Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.021 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.026 Bildern und 2.305 Videos
Wir werden unterstützt von:

Aquarium ~ Wasserflohhausen ~ von Martin L.

Userinfos
Userbild von Martin L.
Aquarium Hauptansicht von ~ Wasserflohhausen ~

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
17.3.2015
Grösse:
14x14x14 = 2 Liter
Letztes Update:
20.04.2015
Besonderheiten:
Dieses Becken ist ein kleiner Versuch das Füttern meiner Kakadubuntbarsche mit einer hübschen Schreibtischdeko zu vereinen.
Da ich in meinem zweiten Becken keine ganze Tüte Wasserflöhe füttern möchte, habe ich nach einer Aufbewahrungsmöglichkeit gesucht. Im Keller fand ich dann dieses Minibecken und schon war die Idee geboren.
Bin gespannt wie sich dieses sehr kleine Biotop entwickelt und ob sich eventuell die Wasserflöhe vermehren, sodass ich nicht ständig nachkaufen muss.
Gesamtansicht
noch beim Einrichten
Als Tischdeko ein absoluter Hingucker

Dekoration

Bodengrund:
Normaler Sand von draußen.
Körnung schätzungsweise 0, 5-1, 5 mm
mit ein paar größeren Kieseln drin

Ich habe im vorderen Teil noch zwei Deponit NutriBalls von Dennerle in den Sand gesteckt.
Aquarienpflanzen:
Lilaeopsis mauritiana - Mauritius-Graspflanze
Riccia fluitans - Teichlebermoos
Die Pflanzen
Kurz nach dem Einrichten
einen Monat nach der Einrichtung
neue Gesamtansicht
Moos auf die Filterabdeckung gesetzt
der Boden
Weitere Einrichtung: 
- kleine Steine
- ein Stück Rinde
- ein kleiner Ast

Mit Einrichtung und Filter bleiben maximal noch 2L Nettovolumen.
Die Dekoration
Die Filterabdeckung

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Ikea Lampe Jansjö
mit 3W LED
Filtertechnik:
Der selbst gebauter Minifilter besteht aus einer 6W Pumpe (aus einem alten Tischspringbrunnen), welche ich in einen Filterschwamm eingesetzt habe. Die Pumpe zieht das Wasser durch den Schwamm und stößt es vorne wieder aus.

Ich habe erst überlegt das Becken ungefiltert zu lassen. Durch die Wasserbewegung hält sich das Wasser jedoch länger und versorgt die Pflanzen besser mit Nährstoffen.
Die kleine 6W Pumpe reicht da völlig aus.
Den Filter habe ich mit Schieferplatten verkleidet. Dadurch habe ich gleich noch eine natürliche Rückwand im Becken.
Weitere Technik:
selbst gebaute Bio-CO2 Anlage aus einer Saftflasche.
Eingebracht wird das CO2 über ein kleines Lindenholzstückchen.

Verwende eine eigene Mischung (für etwa 5 Wochen):
250 ml Wasser
250 g Zucker
1 Tüte Tortenguss (klar)
2 Messerspitzen Trockenbackhefe
Der Eigenbaufilter
Die Ikea Lampe ;-)
Das Bio-CO2
Der CO2 Ausströmer

Besatz

geplant sind nur Wasserflöhe.
Vielleicht setze ich noch ein paar Posthornschnecken aus den anderen Becken dazu.

Wasserwerte

Temperatur 20-23°C je nach Zimmertemperatur und Beleuchtung

Wollte noch keinen Teststreifen dafür verschwenden.

Der pH-Wert wird so bei 6, 8-6, 9 liegen

Futter

Da die Wasserföhe noch nicht drinne sind hab ich da noch nichts ausprobiert.

Sonstiges

Wasserwechsel: Pro Woche 1 Liter Wasser
Alle 2 Wochen ein Tröpfchen V30 Volldünger von Dennerle.

Infos zu den Updates

20.04.15:
- neue Fotos
- neues Hautbild
Das Becken hat sich sehr schön entwickelt. Anfangs musste ich mindestens alle 2 Tage Wasser wechseln, da das eingesetzte Holz das Wasser stark gefärbt hat. Nun mit ausgeprägtem Pflanzenbewuchs und der Filterung hält das Wasser mind. 5 Tage. Es muss nur gelegentlich etwas nachgefüllt werden. Vor ein paar Tagen sind dann auch die ersten Wasserflöhe eingezogen. Ob sie sich vermehren kann ich noch nicht sagen. Allerdings ist die Schneckenpopulation stark am wachsen.
Desweiteren habe ich die Steinplatte die den Filter abdeckt mit etwas Moos bepflanzt. Das Moos hängt ins Wasser und versorgt sich somit selbst mit Flüssigkeit. Wenn es mir allerdings zu viel Wasser wegzieht fliegt es wieder raus.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Miss Kasimir am 04.09.2016 um 21:38 Uhr
Bewertung: 9
Hallo...
bin beim rumschauen auf dein Beckchen gestoßen....erzähl mal was es neues gibt. Ist ja voll hübsch...super Idee..
Gruß Beate
Tom am 24.03.2015 um 08:30 Uhr
Hallo,
2 Liter? Ja, selbst daraus kann man was machen. Sieht cool aus und macht sicher auch Spass.
Grüße, Tom.
der Steirer am 19.03.2015 um 17:34 Uhr
Hallo Martin,
coole Idee, die du hast!
Ich hatte ähnliches mit meinem altem 15l Quarantäne- Becken vor, was aber an meiner Regierung (was?? ein 4. Becken??) scheiterte:-)!
Gut, das du doch eine Filterung eingebaut hast. Die 2 Liter wären dir, meiner Meinung nach, schnell gekippt zudem Wasserflöhe sauerstoffreiches Wasser lieben.
Auch dürftest du die WW wohl eher alle 2-3 Tage einplanen. Soweit ich gesehen habe, betreibst du das Beckchen oben offen, da solltest du die Verdunstung mit einberechnen.
Ich bin gespannt, wie das funktionieren wird. Coole Idee allemal
lg
Matthias
< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Martin L. das Aquarium '~ Wasserflohhausen ~' mit der Nummer 31628 vor. Das Thema 'Wirbellose' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel '~ Wasserflohhausen ~' mit der ID 31628 liegt ausschließlich beim User Martin L.. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 19.03.2015
LedAquaristik.de
Aquarienkontor
HMFShop.de
Aquaristik CSI