Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 9.021 Aquarien, 27 Teiche und 29 Terrarien mit 161.041 Bildern und 2.307 Videos
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Guyanarium von timo-on-keys

Beispiel
Sieger Wettbewerb Dezember 2016
Aktuelles Bild aus 12/2016

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
2014
Grösse:
200x60x60 = 720 Liter
Letztes Update:
17.12.2016
Besonderheiten:
Eigenbau-Unterschrank aus Gasbetonsteinen und Küchenarbeitsplatte. Verputzt und in "Wohnzimmer-Weiß" gestrichen.

Mehr zum Becken in meinem kleinen Aquarium Blog
12/2016: Nach dem WW - mehr Holz, mehr Laub und sexy gebräunt...
Becken im November 2015
Aufbau: Stellplatzsuche
Aufbau: Styropor, Arbeitsplatte, Grundierung
Aufbau: Grundriss des Unterbaus vor dem Verputzen und Aufsetzen der oberen Platte
Aufbau: Verputzt und im Lot
Aufbau: Der fertige Unterschrank. Frisch gestrichen
Aufbau: Stellprobe der Rückwand
Aufbau: Das Becken steht, Rückwand ist drin
Becken bei Start im April 2014
Becken im April 2014: Kurz nach dem Start, mit Ästen und angefärbt.

Dekoration

Bodengrund:
Spielkastensand (Obi, Sahara).
Aquarienpflanzen:
Keine Pflanzen, ein paar Algen vielleicht.
Weitere Einrichtung: 
Flusskiesel (aus dem Baumarkt), Sandstein (gesammelt), große Moorkienwurzeln, Hainbuchenzweige (trocken abgelagert). Dazu Fallaubschicht aus Eichenblättern. Abgerundet wird mit einer GFK-Rückwand (Rebie - genaue Bezeichnung unbekannt).
Moorkien und Eichenlaub an zartem Geäst

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
100cm LED Leiste (ledaquaristik, Day) mit manuellem Dimmer bei nicht voller Leistung.
Beleuchtungsdauer 12 Stunden, gesteuert mittels analoger Zeitschaltuhr.
Filtertechnik:
1x JBL Cristalprofi e1501 greenline,
1x Eheim Professional 3 600.
Weitere Technik:
300 Watt Heizstab von Eheim
PVC Rohre des Filters der rechten Ecke
Wasserwechsel-Equipment ;)
Filter, der `Dicke`: Cristalprofi e1501 greenline

Besatz

10x Pterophyllum scalare,
2x Cleithracara maronii,
14 Pristella maxillaris,
3x Corydoras aeneus (wird noch aufgestockt).
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Pristella maxillaris
Pterophyllum scalare
Pterophyllum scalare
Corydoras aeneus
Cleithracara maronii
Pristella maxillaris

Wasserwerte

Wassertemperatur laut Thermometer bei 25 Grad Celsius.
Restliche Wasserwerte sind unbekannt.
Wasserwechsel erfolgt alle ca. 7 Tage, bei 40-60% Wechselvolumen.

Futter

Diverse Sorten Frostfutter (Mückenlarven, Artemia, Tubifex, Cyclops),
Flockenfutter,
Tabletten.

Sonstiges

Ein kleiner Rückblick zum Guyanaquarium. Mit Ausblick.

Das Guyanaquarium ist die Erfüllung eines lange gehegten Wunsches. Anfang 2014 wurde aus der Idee damit Realität, dass ich einen Statiker ins Haus bestellte. Erstmal um festzustellen, ob sich die Wasserlast von 720 Litern überhaupt im Altbau realisieren lässt. Es war klar, dass dazu natürlich Gewicht durch Unterschrank und das Becken selbst kommen wird.

Glücklicherweise fanden sich alte statische Unterlagen beim Bauamt – in unleserlicher altdeutscher Schrift. Oder war der Maurer vor mehr als hundert Jahren einfach nur besoffen? Wie auch immer – es gab grünes Licht vom Statiker.

Das Becken und das Material zum Bau des Unterschrankes fanden sich letztlich bei ebay Kleinanzeigen. Und das beim gleichen Anbieter. Im Mietwagen abgeholt – in einen Kleinwagen passt sowas ja nicht – wurde es beim reintragen „Schneewittchensarg“ getauft.

Viele helfende Hände halfen beim Transport, etwas weniger Finger waren beim Bau der Unterkonstruktion im Spiel. Küchenarbeitsplatte, Ytong und Putz mussten ja nur verheiratet werden – so der Plan. Im Endeffekt hat alles sehr lange gedauert, weil ich selbst zwei linke Hände habe, und ich bei jedem Schritt vorsichtig war. Gemacht hatte ich sowas ja noch nie. Trotz handwerklich begabter Hilfe, habe ich jeden Schritt (zu?) kritisch betrachtet.
Letztlich stand der Unterschrank im Lot, das Becken wurde drauf gehoben, ein Meilenstein erreicht.

Nochmal so viel Zeit ging für das Aussuchen der passenden Abdeckung und dem Wurzelinterior drauf. Die Preisspanne bei Abdeckungen ist größer als ich dachte, schöne Moorkienwurzeln liegen nicht beim Zoohändler im Lager.
Aber auch das wurde gemeistert. Eine Abdeckung wurde online bestellt, Forenkontakte halfen bei den Wurzeln. Als beide Pakete gleichzeitig kamen, habe ich doch glatt die Mittagspause zu Hause verbracht.

Dann ging plötzlich alles ganz schnell: Die Pein des Sandwaschens hinter mich gebracht war der Plan: Altes Becken ablaufen lassen, Tiere fangen, Tiere umsetzen, den Filter vom alten Becken an das neue Becken hängen. Gesagt, getan.

So kam es zu keiner Einlaufzeit oder Doppelbetrieb von zwei Becken.
Abschließend musste „nur“ das alte Becken gereinigt und trocken gelegt werden . Eine Menge Pflanzen wurden bei ebay verhökert. Deko und alter Sand „eingelagert“. So war das Wohnzimmer dann auch wieder in einem übergabefähigen Zustand.

Was nun noch bevorsteht, ist eine Verkleidung der Unterkonstruktion. Hier habe ich derzeit eine Lösung aus dem Messebau vor Augen. Dazu dann aber später mehr. In meinem Blog und letztlich sicher auch hier in den Updates.

Infos zu den Updates

Update - 17.12.2016:
Mehr Holz eingebracht, die filigranen Ästchen waren mehr und mehr verrotet. Dazu Neues Bild nach WW und anbräunen mit aufgekochten Eichenblättern.

Update - 13.11.2015:
Rückwand eingetragen zu Technik, Anpassungen der Update Texte, Beckenhistorie zu Sonstiges hinzugefügt. Upload von Bildern zum Unterschrankbau.

Update - 11.11.2015:
Weitere Bilder hochgeladen zu Technik und Besatz.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Thomas S-H am 01.01.2017 um 17:41 Uhr
Hi Timo!
Gratuliere zum 2ten Platz im Jänner!
Weiter so!
MfG
Thomas
axolotl am 23.12.2016 um 12:11 Uhr
Bewertung: 10
Moin,
mir gefällt die natürliche Gestaltung des Aquariums und der stimmige Besatz. Volle Punktzahl.
Damit das Becken eine Chance hat gegen grüne Gärtnereien und bonbonbunte Fische lass ich meine Stimme hier.
VG Hendrik
Tom am 18.12.2016 um 12:48 Uhr
Hallo Timo,
schön, dass du mal wieder vorbeischaust.
Sehr schöne und sehr natürliche Beckengestaltung. Erst recht seit dem Update. Schade, dass es auf deinem Blog nicht mehr so viel Neues gibt.
Grüße, Tom.
NRW am 14.11.2015 um 11:46 Uhr
ein tolles Becken hast du da erstellt, Herr Nachbar! genau meinem derzeitigen Geschmack entsprechend. ein paar schöne Welse könnten noch einziehen. schöne Grüße! Michel
timo-on-keys am 11.11.2015 um 12:32 Uhr
Hallo und danke!
Wenige, weitere Fotos habe ich hochgeladen. Angezeigt werden Sie noch nicht alle. Vielleicht lahmt hier einfach der Server?
LG
Timo
< 1 2 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied timo-on-keys das Aquarium 'Guyanarium' mit der Nummer 32370 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Guyanarium' mit der ID 32370 liegt ausschließlich beim User timo-on-keys. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 10.11.2015
LedAquaristik.de
Aquaristik CSI
Aquarienkontor
HMFShop.de