Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.792 Aquarien mit 154.784 Bildern und 1.899 Videos von 18.301 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Beispiel 6461 von Helmut Stallhofer

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
83075 Au / BRD
Becken am 01.02.2009

Beschreibung des Aquariums

Grösse:
100x40x50 = 200 Liter = 200 Liter
Letztes Update:
01.02.2009
Becken am 19.12.2008
Becken am 01.02.2009

Dekoration

Bodengrund:
4,7 kg SERA floredepot
5,8 kg TETRA Plant CompleteSubstrate,
darüber 25 kg Rehbrauner Aquariumkies 2-3mm Körnung.
Aquarienpflanzen:
Rechts im Becken Valisnerie und Grüne Cabomba

Brauche bitte Hilfe beim identifizieren der restlichen Pflanzen
Brauche bitte Hilfe beim identifizieren
Brauche bitte Hilfe beim identifizieren
Weitere Einrichtung: 
3D-Rückwand
3 Wurzeln
1 rotbrauner Stein
neue große mit den 2 alten kleinen Wurzeln

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Vorne: Aqua-Glo 30 Watt T8 (18000K)
Hinten: AQUASTAR 30 Watt

per Zeitschaltuhr auf 11 Stunden eingestellt, 11-22 Uhr
Mondlicht (Blau) von 21.50 - 00.15 Uhr
einen Reflektor vorne
Filtertechnik:
EHEIM Professional 2224
- Pumpenleistung 700 l/h
- benötigte Förderhöhe ca. 80 cm
- Filtervolumen 3 l
- Leistungsaufnahme 8 Watt
Weitere Technik:
Jäger Heizstab 150 Watt - bis 300 l
BIO Co2 - Anlage
EHEIM Professional 2224
Jäger Aquarium Heater bis max. 300l
Bio Co2 Anlage

Besatz

1 Guppy-Pärchen
1 Engel - Antennenwels
1 L260 - Queen Arabesque
1 Metall Panzerwels
1 Albino Panzerwels
3 Siamesische Rüsselbarben
8 Rote Neon
1 Grüne Singapur-Garnele
1 Sakura Garnele
2 Hummel Zwerg-Garnelen
3 Segelflosser Gold
Pimelodus pictus - Engel-Antennenwels   (Größe ca. 8cm)
L260 - Queen Arabesque   (Größe ca. 10cm)
Albino Panzerwels
Metall Panzerwels
Guppy Pärchen
Grüne Singapur-Garnele
Rote und Blaue Neon
Siamesische Rüsselbarben
Hummel Zwerg-Garnele
1. Segelflosser Gold
2. Segelflosser Gold
3. Segelflosser Gold
Rote Sakura-Garnele

Wasserwerte

Temperatur 27 Grad
PH 7,5
NO 3 0
Fe 0,05
NO 2 0,025
KH 4

Werte laut JBL Combi-Set

Futter

TETRA - TetraMin Flakes
SÖLL - Colour Flakes
SERA - Wels-Chips (für Welse)
TETRA - TetraCrusta Menü (für Garnelen)
Frostfutter (Rote Mückenlarven)

ab und zu Gurkenstückchen

Sonstiges

Das Becken läuft seit 01. Dezember 2008. Wenn jemand Tipps für mich hat, egal welche, wenn er was sieht, was ich falsch mach, oder was mir noch fehlt, dann bin ich froh, wenn man mich berät...

Infos zu den Updates

14.12.2008 Wasserwerte ergänzt und ein paar Fische eingesetzt
18.12.2008 BIO Co2 - Anlage installiert
19.12.2880 Kleinen Bestand Fische eingesetzt
21.12.2008 Neue Fotos eingestellt
09.01.2009 3 Segelflosser Gold eingesetzt
25.01.2009 Becken umgestalltet (Große Wurzel und Pflanzen umgesetzt),
zusätzlich Torf im Filtertopf
01.02.2009 Wasserwechsel umgestellt auf 40 Liter + 2,5 Liter Osmosewasser

User-Kommentare

Maria Dicke am 21.12.2008 um 18:05 Uhr
Hallo Helmut,
Das Becken ist ganz nett eingerichtet, Die Pflanzen werden noch wachsen. Bei den Pflanzen stimme ich dem Sauerlandmicha zu. Könnte so passen. Die Rückwand finde ich schön.
Der Besatz ist ziemlich durcheinander und auch nicht ganz passend. Alles in allem auch ein bisschen viel des guten.
Gehen wir die Fische dann mal von oben nach unten durch:
zu den Guppies:
Guppies sollten in einem Harem gehalten werden, also mind. 2 W/ 1M
zu dem Engelantennenwels:
Dieser sollte in Gruppen und ab einer Beckengröße von mind. 240- 300 Liter, Kantenlänge 120cm. Auch ist dieser Fisch nur bedingt Aquariumtauglich. Außerdem ist dein Ph- Wert für diesen Fisch zu hoch. Der liegt bei diesem Fisch bei max. 7, 0. Er ist zwar ein friedlicher Fisch, aber schwimmt gerade mal einer Deiner Neons daher, könnte er sie als leckere Zwischenmahlzeit sehen.
Zu dem L260
für das Becken und die Beckengröße eigentlich ok. Du solltest ihm allerdings ein e Höhle zur Verfügung stellen, damit er sich tagsüber verstecken kann. Welse lieben Höhlen. Mit der Wassertemp. liegst du an der untersten Grenze für diese Welsarten. Die mögen es recht warm, zwischen 26 und 30 °C. Der Wels ist kein reiner Planzenfresser. Er benötigt auch Lebend- oder Frostfutter, welches du ja überhaupt nicht fütterst (wäre auch für alle anderen Fische wichtig!!!) Auch Kartoffel (roh) frisst dieser Wels zwischendurch sehr gerne.
Zu den Panzerwelsen (Albino und Metall)
Panzerwelse sollten mid. in einer Gruppe (ab 5 Tiere) besser noch in einem Schwarm (ab 10 Tiere) gehalten werden. Dies gilt für beide Arten. D.h. nicht insgesamt 5 Tiere verschiedener Arten, sondern mind. 5 Tiere einer Art. Auch ist Kies als Bodengrund eher ungeeignet. Diese Tiere sollten auf Sand gehalten werden, denn sie wühlen durch den Bodengrund und suchen nach Futterresten. Dieses natürliche und recht interessante Verhalten können sie im Kies nur sehr eingeschränkt ausleben. Außerdem können sie sich an den Kieselsteinen die Barteln verletzten (scharfe Kanten!)
zu den Siamesischen Rüsselbarben:
Für diese ist Dein Becken wesentlich zu klein. Sie sollten ab einer Kantenlänge von 150 cm (ab 375 Liter) gehalten werden. Hierbei handelt es sich um einen sehr schwimmfreudigen Fisch, der verschieden starke Strömungen im Becken bevorzugt. Auch sollte dieser Fisch mind. in einer Gruppe gehalten werden, besser in einem Schwarm.
ZU den blauen und roten Neons:
Beide Salmlerarten sind Schwarmfische (10 Tiere minimum)! Auch ist dein PH- Wert wesentlich zu hoch für diese beiden schönen Fische. Bei den blauen gilt ein Maximum von 6, 0 bei den roten 6, 5. Für den roten Neon wird ausserdem eine Kh von unter 2 empfohlen. Bei dem blauen unter 4. Eine Alternative zu diesen beiden Neonarten wäre der Neonsalmler. Er sieht dem roten Neon sehr ähnlich, ist aber, was die Wasserwerte betrifft, nicht ganz so anspruchsvoll. Er toleriert auch einen PH- Wert von 7, 0 und eine KH von 4.
Zu den verschiedenen Garnelenarten:
Hierzu kann ich leider nichts sagen, da ich mich in dem Bereich nicht ausreichend auskenne.
Zusammenfassung:
- Engelantennenwels und siamesische Rüsselbarben werden definitiv zu groß für dein Becken. Versuche sie in ein größeres Becken abzugeben (Im internet oder sonst wo Annoncen aufgeben, dauert manchmal recht lange, aber vielleicht klappt es ja)
- Die Panzerwelse auf jeden Fall aufstocken auf mind. 5 Tiere pro Art oder abgeben. Wenn du sie behalten möchtest eine schale mit Sand zum wühlen installieren (bitte nicht den Kies mit Sand vermischen, denn sonst verdichtet sich der Bodengrund)
- Die Neons entweder abgeben oder versuchen den Ph- Wert zu senken. Außerdem würde ich mich auf einen großen Schwarm einer Art beschränken. Alternative: diese Neonarten abgeben und den Neonsalmler (minimum 10 Tiere) einsetzten.
Zu den Wasserwerten: GH bitte ergänzen und PH bitte runter auf minimum 7, 0 besser 6, 5 oder 6, 8
zum Futter:
Bitte das Futter durch Frost- und Lebendfutter ergänzen (mind. 2 mal die Woche besser öfter), Gemüse sollte vielfältiger sein (Paprika, Kartoffel, Salat, Zucchini usw.)
Puh... eine Menge zu lesen...
bei Fragen, kannst Du mir gerne eine PN oder eine E- Mail schicken. Helfe gerne!
Viele Grüße und ein frohes Fest
Maria
Sauerlandmicha am 06.12.2008 um 16:28 Uhr
Hallo
Schönes Becken.Ist gut gelungen. Ich finde den Filter etwas klein.Also denke bild 1 (brauche hilfe beim....) von links:ceratopteris-cornuta(hornfarn)hab ich rausgerissen is gewachsen wie Unkraut,mitte:Echinodorus bleheri - große Amazonas Schwertpflanze wird auch recht gross und geht weit auseinander,rechts:Cryptocoryne Art kann aber nicht sagen welche gibt so viele.
so bild 2 (brauch hilfe beim....) von links:Cabomba caroliniana-grüne Cabomba,rechts:Sagittaria subulata(Pfeilkraut).Alle Angaben ohne Gewähr aber zu 90% sicher.Da das Becken ziemlich neu ist keine Bewertung.
m.f.G Micha
Helmut Stallhofer am 06.12.2008 um 14:59 Uhr
Das Becken wurde umgebaut am 01.12.2008 vom Malawi in ein Gesellschaftsbecken.
Helmut Stallhofer am 04.10.2007 um 19:07 Uhr
HIIlfee!! Habe auf einmal Braunalgen überall aufmeinen schönen weißen Steinen. Kann mir bitte jemand helfen was ich dagegen tun kann???
Bitte
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Helmut Stallhofer das Aquarium 'Becken 6461' vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 16.09.2007
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Helmut Stallhofer. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquarientiere