Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.776 Aquarien mit 154.340 Bildern und 1.880 Videos von 18.273 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Wurzel-Würfel von Pillemann77

Userbild von Pillemann77
Ort / Land: 
Göttingen /
Frontal

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
10.09.13
Grösse:
30x30x35 = 30 Liter
Letztes Update:
23.03.2014
Frontal schräg
Becken von rechts
Becken von links
Becken am 4.11.13

Dekoration

Bodengrund:
- Depot Mix Nährboden
- Nano Garnelenkies Sulawesi Black 0,7-1,2
- helle Aquariumkiesel 1,0-2,0
Aquarienpflanzen:
- indischer Wasserfreund Hygrophila difformis
Acanthaceae, Bärenklaugewächse
Vorkommen: Indien
Pflege: leicht, schnellwüchsig
Höhe: bis 50 cm
Lichtbedarf: möglichst hell
pH-Wert: Kann vernachlässigt werden, um 7,0 genügen
Wassertemperatur: bis 22 - 26 °C
Härte: Kann vernachlässigt werden, wächst auch im harten Wasser

- Javafarn Microsrim Pteropus (auf Stein gebunden)
Microsorum pteropus hat lange, schlanke und schön gehämmerten Blätter. Sie wächst gut auf Wurzeln und Steinen fest, kann aber auch direkt in den Bodengrund gepflanzt werden - jedoch nicht zu tief.
Familie: Tüpfelfarngewächse (Polypodiaceae)
Herkunft : Asien
Wuchshöhe: 10-30 cm
Breite: 10-20 cm
Lichtansprüche: sehr gering-hoch
Wachstum: langsam
Temperatur: 18-30 °
pH-Wert: 5,0-8,0
Wasserhärte: sehr weich-sehr hart

- Anubias barteri var. nana (auf Stein gebunden)
Anubias barteri var. nana , sie wächst langsam und kann deshalb von Algen befallen werden. Man kann sie mit Nylonschnur auf Wurzeln und Steinen fixieren, während sie anwächst. Beim Einpflanzen in den Bodengrund darf der Wurzelstock nicht bedeckt werden, da er sonst leicht fault.
Familie: Aronstabgewächse (Araceae)
Herkunft: Afrika
Wuchshöhe: 5-15 cm
Breite: 8+ cm
Lichtansprüche: sehr gering-mittel
Wachstum: sehr langsam
Temperatur: 20-30 °C
pH-Wert: 5,5-9,0
Wasserhärte: sehr weich-sehr hart

- Javamoos (auf Wurzel gebunden)
Taxiphyllum barbieri
Kategorie: Moose und Farne
Herkunft: Südostasien: Java, Malaysia, Indien
Größe: Kein Limit der Polster
Position: Wächst auf Einrichtungs- gegenständen fest
Pflanzung: Gruppenpflanze
Das Javamoos, Taxiphyllum barbieri, gehört zu den bekanntesten Moosen überhaupt. Vielorts ist es noch unter dem Namen Vesicularia dubyana erhältlich, der laut Wikipedia aber einer anderen Art, dem Singapurmoos, zugeordnet wird.
Es kann sowohl an Einrichtungsgegenständen als auch an Filtermatten befestigt werden, dazu bindet man es am besten mit Angelschnur oder Baumwollfaden fest, da es nur langsam festwächst.

- Hirschhornmoos (auf Wurzel gebunden)
Schönes großblättriges Moos für alle Bereiche.
Kann aufgebunden, oder zwischen die Deko bzw andere Pflanzen gesteckt werden.
Bildet schöne Polster, oder in Bodennähe auch Teppiche.
Toleriert unterschiedliche Wasserwerte - weich bis hart, sauer oder alkalisch, Schwach oder Starklicht.

- Mooskugel (geteilt auf Stein gebunden)
Mooskugel / Moosalgenball
Lat. Name: Cladophora aegagrophila
Herkunft: Asien
Position: überall im Becken
Pflanzung: Gruppenpflanze

Mooskugeln, auch Moosalgenball "Cladophora aegagrophila", Echter Seeball oder Algenball genannt, sind nützliche kleine Helfer fürs Aquarium. Diese Pflanze hat die Eigenschaft Nitrit und Nitrat zu speichern.Desweiteren nimmt sie nebenbei noch einige Mulmreste mit auf


Düngung über Bio CO2 Anlage von Dennerle und 3ml Dennerle V30 complete alle 2 Wochen
Anubia barteri var. nana, Microsrim Pteropus
Mooskugel auf Stein, Javamoos (Ramirezi ist nicht mehr im Becken)
Java-Moos Zweig
Java-Moos Zweig II
komplett Bepflanzung (Vordergrund: `Java-Teppich`)
Weitere Einrichtung: 
- div. Sandsteinkiesel aus Fließgewässer gesammelt, sowohl zum aufbinden der Pflanzen als auch zur Beckengestaltung.

- Moorkienwurzel

- schwarze Rückwandfolie
Moorkienwurzel mit angebundenen Moosen
Moorkienwurzel Stamm kurz unter der Wasseroberfläche
Sandsteinkiesel aus Fließgewässer
Ramirezi Weibchen im Wurzelversteck (gehört nicht mehr zum Besatz)
Frontalansicht

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Super Fish Qube LED 40
3,5W LED

Beleuchtungszeiten:
08.00 - 12.30
15.30 - 20.00
Filtertechnik:
Standard Nano Eckfilter von Denerle 150L/Std.
Weitere Technik:
Nano Regelheizer 25 Watt
Standard Technik
neues Licht!

Besatz

6 St. Corydoras pygmaeus
Temperatur:
23-26 °C
pH-Wert:
6,0-7,5
Gesamthärte:
2-15 °dGH
Haltung:
Mind. 6 Tiere in Becken mit dichter Bepflanzung u. genügend Schwimmraum.
Kennzeichen:
Länge 2-3 cm, Weibchen etwas größer und fülliger.
Futter:
Abwechslungsreiche Kost mit kleineren Lebendfutterarten und gefrorenen Futtersorten.
Heimat:
Südamerika. Rio Madeira-Einzug.

8 St. Danio margaritatus 4/4
Temperatur:
20-25 °C
pH-Wert:
6,0-7,5
Gesamthärte:
5-19 °dGH
Haltung:
Als Schwarm oder Gruppe von mindestens 6-8 Tieren in Becken mit dichter Randbepflanzung.
Kennzeichen:
Länge bis 2,5 cm, Männchen stärker gefärbt. Afterflosse der Weibchen nur am Ansatz leicht gefärbt.
Futter:
Nimmt alle gängigen kleinen Futtersorten, bevorzugt aber Lebendfutter.
Heimat:
Südostasien. Stehende u. langsam fließende Gewässer in Myanmar (Birma) und Nordthailand.

- Turmdeckelschnecken
Danio margaritatus
Danio + Cory
Ramirezi im Hygrophila-Gebüsch (gehört nicht mehr zum Besatz)
Corydoras pygmaeus
Ramirezi Bock im Portrait (schwimmt nun in einem anderen Becken)
Ramirezi Pärchen (sind inzwischen umgezogen)
Corydoras pygmaeus auf Anubia

Wasserwerte

pH: 7,0
GH: 6
KH: 4
Nitrit: <0,3mg
CO2: 14

Temp.: 24°

WW: 1x wöchentl. 10L
Wasser wird durch Erlenzapfen, Seemandelbaumblättern vorbereitet
pH Senkung durch CO2

Futter

- Flockenfutter (colorfutter) eher selten
- Granulat (premium kristall der Marke Nature Food)
- Futtertabletten (Premiumsticks der Marke Nature Food)
- Wasserflöhe (gefriergetrocknet)

- Artemien (lebend, eigene Zucht oder, falls nicht vorhanden, im Tierhandel gekauft)
- gelegentl. Wasserflöhe lebend
- gelegentl. weiße Mückenlarven

im Wechsel

alles wird genommen, keine Vorlieben erkennbar.

1 Tag Futterpause/Woche

Sonstiges

Ich habe versucht ein möglichst optimales Umfeld für die Danios zu schaffen. Die aufgeschnittenen Mooskugeln habe ich durch Java-Moos auf Stein gebunden ersetzt. Hier wurde eine Ablaich Möglichkeit geschaffen, wobei es nicht das Ziel ist die Danios zu züchten, was aufgrund ihres Appetits auf die eigene Brut und der neugierigen Corys auch eher unwahrscheinlich ist.


Unter der Moorkienwurzel bestehen einige Versteckmöglichkeiten, auch kann der "indischer Wasserfreund-Wald" dafür genutzt werden.
Im Vordergrund ist ein genügend großer Schwimmraum entstanden.

Mir ist bewusst, dass ich in Zukunft einiges an "Gärtner Arbeit" leisten werden muss, der Wasserfreund wird bei weiterem Wachstum ausgedünnt, der Javafarn zur Not geteilt. Die Moose geschnitten.
Das Becken läuft nun, nach Einlaufphase, seit etwas über8 Wochen stabil. Wasserwerte sind konstant. Zum Glück ist die Stadt Göttingen mit sehr weichem Wasser "gesegnet".

Natürlich freue ich mich über jeden Kommentar. Auch Kritik, solange konstruktiv, stehe ich sehr offen gegenüber. Über eventuelle Verbesserungsvorschläge werde ich nachdenken und kann jeden Tipp oder Ratschlag gut gebrauchen.
Da dies tatsächlich das erste Becken überhaupt ist, welches ich veröffentliche, hoffe ich, das mir mögliche Stilfehler in der Beschreibung und Darstellung des Beckens verziehen werden.
Bewertungen wären super.
Gruss,
Philipp.

Infos zu den Updates

27.09. Da der heutige Tag zum Teil der Beckenvorstellung gewippnet wurde, habe ich vor etwa 1h meine Wasserwerte im Zoohandel nochmals testen lassen. pH 6,5; GH 5. Somit wohl eine Verbesserung.
Zudem habe ich den Speiseplan um lebende Wasserflöhe erweitert, welche auch gleich gierig genommen wurden.
28.09. über 220 Besucher an Zwei Tagen und nur 2 Kommentare. Schade, hatte mir Antwort auf die Beleuchtungsfrage erhofft.
01.10. Das Pärchen SBBs schwimmt seit heute morgen wieder in ihrem angestammten Heim.
Der Corydoras Schwarm wurde um 2 Tiere verkleinert.
Demnächst sind Bororas geplant, aber auch die o.g. Feuertetra sind weiterhin vorstellbar.
Um Besatztipps wird gebeten.
Wasserwerte wurden aktualisiert.
Beckenname geändert. Es ist nun KEIN Zuchtbecken mehr.
Die Fotos von den SBBs lasse ich noch in der Beschreibung, so kann man sich einen guten Eindruck von der Beckengestaltung machen.
4.11. Vor etwa 14 Tagen ist ein Schwarm Danio margaritatus eingezogen. 4 Männchen, 4 Weibchen. Die Mänchen sind sehr schön an den gefärbten Flossen zu erkennen.
- endlich wurden auch neue Fotos eingestellt
- zusammen mit den Danios wurde mehr Java-Moos in das Becken "installiert", so haben die Bärblinge einiges an Laichmöglichkeiten. Trotz meiner Bedenken bezüglich des Kanibalismus der Kleinen habe ich bereits 2 Mini Fische entdeckt. Zweifelsfrei Danio Nachwuchs. Die weitere Entwicklung beobachte ich gespannt.
- Vor 3 Wochen habe ich eine andere Beleuchtung installiert. Wie oben beschrieben strahlt nun statt der Dennerle Standard Leuchte eine 3,5 Watt LED Lampe von SuperFish. Deshalb habe ich die Beleuchtungszeiten vorerst auch ein bisschen verringert um übermäßigem Algenwuchs keine Chance zu geben. Tatsächlich sind ausser einigen, wenigen Fadenalgen am JavaFarn auch keine Algen zu entdecken.
- der pH Wert wurde leicht angehoben, beträgt Stand heute 7,0
16.11.13
-Wasserwerte weiter stabil. pH 7,0; GH: 6; KH: 4;Nitrit: <0,3mg; CO2: 14; Phosphat 0,5
Temp.: 24°
30.11.
Wasserwerte: pH7,1; GH 7; KH 4; Nitrit <0,3, CO2: 14; Phophat 0,4 (Tröpfchentest JBL)

User-Kommentare

Pillemann77 am 02.01.2014 um 09:26 Uhr
Bewertung: - keine -
Die schlechte Empfehlung nur aufgrund der Größe des Aquariums ist nur schwer nachzuvollziehen.
Diese Ablehnung von kleinen Aquarien ist in der Regel nichts anderes, als das die Leute eine übermäßige Vorsicht praktizieren.
Ich kann diese negative Aufregung bzgl. kleiner Aquarien nicht nachvollziehen. Kleine Aquarien habe ich als sehr gut, verlässlich und pflegeleicht kennengelernt und auch in meinem aquaristischen Umfeld sind sie Standard.
Das Volumen eines Aquariums sagt absolut nichts darüber aus, ob es zur Fischhaltung geeignet ist oder nicht. Im Grunde sind erstmal alle wasserdichten Behälter mögliche Aquarien.
Selbstverständlich kann man mit kleinen Aquarien Bockmist bauen und sie falsch besetzen. Das ist gar keine Frage. Das geht allerdings auch mit großen. Man will den Fischen eine möglichst angenehme Umgebung schaffen. Wie die aussieht, hängt ausschließlich von der Fischart ab.
Tom am 27.09.2013 um 09:18 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo Philipp,
herzlich willkommen hier auf EB!
Ich hab mich schon gewundert, weil 30 Liter sind dauerhaft auch für kleine Buntbarscharten zu wenig, aber dann hab ich ja noch gelesen, dass die nach dem Zuchtversuch wieder in ein größeres Aquarium kommen werden.
Optisch hast du das Becken auf alle Fälle sehr schön hinbekommen.
Grüße, Tom.
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Pillemann77 das Aquarium 'Wurzel-Würfel' mit der Nummer 27621 vor. Das Thema 'Klassisches Gesellschaftsaquarium' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 27.09.2013
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Pillemann77. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 17493
von schecki
30 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Neocaridina-Paradies
von Herr H.
30 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Nano
von Rene P.
30 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Hängende Gärten
von Benjamin Hamann
30 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 11461
von Georg
30 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 19017
von Herzilein
30 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 6413
von Blackbird
30 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 10579
von gezina
30 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Becken 15766
von Franz Trittner
30 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Aquarium
Tetra AquaArt30
von +Andre´+
30 Liter Klassisches Gesellschaftsaquarium
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Hobby Artemia Eier Aufzuchtschale Mikrozell Liquizell Restposten
BIETE: Hobby Artemia Eier Aufzuchtschale Mikrozell Liquizell Restposten
VHB: 2.00 €
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partnershop
Partner für Aquariumlicht