Die Community mit 19.062 Usern, die 9.068 Aquarien, 27 Teiche und 33 Terrarien mit 162.246 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium Beispiel 245 von Tobias Torke

Beispiel
Ort / Land: 
30519 Hannover / Deutschland
Aquarianer seit: 
2003
Aquarium Hauptansicht von Becken 245

Beschreibung des Aquariums

Größe:
200x80x60 = 960 Liter
Letztes Update:
31.12.2007
Besonderheiten:

Abdeckung, Unterbau, Inneneinrichtung (Rückwand) und Lampen habe ich selbst gebaut.

Aquarium Becken 245

Dekoration

Bodengrund:

Sand

Aquarienpflanzen:

Cryptocoryne

Pflanzen im Aquarium Becken 245
Weitere Einrichtung: 

Steine verschiedener Größen

Dekoration im Aquarium Becken 245

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Hauptbeleuchtung:

2 x 150W HQI (13000K)

2 x 39W T5 (15000K)

Filtertechnik:

Aussenfilter:

Fluval FX5

Innenfilter:

Eheim 3000l/Stunde

An der Pumpe habe ich eine Schaumstoffpatrone zur mechanischen Schnellfilterung!

Eheim 2252 als weiterer Schnellfilter

Technik im Aquarium Becken 245

Wasserwerte

Temperatur: 28, 5 Grad

PH 7

GH 12

KH 5

Futter

Frostfutter (Muscheln, Stint, Garnelen, ...)

Hikari Pellets

Sonstiges

Der wöchentliche Wasserwechsel umfasst 600 Liter.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Nico Nowotny am 15.09.2007 um 18:01 Uhr
Mojen,
nein ich selber habe keine persönlichen Erfahrungen mit Pleuro`s.Seit wann hälst Du Snakeheads? Sehr erfahren und Tierbezogen wirken deine Aussagen nicht.Der Ruf eilt diesen Channas voraus. Aber zwei Bekannte von mir bestätigen die piscivore Ernährungsweise tatsächlich. Ihre Tiere bekommen nämlich daß was sie fast ausschließlich in der Natur fressen - Fisch. Mit der Aussage"... denn sonst wüsstest du, dass die Kerle so was von schlecht von Lebendfutter weg zu bekommen sind, dass ich sehr froh bin sie mit toter Nahrung füttern zu können..." wiedersprichst Du Dir selber. Oder dein Satzbau und Ausdruck sind falsch.... Diesen Kommentar deute ich nämlich so dass deine Tiere die Artgerechte Ernährung bevorzugen.In der Natur liegen nicht überall tote Fische rum. Nein sie müssen erjagt werden!Also ich hoffe nicht daß Du froh bist deinen Tieren ein Stück Natur weggenommen zuhaben(der Jagdtrieb ist nämlich natürlich und sollte auch in Gefangenschaft gefördert werden).Daß wäre recht eigenartig und traurig zugleich oder sehe ich daß auch falsch ??Fische aus der Zoohandlung, welche gesund sind bzw in Quarantäne waren, sind riskant? Ein bischen übervorsichtig würde ich daß nennen.
Ein Dach über den Fischen ersetzt aber leider nicht die schwache Struktur der Einrichtung... Ich weiss Du bist nur Lob gewohnt aber die Leute vergessen daß Du hier keine Malawis usw pflegst sondern Schlangenkopffische. Optisch siehts ja auch aus wie ein grosser Afrikanischer See. Nur halt mit den falschen Fischen...
Alles in allem hätte ich von einem Channahalter ganz andere Aussagen erhofft. Diese wundervollen Fische sollten sich nicht dem Halter anpassen sondern der Pfleger den Fischen.
Adios
Tobias Torke am 15.09.2007 um 07:57 Uhr
Hallo Nico,
woher nimmst du dein Wissen über C. pleurophthalma? Wohl nicht aus eigener Erfahrung, denn sonst wüsstest du, dass die Kerle so was von schlecht von Lebendfutter weg zu bekommen sind, dass ich sehr froh bin sie mit toter Nahrung füttern zu können. Pleuros lebend Fisch füttern zu sollen, ist eine wenig fachkompetente Äußerung, die hier auf keinen Fall stehen bleiben sollte. Woher nimmst du diese Behauptung, was ist hier dein Argument? Den Jagdtrieb fördern oder was? Gefrorenes Futter hat nicht nur keine Nachteile hinsichtlich des Nährwerts, es hat auch bedeutende Vorteile. Einer davon wäre, dass Frostfutter keine Krankheiten übertragen kann, lebende Fische hingegen sind unter diesem Gesichtspunkt immer riskant.
Deinen weiteren Kritikpunkt kann ich ebenfalls nicht bestätigen, denn mein Becken hat erstens viele Unterstände in den Rückwänden und zweitens ist das Bild stark veraltet, d.h. eine Pflanze bildet auf der gesamten linken Beckenhälfte ein Art Dach über den Channa.
Gruß
Tobi
Nico Nowotny am 15.09.2007 um 00:31 Uhr
Bewertung: 8
Mojen,
das Becken ist wirklich sehr gelungen. Aber deine Pleuro`s werden dass leider nicht so sehen. Vieleicht täuscht ja daß Bild aber ich sehe nicht sehr viele Unterstände für die Zarten... Wurzeln würden den Tieren da eher zusagen...
Das Futterangebot solltest Du noch unbedingt um Lebendfisch erweitern da es sich beim Pleurophtalma in erster Linie um aktive Fischräuber handelt....
Adios
Klaus Kussmann am 28.08.2007 um 23:18 Uhr
Hallo Tobias
Dein Becken haut mich glatt um. Die Optik wirkt natürlich und stimmig, so dass ich dir zu dieser gelungenen Umsetzung gratulieren möchte.
Es wäre sicherlich toll wenn Du die Herstellerdokumentation hier im Forum
zur Ansicht für jeden Wissbegierigen als Download einbringen würdest,
so das auch noch in einigen Monaten darauf zurückgegriffen werden kann.
Mach weiter so!
Klaus
schmitzkatze am 29.07.2007 um 09:21 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Tobias,
Bei Deinem AQ trifft die Phrase "weniger ist mehr" vollstens zu.
Es wirkt alles sehr natürlich und diese dunklen Steine geben Deinem AQ noch dieses gewisse Etwas...
Sicherlich wirst Du in einem solch grossen AQ noch weitere Fische pflegen, als die Xenotilapias...
Gruss vom Niederrhein, Michael
< 1 2 3 4 5 6 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Tobias Torke das Aquarium 'Becken 245' vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 245' mit der ID 245 liegt ausschließlich beim User Tobias Torke. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 18.02.2004
Wir werden unterstützt von:
HMFShop.de
LedAquaristik.de
Aquarienkontor
Aquaristik CSI