Die Community mit 19.126 Usern, die 9.087 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.394 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium schwäbische Alb von rorchi

Info
Userbild von rorchi
Ort / Land: 
89233 Neu-Ulm / Bayern
Aquarianer seit: 
diesem Jahr
Aquarium Hauptansicht von schwäbische Alb

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
8 Monaten
Größe:
130x60x50 = 390 Liter
Letztes Update:
10.09.2015
Besonderheiten:

Aquarium 130x60x50 mit geschlossenem Leuchtenkasten in der Farbe

des Aquariumschrankes. Aquariumunterschrank mit zwei Türen und

drei Schubladen, Farbe Ahorn hell.

Habe mich für ein 60 cm breites Becken entschieden, da man damit

eine größere Tiefenwirkug erziehlen kann.

Sep. 08
August mit neuen Steinen und Fischbesatz
August mit neuen Steinen und Fischbesatz
August mit neuen Steinen und Fischbesatz
August mit neuen Steinen und Fischbesatz
August mit neuen Steinen und Fischbesatz
August mit neuen Steinen und Fischbesatz
August mit neuen Steinen und Fischbesatz
August mit neuen Steinen und Fischen
August mit neuen Steinen und Fischen
August mit neuen Steinen und Fischen
Aquarium schwäbische Alb
Scape Juli
SCape Juli 7
Scape Juli 8
Scape Juli 9
Scape Juli 11
Scape Juli 10
Scape Juli 6
Scape Juli 4
Scape Juli 3
Scape Juli 5
Scape Anfang Juli mit Besatz
Scape Juli 2
DRY Start
Dry Start
Dry Start
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Cyanos
Cyanos
Aquarium mit Wasser
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Aquarium schwäbische Alb
Gesamtansicht

Dekoration

Bodengrund:

Akadama, JBL Volcano Mineral, AS Soil

Den Akadama habe ich hauptsächlich für die Erhöhungen eingesetzt.

Darauf verteilte ich den JBL Volcano Mineral.

Im Vordergrund, wo ich einen Rasen herstellen wollte, wurde der Volcano

und das ADA Soil eingesetzt. Nach anfänglichen sehr großen Schwankungen

der Wasserwerte, pegelten sich nach ausgiebigen Wasserwechseln, nach

ca. vier Wochen die Werte langsam ein. Heute läuft das Aquarium sehr stabil und

der Pflanzenwuchs läßt nicht zu wünschen übrig.

Aquarienpflanzen:

Eleocharis parvula 15x

Micranthemum sp. Monte Carlo 15x

Micranthemum miranthemoides 5x

Micranthemum umbrosum 4x

Bacopa sp. Japan 3x

Hottonia Inflata 3x

Hydrocotyle tripantita sp. Japan 4x

Limnophila sp. Vietnam mini 4x

Ranunculus inundatus 3x

Staurogyne respens 3x

Staurogyne Porto Velho 3x

Alternanthera reinickii mini 4x

Ammania sp. bonsai 2x

Ludwigia sp. mini super red 4x

Nesaea golden 2x

Ludwigia sp. Atlantis 2x

verschiedene Moose , Moosbäumchen und bemooste Steine.

gedüngt wird mit Einzelkompenenten von Aquasabi, was einen tollen

Pflanzenwuchs garantiert. Ist zwar ein wenig Arbeit, aber so kann man

ganz gezielt auf die Pflanzen eingehen.

Die Pflanzen wachsen weiter wie verrückt, so dass ich wöchentlich

zwei mal zur Schere greifen muß. Leider finde, ich im nachhinein, meine

Pflanzenwahl nicht optimal, da ich für mein Layout zu viele

schnellwachsende Pflanzen verwendet habe

Weitere Einrichtung: 

70kg Minilandschaft

weitere 20 kg Minilandschaft am 23. 06. eingebaut

Da die ganzen Steine überwachsen waren, mußte ich eingreifen.

Es wurden weitere 20 kg Minilandschaft geordert.

Da Minilandschaft das Wasser extrem aufhärtet, wurde es, wie auch schon

bei den ersten Steinen, mit Epoxy Harz überzogen. Bei der zweiten

Bescichtung, streute ich, nach ca. 20 Min. Talkumpulver, was den Glanz

weg nimmt.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

3 Led Leuchtbalken

3xLed White + 130 Dimming jeweils 36 W mit Controller

Farbe 6500 K

Filtertechnik:

Eheim Thermofilter

Eheim Professione 3 Thermofilter 3 600T

Art. Nr. 2178

Der Filter ist auf ca. 800 l Durchlauf gedrosselt.

Der Filter läuft nur auf halber Stärke.

Schon das finde ich bei meinen vielen Pflanzen sehr viel, da es

einfach zu viel Co2 austreibt.

Weitere Technik:

gesteuerte C02 Anlage

Umkehrosmose

Photometer

Die Co2 Anlage ist auf 6.6 eingestellt, bei einer KH von 3.5

Das Wechselwasser wird mit Osmosewasser, im Verhältnis 3 - 1

mit Leitungswasser aufbereitet.

Da ich ja Weichwasserfische habe, wird mein Wasser regelmäßig,

jede Woche einmal, mit dem Photometer gemessen.

Besatz

kein Besatz, vorgesehen 40 Amano Garnelen, 20 Habrosus, 40 Rotkopfsalmler

Besatz:

Seit April sind 50 Amanogarnelen eingezogen.

Mitte Juni folgten 10 rot blaue Kolumbianer, 30 Rotflossensalmler und

15 Königssalmler. Das einsetzen bereitete keine Probleme und ich

hatte keinen Ausfall. Die Fische haben sich prächtig entwickelt und

zeigen wunderbare Farben. Heute würde ich keine rot - blaue Kolumbianer

nehmen, da sie doch immer wieder Revierkämpfe austragen und

damit auch oft für Hektik im Aqarium verantwotlich sind.

Wasserwerte

Kh - 4

Ph - 6, 6

Po4 - 0, 2

Kalium - 8

Magn. - 7

Eisen - 0, 1

Nitrat - 10

Nitrit - 0

Die Wasserwerte sind auch nach dem Besatz sehr konstand und bereiten

kein Problem. Ich wechsle pro Woche ca. 120 l Wasser.

Die Kh wird auf ca. 3 eingestellt. Dazu wird Osmosewasser mit Leitungswasser

aufbereitet. Der Ph Wert, welcher durch eine Anlage geregelt ist, pendelt

zwischen 6, 58 und 6, 65 . Jede Woche werden einmal die Wasserwerte

mit Anton Gabriels Tests kontrolliert. Alle 4 Wochen mit dem Photometer.

Futter

Für die Salmler füttere ich rote, weiße und schwarze Mückenlarven getrocknet,

gefrohren und in Geleeform. Dazu gibt es spezielles Flockenfutter für Salmler.

Die Garnelen werden mit speziellem Garnelenfutter und überbrühten Brennesseln

und Spinat gefütter. Ausserdem sind immer Seemandelbaum Blätter im

Aquarium.

Sonstiges

Das Aquarium wurde vor 3 Wochen im DRY Start gestartet und alle Pflanzen

haben sich sehr gut entwickelt. In 10 Tagen werden die Hindergrundpflanzen

gesetzt und das Aquarium mit Wasser befüllt.

Das Aquarium hat sich in den letzten Monaten um einiges verändert.

Da die meisten Steine zugewachsen waren, habe ich noch mal Steine

nachgeordert. Somit konnte ich meinen Grundgedanken, schwäbische Alb,

wieder einigermassen umsetzen.

Infos zu den Updates

hallo liebe Aquarianer,

habe vor 6 Tagen den DRY Start erfolgreich beendet und noch einige

Hintergrundpflanzen gesetzt. Dann wurde das Aquarium geflutet.

Das ganze wurde abends durchgeführt und am nächsten Morgen der erste Schock.

Das Kh - Ph Verhältnis, passte in keinster Weise zusammen. ( Kh7 - Ph 4, 5 )

Jetzt werden wieder welche kommen die sagen, das gibt es nicht. Doch das

gibt es schon. (gemessen mit Photometer bei Gegenprobe mit Referenzen)

Dadurch hatte ich viel zu viel Co2 im Aquarium. Nach zwei Tagen und vielen

Wasserwechseln, hat es sich dann einigermassen eingepegelt, wobei der

PH weiterhin sehr stark schwankt. Zwei Tage nach Wasserbefüllung, hatte

ich bereits die ersten Cyanos in meiner Vordergrund Bepflanzung.

Dieses führe ich auf den viel zu hohen Co2 Wert zurück. Ich bin jetzt nicht gleich

in Panik verfallen, sondern habe mir eine Gegenmassnahme überlegt.

Ich nahm zwei Hände voll Gartenerde, rührte sie in Wasser um und schüttete

die Brühe in das Aquarium. Meine Meinung dazu ist, dass die Cyano Bakterien

einfach zu wenig Konkurrenz hatten . Cyanos haben sich seither nicht weiter ausgebreitet und halten sich in Grenzen. Ansonsten läuft das Aquarium super

und man kann den Pflanzen beim wachsen zusehen. Mußte schon mit der

Schere arbeiten und werde demnächst meine zwei Wege wieder freischneiden.

Nun zum erfreulichen, die Pflanzen im Aquarium explodieren geradezu, da

wird viel Arbeit auf mich zukommen.

So ein großes Scape, macht auch eine Menge Arbeit, die ich aber

sehr gerne erledige.

Gruß an alle Aquarianer vom Rolf

hallo Freunde,

Aquarium läuft jetzt stabil und die Werte haben sich eingepegelt.

Diese Woch ziehen noch 50 Amanos ein.

Von der Optik her , schaut das Scape sehr gut aus.

Alle 5 Tage muß gegärtnert werden.

Gruß vom Rolf

hallo Aquarianer,

mitlerweilen sind die 50 Amanos schon 2 Monate im Aquarium und erledigen

ihre Arbeit sehr gut. Ich habe seit Wochen keine einzige Alge im Becken, was

ich unter anderem auf meine fleißigen Amanos zurück führe.

Vor drei Wochen sind die Fische eingezogen.

12 rot blaue Kolumbianer

30 Rotflossensalmler

15 Königssalmler

Das einsetzen ist reibungslos verlaufen und ich hatte keinen Ausfall.

Ich wußte nur nicht, dass die Kolumbianer, oft sehr rabiat, Reviere

beanspruchen und diese auch konsequent verteidigen.

Um den Fischen Rückzugsmöglichkeiten zu geben, habe ich mich vom

Gedanken eines reinen Aquascapes verabschiedet, und ein Mittelding

zwischen Scape und Pflanzenaquarium geschaffen, was meiner Meinung

nach kein Fehler ist. Das Aquarium sieht heute sehr gut aus, und ich

hätte mir nicht vorstellen können, was aus einem DRY Start so wird.

Da meine ganzen Felsen zugewachsen sind, habe ich noch mal Steine

nachgeordert, um die Charakteristik meines Mottos " Spaziergang auf der schwäbischen Alb " ein wenig zu unterstützen.

hallo liebe Aquariumfreunde,

habe mich entschlossen das Aquarium aus der Rubrik Aquascape heraus

zu nehmen und bei den klassischen Gesellschaftsaquarien zu zeigen.

Es ist zwar immer noch ein Mittelding zwischen Scape und Pflanzenaquarium,

aber das in der Regel doch oft sehr minimalistische, eines reinen Scapes,

erfüllt es meiner Meinung nach nicht .

Habe das Aquarium mit jeweils zwei Nesaea golden und Ludwigia Atlantis

aufgepeppt. Die Pflanzen haben sich sehr schön entwickelt und bringen

Farbe ins Spiel. Das Aquarium sieht wunderschön aus und den Pflanzen

und Bewohnern geht es prächtig. Leider kann ich das , wegen Fotoausrüstung,

auf meinen Bildern, nicht so rüberbringen, aber mein Schwager, der ein

halbprofessioneller Fotograf ist, wird nächstens einige Bilder machen .

Gruß vom Rolf

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Thomas S-H am 11.08.2015 um 12:38 Uhr

Hi Rolf!

Es grünt so grün, mit ein bisschen rot! :-)

Sehr cooles Becken!

Wenn du dass mit dem Wege freischneiden durchziehst, bleibt es ein wunderschönes Becken >> auch ohne freischneiden, keine Angst!

Besatz wählen ist immer schwer >> spreche da aus Erfahrung!

Weiter so!

MfG

Thomas

Betta Chris am 10.08.2015 um 23:37 Uhr
Bewertung: 10

Hat sich das schön Entwickelt!

Viel muss man dazu gar nicht sagen außer weiter so!

Die Wahl der richtigen Fische hast Du schon erwähnt ist immer schwierig. Trotzdem umso schöner zu sehen, dass Du nicht auf den `Standard` Fisch setzt!

Greeeeetz Chris

Jörg - Hamburg am 10.08.2015 um 11:01 Uhr
Bewertung: 10

Sieht wirklich sehr schön aus, dein Becken. Muss man in solch ein Aqua-Scaping-Projekt nach Einlaufen noch viel Arbeit stecken? Ich meine so für Wege freischneiden etc.? Kaum vorstellbar, dass es so bleibt im Ur- Entwurf.

Grüsse aus HH

Jörg

Jörg - Hamburg am 10.08.2015 um 11:00 Uhr
Bewertung: 10

Sieht wirklich sehr schön aus, dein Becken. Muss man in solch ein Aqua-Scaping-Projekt nach Einlaufen noch viel Arbeit stecken? Ich meine so für Wege freischneiden etc.? Kaum vorstellbar, dass es ohne Arbeite so bleibt im Ur- Entwurf. ;-)

Grüsse aus HH

Jörg

Andreas Stiller am 09.04.2015 um 10:02 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Rolf!

Ich habe von Süßwasser zwar keine große Ahnung aber ich bin von Deinem Becken total begeistert.

Ich finde das hast du total schön gestaltet, einfach ein Traum!!

Wünsche Dir noch viel Spass und gutes gelingen!!

Salzige Grüße

Andreas

< 1 2 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied rorchi das Aquarium 'schwäbische Alb' mit der Nummer 31594 vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'schwäbische Alb' mit der ID 31594 liegt ausschließlich beim User rorchi. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 11.03.2015