Die Community mit 19.403 Usern, die 9.144 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.535 Bildern und 2.498 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Franks Tanganjika Becken zu verkaufen von Baghira

Beispiel
Aquarium Hauptansicht von Franks Tanganjika Becken zu verkaufen

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Tanganjika
Läuft seit:
09.03.2017
Größe:
108x45x50 = 240 Liter
Letztes Update:
13.11.2022

Besonderheiten:

Die Rückwand wurde aus Styrodur erstellt. Hierbei dienten eine 2cm Platte als Hintergrund. Darauf wurden verschiedene geschnitzte/gebrochene Steinelemente aufgebracht. Diese wurden mit Bauschaum aus dem Baumarkt verklebt. Da dieser Kleber beim Aushärten stark quillt, wurden die einzelnen Elemente mittels Schrauben vorübergehend miteinander verbunden. Nun folgten 2 Schichten Fliesenkleber, dünn aufgetragen mit einem Pinsel. Nach 2 Tagen Aushärten wurde das ganze mit einer hellgrauen Abtönfarbe grundiert. Es erfolgte ein dunkelgrauer Anstrich, welcher mit einem Lappen gewischt wurde. Der Lappen wurde dabei mit verschiedenen Grautönen benetzt und es wurde so gewischt, da?? der Untergrund nicht komplett überdeckt wird. Die wei??en Adern wurden mit einem Pinsel aufgetragen. Als letzte Schicht wurde 2 mal Epoxidharz aufgetragen. Da dieser stark glänzt, wurde er nachdem er ausgehärtet war, mit einem feinen Schleifpad leicht angerauht.

Benötigt wurden für den Bau folgende Materialien:

2 Platten Styrodur 2 cm

1 Platte Styrodur 4 cm

1 Dose Bauschaum

Fliesenkleber (am besten Flexkleber, da dieser nicht so sandet)

Abtönfarbe (Wandfarbe) wei?? und eine kleine Flasche schwarz

2 gro??e Pinsel und ein kleiner

diverse Spaxschrauben

2 Komponenten Epoxidharz

1 Schleifpad

Insgesamt habe ich ca. 70 Euro für den Bau der Rückwand investiert.

Der Unterschrank, die Abdeckung und die Lampe wurde von mir entworfen und selbst gebaut.

Das Grundgestell des Unterschrankes ist aus Spanplatte (Dekor "Erle") gefertigt. Die Türen und sonstige sichtbaren Au??enteile sind aus massiver Erle gefertigt. Der mittlere Bereich ist für die Technik und die äu??eren Elemente sind mit Glastüren versehen.

Die Aquariumabdeckung besteht ebenfalls aus einem massiven Erlerahmen mit Glaseinsatz. Dieser wurde mit einer wasserfesten Lackschicht überzogen.

Ebenfalls Eigenbau ist die Hängelampe.

Das Aquarium ist ein Sonderma?? und wurde durch einen örtlichen Aquariumbauer gefertigt. Dieses steht auf einer Ausgleichsmatte.

von der Seite
Aquarium Franks Tanganjika Becken zu verkaufen
Aquarium Franks Tanganjika Becken zu verkaufen
Aquarium Franks Tanganjika Becken zu verkaufen
Aquarium Franks Tanganjika Becken zu verkaufen
Aquarium Franks Tanganjika Becken zu verkaufen
Aquarium Franks Tanganjika Becken zu verkaufen
Aquarium Franks Tanganjika Becken zu verkaufen
Unterschrank
Aquarium Franks Tanganjika Becken zu verkaufen
Unterschrank

Dekoration

Bodengrund:

20 kg Flu??sand braun, Körnung 0.4-1, 2 mm, 5 Kg Sand schwarz gemischt mit ein paar Kiessteinen, verschiedene Muscheln wie z, B Neothauma aus dem Tanganjikasee und Weinbergschnecken. Die Weinbergschnecken wurden vor dem Einsetzen natürlich gereinigt und ausgekocht.

Aquarienpflanzen:

Pflanzen gibt es keine, sind auch nicht vorgesehen.

Rückwand Styrodur
Rückwand mit Fliesenkleber
Dekoration im Aquarium Franks Tanganjika Becken zu verkaufen

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

günstige LED Leuchte mit 2 Streifen LED wei?? und einem Streifen blau, 18 Watt. Sechs Leuchtdioden wurden mittels einer roten Folie überklebt, da mir alles ein bi??chen zu blau schien. Die Leuchte wird gedimmt, gesteuert durch einen Controller (TC 420) mit Sonnenaufgang/Sonnenuntergang Simulation.

Folgende Steuerung ist bei mir zur Zeit aktiv

Sonnenaufgang 14-15 Uhr

Die maximale Helligkeit wird gegen 15 Uhr erreicht und ist trotzdem noch auf 50 Prozent gedimmt (also 9 Watt Maximalleistung)

22.00-23.00 ist die Sonnenuntergangssimulation. Danach ist noch für eine halbe Stunde auf 1 Prozent gedimmt, bis es dann um 23.30 Uhr komplett ausschaltet.

Filtertechnik:

Eheim 2128 Thermofilter 1050 l/h

Filtermaterial:

Bio Filterbälle

Tonröllchen

2 blaue Filtermatte

Biogranulat

Filterwolle

Der Filter wird ca. alle 3 Monate gereinigt, da er schnell verschleimt. Ich gehe davon aus, dass die starke Bakterienschleimbildung im Filter durch den UV C Klärer entsteht.

Weitere Technik:

SICCE XStream-e elektronische Strömungspumpe elektronisch regulierbare Pumpe von 3.000 l/h bis 8.000 l/h

Diese wird im Dauerbetrieb bei 4500 Liter in der Stunde betrieben. Gelegentlich wird sie auf 8000 Liter hochgedreht, so das der auf dem Sand liegende Schmutz aufgewirbelt wird, um dann in den Filter zu gelangen.

UVC Klärer JBL 18 Watt

Dieser läuft bei mir im Dauerbetrieb und heizt gleichzeitig das Wasser etwas auf. Angeschlossen wurde dieser über einen regulierbaren Bypass am Ausgang des Au??enfilters.

LED Controller
JBL UVC Klärer und Steuerung Strömungspumpe

Besatz

6 Pracyprichromis nigripinnis blue neon

1/1 Altolamprologus compressiceps "gold head"

4 Neolamprologus leloupi

1/1 Lamprologus Signatus (diesen wurden aus dem Becken genommen)

6 Kuckucksbartwelse

Paracyprichromis nigripinnis blue neon
Altolamprologus compressiceps `gold head`
Neolamprologus leloupi
LAMPROLOGUS SIGNATUS
Lamprologus signatus Bock
Kuckucks-Fiederbartwels
Altolamprologus compressiceps `gold head`
Altolamprologus compressiceps `gold head`
Lamprologus signatus Bock
Paracyprichromis nigripinnis blue neon
Kuckucks-Fiederbartwels
Neolamprologus leloupi
Neolamprologus leloupi
Altolamprologus compressiceps `gold head`
Altolamprologus compressiceps `gold head`
LAMPROLOGUS SIGNATUS

Wasserwerte

Berliner Wasserwerte, 25 Grad

Futter

Tropical Flockenfutter, Frostfutter, wei??e Mückenlarven

Videos

Video Tanganjika  von Baghira (LMX69-aoic8)

Infos zu den Updates

Ein Controller (TC420) für Sonnenaufgang/Untergang wurde installiert.

1/1 Lamprologus Signatus wurden aus dem Becken genommen und Leben jetzt in einem 60 Liter Aquarium. Bisher leider noch keine Annäherungsversuche der beiden.

Nachwuchs gab es bisher bei den Pracyprichromis nigripinnis blue neons und den Kuckucksbartwelsen. Die kleinen haben nun auch ein Aufzuchtbecken bekommen. Ansonsten funktioniert alles sehr gut (Kein Algenwuchs, kein Ausfall und keine gro??en Machtkämpfe). Ab und zu behaken sich die Leloupis ein wenig, ich konnte jedoch noch nicht feststellen ob es m oder w sind.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Chris Heerwagen am 17.01.2023 um 12:13 Uhr

Die Rückwand ist sehr geil geworden, lese gerade das es verkauft werden soll, schade, hätte mir die Arbeit der letzten Monate erspart :) :)

der Steirer am 20.12.2017 um 18:12 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Frank,

dass ich dein Teil bewundere, hab ich dir ja schon mitgeteilt. Ich werde meine Bewunderung noch mit einem Klick toppen! Soviel geniale Kreativität bzgl. einer Selbstbaurückwand gehört belohnt!

Aber sag: Warum hast die Signatus rausgenommen?

lg

Matthias

Lippi am 23.10.2017 um 22:18 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Frank,

zu Deiner selbstgestalteten Rückwand kann ich nur sagen: Hammer, Hammer, Hammer. Du solltest Dir überlegen, das gewerblich zu machen!

Talent ist mehr als vorhanden!!

VG

Peter

pacho am 04.07.2017 um 10:53 Uhr
Bewertung: 10

Wurde zwar schon von einigen hier gesagt, aber die Rückwand ist mal der Hammer! Respekt!

der Steirer am 22.05.2017 um 12:27 Uhr
Bewertung: 10

Hi Frank,

deine Rückwand habe ich ja schon gelobt aber nachdem ich mir dein Video angesehen habe, muss ich schon sagen mehr Natürlichkeit geht fast nicht mehr. Echt top und wird deshalb auch belohnt

lg

Matthias

< 1 2 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Baghira das Aquarium 'Franks Tanganjika Becken zu verkaufen' mit der Nummer 33740 vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Franks Tanganjika Becken zu verkaufen' mit der ID 33740 liegt ausschließlich beim User Baghira. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 12.03.2017