Die Community mit 19.126 Usern, die 9.087 Aquarien, 27 Teiche und 31 Terrarien mit 162.440 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium Mbuna´s Place von Marde

Beispiel
Aquarianer seit: 
seit der Jugend
Aquarium Hauptansicht von Mbuna´s Place

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
märz 2011
Größe:
160cm 60cm 50cm = 480 Liter
Letztes Update:
13.03.2011
Besonderheiten:

3D-Rückwand (Selbstgebaut)

2CM Styroporplatte auf dem Boden unter den Steinen

Kreisförmige Strömung

Aquarium Mbuna´s Place
Aquarium Mbuna´s Place

Dekoration

Bodengrund:

Beiger Quarzsand

Aquarienpflanzen:

3 Valisnerien

2 Anubias

Weitere Einrichtung: 

Schwarzer Sandstein

1 Muschel

Dekoration im Aquarium Mbuna´s Place

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

1Anubias color 45 watt zu 60% mit Alufolie abgedunkelt)

Beleuchtungsdauer 12 Stunden per Zeitschaltuhr

Filtertechnik:

Eheim ecco pro 200 Ausenfilter 800l

Eheim 2213 Ausenfilter 300l

wird noch optimiert !!!!!

Weitere Technik:

Jäger Heizstaab 300 watt

1 Strömungspumpe Gröhe reef 5000l/h

Besatz

Pseudotropheus demansioni 2m 5w

Pseudotropheus socolofi 2m 5w

Pseudotropheus yellow 2m 5w

Coral Red Fire Fish 1m 2w (ich weis das sind Non Mbunas) ABER BIS JETZT GEHT DAS GANZ GUT

Wasserwerte

NO3, 0

NO2 , 0

GH, 9d

KH, 7d

PH, 8 - 8, 5

Futter

Sera Granugreen

Sera flora

JBL Rift

Sonstiges

Habe erst seit kurzem Malwis würde mich über Tips und Anregungen freuen!!!!

Infos zu den Updates

Das ist mein neues Becken die ersten beiden Kommentare unten Beziehen sich auf mein altes.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Malawi-Guru.de am 13.03.2011 um 12:26 Uhr
Bewertung: 4

Hi !

Also wenn du den Besatz anpassen tust und zwar auf 3/7-8 und die NonMbunas entfernst ist ein großer Schritt getan.

Die Futteransprüche z.b. zwischen Demasonis und den Fire Fish ist definitiv viel zu unterschiedlich, das wird dauerhaft nix.

Etliche Infos findest du hier oder auf www.malawi-guru.de dazu !!

LG

Flo

Marde am 13.03.2011 um 09:03 Uhr

Habe ein neues Becken Guru und Elmar haben noch mein altes Kommentiert!!

Malawi-Guru.de am 09.01.2011 um 14:15 Uhr

Hi !

Also es wurde ja vieles gesagt bereits und Elmar war da doch sehr gründlich....den Besatz jetzt mal weggelassen sage ich....auch wenn die Dekoration immer eine Geschmackssache darstellt und die Bedürfnisse der Fische berücksichtigt werden sollten so ist es doch so, das mir persönlich das Becken überhaupt nicht gefällt.

Resteverwertung sage ich da einfach mal jetzt so siehts aus, leider!!

Potenzial ist ja vorhanden mach was draus !!

Ansonsten Tips und Rat gewünscht..dann frag einfach ;-)

LG

Flo

Philosoph am 09.01.2011 um 12:25 Uhr

Hallo Marde,

...nun, schön, dass Du Dich zu uns gesellt hast....das beste Zierfischforum unter dem World Wide Web! Herzlich Willkommen!! Hier werden Sie geholfen....und ich glaube, bei Dir ist noch einiges an Hilfe nötig....es liegt an Dir, sie anzunehmen!

Deine Einrichtung - ich habe schon schlechtere gesehen. Wichtig bei Mbunas ist, dass Du Ihnen genügend Versteckmöglichkeiten - möglichst nicht scharfkantig - bietest, und die hast Du alle mal! Also Lebensraum haben Deine Mbunas - soweit passt erst mal alles. Die Geschmacksfrage musst Du Dir stellen, sicher gibt es harmonischere Einrichtungen..., aber Dein und nur Dein Geschmack entscheidet! Ich selbst hatte mal Lochgestein - würde ich heute auch nicht mehr machen - aber wie gesagt...ist Geschmacksache!

Dein Bodengrund wird allerdings den natürlichen Ansprüchen Deiner Zöglinge nicht gerecht! Hier muss deutlich dunkler verbaut werden - mindestens Sandkastenfarben - besser noch mit dunklem Sand beigemischt, wäre ideal!

Dein Besatz: Du hast recht, die demasonis, socolofis und yellows können alle ab 200Liter aufwärts gehältert werden, aber wer hat Dir denn zum Verhältnis 2/4 geraten? Über kurz oder lang wird dieses Verhältnis Opfer fordern, ich würde Dir erstens bei Deiner Aquariumgröße zu nur zwei Arten, dafür aber zu einem Verhältnis von 1/4 bei der einen Art und 3/7 bei der anderen Art, raten.

Raus tun würde ich auf jeden Fall die Demasoni, aufgrund der Agressivität und der Spezialisierung bei der Nahrung: Ps. Demasoni sind Pflanzenfresser (Herbivore ), ernähren sich also rein pflanzlich und sollten ausschließlich reines Pflanzenfutter erhalten. Das ist für ein langes und gesundes Leben unbedingt einzuhalten, deshalb wäre es am Besten, diese Tiere in einem `Pseudotropheus demasoni Artenbecken` zu halten und so keinen Kompromis bei der Fütterung eingehen zu müssen. Wenn Du bei den Blogs in der Suche mal `demasoni` eingibst, wirst Du hier mehr dazu erfahren.

Zum Kugelfisch sage ich nicht mehr als: RAUS DAMIT!!

Beim Besatz schreibst Du noch Red Fire Fish - ich nehme an, damit ist diese Pseudozüchtung Aulonocara Coral Red Firefish gemeint - schön anzusehen - hat aber in einem Becken mit Mbunas - ebenfalls wegen der unterschiedlichen Nahrungsansprüche - nichts verloren: Auch hier gilt: RAUS DAMIT!!

Deine Filterung ist gut - für ein Gesellschaftsbecken unter 200 Liter - bei Deinem Buntbarschbecken ist sie leider absolut unterdimensioniert! Hier muss Du auf jeden Fall noch nach- oder umrüsten.

Soweit mal von meiner Seite, bin jetzt mal sehr gespannt, ob Du meine Ratschläge annimmst und die Ärmel hochkrämpelst - verdient hätten es Deine Fische - sind nämlich - dem optimalen Lebensraum überlassen - absolut genial zu beobachtende Geschöpfe! Tu es, der Tiere willen und Du wirst sehen, Du wirst noch viel Freude an den Afrikanern haben!!

....und bügel mal den Fehler bei Deiner Literzahl aus, sind doch nur 240 - soll ja keiner glauben, Du könntest nicht rechnen.... :-)

...Ab auf meinen Merkzettel - will sehen, wie Du weitermachst!

Schöne Grüße...bis die Tage

Elmar

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Marde das Aquarium 'Mbuna´s Place' mit der Nummer 12521 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Mbuna´s Place' mit der ID 12521 liegt ausschließlich beim User Marde. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 12.02.2009