Die Community mit 19.161 Usern, die 9.100 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.682 Bildern und 2.380 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Beispiel 1965 von Christian Jung

Beispiel
Ort / Land: 
Berlin / Deutschland
Aquarianer seit: 
15 Jahren
650 Liter Tanganjikasee

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Größe:
180*60*60 = 650 Liter
Letztes Update:
28.12.2005
Besonderheiten:

selbstgebauter 5-Kammerinnenfilter aus 3mm Floatglas über Eck.

Temperaturregler mit Tag-Nacht-Automatik

Becken nach einkleben der Rückwand

Dekoration

Bodengrund:

60kg Quarzsand

Aquarienpflanzen:

Cryptocoryne Usteriana

Cryptocoryne Usteriana Bild 1
Cryptocoryne Usteriana Bild 2
Weitere Einrichtung: 

selbstgebaute 3D-Strukturrückwand aus Styropor, Styroporkleber, weißer Wandfarbe- Zement-Gemisch, Epoxidharz und Quarzsand.

Rückwandbau
Rückwand ohne Zement und Epoxidharz

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

1*36W Dennerle African Lake

Filtertechnik:

5-Kammerbioinnenfilter bestückt mit PPI-Filterschaumstoff (grob und mittel), Siporax und Filterwatte. Der Filter wird mit einer 5 Watt Kreiselpumpe(600l/h) betrieben.

Für das grobe sorgt ein Eheim 2252 Kraftpaket (1200 L/h) mit Diffusor.

Weitere Technik:

300 Watt Jägerheizstab mit Biotherm 2000 Temperaturregler.

15W UV-Klärer

Einlass für 5-Kammerinnenfilter
5-Kammerinnenfilter
Durchlass für den Innenfilter

Besatz

20 ausgewachsene Tropheus Duboisi

20 halbstarke Tropheus Ilangis

Tropheus Ilangi
Tropheus Duboisis
Duboisi und Ilangi
Alpha-Bock mit Jungtier
Duboisis beim ablaichen
Besatz im Aquarium Becken 1965

Wasserwerte

Temp: 26°C / 24°C nachts

pH: 7, 8

Geamthärte: 18°dH

Karbonathärte: 12°dh

NO2: 0 mg/L

NO3: 10 mg/L

Jede Woche 1/3 Wasserwechsel

Futter

Tetra Phyll, Tropical Spirulina forte, überbrühter TK-Spinat

Sonstiges

Das Aquariumwasser wurde nach 2 Wochen Laufzeit mittels Massenspektrometer von mir auf , evtl. aus der Rückwand herausgelöste, Giftstoffe untersucht. Es wurden keine Giftstoffe bzw. Lösemittel gefunden.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Christian Jung am 17.01.2006 um 16:12 Uhr

Hall Christian,

die Steine sind aus 12cm Styropor gefertig. Dazu habe ich die Platten und recht grobe Rohlinge geschnitten (Cuttermesser) und anschließend mit einem Heißluftfön bei 350°C in Form gebracht.

Anschließend wurden die Steine mit Styroporkleber auf eine 1, 5cm starke Styroporplatte geklebt. Nach dem trocknen wurde die gesamte Rückwand mit einem Sand/Zement/Wasser/Alpina-Weiß-Gemisch 2 mal eingeschlemmt und wieder trocknen lassen.

Zum Schluss kamen noch 2 Schichten Epoxidharz drauf und eine unmenge Quarzsand.

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen, viel Spass beim basteln.

Christian

Christian Zwick am 11.01.2006 um 14:10 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Christian,

supergeniale Rückwand! Kannst mir verraten wie Du die einzelnen Steine so hinbekommen hast?

Klasse Gesamteindruck - gefällt mir!

LG

Christian

Tobias Laudenberg am 29.12.2005 um 22:09 Uhr
Bewertung: 10

Ein super Tropheus becken! Tolle rückwand schöner besatz, gute fütterung, nicht zuhelles Licht. nur die wasserwerte solltest du noch einwenig Prüfen ;-)

Sonst top!

Gruß

Tobias

Carsten Ziß am 28.12.2005 um 14:12 Uhr
Bewertung: 10

Ein klasse Tropheus-Becken! Die zerklüftete Felswand kommt optisch besonders gut rüber, da hat sich die Mühe gelohnt! Die Beckenmaße sind natürlich auch super, da kann man neidisch werden! Die Tropheus an sich gefallen mir auch - insgesamt also mühelos sechs Sterne! Viel Freude noch mit den Fischen

Grüße

Carsten

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Christian Jung das Aquarium 'Becken 1965' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 1965' mit der ID 1965 liegt ausschließlich beim User Christian Jung. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 26.12.2005