jedoch etwas stutzig - Männchen sind bei dieser Art i.d.R. von der Geburt an dunkelbraun und Weibchen orange - Weibchen haben auch Eiflecken - dies sagt leider nichts über das Geschlecht aus
liebe Grüße aus Wien
Gerhard
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Torsten Nikolaus das Aquarium 'Becken 1239' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 26.04.2005
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Torsten Nikolaus. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: