Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.018 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 160.969 Bildern und 2.305 Videos
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Beispiel 9378 von Angelundercover

Beispiel
Gesamtansicht mit Teilbesatz

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Grösse:
150*60*60 = 540 Liter
Letztes Update:
06.08.2008
Aktuelle Gesamtansicht

Dekoration

Bodengrund:
8cm heller Quarzsand (Sandkastensand aus der Migros)
Aquarienpflanzen:
Eine Anubias barteri Mutterpflanze und zwei Anubia nana. Allerdings werden die Pflanzen wohl bald verschwunden sein, da die Fische wohl nicht die Blätter fressen, dafür aber die Wurzeln, worunter die Pflanzen entsprechend leiden.
Weitere Einrichtung: 
75 kg poröses Italienisches Gestein rot/bräunlich und schwarz.

Rückwand aus Portlandzement mit Höhlen nach dieser Anleitung:

http://malawicichlids.hosig.net/bauanleitung.pdf

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
2*36 Watt Philips 640. 12h/Tag, je zur hälfte von einem Reflektor bedeckt.

1 Watt Philips GU10 LED Strahler als Mondlicht (Wird nur bei Bedarf zur Beobachtung der Synodontis eingeschaltet).
Filtertechnik:
2 * Bio Pur Expert Aussenfilter, 1200l/h, 15, 5l Filtervolumen. Der eine ist mit Filtermatten bestückt, der andere mit Baktoballs und Tonrörchen.

1* Schnellfiltter JBL Pro Flow Max 1000l/h.

Wasserwechsel 60% alle 5-7 Tage
Weitere Technik:
36 Watt UV-Clear im Dauerbetrieb, um dem niedrigen Keimdruck im Malawisee näher zu kommen.

Strömungspumpe Tunze Turbelle Nanostream mit 4500l/h, schaltet sich am Morgen mit dem Licht zu, und läuft am Abend noch zwei Stunden nach dem Lichterlöschen, damit die multipunctatus auch etwas davon haben.

Besatz

2/6 Maylandia greshakei (NZ)
1/3 Labidochromis sp. hongi + 3 Jungfische mit unbekanntem Geschlecht (NZ)
1/5 Pseudotropheus msobo magunga - Halbwüchsig Umfärbung z.T. sichtbar (NZ)
1/5 Pseudotropheus socolofi (NZ)
1/4 Synodontis multipunctatus (WF)
Maylandia greshake dominant male
Maylandia greshake female, dominant male in the back
Maylandia greshake second male
Labidochromis sp. hongi, dominant male with females
Pseudotropheus msobo magunga, male, Beginn des Umfärbens sichtbar
Pseudotropheus msobo magunga
Pseudotropheus socolofi

Wasserwerte

Ph: 8.0
Gh: 12°
Kh: 7°
NO2: Nicht Nachweisbar
NO3: 25mg/l bei einem Nitratgehalt im Trinkwasser von 15mg/l
Temperatur: 24-28°C ungeheizt

Futter

Sera Spirulina Tabs, Sera Granugreen, Tropical Malawi Flocken, JBL Novo Fect, JBL Novo Rift, Sera Wels Chips sowie selber hergestelltes Frostfutter aus Spinat, Seelachs, Spirulinaflocken, Paprika und Knoblauch. Dazu gelegentlich frisches Gemüse: Gurke, Zucchini, Paprika oder Salat.

Dienstag ist Fastentag.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Mike Hügi am 13.06.2008 um 11:47 Uhr
Bewertung: 10
hi florian
ich finde dein becken sehr gelungen, macht einen guten eindruck und so wie es aussieht sind genug versteckmöglichkeiten für die fische vorhanden. tolles becken, weiter so.
gruss mike
Jan Meents am 01.06.2008 um 22:25 Uhr
Bewertung: 10
Super Becken sieht total stark aus habe leider keine art von einem malawi becken aba kriegst trotzdem eine gute bewertung von mir
MFG Der Guppy Züchter
Ps Würde mich über ein kommi freuen
< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Angelundercover das Aquarium 'Becken 9378' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 9378' mit der ID 9378 liegt ausschließlich beim User Angelundercover. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 01.06.2008
Aquarienkontor
LedAquaristik.de
Aquaristik CSI
HMFShop.de