Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.939 Aquarien, 27 Teiche und 26 Terrarien mit 159.521 Bildern und 2.142 Videos

Aquarium Kölle Zoo von Trimmy

Kein Userfoto vorhanden
Aquarium Hauptansicht von Kölle Zoo

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
20.07.2013
Grösse:
45 x 36 x 31 = 50 Liter
Letztes Update:
12.11.2013
Besonderheiten:
Dieses Aquarium steht im Koelle Zoo Heidelberg und wurde von Oliver Knott als schönes Aquascape in Szene gesetzt.
Es handelt sich bei dem Becken um einen Dennerle Scapers Tank
Eigenschaften:
-perfekte Maße für Aquascaping
-Aquarium mit den Sondermaßen 45 x 36 x 31 cm (BxTxH)
für eine besondere Tiefenwirkung
-Panoramascheibe (gerundete Front-Ecken), Glasstärke: 5 mm
-Abdeckscheibe inkl. Haltern
-wärmeisolierende Sicherheits-Unterlage
Aquarium Kölle Zoo
Aquarium Kölle Zoo
Aquarium Kölle Zoo

Dekoration

Bodengrund:
Deponit Mix
Spezial-Nährboden für Nano-Aquarien.Der Dennerle Nano Deponit Mix bildet das Fundament für prächtigen Pflanzenwuchs. Es versorgt Aquarienpflanzen mit lebenswichtigen Nährstoffen über die Wurzeln. Dieser Nährboden wurde speziell für die sensible Nährstoffsituation von Nano-Aquarien entwickelt. Es wird als unterste Schicht in einer Höhe von ca. 2 cm eingebracht.
- Plus Eisen für sattgrüne, gesunde Blätter
- Depotwirkung für viele Jahre

Nano Garnelenkies
Schöner Garnelenkies für Nano-Aquarien. Dieser tief-schwarze Garnelenkies ist speziell für Nano-Aquarien mit Garnelen-Besatz geeignet.
-Härtefrei
-Wasserneutral
-Lichtecht
-CO2-beständig
-Körner gerundet
-Körnung 0, 7 - 1, 2 mm
Aquarienpflanzen:
Zwergkleefarn (Marsilea hirsuta)
Herkunft: Australien
Höhe: Die Angaben zur Größe des Zwergkleefarns schwanken zwischen 2cm und 10cm.
Wir hatten aber auch schon emers gezogenen Exemplare mit 15cm langen Blattstielen. Unter Wasser bleibt die Pflanze aber kleiner.
Breite: Marsilea hirsuta verbreitet sich durch unterirdische Rhizome über größere Bereiche des Aquarienbodens.
Da die Sumpfpflanze aber nicht besonders schnell wächst, kann man das Wachstum gut kontrollieren.
Temperatur: Die Wassertemperatur kann in einem bereich von 18 bis 28 ° C liegen.
pH-Anspruch: Obwohl es sich um eine Sumpfpflanze handelt, kann Marsilea hirsuta auch in leicht alkalischem Wasser gehalten werden. pH 5-7, 5
Lichtbedarf: Der Zwergkleefarn benötigt viel Licht. Er sollte nicht durch andere, größere Wasserpflanzen beschattet werden.
Wachstum: Kleefarn wächst relativ langsam. Da er in viele Richtungen gleichzeitig wächst, vermehrt sich der Farn umso schneller je größer der Bestand ist.
Will man eine größere Fläche begrünen, sind für die Erstbepflanzeng mehrere Dosen nötig, wenn man nicht zu lange warten möchte.
Schwierigkeitsgrad: Die Haltung von Marsilea gestaltet sich nich allzu schwierig, wenn man den regelmäßigen Wasserwechsel nicht vernachlässigt und den Fischbestand in Grenzen hält.

Lilaeopsis brasiliensis
Lilaeopsis brasiliensis ist eine Aquarienpflanze mit sehr dichtem Wuchs, doch eine eigentliche ''Rasenwirkung'' wird nur bei sehr hoher Lichtintensität erreicht. Beim Einpflanzen im Aquarium kleine Ballen (ca. 1/8 Topf) im Abstand von wenigen cm anbringen, da die Bepflanzung so schneller zusammenwächst. Sie sollte jedoch an einer offenen Stelle ohne Schatten eingepflanzt werden, damit sie genügend Licht bekommt. Eignet sich für den Gartenteich und kann außerdem der niedrigen Salzkonzentration eines Brackwasseraquariums standhalten.
natürliches Vorkommen: Südamerika
Wuchshöhe: 4-7cm hoch und 5cm breit
optimaler Temperaturbereich: 15-26°C
Lichtbedarf: an möglichst heller Stelle im Aquarium pflanzen
pH-Toleranz: 6 bis 8
optimale Wasserhärte: sehr weich bis hart

Nymphoides sp.Taiwan
Nymphoides sp. 'Taiwan', der "Flipper-Lotos", ist eine noch nicht näher bestimmte Seekannen-Art aus dem südlichen Taiwan. Während andere Nymphoides-Arten bald Schwimmblätter entwickeln, zeichnet sich N. sp. 'Taiwan' dadurch aus, dass sie ständig Unterwasserblätter treibt. Diese sind intensiv hellgrün und etwas transparent. Eine Höhe und Breite von 25 cm ist schnell erreicht. Die Pflanze wächst so schnell, dass ein regelmäßiges Ausdünnen der Blätter erforderlich ist. Man entfernt dabei die ältesten und langstieligsten Blätter. Die Pflanze vermehrt sich durch Jungpflanzen, die am Blattstiel kurz unterhalb der Blattspreite erscheinen. Man trennt dazu einfach Blätter mit Stiel ab und lässt sie treiben.
Schwierigkeitsgrad: einfach
Verwendung: Mittelgrund
Wachstum: schnell
pH-Wert: 5 - 8
Temperatur-Toleranz: 15 - 32°C
Karbonathärte: 0 - 21°dKH
Gesamthärte: 0 - 30°dGH

Zwernadelsimse (Eleocharis sp. Mini)
Die Zwergnadelsimse benötigt gute Lichtverhältnisse um einen schönen Rasenteppisch zu bilden. Eleocharis Mini muß nicht geschnitten werden, da die Einzelnen Blätter nur 3-5cm lang werden. Diese Wasserpflanze eignet sich deshalb hervorragend für kleine Nanoaquarim.
Herkunft: unbestimmt, wahrscheinlich Zuchtform
Höhe: Eleocharis spec. 'mini' wird zwischen 3 und 5 cm groß .
Temperatur: Die Zwergnadelsimse wächst bei Temperaturen zwischen 10 und 25°C. Wärmeres Wasser wird zwar noch toleriert, aber das Wachstum ist in sauberem 20-25°C warmem Wasser am besten.
pH-Anspruch: Auch an den pH-Wert stellt Eleocharis 'mini' eher geringe Ansprüche. Werte zwischen 5, 5 und 8 sind möglich.
Lichtbedarf: Eleocharis wächst selbst bei mäßigem Licht noch zufriedenstellend. Wichtiger scheint ein möglichst nährstoffarmes Wasser zu sein. Als Pionierpflanze im Übergangsbereich zwischen Land und Wasser ist die Nadelsimse sehr genügsam. Ich habe die besten Bestände in fischfreien Aquarien gesehen, die nicht beheizt wurden und nur wenige Garnelen und Schnecken als Mitbewohner enthielten.
Wachstum: Zwergnadelsimsen wachsen zügig, wenn das Wasser nicht zu warm und vor allem nicht überdüngt ist.
Schwierigkeitsgrad: Die oben genannten Ansprüche sollten nicht allzuschwer zu erfüllen sein. Beim Kauf muss man aber darauf achten, dass man wirklich die Eleocharis parvula oder die hier angebotene Eleocharis spec. 'mini' und nicht etwa Eleocharis accicularis bekommt. Unterscheiden lassen sich die im Handel verbreiteten Arten auch vom Laien relativ leicht an der Größe. Bei Pflanzen mit mehr als ca. 12cm Höhe handelt es sich nicht um die Zwergnadelsimse E. parvula sondern meist um die gewöhnliche Nadelsimse Eleocharis accicularis. Letztere wird allerdings bis 25cm hoch und ist damit für die Vordergrundbepflanzung weniger geeignet.

Kubanisches Perlenkraut (Hemianthus callitrichoides Cuba)
Hemianthus callitrichoides ist eine der kleinsten Aquarienpflanzen der Welt, die mit ihren Millimeter-kleinen runden Blättern kriechend über den Bodengrund wächst. Wenn sie in kleinen Bündeln mit einem Abstand von wenigen Zentimetern eingepflanzt wird, breitet sie sich schnell aus und bildet einen zusammenhängenden Teppich am Boden des Aquariums. Hemianthus callitrichoides ist eine attraktive Vordergrundpflanze in kleineren Aquarien.
Herkunft: Kuba
Höhe: Oft auch als die kleinste Aquarienpflanze bezeichnet, wird Hemianthus callitrichoides 'Cuba' nur 0.5-3cm groß.
Temperatur: Perlenkraut wächst bei Temperaturen zwischen 18 und 28°C.
pH-Anspruch: Leicht suares, weiches Wasser scheint sich vorteilhaft auf die Wachstumsrate auszuwirken. Werte bis pH7, 5 werden aber durchaus toleriert.
Lichtbedarf: Damit Hemianthus callitrichoides 'Cuba' dichte Polster bildet kommt man um eine starke Beleuchtung nicht herum. Flache Aquarien eignen sich deshalb für die Kultur besser als hohe.
Wachstum: Eine CO2-Anlage sollte heutzutage eigentlich zur Standardausrüstung eines Pflanzenaquariums gehören. Auch das Kubanische Perlenkraut wächst mit CO2-Düngung wesentlich besser als ohne.
Schwierigkeitsgrad: Wenn die oben genannten Bedingungen erfüllt werden, ist Hemianthus callitrichoides 'Cuba' eine gut haltbare Aquarienpflanze. Das Einpflanzen gelingt mit dieser Meristemkultur auch wesentlich besser, als mit den Pflanzen aus Töpfen, weil man bei letzteren die Wurzeln oft nicht aus dem Substrat bekommt, ohne sie abzureißen.

Indische Rotala (Ammania sp. Bonsai)
Die echte Rotala indica ist als Aquarienpflanze noch nicht lange bekannt. Sie wird momentan unter dem Handelsnamen Ammania sp. „Bonsai“ gelabelt, aber ist anhand ihrer Blüten korrekt als R. indica bestimmt worden. Der Name Rotala indica ist in der Aquaristik zwar schon seit Jahrzehnten bekannt, aber irrtümlich für die ganz anders aussehende Art Rotala rotundifolia verwendet worden.
Das einzigartige Erscheinungsbild von Rotala indica lässt sich wohl am besten als kompakt wachsende Miniaturversion von Bacopa caroliniana beschreiben. R. indica wächst langsam; bei viel Licht färben sich die Triebspitzen und Stängel rötlich. Sie wirkt mit ihren geraden, kaum verzweigten, dicken Stängeln und rundlichen Blättern am besten, wenn sie in einer Gruppe im Vorder- oder Mittelgrund gepflanzt wird. Rotala indica eignet sich besonders für kleinere Aquarien, aber auch in großen Becken kann eine größere Gruppe dieser Pflanze sehr schön wirken. Auf gute Beleuchtung (mindestens 0, 5 W/L), CO2- und Nährstoffversorgung ist zu achten, auch sollte R. indica einen freien, unbeschatteten Platz haben.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Verwendung: Mittelgrund, Nano-Aquarium, Straße (Holland-Stil), Vordergrund Gruppe
Wachstum: mittel
Verfügbarkeit: gelegentlich im Handel erhältlich, gelegentlich von anderen Aquarianern zu bekommen
pH-Wert: 5 - 7
Temperatur-Toleranz: 18 - 30°C
Karbonathärte: 0 - 14°dKH
Gesamthärte: 0 - 30°dGH
Pflanzen im Aquarium Kölle Zoo
Pflanzen im Aquarium Kölle Zoo
Pflanzen im Aquarium Kölle Zoo
Pflanzen im Aquarium Kölle Zoo
Weitere Einrichtung: 
Afrikanisches Pagodengestein
Sehr schönes Schichtgestein, weißlich bis leicht bräunlich.
Kann das Wasser leicht aufhärten.

Legofigur , , Yoda"

künstlicher Tempel
Dekoration im Aquarium Kölle Zoo
Dekoration im Aquarium Kölle Zoo
Dekoration im Aquarium Kölle Zoo

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Scapers Light 2x 24 Watt
• Helles, lebendig-weißes Licht (8.000 Kelvin)
• Das Wasser erscheint frisch, tief und kristallklar
• Hervorragendes Wuchslicht für alle Aquarienpflanzen, aktiviert die Photosynthese
• Für üppige, prachtvolle Unterwasserlandschaften
• Inkl. Reflektor für 100% mehr Licht
• Horizontal verstellbar (360°)
Technische Daten:
Für Aquariengröße: 40-60 Liter
24 W, 8000 Kelvin, 1440 Lumen,
Abmessungen: 25 x 12 x 8 cm
Filtertechnik:
Außenfilter Scapers Flow
• Mit höhenverstellbarer und schwenkbarer Lily Pipe:
höhenverstellbar (max. 10 mm) zur Anpassung an den Wasserstand.
180° schwenkbar zur optimalen Ausrichtung der Wasserströmung.
• Flüsterleise
• Easy clean system: komplett abnehmbar, leicht zu reinigen.
• Filtermaterial inklusive, Vorfilterschwamm, Hochleistungs-Biofiltermaterial und Feinfilter-Pad
Technische Daten:
Für Aquariengröße 30-120 Liter,
Pumpenleistung max. 360 l/h, 5, 6 Watt
Weitere Technik:
CO2-Anlage Space 300
◾Wiederbefüllbare Mehrweg-Vorratsflasche 500g mit stabilem Sicherheits-Standfuß
◾Druckminderer Evolution Space
◾Zugabegerät Flipper
◾CO2 Spezial-Rücklaufsicherung
◾CO2-Schlauch Softflex, 2m
◾CO2 Langzeittest Correct +pH
◾CO2 Special Indicator
◾Schraubenschlüssel
◾Inbusschlüssel
◾PerfectPlant SystemSet

Besatz

1 Hochzuchtkampffisch (Betta splendens)

Heimat: Südostasien. Thailand und Kambodscha.
Kennzeichen: Länge 5-7 cm, Männchen farbenprächtiger, Weibchen mit kürzeren Flossen.
Haltung: Paarweise in Becken mit Schwimmpflan-
zendecke und dichter Bepflanzung. Ruhige Wasseroberfläche.
Futter: Neben kleinem Lebend- u. Frostfutter wird zumeist auch Trockenfutter akzeptiert. Temperatur: 24-30 °C
pH-Wert: 6, 0-7, 5
Gesamthärte: 2-20 °dGH






Ordnung:
Barschartige
(Perciformes)

Familie:
Fadenfische
(Osphronemidae)

Vermehrung:
Schaumnestbauer
Alter:
bis 3 Jahre

Aquariengröße:
50 Liter
Wasserregion:
oben

Schwierigkeit:
1 - Einfach
Zucht:
einfach

Einige Amanogarnelen (Caridina multidentata)

Geschlechtsunterschied

Das Weibchen hat größere Bauchtaschen und hat insgesamt eine größere Erscheinung. Es besitzt als unterstes Muster auf der Außenseite des Panzers eine Strichreihe, Männchen haben an dieser Stelle Punkte.

Aussehen

Die Garnelen sind milchig, glasig mit braunen Punkten/Strichen und einem Rückenstrich. Sie können eine Größe von bis zu 5 cm erreichen.

Alter

Die Lebenserwartung liegt bei bis zu 3 Jahren – einzelne Tiere sind auch schon 5 oder mehr Jahre alt geworden.

Vermehrung

Die Garnelen sind mit ca. 3 Monaten geschlechtsreif. Die Eier werden im Nacken des Weibchens produziert (ein dunkler Fleck ist zu erkennen). Sobald die Eier ausreichend entwickelt sind (ca. 4 Wochen), häutet sich das Weibchen und gibt Pheromone (Sexuallockstoffe) frei. Ab diesem Zeitpunkt gibt es ein wildes hin und her schwimmen der Männchen. Das Männchen hält sich am Nackenbereich des Weibchens fest und rutscht seitlich an ihr runter, um mit dem Begattungsorgane (Endopoden) ein Samenpaket an die Geschlechtsöffnung des Weibchens zu heften. Damit ist das Zutun des Männchens erledigt.

Das Weibchen presst die Eier in die Bauchtaschen, dabei werden sie durch das Samenpaket befruchtet. Mit Hilfe der Schwimmbeine werden die Eier ständig mit Sauerstoff versorgt. Nach ca. 3 – 4 Wochen schlüpfen jedoch keine fertig entwickelten Jungtiere sondern Larven, die nur einige Tage im Süßwasser überleben. Zur Weiterentwicklung benötigen sie Salzwasser.
Besatz im Aquarium Kölle Zoo
Besatz im Aquarium Kölle Zoo

Sonstiges

Weitere Bilder sowie Bilder der Entstehung sind auf Oliver Knott´s Facebookseite zu sehen.

User-Kommentare

GoreSlayer am 10.12.2013 um 16:40 Uhr
Bewertung: 10
Hey Trimmy,
Auch Dir noch einen herzlichen Glückwunsch und danke das Du dich an der KölleZoo Aktion beteiligt hast.
Vg Ingo, alias GoreSlayer
GoreSlayer am 13.11.2013 um 21:48 Uhr
Hi Trimmy, schön das sich noch jemand entschlossen hat eines der tollen Kölle Zoo Becken zu präsentieren! Wie bist an die Infos gekommen, gab es auch nur den Aufkleber und das Verkaufschild?
Vg Ingo, alias GoreSlayer
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Trimmy das Aquarium 'Kölle Zoo' mit der Nummer 27897 vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 02.11.2013
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Trimmy. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: