Die Community mit 19.356 Usern, die 9.135 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 164.578 Bildern und 2.464 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Back to the stones von der Steirer

BlogUserinfos
Userbild von der Steirer
Aquarium Hauptansicht von Back to the stones

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Malawi
Läuft seit:
17.07.2021
Größe:
150x50x60 = 450 Liter
Letztes Update:
20.04.2022

Dekoration

Bodengrund:

25 kg Sand 0, 5-2mm Körnung

5 kg JBL manado black wurden darunter gemischt

Aquarienpflanzen:

Keine!!!

Weitere Einrichtung:

Wieder eine Kombination aus Felsmodulen der Firma Rock Zolid und Basalt

Dekoration im Aquarium Back to the stones
Dekoration im Aquarium Back to the stones
Dekoration im Aquarium Back to the stones

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

LED - Beleuchtung von SERA.

1x in der Farbe coolwhite- 26Watt. 10000 Kelvin.

Gesteuert wird über den SERA Treiber.

Beleuchtung dimmt um 13.30 hoch und um 00:30 wieder runter.

Filtertechnik:

JBL 1502 greenline

JBL 901

Weitere Technik:

Heizstab 300 Watt

Tunze Turbelle 6045

Besatz

Chindongo saulosi 4/6

Labidochromis hongi „red top“ 3/7

Melanochromis auratus 1/3

Pseudotropheus acei 0/0/3

Besatz im Aquarium Back to the stones
Besatz im Aquarium Back to the stones
Besatz im Aquarium Back to the stones
Besatz im Aquarium Back to the stones
Besatz im Aquarium Back to the stones

Wasserwerte

pH: 8, 00

KH: 10, 00

d°H: 12, 00

NO2: 0, 00

NH2: 0, 00

NH3: 0, 00

NO3: 20, 00

Temp.: 27, 00

Futter

Tropical Malawi Flakes

Gemüse

Bananen- oder Erbsenbrei. Auf einen Stein gestrichen und 24 Stunden getrocknet.

1x die Woche wird’s Artemia als Frostfutter geben.

Da die Mbunas noch juvenil sind, erfolgt die Fütterung mehrmals täglich in kleinen Dosen.

Wenn diese adult sind, wird die Fütterung umgestellt plus Fastentage!

Sonstiges

Folgt

Infos zu den Updates

16.07.2021

Becken freigeschaltet und ein schreckliches HB eingestellt. Becken wird Zug um Zug fertiggestellt. Besatz ist für Anfang September geplant.

17.07.

Becken eingerichtet und geflutet. Sparte gewechselt sowie ein erstes, brauchbares HB

16.08.

Sparte wieder auf Malawis umgestellt. Es ist fast unmöglich, Buntbarsche aus dem Tanganjikasee zu bekommen. Also wieder Mbunas.

Die Steinaufbauten wurden noch etwas ergänzt. Die Schneckenhäuser muss ich noch entfernen.

23.8.

Nach einer Woche kann ich sagen, dass sich der Besatz sehr gut eingelebt hat. Die Buntbarsche fressen mir die Haare vom Kopf😂!

Bei den Saulosis haben sich schon mal 2 Böcke rauskristallisiert. Einer noch, dann wärs perfekt!

24.8.

Neue, zum Teil leider etwas unscharf, Bilder des Besatzes hochgeladen.

27.09.

Update Besatz. Die Hongis wurden aufgestockt.

19.10.

Leider habe ich 2 Auratus-Damen binnen 3 Tagen krankheitsbedingt verloren. Ich werde den

Besatz beobachten und wenn es den anderen weiter gut geht, wieder aufstocken

30.12.

Ein paar Daten ergänzt

04.01.22

Update Besatz

Nach einigem Überlegen sind jetzt noch 4 Aceis eingezogen. Die hatte ich schon länger am Radar.

Somit ist die Besatzplanung abgeschlossen.

19.04.

Gestern vom Urlaub zurück und natürlich gleich mal alle Becken checken. Unsere Urlaubsvertretung bzgl. Fütterung hats leider zu gut gemeint. Der Boden komplett voll mit Pellets und das Wasser hat gerochen wie eine Bio- Tonne. Also um 21.00 gleich mal einen 90%igen Wasserwechsel gemacht. Ein Acei hats leider dahin gerafft..

Nach dem WW sind gleich alle wieder mit den schönsten Farben da gestanden. Wird doch mal Zeit für einen Futterautomaten...

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
ravaka am 05.01.2022 um 11:14 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Matthias,

Tolle und gut strukturierte Einrichtung aus Basalt und Modulen. Sind die Module offen und beschwimmbar?

Recht mutig mit 4 Mbuna-Arten auf 450 Liter, aber in dem Versteck-reichen Becken kann es klappen. Viel Erfolg mit dem Projekt und stell noch ein paar Besatzbilder ein.

Beste Grüße, Stefan

der Theoretiker am 04.01.2022 um 18:58 Uhr
Bewertung: 10

Hi Matthias,

Welche aceis sind das denn, Luwala bzw. welche Population? Das war mal ein Traum von mir, ein Artenbecken mit etwas Fels, viel Sandfläche und viel Holz....

LG Matthias

der Theoretiker am 31.12.2021 um 09:12 Uhr
Bewertung: 10

Hi Matthias,

Schön wieder ein Update von Dir zu sehen.

Der krasse Felsübergang ist ja immer noch da?😉😁 Ein Tipp: Nimm etwas Montagesschaum, forme und schneide den passgenau, Fliesenkleber drauf und einkleben. Müsstest du nicht mal versiegeln....

LG Matthias

PS: Hoffe das mit der Krankheit ist nichts Ernstes. Als ich vor langer Zeit mal Malawis hatte, hats mir fast den ganzen Besatz mit Bauchwassersucht weggerafft.

Melde mich heute noch per whats app....

der Theoretiker am 28.09.2021 um 12:33 Uhr
Bewertung: 10

Hi Matthias,

ich muss meinem Vorredner rechtgeben. Bin auch immer wieder fasziniert von der schlichten Eleganz, die so eine Steinlandschaft ausstrahlt. Ist dir sehr schön gelungen. Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber: Vielleicht könntest Du die gerade abgeschnittene Kante des oberen Stein in der linken Mitte irgendwie `entschärfen`? Ansonsten top. Sind die chindongo die frühren Pseudotropheus saulosi, bei denen die Männchen blau werden? Auch die hongis sind sehr schöne Tiere.

LG Matthias

Thomas S-H am 24.08.2021 um 18:51 Uhr

Hallo Matthias!

Kenne mich zwar nicht wirklich aus in deinem See, aber so eine Steineinrichtung hat schon was!

MfG

Thomas

< 1 2 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied der Steirer das Aquarium 'Back to the stones' mit der Nummer 43739 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Back to the stones' mit der ID 43739 liegt ausschließlich beim User der Steirer. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 16.07.2021