Die Community mit 19.183 Usern, die 9.102 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.764 Bildern und 2.392 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Entlich was halbwegs schönes von mina

Beispiel
Aquarianer seit: 
August 2014
Aquarium Hauptansicht von Entlich was halbwegs schönes

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
Dezember 2015
Größe:
120 x 43 x 62 = 260 Liter
Letztes Update:
23.09.2018
Besonderheiten:

Die Beleuchtung ist mit Aluminiumrohren verlängert, Fußbodenleiste als Kiesblende

Dekoration

Bodengrund:

Kies naturfarben, 2-5mm

Eine Sandecke (für die, noch immer nicht vorhandenen, Corys)

Aquarienpflanzen:

jede Menge, u.a.

Javafarn

Rundblättrige Rotalo

versch. Echinodoren

vierblättriger Wasserstern (wächst wie verrückt)

Trügkölbchen (etwas veralgt, wächst noch nicht so gut)

Dichtblättrige Rotala

Seehrasblättrihes Trugkölbchen

Anubias

kleines Papageienblatt

Roraima Tausendblatt

unbekannter Farn

Javamoos

Roter Tigerlotus

ein grüner Lotus

Fadenalgen müssen oft entfernt werden, falls jemand Tipps hat, gerne her damit😉

Seegrasblättriges Trugkölbchen
Rundblättrige Rotala
Pflanzen im Aquarium Entlich was halbwegs schönes
Pflanzen im Aquarium Entlich was halbwegs schönes
Weitere Einrichtung: 

Mehrere Wurzeln für den Wels und als Deko, einige Steine

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

2x Aquatlantis easy LED 895mm, mit Rohren verlängert, weil sie eigendlich zu klein sind. Das Licht reicht dennoch und hat eine sehr angenehme Farbe. Sind insgesamt 7684 Lumen, was pro Liter etwa 30 Lumen ergibt.

Filtertechnik:

Eheim professional 2 Thermofilter (sehr praktisch, wegen Digitaler Temperaturanzeige, automatische Steuerung ohne zusätzlichen Heizer)

Weitere Technik:

2kg Co2 Anlage mit jbl Druckminderer und No Name Magnetventil

Technik im Aquarium Entlich was halbwegs schönes
Technik im Aquarium Entlich was halbwegs schönes

Besatz

23 Rotkopfsalmler (einer tot, einer verschwunden)

4 Koi Skalare

1 Antennenwels

geplant:

8-10 Corys

Wasserwerte

Co2 laut Dauertest 20-25mg je Liter

Sera und jbl Tröpfchentests:

PH 7, 5

Phosphat zwischen 0, 5 und 1

Nitrat 15

Nitrit unter 0, 005

Futter

Diskus Frostfutter

lebende Artemien

Tubifex Würfel

Spirulina Tabs

Rote Mückenlarven

Daphnien

Tetra Wels Tabs

sera vipagran JBL novo Grano mix klein und groß

JBL novo Bea Flockenfutter (eigentlich für die Minis im anderen Becken)

Flocken von Aquarienpflanzen.de

Sonstiges

Es ist micht mein erstes Becken, dennoch bin ich mit dem Aussehen noch nicht 100% zufrieden. Für Verbesserungs Vorschläge bin ich jederzeit offen und für Kritik (sowohl positiv, als auch negativ) ebenfalls.

Gedüngt wird täglich, momentan mit JBL Ferropol. Wenn die Flasche leer ist, erst mal sit SAT Wasserpflanzendünger (sehr günstig, aber m.E.n. auch sehr gut).

Infos zu den Updates

23.09.18:

Eine neue Wurzel, Pflanzennamen ergänzt, grüner Lotus umgesetzt, Besatzpläne geändert (aufgrund der Beckengröße)

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Stephy am 20.09.2018 um 19:17 Uhr

Hallo Mina,

ein sehr schönes Becken hast du da, gefällt mir sehr gut.

Pflanze auf Bild 3 sollte eine Rundblättrige Rotala, Rotala rotundifolia sein. Solltest du noch rausfinden wie die Pflanze auf Bild 2 heißt, lass es mich gern wissen. Ich finde die toll. Weiß aber leider auch nicht was es ist.

Liebe Grüße Stephy

mina am 03.09.2018 um 17:50 Uhr

Hallo Tom,

vielen Dank für dein Feedback!

Anfangs hatte ich fünf Skalare, das war eindeutig zu viel. Einen habe ich dann abgegeben. Mit vieren ist es auch an der Grenze, aber es geht und sie laichen auch regelmäßig ab (allerdings hätte ich im Nachhinein eher ein 350l Becken genommen und darin dann 4 Skalare).

Eine Rückwandfolie wäre auf jeden Fall sinnvoll, das ist allerdings schwer, da mein 300 kg nicht mal eben von der Wand weg rücken.

Die Idee mit den Wurzeln gefällt mir, da suche ich mir mal welche raus.

Amanogarnelen werden doch bis zu 6cm groß, können die dann wirklich noch gefressen werden? Was den restlichen Besatz angeht, warte ich auf jeden Fall noch. Die Salmler wachsen ja auch noch, sodass es dann wohl bei den Panzerwelsen bleiben wird.

LG

Tom am 30.08.2018 um 11:03 Uhr

Hallo,

herzlich willkommen hier bei uns auf EB!

Wenn das Aquarium bereits in der Weise seit 2015 läuft, hast du sicher auch schon die Erfahrung, um selbst beurteilen zu können, ob es mit den Skalaren in dem für sie recht kleinen Becken funktioniert.

Optisch würde ich noch eine Rückwand, bzw. eine einfache schwarze Folie für die Rückseite empfehlen. Das würde dem Becken viel mehr Tiefe und einen guten Kontrast geben. Evtl. würde ich auch noch ein paar große Wurzeln als Unterstände reingeben.

Bei den Besatzerweiterungen finde ich, dass die Rotkopfsalmler schon am Limit sind. Außer den Panzerwelsen würde ich nichts mehr dazusetzen. Die Amanos könnten leicht als Lebendfutter für die Skalare enden.

Grüße, Tom.

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied mina das Aquarium 'Entlich was halbwegs schönes' mit der Nummer 36610 vor. Das Thema 'Amerika-Gesellschaftsbecken' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Entlich was halbwegs schönes' mit der ID 36610 liegt ausschließlich beim User mina. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 27.08.2018