Die Community mit 19.161 Usern, die 9.100 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.695 Bildern und 2.380 Videos vorstellen!
Neu
Login

Varanus acanthurus im Terrarium halten

Einrichtunsgebeispiele für Stachelschwanzwarane

Varanus acanthurus im Terrarium halten (Einrichtunsgebeispiele für Stachelschwanzwarane)  - Varanus-acanthurusaquarium
Bildquelle: Das Bild stammt von der freien Enzyklopädie Wikipedia. Lizenzhinweise: Ltshears, AckiesDwarfMonitor VaranusAcanthurus2, CC BY-SA 3.0

Wissenswertes zu Varanus acanthurus

Herkunft

Bei Varanus acanthurus (Stachelschwanzwaran) handelt es sich um einen Waran, der ursprünglich in Nord- und Westaustralien aber auch bis in die Mitte Australiens vorkommt.

Haltung

Der Stachelschwanzwaran erreicht eine Kopf-Rumpflänge von 20-25cm und eine Gesamtlänge von 70-75cm. In ihrer Heimat leben die Stachelschwanzwarane in trockenen Habitaten und halten sich gerne versteckt. Hier bevorzugen sie Steinaufbauten und Spalten zwischen Felsen.

Varanus acanthurus können paarweise oder in der Gruppe mit nur einem Männchen in einem Terrarium gehalten werden. Die Tiere sind recht aufgeweckt und bewegen sich mehr als andere Arten. Das Terrarium für ein Pärchen sollte mindestens 150x90x100cm groß sein. Für eine Gruppe benötigt man Behälter ab 200x120cm Grundfläche, besser größer.

Auf dem Speiseplan der Stachelschwanzwarane stehen hauptsächlich Insekten wie Heimchen, Heuschrecken, Schaben, Grillen, Maden, manchmal Zophobas und anderes Lebendfutter wie Schnecken oder Regenwürmern. Es sollten möglichst wenig Mäuse usw. verfüttert werden, um einer Verfettung der Tiere vorzubeugen. Fresspausen von einigen Tagen sollten immer wieder mal eingehalten werden. Adulte Tiere füttert man besser nur 1-2mal pro Woche.

Zusätzliche Vitamin- und Mineralstoff-Zugaben sind nicht immer notwendig, werden aber empfohlen, wenn z.B. schlecht angefütterte Insekten verfüttert werden oder bei der Jungtier-Aufzucht.

Die Temperatur für Varanus acanthurus im Terrarium sollte tagsüber bei 25-30°C (lokaler Sonnenplatz von 45°C) und in der Nacht bei 20°C liegen. Die Luftfeuchtigkeit sollte bei ca. 50% liegen.

Das Terrarium für Stachelschwanzwarane sollte mit viel Struktur und mindestens 20cm Bodengrund (Sand-Lehm) eingerichtet werden. Hauptsächlich Steine, einige Äste, eine Bade-Möglichkeit (manche Warane liegen oft stundenlang im Wasser), Korkröhren und Rinde werden hier zur Einrichtung verwendet. Viele Versteckmöglichkeiten sind vor allem bei Gruppenhaltung notwendig, um Varanus acanthurus artgerecht halten zu können. Die Tiere ziehen sich gern in Gesteins-Spalten zurück. Für jedes Tier sollte ein solcher Rückzug errichtet werden.

Für das Wohlbefinden von Stachelschwanzwaranen sind eine gute Beleuchtung und UV-Licht (30% UVA- und 10-12% UVB- Strahlung) notwendig, sowie ein Sonnenplatz. UV-Bestrahlung sind extrem wichtig und unbedingt notwendig! Für Weibchen ist ein geeigneter Eiablageplatz bzw. mehrere Möglichkeiten unbedingt herzustellen.

Im Terrarium kann morgens und abends mit Wasser gesprüht werden. Für die Flüssigkeitsaufnahme ist eine zusätzliche Wasserschale wichtig, die täglich gereinigt wird.

Winterruhe

Den Stachelschwanzwaranen sollte eine Winterruhe von ca. zwei Monaten im Haltungsterrarium gegönnt werden. Dazu benötigen die Tiere ca. 18°C und man bemerkt am Verhalten oft selbst, wann die Tiere dazu bereit sind. Die Beleuchtungs- und Wärmezeiten sollten langsam aus und später auch wieder langsam auf normale Betriebstemperatur gebracht werden. Die Winterruhe ist für die Tiere sehr wichtig, um die Funktionen im Körper zu regeln und gesund zu bleiben. Auch einer Verfettung der Varanus acanthurus wird hier entgegengewirkt.

Lebenserwartung

12-15 Jahre

Nachzucht

Die Weibchen des Stachelschwanzwarans legen 2-11 Eier in freier Wildbahn einmal pro Jahr ab. Im Terrarium kann es auch zu zwei Gelegen pro Jahr kommen und es können auch größere Gelege sein. Auf genügend Kalzium- und Vitaminstoff-Gabe bei der Jungtier-Aufzucht ist unbedingt zu achten.

Haltungsbedingungen

Um Varanus acanthurus (Stachelschwanzwaran) möglichst artgerecht zu halten, empfehlen wir nachfolgende Bedingungen zu schaffen. Vor allem bei der Angabe zur Mindestgröße bitten wir zu beachten, dass die optimalen Verhältnisse unter Umständen erst in wesentlich größeren Terrarien hergestellt werden können.

  • Temperaturen tagsüber: 25° bis 30°C, lokal um 45°C
  • Temperaturen nachts: 20°C
  • Luftfeuchtigkeit: um 50%
  • Mindest-Terrariengröße: ab 150x90x100cm für ein Pärchen

Änderungen vorschlagen

Du hast nicht alle wichtigen Infos zu Varanus acanthurus gefunden? Du kannst uns helfen, weitere Details zu ergänzen? Dann schreib uns dein Feedback!