Die Community mit 19.366 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 164.929 Bildern und 2.468 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium mein zweites Becken von Hedylein

BlogUserinfos
Sieger Wettbewerb August 2008
Userbild von Hedylein
Ort / Land:
99831 Creuzburg / Deutschland
Betreibt das Hobby seit:
2006
ganz aktuell

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Ostafrika-Gesellschaftsbecken
Größe:
130x70x60 = 546 Liter
Letztes Update:
18.12.2010

Besonderheiten:

Abdeckung: Eigenbau aus Plexiglas das aus drei teilen besteht die hin und hergeschoben werden können, mit eingearbeiteter Futteröffnung.

Sowie einen Alurahmen mit dem das becken eingefast wurde.

Das Becken: 12mm Glas, stossverklebt, sonderanfertigung

Das becken steht auf der ehemaligen Außenmauer des Hauses die ist etwas verändert und verbreitert worden.

Rückseite des Beckens mit Sonnenreflektierender folie abgeklebt.

Becken am 1.06.08
Becken am 10.09.08
Becken am 7.12.08

Dekoration

Bodengrund:

feiner beiger Sand aus dem Baumarkt; 0, 4-0, 8mm

auf 4-10 cm höhe aufgeschüttet nach hinten steigend

ca.:80 kg

Aquarienpflanzen:

keine

Weitere Einrichtung:

Sie wurde einem Foto aus dem See so gut es ging nachempfunden deshalb auch die Wurzel da auch im Malawi oder Tanganjikasee umgestürzte Bäume oder eben Holz darin treiben.

Die Einrichtung besteht aus einer Rückwand von Pangea´Rocky 4´ .:

Ursprünglich 1600mm lang , aus dem stark strukturiertem rest hab ich mir noch 2 Modulsteine geschnitzt, ausgehölt und angepast, die so als

Überhänge und Höhlen genutz werden können,

Desweiteren habe ich 2 module von Back to natur als Felsüberhang zusammengebastelt hinter dem einem ist die Tunze untergebracht.

Wurzeln!

sie gehören grundsätzlich nicht in ein malawibecken da sie die wasserwerte beeinflußen , es sei den:

mann nehme eine schon über mehrere Jahre gewässerte(da die nicht mehr reißen ), trockne sie wieder und überstreiche sie dann mit mehreren Lagen Epoxidharz, sie kann dann keine stoffe mehr abgeben und das epoxid ist von den Rückwandselbstbauten ja schon bekannt und unbedenklich.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Hängeleuchte von Glo, mit 2x39Watt T5 Röhren mit Reflektor, ist nach den Tips von Tim weber mit einer Dimmschaltung versehen(genial, das muß mann einfach nachbauen , DANKE NOCH MAL!)

x Life Glo 6700K

x Arcadia Marine Blue Actinic

x Mondlicht (blaue LED)

Beleuchtungszeit.:

09.00-09.25 UHR Sonnenaufgang

14.00-15.15 Uhr Bewölkungsphase, Licht dimmt langsam runter und wieder hoch immitiert so ein paar regenwolken, (würd immer mal verändert und ausgeschaltet , schönes spielzeug, is nicht jeden Tag Sonnenschein)

21.30-23.00 Uhr Sonnenuntergang

22.45-01.00 uhr Mondlicht

Filtertechnik:

Eheim Professionel 2224 mit 700 l/h

Eheim Professionel 2227 mit1050 l/h, Intervallfilter

Filtermedien 2224: Tonröhrchen, gesinterte Quarzsteinchen

Filtermedien 2227: 4kg Lewatit MP 600

Rückwand als Biofilter genutzt , genaue erläuterung unter ´back to natur´der Einlauf erfolgt über2 ca.:50mm Lochbohrungen auf der unteren rechten seite , die ansaugstutzen liegen in der Ecke auf der anderen, der Auslaß erfolgt 2-3cm unter der Oberfläche ganz Links und Mittig.

Die Filterkammer ist mit Backtoballs und kleinen Mattenwürfeln bestückt.

Weitere Technik:

Jäger 300 Watt - Regelheizer in Rückwand integriert

Tetratec UVC- Klärer 400

Innenthermometer

Strömmungspumpe Tunze 4500 Liter/h (Oberflächenbewegung)

Strömmungspumpe Koralia 3600 Liter/h (mittlerer Bereich)

die Schlauchanschlüsse der einen Eheimpumpe wurden mit Hähnen und abzweigen so gebaut das ich beim wasserwechsel nur draußen im Garten per Gardenaschnellverschluß ansschließe und so be.-und entwässerung ganz leicht ohne ´sauerei´vornehmen kann.

meine 2 Pumpen und der UV Filter
Kugelhähne mit Schlauchanschluß außerhalb zum Be,-und Entleeren
meine geniale fischfalle

Besatz

XXXsynodontis multipunktatus(kukuswels)1/2 wf +3-4 f1 XXX

XXXpseudotropheus dolpin manda(erstimport-absulut rar) 1/2 wf XXX

XXXpseudotropheus msobo magunga 1/4 wf XXX

XXXcynotilapia afra withje top hara gallireya reef 2/3 f1 +3-4 f2 XXX

XXXprotolemeas taiwan reef 1/2 nz XXX

XXX potamonautes orbitanes, blaue malawikrabbe 1w XXX

Wasserwerte

Wassertemperatur beträgt 24- 26 Grad, je nach Raumtemperatur, bei bedarf schaltet die Heizung bei 24 grad ein

ph 7, 8-8, 2(hängt mit dem Wasserwechsel zusammen)

KH Wert 10

GH:ca.14 Grad dGH

Nitrat nicht meßbar.kein Meßfehler!

Nitrit nicht meßbar.

Wasserwechsel, ca.:alle 7- 14Tage , hängt mit der Futterintennsität und dem wasserverbrauch der Blumen zusammen, um die 30%.

Futter

nach eigenen Erfahrungen, und rücksprache mit vereinsmitgliedern ist zu viel abwechslungsreiches Futter , nicht förderlich , vorallem der einsatz von Frostfutter hat oft zu verlusten geführt.unser tip daher nehmt hochwertiges futter, die fische werden es euch mit farbenpracht und gesundem erscheinungsbild danken.ich füttere hauptsächlich:

Aquatic Nature Cichlid EXCEL S

Tropical Malawi

tropical spirulina 36 %

ein , zwei Fastentage die woche keine bestimmten tage, und dann nur soviel füttern was sie innerhalb von 2-3min wegfuttern danken euch die fische mit normalem Erscheinungsbild, und einer natürlichen Größe

Infos zu den Updates

´Das becken ist nicht mehr in Betrieb´

Stell es als anregung wieder ein.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
J.Co. am 01.06.2011 um 12:50 Uhr

Hallo.. Sehr schön anzusehen.. Ist deine Fischfalle ein Eigenbau oder fertig gekauft, wenn ja, welcher Anbieter?

Malawi-Guru.de am 24.08.2010 um 12:32 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Sebastian !

Ein wirklich sehr geiler Tank, und absolut phantastisch gestaltet....einfach Hammer...!!!!!

Leider nicht mehr in Betrieb wie ich lese, aber als Beispielbecken ein echter Genuss;-))

LG

Flo

LaEy am 19.03.2010 um 21:38 Uhr
Bewertung: 10

hi

eine echt schöne beckengestaltung, die enorme tiefe kommt da noch besser zur geltung.

macht einen recht harmonischen eindruck

mfg

Chris_R. am 08.03.2010 um 22:23 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Sebastian,

die Prämierung hängt da nicht zum Spaß muss ich feststellen..

Tolle Optik und schöner Besatz..

Grüße Chris

Schloe am 08.03.2010 um 19:18 Uhr
Bewertung: 10

Hallo,

wirklich ein Traumbecken, hat mich übrigens bei meiner Einrichtung inspiriert. Viel Spaß noch damit!

< 1 2 3 4 5 6 ... 8 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Hedylein das Aquarium 'mein zweites Becken' mit der Nummer 9686 vor. Das Thema 'Ostafrika-Gesellschaftsbecken' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'mein zweites Becken' mit der ID 9686 liegt ausschließlich beim User Hedylein. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 02.07.2008