Die Community mit 19.403 Usern, die 9.144 Aquarien, 33 Teiche und 50 Terrarien mit 165.535 Bildern und 2.498 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Projekt Tanganjika 2500 von SylAn

Beispiel
Betreibt das Hobby seit:
1981
Aquarium Hauptansicht von Projekt Tanganjika 2500

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Tanganjika
Läuft seit:
2011
Größe:
320x100x80 = 2560 Liter
Letztes Update:
30.11.2022

Besonderheiten:

Das Aquarium wurde beim Neubau unseres Hauses vor Ort verklebt. Es steht im Technikraum, so dass vom Wohnzimmer aus nur die Frontscheibe sichtbar ist. Fütterungen und Wartungsarbeiten erfolgen von der Rückseite aus. Der Unterbau besteht aus 10x10 cm Kanthölzern, welche mit OSB-Platten gegen Scherkräfte stabilisiert wurden und direkt auf der Bodenplatte des Hauses stehen (Berechnung durch Hausstatiker). Um einen automatisierten Wasserwechsel zu ermöglichen verfügt das AQ über eine 50 mm-Abflussbohrung in der Rückscheibe (in einem der beiden Innenfilter integriert). Weiterhin ist die Bodenplatte dreigeteilt, Glasstärke ist überall 15 mm.

Das Aquarium lief von 2011 bis 2022, also 11 Jahre lang, als Süd- und Mittelamerika-Aquarium und wurde im Herbst 2022 auf Tanganjikasee umgestellt. Es soll den Rand der Sandzone, hin zur ??bergangszone symbolisieren.

Dekoration

Bodengrund:

Grober, beiger Sand (0, 5-1, 0 mm Körnung); ca. 200 kg.

Aquarienpflanzen:

Vallisneria gigantea

Weitere Einrichtung:

Dicke Schieferplatten; ca. 200 kg.

Dekoration im Aquarium Projekt Tanganjika 2500
Dekoration im Aquarium Projekt Tanganjika 2500
Dekoration im Aquarium Projekt Tanganjika 2500

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Zwei LED-Streifen von LED-Aquaristik in Warmwei?? (3000 K) und Neutralwei??(4500 K), 100 cm lang.

E27-LED-Lampen neutralwei?? (4000 K) mit sehr gutem Farbwiedergabewert (CRI > 90), 4x 10 W.

Filtertechnik:

2x Einkammerinnenfilter 50x80x20 cm, also in Summe 160 l Bruttovolumen.

Diese waren ursprünglich als Kammern für je 4 Filterpatronen 80x10x10 cm ausgelegt. Da sich aber so lange Patronen in meinem kleinen Waschbecken nur sehr schwer reinigen lassen, wurden die Filter umgerüstet auf je eine 10ppi-Filterplatte 50x20x10 cm und je ca. 50 l grobporige Schaumstoffwürfel. Angetrieben werden die Filter durch je einen Hagen Powerhead 50 mit je 990 l/ h bei 10 W, sowie je einen TLH mit 25 mm Durchmesser und 50 cm Länge. Die gesamte Wasserumwälzung liegt bei geschätzten 3000 l/h.

Um die Filter dem schwarz folierten Hintergrund anzupassen und optisch verschwinden zu lassen, wurden sie auf der Innenseite mit schwarzem Aquariensilikon beschichtet.

Optional kann bei Bedarf noch ein Vliesfilter (Theiling Rollermat) in Betrieb genommen werden. Da warte ich erstmal ab, ob die aktuelle Filterung schon ausreicht, um feine Trübstoffe herauszufiltern.

Weitere Technik:

Automatisierter Wasserwechsel durch eine Duscharmatur direkt neben dem Aquarium, geregelt per zeitgesteuertem Waschmaschinenventil, ca. 120 l am Tag. Diese Wasserwechsel erfolgen 2x täglich zu je 60 l mit ca. 25-30 °C warmem Leitungswasser und machen den elektrischen Heizstab (300 W) in 80 % des Jahres arbeitslos.

Temperaturregelung: Conrad Thermoschalter.

Technik im Aquarium Projekt Tanganjika 2500
Technik im Aquarium Projekt Tanganjika 2500
Technik im Aquarium Projekt Tanganjika 2500
Innenfilter 1 mit ??berlauf
Innenfilter 2
Innenfilter 2 - Draufsicht
Ansicht Rückseite mit Isolierung
Duschramatur mit zeitgesteuertem Waschmaschinenventil

Besatz

Cyprichromis "Jumbo Kitumba", 30 Tiere aller Altersklassen von 3-12 cm

Xenotilapia papilio "Tembwe", 10 Tiere (derzeit Jungtiere ca. 4-6 cm)

Xenotilapia bathyphilus "Blue Lips Burundi", 12 Tiere (derzeit Jungtiere ca. 6-8 cm)

Julidochromis marksmithi "Kipili", 8 Tiere (derzeit Jungtiere ca. 3 cm)

Weiterhin sollen mittelfristig noch einige wenige weitere Arten an Höhlenbrütern und / oder Schneckenbuntbarschen hinzukommen. Welche das sein werden, ist noch offen :-)

Cyprichromis leptosoma `Jumbo Kitumba`
Cyprichromis leptosoma `Jumbo Kitumba`
Xenotilapia papilio `Tembwe`

Wasserwerte

Leitungswasser: GH 4°, KH 1°, deshalb Aufhärtung 2x pro Woche mit NaHCO3, MgSO4 und Totes-Meer-Salz, dadurch Wasserwerte von GH 9-11°, KH 13-16°, pH 8, 3-8, 5.

Futter

Genzel Granulat, entkapsulierte Artemianauplien, TK Cyclops und Bosmiden, 1-2x pro Woche frisch geschlüpfte Artemianauplien und gelegentlich Markenflockenfutter (Tetra, Sera, Tropical...).

Sonstiges

Weitere Fotos werden folgen, sobald ich welche gemacht habe :-)

Infos zu den Updates

Technikfotos ergänzt

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Tom am 26.11.2022 um 09:30 Uhr

Hallo,

herzlich willkommen hier bei uns auf EB!

Wirklich ein tolles Projekt und super, wenn man das beim Hausbau schon so schön integrieren kann.

Ungewöhnlich, dass du dich für Tanganjika entschieden hast, obwohl deine Ausgangswasserwerte für Südamerika oder Asien perfekt wären. Das muss wahre Leidenschaft sein ;-)

Beim Besatz hast du ja noch jede Menge Möglichkeiten. Denke, dass auf diese Beckengrö?e noch einiges passen würde. Ich bin gespannt, wie sich dein Aquarium entwickeln wird.

Grü?e, Tom.

< 1 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied SylAn das Aquarium 'Projekt Tanganjika 2500' mit der Nummer 43471 vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Projekt Tanganjika 2500' mit der ID 43471 liegt ausschließlich beim User SylAn. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 20.02.2021