Die Community mit 19.126 Usern, die 9.087 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.448 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium 540l Mbuna von Patrice

Beispiel
Ort / Land: 
Gossau SG / Schweiz
Aquarium Hauptansicht von 540l Mbuna

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
07/2012
Größe:
150x60x60 = 540 Liter
Letztes Update:
14.08.2012
Besonderheiten:

Bohrungen für den Filter Ein- und Auslauf.

Die seitlichen Scheiben sind mit einer schwarzen Folie abgeklebt, da sonst Licht von aussen in die Höhlen kommen würde.

Zwischen dem Aquarium und dem Untebauschrank ist eine 1cm Dicke Styroporplatte, um das Gewicht gleichmässiger zu verteilen. Zudem ist der ganze Boden im Aquarium mit einer 2cm dicken Styorporschicht ausgelegt, auf der dann auch die Steine aufliegen.

Aquarium 540l Mbuna
Aquarium 540l Mbuna
Aquarium 540l Mbuna
Aquarium 540l Mbuna
Aquarium 540l Mbuna
Aquarium 540l Mbuna

Dekoration

Bodengrund:

ca. 30kg Brauner Natursand (Bestellt bei Zooplus.de). Darunter eine 2cm Dicke Styroporplatte.

Aquarienpflanzen:

Gehören nicht in ein Mbuna Becken :P

Weitere Einrichtung: 

250kg Bruchsteine der Sorte "Nero Ebano" von einem Natursteinhändler hier in der Ortschaft. Die Steine sind so gestapelt, dass sie ohne zusätzliches Verkleben halten. In den Steinaufbauten befinden sich zig Verstecke, in die sich die Mbuna gerne zurückziehn.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

1x54W T5, Hagen PowerGlo, die Röhre deckt den grössten Teil des Farbspektrums ab, und ist besonders gut für Malawi-Buntbarsche geeignet. Die Röhre ist im hinteren Bereich des Aquariums angebracht, um das ganze nicht zu sehr aufzuhellen.

Die Beleuchtung ist von 15-23 Uhr eingeschaltet.

Filtertechnik:

Gefiltert wird über zwei Aussenfilter, mit einer Gesamtleistung von ca. 2500l/h. Zudem sorgt eine Strömungspumpe für eine noch grössere Umwälzung des Beckens. Die Beiden Aussenfilter sind so angebracht, dass eine Strömung durch das ganze Becken entsteht.

Die Filter:

- JBL e1500 (1500l/h)

- EHEiM Professional 3 2073 (1050l/h)

Die Strömungspumpe:

- Tunze nanostream 6045 (1500-4500l/h)

Weitere Technik:

Eine Heizung ist nicht nötig, da die Wassertemperatur so schon im Bereich von 25-26 Grad liegt.

Besatz

Ich habe mich beim Besatz für ein reines Mbuna Becken entschieden, und mich dann recht bald auf 3 Arten festgelegt. Anfangs hatte ich noch die ps. Saulosi als Favorit, habe mich dann aber doch dagegen entschieden. Nach dem ersten Besuch beim Händler meines Vetrauens habe ich mich dann recht schnell auf die Arten Lab. Yellow, Lab. sp. Mbamba und Mela. Cyaneorhabdos festgelegt. Dazu kam dann noch eine Gruppe Syno. Grandiops, die das ganze Verfollständigt haben.

Bei der Auswahl der Geschlechter habe ich darauf geachtet, und wurde mir auch so empfohlen ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Männchen und Weibchen zu achten.

Die Geschlechterangaben sind vermutungen, es kann teilweise noch nicht zu 100% sicher gesagt werden dass es wirklich so ist. Das sollt sich dann aber im Verlauf der nächsten Monate noch herausstellen, und wird dann auch hier noch korrigiert.

Der Besatz:

- 12x Labidochromis caeruleus yellow (5m/7w)

- 12x Labidochromis sp. Mbamba (5m/7w)

- 12x Melanochromis Cyaneorhabdos (5m/7w)

- 8x Synodontis Grandiops (3m/5w)

Hier kommen noch ein paar bessere Fotos

Besatz im Aquarium 540l Mbuna
Besatz im Aquarium 540l Mbuna
Besatz im Aquarium 540l Mbuna
Besatz im Aquarium 540l Mbuna

Wasserwerte

PH: 7, 8

GH: 5

KH: 9

NO2: 0

Wassertemperatur: 25-26 Grad

(Gemessen mit JBL-Tröpfchentest)

Wöchentlich 50% Wasserwechsel.

Die tiefe GH kommt durch eine Enthärtungsanlage, die hier im Haus verbaut ist.

Futter

Gefüttert wird mit einer Flocken- und einer Granulatmischung die vom Züchter, von dem ich die Fische habe speziell auf die Anforderungen der Mbuna ausgerichtet gemischt wird. Verwendet werden hierfür verschiedene Futtermischungen von Tropical, Tetra etc.

Zusätzlich gibts zwischendrin immer mal wieder (ca. 2x die Woche) Tropical Spirulina.

Infos zu den Updates

13.08.12 Alles etwas ausführlicher Beschrieben, Fotos von den Fischen folgen sobald sie sich fotografieren lassen :D

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Malawi-Guru.de am 18.08.2012 um 11:11 Uhr

Hi!

also die schwummerige Haltung ist absolut okay allerdings erkennt man kaum was hier auf den Bildern;-)))

LG

Flo

The Duke of woods am 15.08.2012 um 20:40 Uhr
Bewertung: 10

Hi Patrice,

erst mal ein herzliches Willkommen hier bei Einrichtungsbeispiele.de, und schön wieder einen Malawi-Fan begrüßen zu dürfen..

Ich finde, du hast hier ein sehr schönes Mbuna-Becken gestaltet und auch die Beleuchtung kommt selbstverständlich deinen Schützlingen entgegen. Das hast du wirklich super umgesetzt, Respekt.

Mein einziger Kritikpunkt wäre der Besatz und da im speziellen das Geschlechterverhältnis. Du solltest, wenn es dir möglich ist jeweils zwei Böcke abgeben, dann hättest du 3 tolle Gruppen, 6 Fische weniger und der Rest der Fische mehr Platz. Zu fünf Böcken pro Art, solltest du schon min. 12 Mädels dazu hocken und wenn du das hoch rechnest, ist klar, gibt dein Becken nicht her. Könnte auch sein, das sich die Labidochromis kreuzen, das solltst du beobachten, und wenn dem so ist, die Fische nicht weiter geben.

Das ist meine rein persönliche Meinung, aber soll nicht wirklich Kritik bedeuten, denn du zeigst ein, wie ich meine, vorbildliches Mbunabecken-Beispiel. Deshalb von mir auch zehn Punkte.

LG in die Schweiz,

Enrico.

Mella am 15.08.2012 um 14:30 Uhr
Bewertung: 4

Hallo

Ziemlich düster !

Aber die Felsen gefallen mir gut.

Die Fische auch. ;-)

Gruß Mella

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Patrice das Aquarium '540l Mbuna' mit der Nummer 23395 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel '540l Mbuna' mit der ID 23395 liegt ausschließlich beim User Patrice. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 11.08.2012