Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.894 Aquarien, 25 Teiche und 23 Terrarien mit 158.705 Bildern und 2.031 Videos

Aquarium Shallow Tributary von Romano E

    Sieger Beckenwettbewerb April 2019 
Kein Userfoto vorhanden
Aquarium Hauptansicht von Shallow Tributary

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
30.01.2019
Grösse:
45×25×16 = 17 Liter
Letztes Update:
11.04.2019
Besonderheiten:
Besonders flaches Rechteck-Aquarium mit 17 Liter Inhalt und abgerundeten Ecken an der Frontscheibe. Hergestellt aus besonders hochwertigem Floatglas(Hersteller Blau Aquaristic)

Erstes Aquascape/Naturaquarium, das einen seichten Nebenfluss darstellen soll bei dem Wurzeln hineinragen und eine dichte Randbepflanzung aufweisst und durch die Bepflanzung und Schwimmpflanzen teilweise beschattet wird.
Aquarium Shallow Tributary
Update 07.04
Update mit Milchglassfolie
24.03 Emerser teil geändert
24.03 update
Becken gedimmt
Von oben
Nahaufnahme
Erster Tag
Seitenansicht. Filter und Boraras

Dekoration

Bodengrund:
JBL ProScape PlantSoil BROWN
Brauner, respektive wenn nass beinahe schwarzer Süßwasser-Bodengrund für Aquascaping und weisser Sand.
Aquarienpflanzen:
Vordergrund/Entlang der Steine:
Eleocharis pusilla und Marsilea hirsuta.

Auf Holz und zwischen den Steinen:
Hydrocotyle cf. tripartita (wächst immer auf/mit Moosen zusammen), Bucephalandra sp. green, Javafarn "narrow" (Microsorum pteropu), Anubias Bonsai, Christmasmoss(Vesicularia montagnei) Taxiphyllum 'Spiky und vereinzelt Korallenmoos - riccardia chamedryfolia.

Im Hintergrund:
Hygrophila pinnatifida und im Schatten Cryptocoryne x wilisii und eine unbekannte Cryptocoryne und vereinzelt zwischen Steinen Aegagropila linnaei.

Emers:
zwei Orchideen Barkeria spec. und eine mini Orchidee Pleurothallis spec.
In Zukunft wird hoffentlich die Hygrophila pinnatifida und Moose aus dem Wasser ragen.

Schwimmpflanzen:
Salvinia auriculata vorallem um die Lichtintensität für die Bärblinge zu reduzieren und es scheint (ungewollt) gutes Schneckenfutter zu sein.
Pflanzen im Aquarium Shallow Tributary
eleocharis pusilla und Aegagropila linnaei
Salvinia auriculata
hygrophila pinnatifida
Anubias Bonsai
 Hydrocotyle cf. tripartita
bucephalandra sp.
Taxiphyllum Spiky
Christmasmoss
Korallenmoos
cryptocoryne x willisii
Weitere Einrichtung: 
Grosse verzweigte rote Morkienwurzel (siehe Bild des Aquariums am Tag 1) und zusätzlich einzelne Morkienwurzelzweige (3-4 Stück). Selbstgesammelte Steine (Granit) und "Kies" und wie unten beschrieben, Erlenzapfen und Eichenlaub um den PH zu senken. Steine wurden durch den Säuretest (Zitronensäure geprüft) um sicherzustellen, dass die Steine das Wasser nicht anhärten.
Wurzel
Erlenzapfen und Eichenlaub
Steine

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Pico Lumina 9W von Blau:
Aluminiumgehäuse. Flexo-Stütze zur besseren Anpassung an verschiedene Aquarienformen. LED-Technologie: 130 Lumen / w. 9w: - Süsswasser: 7000ºK weisses Licht mit rotem Licht kombiniert
Zwei separate regelbare Kanäle.

Beleuchtungsdauer 8 1/2 h auf 100% stärke. Es werden am Mittag 5h Pause gemacht. Das Becken erhät während dieser Zeit, Licht durch das Fenster.
Filtertechnik:
Blau Nano Aussenfilter FM-360
- Aussenfilter 120 x 170 x 200 mm (L x B x H),
- 2 Filterkörbe inkl. Filtermaterial
- Filtermaterial bestehend aus Keramikröhrchen, Aktivkohle, Filterschwamm und Basalt.
- Pumpenleistung 350 l/h

Der Filter wurde mit Filtermedien von einem eingelaufenen Aquarium "angeimpft" .
Da die Pumpleistung relative stark ist, habe ich in das Ausströmrohr meherer Löcher gebohrt um die Strömung zu reduzieren.
Weitere Technik:
Dünger (täglich) Dennerle Tagesdünger und Dennerle BioElexxir.
Wahrscheinlich wird in Zukunft auf Aquarebel umgestiegen.
Flat one
Beleuchtung: Flat onezu 50% gedimmt
Flat One
filter
Filter

Besatz

5x Red Rili Zwerggarnelen-(Neocaridina davidi var. rili), 7x (varrierend) Boraras brigittae (Aufzuchtbecken). Die Boraras bleiben in dem Becken bis sie beinahe vollständige ausgefärbt sind.
boraras brigittae
boraras brigittae (Schon fast adult)
Red rilli Zwerggarnele
Red rilli Zwerggarnele
Red rilli Zwerggarnele

Wasserwerte

Ph 7,
GH 6,
KH 6
Nitrit 0
Nitrat 0
Ammoniak 0
Ammonium 0
Temperatur: 24(winter)-26(sommer) °C

Futter

Frostfutter (weisse und rote Mückenlarven, Tubifex und Artemia) trockenfutter und Nano Granulat. Crustafit und zusätzliches Granulat und Algen wavers für die Garnelen

Fütterung Morgens und Abends und 1 Fastentag. Für die Garnelen noch zusätzlich Laub ( Eichen und Buchen), getrocknete Moringa Samen, Seemandelbaumrinde und Erlenzapfen.

Sonstiges

Eichenblätter un Erlenzapfen und vereinzelt Seemandelbaumrinde um den PH zu senken.
Blätter, Zapfen und Rinde werden in regelmässigen ständen ausgetauscht und ersetzt.

Einmal in der Woche 30%-50% Wasserwechsel. Der PH Wert wird bei Leitungswasser durch Einlegen von Erlenzapfen gesrnkt.

Zusätzlich wird je nach Bedarf das verdunstete Wasser aufgefüllt (ugf 2 Mal pro Woche)

Infos zu den Updates

14.02.2019 Einige Wurzeln wurden Hinzugefügt.
24.02.2019. Emerse Pflanzen wurden hinzugefügt Barkeria spec Ziel wäre die Hygrophila spinatifidea emers wachsen zu lassen
05.03.2019 Milchglassfolie angebracht. Noch nicht sicher ob sie mir gefällt und längerfristig dran bleibt.
24.03
Emerser Teil geändert. Es wurde weiteres Moos angebracht und die Barkeria spec. mit einer grösseren Maxillaria ausgetaust, die bei einem anderen Becken im emersen Teil gewachsen ist.

Auf der Wurzel im Submersen Teil noch Leptodictyum riparium (stringy moss) hinzugefügt. Momentan noch eher klein.
Zusätzlich weiter mit Soil aufgefüllt da ein Teil ein wenig eingesackt ist

01.04.2019

Hygrophila pinnatifidea ist beinahe vollständig gestorben. Ich wage nochmals einen Versuch mit einer neuen Pflanze. Die Schwimmpflanzen wurden beinahe vollständig von den Schnecken gefressen.

Die restlichen Pflanzen sind gut angewachsen und bis jetzt hatte ich noch kein Algenproblem. Erste Moose wurden geschnitten und Wurzeln wurden teilweise neu angeordnet. Im Hintergrung in einem hohlraum der Wurzel wachsen nun 2 Triebe Ludwigia palustris, um Farbe in das Scape zu bringen. Erlenzapfen und Eichenlaubblätter wurden ausgewechselt.


zu einem späteren Zeitpunkt:
Werden Filter Ein- Ausfluss durch Glasware ersetzt

User-Kommentare

Tom am 01.05.2019 um 14:46 Uhr
Hallo,
herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz im April 2019!
Grüße, Tom.
Bartey am 03.04.2019 um 19:45 Uhr
Bewertung: 10
Hi,
sieht top aus.
Gelungenes Layout und vor allem tolle Aufnahmen.
Fischfilet am 25.03.2019 um 12:36 Uhr
Bewertung: 10
Hi,
sieht echt größer aus, zum Fischbesatz kann ich nichts sagen, kenne ich mich nicht aus. Optik und Technik sind top, ich finde, mit dunklem Bodengrund würde es noch besser wirken, aber das ist Geschmackssache.
VG
odin 68 am 25.03.2019 um 08:53 Uhr
Bewertung: 10
Hi,
tolles kleines Aquascaping. Auf dem Hauptbild sah es viel grösser
aus. Sehr schön geworden!
Grüße, Odin.
Junglist am 24.03.2019 um 21:33 Uhr
Bewertung: 10
Hi Romano,
das hat sich ja prächtig entwickelt. Wirkt viel grösser als es tatsächlich ist. Die Proportionen stimmen super überein. 10 Punkte von mir.
Gruss
Wolle
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Romano E das Aquarium 'Shallow Tributary' mit der Nummer 38161 vor. Das Thema 'Aquascaping' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 12.02.2019
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Romano E. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: