Die Community mit 19.126 Usern, die 9.087 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.376 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium Becken 10218 von roofer112

Beispiel
Userbild von roofer112
Ort / Land: 
33649 Bielefeld / Deutschland
Aquarianer seit: 
1970
Aquarium Hauptansicht von Becken 10218

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
09.1994
Größe:
220x70x60 cm = 930 Liter
Letztes Update:
01.04.2012
Besonderheiten:

Stossverklebt mit schwarzem Aquariensilicon, Becken ist 17 1/2 Jahre alt

Aquarium Becken 10218

Dekoration

Bodengrund:

Quarzsand 1, 2 mm, ca. 5 mm dick, darüber Schiefertafeln als druckverteiler für Aufbauten, dann nochmal Quarzsand in 25 mm dicke

Aquarienpflanzen:

Hammerschlag-Cryptocorynen, wachsen sehr gut

Hammerschlag- Cryptocorynen
Weitere Einrichtung: 

Wasserbausteine- Natursteine, welche im Uferbau verlegt werden

(z.B. Wasserauffangbecken im Strassenbau )

Naturschieferblöcke und kleine Holzstücke für die Welse

Damit die Bodenscheibe nicht zerbricht, habe ich erst 5 mm Quarzsand eingefüllt und 5mm Schieferplatten verlegt, dann die Wasserbausteine draufgestellt und nochmals Sand eingebracht.

Wasserbausteine

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

4x Leuchtstoffröhren a 150 cm: 2x für Pflanzen und 2x Tageslicht, T 8

Filtertechnik:

4x Eheim-Filterköpfe 1200 ltr.pro Stunde: 2 Stck.in den Biofiltern und 2 Stck. mit Schaumpatrone zusätzlich im Becken

Filterung in den Biofiltern mit Bio- Bällen und obendrauf blaue Filtermatten

für die grobe Vorreinigung

Weitere Technik:

300 Watt Stabheizer

kl. Ausschnitt Technik

Besatz

Champsochromis spilorhynchus 1:2, Exochromis anagenys 6, Mylochromis plagiotaenia 2:3, Copadichromis crysonotus 4:2, Protomelas kirkii 2:3, Placidochromis spec. mbamba 4:4, Ancistren. Die Malawis sind alle noch jung, färben sich gerade erst aus.

Exochromis anagenys
Protomelas kirkii
Champsochromis spilorhynchus
Champsochromis spilorhynchus
Protomelas kirkii
Placidochromis spec. mbamba
Fischräuber

Wasserwerte

KH 21, PH 7, 0-7, 5, andere Werte nicht bekannt, Brunnenwasser-wird auch von der Familie genutzt, da kein Stadtwasser vorhanden, wird jährlich untersucht.

Wasserwechsel 14 tägig 60 %

Futter

Frostfutter: Krill, Artemia, Mysis und Cyclops

Trockenfutter natürlich auch: Flocken und Granulat

Sonstiges

5-8 Becken im Keller für Aufzucht und 2. Besetzung, von 54-580 ltr.

Gesamtwasservolumen ca. 3100 ltr.

Infos zu den Updates

1.02.2009

versch.Daten aktualisiert, damit die Seite etwas ansehnlicher wird

01.04.2012

nachdem ich 1 Jahr fremdgefischelt habe, bin ich wieder beim Malawisee

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
g-dopt am 30.06.2012 um 10:25 Uhr

Moin,

und wieder ein schickes Räuberbecken mit Pflanzen, wie macht ihr das? Bei werden die ständig ausgebuddelt.

mfg toni

Malawi-Guru.de am 16.11.2009 um 17:55 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Christian!

Also super fette größe für Malawis....und dann Räuber *geil*!!

Vorallem die Stein`BROCKEN` sind echt super.....net schlecht gefällt mir echt gut das ganze !

LG

Flo

Crenii am 16.11.2009 um 14:56 Uhr
Bewertung: 10

Tolles Becken,

aber auf den Bildern sind doch andere Fische zu sehen als in Deiner Liste beschrieben, oder? Ist da nicht eine Gruppe Rostratus zu sehen?

Ist ja auch egal denn gefallen tut es mir trotzdem.

Gruß aus Hannover.

Heiko Röder am 28.01.2009 um 19:42 Uhr
Bewertung: 10

ein wahrlich imposantes becken mit nicht weniger beeindruckendem besatz! es fällt mir allerdings schwer zu glauben, dass diese riesigen steine keine belastung darstellen, der die bodenscheibe früher oder später erliegt...

ansonsten, wie gesagt - top!

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied roofer112 das Aquarium 'Becken 10218' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 10218' mit der ID 10218 liegt ausschließlich beim User roofer112. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 24.08.2008