Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.569 Aquarien mit 149.163 Bildern und 1.692 Videos von 17.879 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Beispiel 1326 von Robert Bröhl

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
94104 Tittling / Deutschland
Aquarium Hauptansicht von Becken 1326

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Grösse:
200 x 100 x 80 cm = 1600 Liter
Letztes Update:
05.06.2005
Besonderheiten:
Bei dem hier vorgestellten Becken handelt es sich um eines von zwei gleich großen miteinader verbundenen Becken. Der gesamte Wasserkreislauf enthält knapp 4.000 liter. Diese Anordnung habe ich gewählt, weil ich in einem Becken Tropheus und in dem anderen die übrigen Tanganjikas unterbringen wollte. Das hier vorgestellte Tanganjikabecken ist das zweite im Filterkreislauf, es kann also höchstens "Grünfutter" aus dem Tropheusbecken in das andere Tanganjikabecken geschwemmt werden und nicht umgekehrt fleischliche Nahrung ins Tropheusbecken. Das linke Becken (das hier vorgestellte) ist mit einem Überlaufschacht und Lochbohrung ausgestattet durch den das Wasser in den Filter gelangt. Das rechte Becken (wurde bereits extra vorgestellt) hat ebenfalls eine Lochbohrung über die mittels PVC-Rohr das gereinigte Wasser wieder in die Aquarien gelangt. Verbunden sind beide Becken durch einen 10 cm hohen und 70 cm langen Ausschnitt mit Überlaufkamm. Die Aquarien wurden vor Ort verklebt. Bilder der Verklebung findet Ihr auf meiner Homepage.
Beide Becken (das linke wird hier vorgestellt - noch mit etwas anderer Einrichtung)
Ganz am Anfang der Einrichtung, November 2004
Ansicht von links (Aus Platzmangel ist es leider nicht möglich das Becken von vorne

Dekoration

Bodengrund:
Eine ca. 5 - 6 cm dicke Schicht feiner Sand.
Aquarienpflanzen:
Javamoos, Valisnerien und Cryptocorinen.
Weitere Einrichtung: 
Neben einigen Granitaufbauten besteht die Einrichtung aus künstlichen Steinen, die ich selbst hergestellt habe. Dazu wurde eine grobe Styroporform aus losen Stücken auf einer Holzplatte erstellt, über die dann eine Plastikfolie gelegt wurde. Auf die Folie wurde zur Versteifung Kunststoffputzgitter gelegt. Dann wurde alles mit Aquarienmörtel ausgearbeitet. Nach dem Aushärten des Mörtels hat man einen hohlen Stein. Eine ausführliche Bauanleitung gibt es auf meiner Homepage.
Linkes Drittel
Mittleres Drittel
Rechtes Drittel

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Momentan 2 x 70 Watt HQI (Daylight) und eine 18 Watt blaue Neonröhre wegen der Farben.
Filtertechnik:
Der Hauptteil des Filters besteht aus zwei miteinander gekoppelten 375 liter Aquarien. Das erste enthält die Hauptfilterung mit Blauen Filtermatten. Vorgefiltert wird im Überlaufschacht. Das zweite Becken enthält neben zwei Filtermatten die Heizung in Form einer Spirale aus Fußbodenheizugsrohren. An diese beiden Becken ist ein Becken mit Hydrokulturpflanzen (ca. 140 liter) und ein Wasseraufbereitungsbecken angeschlossen. Über das Aufbereitungsbecken werden täglich ca. 150 liter Frischwasser zugeführt, mit CO2 angereichert und x-mal durch Korallenbruch geleitet um die Karbonathärte zu erhöhen (Ähnlich einem Kalkreaktor im Seewasser).
Filterkreislauf mit 4500 liter /h.
pro Becke ein zusätzlicher "Powerhead".
Weitere Technik:
Ein UVC-Wasserklärer im Filterkreislauf.

Besatz

3/2 Cyathopharynx furcifer "Kabogo" (ca. 25 Jungfische im Aufzuchtbecken um das Geschlechterverhältnis zu verbessern)
1/1 Ophtalmotilapia nasuta "Tiger"
1/1 Neolamprologus brichardi (mit Jungfischen)
2/2 Neolamprologus marunguensis (mit Jungfischen)
3 Neolamprologus tretocephalus (Jungtiere)
1/1 Altolamprologus calvus
2/2 Altolamprologus compressiceps
4/4 Cyprichromis jumbo "Tricolor" (+ momentan 12 Jungfische im Aufzuchtbecken wegen Gruppenvergrößerung)
2/5 Cyprichromis microlepidotus "Kibishi"
3/3 Neolamprologus brevis
2/2 Neolamprologus caudopunctatus
3/3 Neolamprologus similis
? Antennenwelse, die ich bei der Einrichten des Aquariums als Jungtiere scheinbar mit einem (oder mehreren) Büschel Javafarn eingeschleppt habe und die sich mittlerweile "prächtig " vermehren. Die Tiere sind wie eine Heuschreckenplage, denn die ersten Jungen sind bereits ins Tropheusbecken abgewandert. Wegen dieser putzigen Tiere werde ich vermutlich noch diese Jahr die Becken ausräumen müssen.
Zusätzlich schwimmen momentan wegen Platzmangel einige Victoriaseecichliden (vermutlich ch44) aus einer Rettungsaktion der Aquarienfreunde Bayerwald e.V. in dem Becken - die sind aber super Lebendfutterproduzenten für die Altolamprologus und belästigen die Tanganjikabuntbarsche nicht.
Cyathopharynx furcifer
Cyprichromis und Ophtalmotilapia
Cyprichromis
Cyathopharynx furcifer
Gruppenbild
Gruppenbild

Wasserwerte

pH 8.2
Kh 11
Gh 17
Leitwert 600 uS
NO2 <0,02 mg/l
NO3 3 mg/l

Futter

Flockenfutter
Pflanzliches Flockenfutter, das aus dem Tropheusbecken rübergespült wird
Diskusgranulat
Getrockneten Krill und Shrimps
verschiedene Futtertabletten
3 mal Wöchentlich Frostfutter Weiße Mückenlarven und Cyclops

Sonstiges

Die Verklebung der Aquarien und eine genauere Beschreibung des Filtersystems findet Ihr auf meiner Homepage.

User-Meinungen

Martin S. schrieb am 19.09.2008 um 09:39 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi,
schönes Afrikabecken sieht super klasse aus besonders die Cyathopharynx furcifer sehen einsame Spitze aus....und das mit den Planzen (muß jeder für sich Entscheiden) finde ich persönlich sieht gut aus.....
Grüsse Martin
Peter Giamanco schrieb am 28.01.2007 um 15:39 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
ohman wie kann man so ein afrika becken bloss zu pflanzen sieht aus wie ein amy becken nein also ich finde es nicht schön
Minzi schrieb am 10.05.2006 um 08:45 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Robert, Deine Riesenbecken sind der absolute Oberhammer. Wirklich aller erste Sahne, Hut ab, ein Traum, Wahnsinn! P.S. das rechte Becken gefällt mir aber noch besser. Gruß Stefan.
Ronald Müller schrieb am 28.08.2005 um 16:21 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Da wünscht man sich richtig viel Platz zu Weihnachten ;-)
Sieht hammermässig aus!
Christoph Klaus schrieb am 08.06.2005 um 18:53 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo
wirklich eines der Besten Tanganjikabecken die ich bis jetzt gesehen habe sag mal arbeitst du beim Messebau oder wo hast du die HQIs her die haben wir immer in die Stände eingbaut.
Mich würde mal interressieren wie sich das gesammte Becken auf die Wasser und Stromkosten auswirkt.
Wie hoch sind die kosten im Laufenden betrieb.
Und wie hast du den Boden vorbereitet damit er die Last trägt.
Ich wohne in einem Plattenbau und habe schon zweifel ob die Decke bei uns 500 Lieter aushält.
Mit freundlichen Grüßen
Christoph
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Robert Bröhl das Aquarium 'Becken 1326' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
51621 Aufrufe seit dem 04.06.2005
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Robert Bröhl. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Einrichtungsbeispiele für Labidochromis sp. "mbamba"
Einrichtungsbeispiele für Labidochromis sp. "mbamba"
Hier findest du alle wichtigen Infos und Anregungen zum Einrichten deines eigenen Aquariums für Labidochromis sp. "mbamba" aus dem Malawisee.
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Tanganjika Pfütze
von Freaker83
1600 Liter Tanganjika
Aquarium
Neueinrichtung Tanganjika
von mattze
1600 Liter Tanganjika
Aquarium
Mein Wohnzimmersee
von Jörg
1600 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 986
von Robert Bröhl
1600 Liter Tanganjika
Aquarium
Tanga-Tümpel
von Baeltes
1600 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 32521
von Jens Teichert
1320 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 1350
von Enrico Pinkert
1400 Liter Tanganjika
Aquarium
Petrochromis "Namansi" Nur noch als Beispiel
von Wimmer Jürgen
1368 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 652
von Martin Eberhardt
1880 Liter Tanganjika
Aquarium
Becken 480
von fejul
1300 Liter Tanganjika
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Biete Panzerwelse, corydoras sterbai
BIETE: Biete Panzerwelse, corydoras sterbai
Preis: 3.00 €
Killifische
BIETE: Killifische
Preis: 10.00 €
Labidochromis caeruleus *Yellow*
BIETE: Labidochromis caeruleus *Yellow*
Preis: 6.00 €
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App
Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!
Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
30.742.152
Heute
1.941
Gestern:
9.875
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.569
17.879
149.163
1.692
1.010
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter