Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.776 Aquarien mit 154.340 Bildern und 1.880 Videos von 18.273 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Amazon Inspire von MiCa

Userbild von MiCa
Ort / Land: 
19053 Schwerin / Deutschland
Aquarianer seit: 
2006
Aquarium Hauptansicht von Amazon Inspire

Beschreibung des Aquariums

Grösse:
80x35x40 = 112 Liter
Letztes Update:
09.10.2011
Besonderheiten:
Das Becken wird in Kürze aufgelöst, da hier lediglich noch ein Panzerwels und die Antennenwelse leben
Aquarium Amazon Inspire
Aquarium Amazon Inspire
Aquarium Amazon Inspire

Dekoration

Bodengrund:
Dennerle Deponit-Mix Langzeit-Mineral-Bodengrund

Aquarienkies 0,2 - 1,0 mm
Aquarienpflanzen:
Cryptocoryne wendtii

Das Vorkommen dieser Pflanze ist im tropischen Indien, Süd- und Südostasien sowie auf Neuguinea. Es handelt sich um Wasser- und Sumpfpflanzen. Sie bewohnt fließende Gewässer, deren Ufer sowie Restwassertümpel.

Die Cryptocoryne gehören generell zu den eher anfälligen Aquarienpflanzen.


Valisneria sp.

Im Unterschied zu den meisten anderen Aquarienpflanzen sind Vallisnerien reine Wasserpflanzen und können nicht außerhalb des Wassers leben. Sie wachsen in Bächen und Flüssen, selten in stehenden Gewässern. Sie kommen in den gemäßigten Breiten, Subtropen und Tropen vor. In der Natur besiedeln Vallisnerien Habitate mit hartem und alkalischem Wasser, oft mit pH-Werten zwischen 7 und 10. Sie sind in der Lage zusätzlich zu dem im Wasser gelösten CO2 auch den Hydrogencarbonat-Kohlenstoff für die Photosynthese zu nutzen.


Vesicularia dubyana

ist eine Moosart, die häufig in Aquarien oder Terrarien gepflegt wird. Es stammt aus Südostasien (China, Thailand, Indonesien), wo es an Flussufern sowohl innerhalb als auch außerhalb des Wassers wächst. Was die Wasserqualität angeht, ist es nicht sehr anspruchsvoll.

Als Dekorationsmittel zum Bewachsen von Moorkienholz und Steinen, als Ablaichpflanze in Zuchtbecken oder als Jungfischversteck ist dieses Moos unter Aquarianern sehr beliebt. Das breite Temperaturspektrum ermöglicht einen Einsatz in vielen Becken.

Da das Moos in Aquarien dichte Geflechte bildet, eignet es sich hervorragend als Laichmöglichkeit für kleinere Fische. Außerdem kann es viele Mikroorganismen beherbergen, so dass insbesondere Wirbellose wie etwa Garnelen der Gattung Caridina dieses häufig nach Futter durchsuchen.

Jedoch neigt das Moos zur Veralgung und mit der Zeit zersetzen sich Futterreste in den Moospolstern.


Microsorum pteropus

Er spielt in der Aquaristik eine Rolle, da er sehr gut in Aquarien gedeiht. Die Art ist im gesamten tropischen Asien weit verbreitet. Sie wächst in steinigen Flüssen und Bächen, in denen sie zeitweise überflutet steht. Man findet sie unter anderem auch auf den Wurzeln von im Wasser stehenden Pflanzen.

Er gedeiht am besten bei Temperaturen von 22 - 28 ° Celsius. man pflanzt ihn als Solitärpflanze oder in Gruppen.


Lilaeopsis brasiliensis

Rasenbildende Vordergrundpflanze (Graspflanze). Vermehrung erfolgt einfach die Seitensprosse. Zungenförmige Blätter, zu den 1 bis 2 Blättchen die Woche hinzukommen.Lilaeopsis brasiliensis kann einen sehr dichten Wuchs bilden, doch eine eigentliche Rasenwirkung wird nur bei sehr hoher Lichtintensität erreicht. Beim Einpflanzen kleine Ballen im Abstand von wenigen cm anbringen, da die Bepflanzung so schneller zusammenwächst. Sie sollte jedoch an einer offenen Stelle ohne Schatten eingepflanzt werden, damit sie genügend Licht bekommt. Die optimale Temperatur beträgt 18 - 25 ° Celsius


Salvinia auriculata

Entstammt dem tropischen Mittel- und Südamerika. Salvinia wächst in stehenden oder schwach bewegten Gewässern an sonnigen Standorten.
Unter dem Namen Salvinia auriculata werden auch andere, ähnliche Büschelfarnarten gehandelt.Die wurzelähnlichen Blätter sind gut geeignet als Laichsubstrat und als Versteck für Jungfische.
Guter Schattenspender für scheue Fische.
Entzieht dem Wasser Schadstoffe.


Egeria densa

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Dichtblättrigen Wasserpest umfasst den Südosten Brasiliens, Uruguay und Argentinien. Die Pflanze ist heute weltweit eingebürgert. Dank ihres schnellen Wachstums ist sie in der Lage, den Fischbesatz sehr bald mit ausreichendem Sauerstoff zu versorgen. Sie gedeiht auch in weichem Wasser. Die besten Wachstumbedingungen findet sie jedoch in kalkreichem Wasser mit höheren pH-Werten. Sie zählt eher zu den Kaltwasserpflanzen. Höhere Temperaturen als 26 °C verträgt sie nur kurzfristig.

Düngung wöchentlich mit EASY-LIFE ProFito
Pflanzen im Aquarium Amazon Inspire
Pflanzen im Aquarium Amazon Inspire
Weitere Einrichtung: 
Moorkienholz

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Aufsetzleuchte mit zwei T8 Röhren zu je 20 Watt
Beleuchtet wird von 11.30 - 22.00 Uhr, seit 10.1.2010 mit Aqua-Glo und Sun-Glo von Hagen. (Vorher wurde mit Ai.M Bio Lux und Sera Basic Light beleuchet)
Filtertechnik:
JBL Christal Profi i80
Weitere Technik:
Heizstab

Besatz

7x Hyphessobrycon pulchripinnis

Der Zitronensalmler ist ein Süßwasserzierfisch der Gattung Hyphessobrycon. Er wird 5 cm lang und kann 4 Jahre alt werden.
Der Zitronensalmler lebt in Flüssen und Bächen, welche Schwarzwasser aufweisen, des tropischen Südamerikas. In Brasilien, dort im Rio Tocantins.
Die Tiere sind Schwarmfische und sollten bei Aquarienhaltung in Gruppen von mindestens zehn Tieren gepflegt werden, die Haltung ist recht einfach. Der Zitronensalmler ist sehr friedlich, wichtig ist ihn nicht mit zu großen oder gar Raubfischen zu vergesellschaften, mit Garnelen kann er problemlos vergesellschaftet werden. Er kann in Becken ab 54 l gehalten werden.


8x Corydoras paleatus

Der Marmorierte Panzerwels (Corydoras paleatus) (lateinisch: palea = spreu, punktiert) ist ein Süßwasserzierfisch der Gattung Corydoras. Er kann eine Länge von bis zu etwa 7 cm erreichen und 10 bis 13 Jahre alt werden.
Der Marmorierte Panzerwels ist im Amazonasgebiet des tropischen Südamerikas beheimatet. Er ist in Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay im Rio Parana und Río de la Plata verbreitet.
Die Tiere sind Schwarmfische und sollten bei Aquarienhaltung in Gruppen gepflegt werden. Der Marmorierte Panzerwels ist friedlich und kann auch mit kleineren Fischen problemlos vergesellschaftet werden. Wichtig ist ein weicher Bodengrund (Sand), da sich die Tiere sonst die Barteln verletzen können.




3x Ancistrus sp. (Weibchen)

Der Antennenwels ist ein Süßwasserzierfisch aus der Gattung der Antennen-Harnischwelse.
Er kann eine Größe von 13 cm bis 15 cm erreichen, wobei die Weibchen etwas kleiner bleiben. Er hat eine Lebenserwartung von etwa 10 bis 15 Jahren.
Er ist ausschließlich in schnellen, klaren Gewässern des Amazonas in Südamerika zu finden, welche eine Temperatur zwischen 22 und 28 °C aufweisen. Seine Hauptnahrung besteht aus Algen und den in ihnen lebenden Mikroorganismen.

2x Microgeophagus ramirezi (1M/1W)

Der Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsch auch Schmetterlings-Zwergbuntbarsch genannt ( Microgeophagus ramirezi) ist ein Süßwasserfisch aus der Ordnung der Barschartigen. Er lebt in kristallklaren, langsam fließenden Bächen mit starker Vegetation und schlammigem Boden im Gebiet des unteren und mittleren Orinoco und den anderen Gewässern der Llanos in Venezuela und Kolumbien.

Südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsche werden 5 bis 6 Zentimeter lang. Da die Art paarbildend und territorial ist, sollten immer ein Männchen und ein Weibchen im Aquarium gepflegt werden.
Besatz im Aquarium Amazon Inspire
Besatz im Aquarium Amazon Inspire
Besatz im Aquarium Amazon Inspire
Besatz im Aquarium Amazon Inspire
Besatz im Aquarium Amazon Inspire
Besatz im Aquarium Amazon Inspire

Wasserwerte

NO3 10mg/l
NO2 0mg/l
GH 7°
KH 6°
pH 6,8°

Futter

sera FD Tubifex
sera FD Daphnien
sera Flocken-Menü
weiße, schwarze Mückenlarven (Lebendfutter)
Tetra TabiMin Futtertabletten
Tetra PlecoMin
JBL NovoPleco Chips

Sonstiges

CO2 Düngung über Dennerle CO2 Pflanzen-Dünge-Set Bio 120

Infos zu den Updates

22.07.2009, seit heute neue Beleuchtung: Aufsetzleuchte mit zwei T8 Röhren zu je 20 Watt

15.10.2009:

heute sind 6 weitere Zitronensalmler und 3 Panzerwelse ins Becken eingezogen.

Neue Bilder folgen demnächst

10.01.2010:

In den letzten Wochen sind einige Fische aus bisher unergründeter Ursache gestorben.
Es begann mit einem Zitronensalmler. Nach und nach sind dann 8! Salmler gestorben und vor wenigen Tagen der Kakadu-Zwergbuntbarsch.

Es wurden und werden wöchentliche Wasserwechsel von 15 - 25 Liter durchgeführt. Das Wasser wird mit Easy-Life (flüssiges Filtermedium) aufbereitet.
Kurz bevor das Sterben begann, habe ich auch meine Pflanzendüngung auf Easy-Life Produkte umgestellt (Easycarbo und ProFito). Ich habe mich strikt an die Dosierungsangaben gehalten.

Seit kurzem entfällt die tägliche Düngung mit Easycarbo, da die CO2 Versorgung nun durch das Dennerle CO2 Pflanzen-Dünge-Set Bio erfolgt.

- neues Hauptbild und Bilder bei Becken, Pflanzen und Fischen aktualisiert.

19.1.2010:

Zitronensalmler-Besatz wieder auf 10 Tiere aufgestockt.

20.1.2010:

Heute ist ein Paar Schmetterlingsbuntbarsche eingezogen und testweise zwei Red Cherry Garnelen, die ich von einem Bekannten bekommen habe.

Ich plane, mir in den nächsten Wochen ein Garnelenbecken einzurichten, dann ziehen die beiden um. Hab hier schon bei den Wirbellosen-Becken gestöbert und tolle Beispiele gefunden.

25.1.2010:

wieder neues Hauptbild und Bilder vom Besatz geändert bzw. neue reingestellt (SBB)

Daten zur Beleuchtung ergänzt (wie in Bewertung gewünscht).

30.04.2010:

Auch hier nach langer Abwesenheit wieder zurück.

Viel verändert hat sich jedoch nicht. Finde das Becken optimal, sowie es ist.

Die Valisnerien sind gewichen, Dafür wächst mehr von der Egeria. Hinzugekommen ist die Cryptocoryne wendtii, die bestens gedeiht und mit ihrem rotbraunen Blättern einen sehr schönen Kontrast zum Moos bietet. Selbiges beginnt inzwischen zu wuchern und muss regelmäßig gestuzt werden.

Da mein Aquarium offen ist, musste ich leider feststellen, dass meine Katzen sich gerne daraus bedienen. Und ich meine nicht am Wasser! Und ich hab mich so oft schon gwundert, wo meine Salmler abbleiben. Nun weiß ich es. Besatz hat sich wieder auf 7 Tiere reduziert. Wird auch nicht mehr aufgestockt.

Neues Hauptbild eingestellt.

09.11.2011

wie ganz oben bereits erwähnt, wird dieses Becken mur noch wenige Tage/Wochen bestehen. Aktuell suche ich nach Abnehmern für die letzten Beckenbewohner.
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User MiCa das Aquarium 'Amazon Inspire' mit der Nummer 14178 vor. Das Thema 'Amerika-Gesellschaftsbecken' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 17.07.2009
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User MiCa. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 29774
von Tadeus72
112 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 11237
von Carsten Gutsche
112 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Kleines Südamerika --wurde aufgelöst---
von Stefan J.
112 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 1654
von Alwin Schuster
112 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 7288
von Darius
112 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 1187
von Markus Gode
112 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 10500
von elmo
112 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 1730
von Alexander Goldschmidt
112 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Mein Südamerika
von Andreas Geitmann
112 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Aquarium
Becken 5848
von Michael Ahlborn
112 Liter Amerika-Gesellschaftsbecken
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für Aquariumlicht