Die Community mit 19.062 Usern, die 9.068 Aquarien, 27 Teiche und 33 Terrarien mit 162.246 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium Beispiel 674 von Alexander Schimmelpfennig

Beispiel
Ort / Land: 
49565 Bramsche / Deutschland
Aquarianer seit: 
seit 2004 wieder
Aquarium Hauptansicht von Becken 674

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Größe:
100x40x40 = 160 Liter
Letztes Update:
01.12.2004
Besonderheiten:

Der Aquariumboden ist im hinteren Bereich mit Plexiglasplatten ausgelegt, damit keine Sandkörner zwischen Aquariumscheibe und den Steinen geraten

Aquarium Becken 674

Dekoration

Bodengrund:

20kg beiger Aquariensand

Aquarienpflanzen:

Anubias barteri

Anubias nana

Vallisneria

Cryptocoryne aponogetigolia

Weitere Einrichtung: 

ca. 30kg Flusskiesel aus dem Baumarkt

Weinbergschneckenhäuser

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

2x30Watt: 1xDennerle African Lake(hinten), 1x Dennerle Trocal Color Plus(vorne)

Beleuchtungsdauer: 9:30-22:00, Beleuchtungspause von 14-15 Uhr

Filtertechnik:

1xEheim Prof. 2224 700l/h Pumpleistung

1xHagen Powerhead 301 Strömungspumpe mit Filterkorb 680l/h

Weitere Technik:

150W Heizstab

2 LEDs als Mondlichtsimulation jeweils eine Stunde bevor das Licht angeht und bis eine Stunde nach Ausschalten der Beleuchtung

1x1l Nitratfilter über Bypass(habe schon 25mg/l Nitrat aus der Leitung kommend, benutze ihn nicht um die Reinigungsintervalle zu verkürzen. Ausserdem ist das Harz spezial behandelt und hält den ph Wert konstant auf 8)

Besatz

3xAltolamprologus compressiceps ´Goldhead´ Jungtiere

4xLamprologus speciosus Jungtiere

Das Neolamprologus buescheri Paar musste leider entfernt werden, da das Männchen sehr groß war(ca. 12cm) und den speciosus aufgelauert hat. Die beiden wurden durch ein Paar Julidochromis sp. gombi ersetzt. Die beiden haben sich gut eingefunden und bewohnen friedlich eine Höhle auf der rechten Seite

Turmdeckelschnecken

Wasserwerte

ph 8

gh 17°

kh 11°

NO2 0

NO3 0-5mg/l

Temp. 25-26°C

Futter

Da die Jungtiere noch schwer an Flockenfutter zu gewöhnen sind füttere ich im Moment 1x täglich Trockenfutter und 1x täglich Frostfutter. Später soll das Trockenfutter etwas überwiegen. Gefüttert wird mit Argo Cichlid Flockenfutter, Sera Granu meat, Tetra Shrimp Sticks und Astra Artemia. An Frostfutter stehen weiße Mückenlarven, Artemia, Daphnien und Krill zur Auswahl.

Sonstiges

Die Altolamprologus(ca. 6cm) und die speciosus(ca. 5cm) habe ich als Jungtiere erworben. Nach der Paarbildung müssen die restlichen wieder aus dem Becken gesiedelt werden. Die buescheri habe ich als Paar erworben und harmonieren sehr gut zusammen. Da das Becken erst seit 8 Wochen steht, habe ich zur Zeit mit einer leichten Cyanobakterienplage zu kämpfen, die so langsam abschwächt.

Wasserwechsel erfolgt alle 7 Tage 30%

Update 28.09.04: habe den Ratschlag mit der Beleuchtung befolgt und habe die Reflektoren abgebaut und die Lampenreihenfolge vertauscht. Nun ist das Licht schon wesentlich gedämpfter, weiterhin habe ich eine Cryptocoryne aponogetifolia eingesetzt, die zusätzlich das Licht noch abfangen soll, Muschelblumen sollen noch folgen. Außerdem sind mehr Steinhaufen vorhanden und es gab eine leichte Besatzänderung(siehe oben)

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Jörg am 28.09.2004 um 13:22 Uhr
Bewertung: 10
Einfach Toll was du aus dem Meterbecken da machst!!Technik, Besatz, Futter und Wasserwerte sind SUPER.
Zur Beleuchtungszeit kann ich nur sagen das ich es genauso mache.Ich will ja Früh (8Uhr)und Abends(22Uhr) sehen was los ist.Am Äquator giebt es auch 12-15 Sonnenstunden!!Die Pause ist nicht zwingend notwendig, schadet aber auch nicht.
Didi am 08.09.2004 um 00:53 Uhr
Bewertung: 8
Hi Alexander,
dein Becken ist das erste Tanganjika AQ das mir auf anhieb sehr gut gefällt , die Rückwand sieht täuschend echt aus und passt hervorragend zur Einrichtung , zum Besat kann ich nicht viel oder gar nichts sagen da ich mich mehr mit Malawis auskenne also lass ich das :-) , aber sonst dickes Lob .
Gruß Detlef
< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Alexander Schimmelpfennig das Aquarium 'Becken 674' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 674' mit der ID 674 liegt ausschließlich beim User Alexander Schimmelpfennig. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 07.09.2004
Wir werden unterstützt von:
Aquaristik CSI
Aquarienkontor
HMFShop.de
LedAquaristik.de