Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.538 Aquarien mit 148.353 Bildern und 1.661 Videos von 17.815 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Beispiel 479 von Vuletic Dejan

Kein Userfoto vorhanden
Ort / Land: 
Nürnberg / Deutschland
Aquarianer seit: 
2003
Aquarium Hauptansicht von Becken 479

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Grösse:
200x50x60 = 600 Liter
Letztes Update:
12.12.2004
Besonderheiten:
MP Rechteck - Kombination Karat 200
Aquarium Becken 479
Aquarium Becken 479

Dekoration

Bodengrund:
Sand: 0,5 -2 mm Körnung.
Aquarienpflanzen:
Eine Menge verschiedener Pflanzen.
Weitere Einrichtung: 
Anubias auf Wurzel.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
1x 56 Watt ( Dennerle African Lake - 5000 K )
1x 56 Watt ( Dennerle Spezial Plant - 3000 K )
Beleuchtungszeit von: 08:00 - 13:00 und 15:00 - 21:00 = 11 Std.
Filtertechnik:
Aussenfilterung:
2 x JBL CristalProfi 500 - je 1200 l/h
Sera Strömungspumpe, die als Schnellfilter dient - 1000 l/h
Weitere Technik:
Jäger Regelheizer 250 Watt.
Zeitschaltuhr.
Technik im Aquarium Becken 479
Technik im Aquarium Becken 479

Besatz

NICHT MBUNAS:
Otopharynx tetrastigma 1/1
Placidochromis electra 1/1
Copadichromis borleyi, kadango 1/1

MBUNAS:
Labidochromis caeruleus " Yellow " 3/3
Pseudotropheus Acei 2/2
Melanochromis maingano 1/2
Melanochromis maingano
Copadichromis borleyi, kadango (w)
Placidochromis electra
Otopharynx tetrastigma
Labidochromis caeruleus ` Yellow `
Pseudotropheus Acei
Copadichromis borleyi, kadango (m - 15 cm )

Wasserwerte

PH: 8
GH: 11
KH: 8
N0²: < 0,3 mg/l
N0³: 0 mg/l
Gemessen mit Tetra Tröpfchen.
Temp: 25° C
Wasserwechsel 30% wöchentlich.

Futter

Tetra Min, Tetra Crisps, Tetra Delica, Sera Granu green,meat
Frostfutter: Artemia.

Sonstiges

Für das AQ wurde extra eine Wasserleitung mit warmen und kaltem Wasser verlegt.
Der Wasserwechsel erfolgt durch einen im Becken festmontierten 3/4 Zoll Schlauch, der an einem Kugelhahn angeschlossen ist.
Wenn der Kugelhahn geöffnet wird, wird das Wasser durch ein Rohr direkt nach außen in die Dachrinne abgeleitet.

Infos zu den Updates

12.12.04
Die Beleuchtungsdauer wurde auf 11 Std. verkürzt.
Das Becken wurde von 2 Seiten mit schwarzer Folie beklebt.
Sonst sehe ich persönlich nichts was zwingend verbesserungswürdig wäre.

User-Meinungen

Malawi-Guru.de schrieb am 07.06.2009 um 14:59 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo !
Ebenfalls ein Beispiel was abgetaucht ist...momentan liegt es mir am Herzen das ganze von hinten aufzurollen und den ein oder anderen wieder zu reaktivieren....ich denke ,falls es noch existiert, hat sich sicherlich einiges getan und wäre schön wieder was (auch) von dir zu hören.
Lg
Florian
Limited schrieb am 12.12.2004 um 18:53 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo
Zur Rückwand,es muss nicht immer "Back to Nature" sein.
Selbst eine handelsübliche Folie würde besser aussehen als eine Tapete.
Mbunas sollten immer Steine geboten werden,da der Mittelpunkt des Revieres meist,wenn nicht sogar immer,eine Höhle bildet.
Und auch Non-Mbunas sind meist Fische der Mischzone,wo sich Sand und Steine abwechseln,auch diese Fische nutzen die Steine als Rückzugsmöglichkeit bei Gefahr.
Das für Malawiseecichliden Steine das optimalste sind zeigt sich schon in der geschichtlichen Entwicklung der Anatomie oder Verhaltensweisen,die nur auf die Lebensweise im Felsbiotop zurückzuführen ist.
In der Regel ist es so das,ein Mbuna M. sich immer fortpflanzen will,und dementsprechend das W. ständig dazu auffordert.Da ein W. nicht andauern einen Laichansatz hat und demzufolge nicht ablaichen wird hat es nur die Möglichkeit sich vor dem M. zu verstecken.
Es st doch nicht Sinn und Zweck der Sache dem Weibchen eine Situation zu bieten in der sie ständig auf der Flucht sein muss.
Wenn du ein Algenproblem hast ist die Beleuchtungspause natürlich sinnvoll.
Wurzel gibt es sicher auch im Malawisee,jedoch in einem Biotop in dem wenige Cichliden leben.Sonst ist es meist Treibholz.
Gruss Nico
Vuletic Dejan schrieb am 12.12.2004 um 13:33 Uhr
Bewertung: - keine -
@Nico
Rückwand: Ja, ich würde das Aussehen erheblich verbessern, allerdings würde ich gleichzeitig auch den Schwimmraum und das Wasservolumen erheblich verkleinern.
Steine: Für Revierabgrenzung und Verstecke sorgen die Pflanzen genauso. Es müssen nicht immer Steine sein.
Besatz: Ja, dass ist richtig. Es ist kein Nachteil ein Männchen auf mehrere Weibchen zu halten. Jedoch halte ich diese Anschaungsweise als veraltet. Da in der heutigen Zeit im Vergleich zu früher, relativ große AQ für Pflege von Malawis benutzt werden.
Beleuchtungspause: Halte ich für sehr wichtig. Es wirkt algenhämmend und regt dazu noch den Pflanzenwachstum an. Schließlich scheint die Sonne am Malawisee auch nicht ständig 12 Std. mit 100.000 lx am Tag. Es wird sowas wie Gewitter auch dorten geben, da bin ich mir sicher.
Für die 2 Std. bleibt das AQ nicht vollständig abgedunkelt. Sondern wird indirekt weiter beleuchtet.
Wurzeln: Die gibt es zwar selten im Malawisee, aber die gibt es sehr wohl. Wegen der Absenkung des PH Wertes mach ich mir keine Sorgen, da ich keine "Moorkien Wurzel" verwende, die Huminsäuren an das Wasser abgeben können. Bei einem 600 Liter AQ, dass ausreichend mit Pufferkapazität ( Karbonathärte ) ausgestattet ist, wird es kaum zu einer PH Senkung kommen.
Ich will hiermit niemanden persönlich angreifen, sondern nur deutlich machen, wie stark sich unsere Anschauungsweisen voneinander unterscheiden.
Gruß Dejan
Harry van Scherpenzeel schrieb am 03.12.2004 um 18:22 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
hallo
von der optiek her ein schones becken aber ja when dar einen ruckwand dar war war es noch schoner und die beleugtung ist zu hel fur malawi s.weiter ein sher schones becken.
grube harry
Schilling schrieb am 02.12.2004 um 19:10 Uhr
Bewertung: - keine -
Hallo,
im Prinzip schließe ich mich Nico`s Meinung an. Die Filterung (2x Topffilter 1xInnenfilter) dürfte ausreichen. Beleuchtungszeit sollte 12 Stunden betragen. Das Aquarium sieht sehr neu aus. In paar Wochen/Monaten wird mit großer Sicherheit nicht mehr viel von der Pflanzenpracht übrig sein, da die Mbunas sich an den nicht Barschfesten gütlich tun werden. Würde noch 3 Seiten mit Folie bekleben. Die Vorrichtung für einen Wasserwechsel ist zu beneiden!
Schöne Grüsse Ulf
< 1 2 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Vuletic Dejan das Aquarium 'Becken 479' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
34445 Aufrufe seit dem 18.02.2004
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Vuletic Dejan. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Zufällige Themenseite
Aquarien mit Anubias Bonsai
Aquarien mit Anubias Bonsai
Hier findest du alle wichtigen Infos und viele Beispiele für die Bepflanzung eines Aquariums mit Anubias Bonsai.
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 4223
von Mario Reining
600 Liter Malawi
Aquarium
Becken 29067
von Sven
600 Liter Malawi
Aquarium
Becken 152
von Thomas Freund
600 Liter Malawi
Aquarium
Käddel´Rock
von Lutz K
600 Liter Malawi
Aquarium
Becken 13433
von Malawifan0412
600 Liter Malawi
Aquarium
Becken 44
von Michael Hein
600 Liter Malawi
Aquarium
Raumteiler 600
von Mr. Miyagi
600 Liter Malawi
Aquarium
Becken 2615
von Andreas Scheer
600 Liter Malawi
Aquarium
Malawi Becken
von Mare
600 Liter Malawi
Aquarium
Becken 2435
von Jens Szymaniak
600 Liter Malawi
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf...
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
EB als App

Hol dir jetzt die Einrichtungsbeispiele.de-App für dein Smartphone, Tablet, etc.!

Hol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-AppHol dir dir Einrichtungsbeispiele.de-App
Statistik
Besucher Gesamt:
30.194.031
Heute
7.749
Gestern:
8.620
Maximal am Tag:
17.612
Maximal gleichzeitig online:
1.220
8.538
17.815
148.353
1.661
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter