Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.995 Aquarien, 25 Teiche und 27 Terrarien mit 160.292 Bildern und 2.277 Videos
Malawi Reef 2.0 von Jean-Paul Ambord
Malawi reef von Jean-Paul Ambord

Aquarium Malawi Reef 2.0 von Jean-Paul Ambord

Userinfos
Userbild von Jean-Paul Ambord
Ort / Land: 
3902 Brig-Glis / Schweiz
Malawi Reef 2.0

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
September 2019
Grösse:
183 x 75 x 75 (innenmasse) = 1029 Liter
Letztes Update:
20.04.2020
Besonderheiten:
Das Becken ist eine Spezialanfertigung mit 15mm Glas und 3 Bohrungen in der hinteren linken Ecke. Dieses Becken konnte ich sehr billig erwerben und war davor 2 Jahre in Gebrauch. Der Tank selber ist wirklich ein Tank mit 182Kg Leergewicht.

Beim Transport ist an einer Ecke des Aquariums ein winziger Teil ganz oben abgeplatzt. Deswegen hatte ich mich dafür entschieden die Ecken mit einem Aluwinkel Profil zu versehen welches optisch auch zum Unterschrank passen würde.

Der Unterschrank ist aus Aluminium und Steckverbindern der Firma Marine Systems zusammengestellt worden. Da ich bei einem geschätzten Endgewicht von ca.1600Kg sicher sein wollte das der Unterschrank auch hält. Bis jetzt top zufrieden mit dem Produkt!!!
Zwischen Aquarium und Gestell liegt eine 3cm dicke MDF Platte auf welcher ich eine 0.8mm dicke Schaumstoff Unterlage gestellt hatte. Die Verbindung zwischen Glas und Gestell hatte ich mit Deko Fliesen aus dem Baumarkt verziert. Kommentare (positiv und negativ) sind hier erwünscht. Meiner Meinung nach passt dies gut ins Gesamtbild.

Der Unterschrank besitzt an den Seiten und hinten Einschubplatten mit 15mm. Die Platten sind in Weiss gehalten. An der Front wurden 4 baugleiche Platten passgenau geschnitten und mittels Griff und Magnethaltern so angebracht, dass sie für Wartung und Reinigung vom Unterschrank entfernt werden können.

Eine Abdeckung gab es zu diesem Aquarium nicht und eine Anfertigung wäre bei den Massen (186cm x 78cm) sehr teuer geworden. Deshalb entschied ich mich dafür das AQ mit 0.8mm dicken Acrylplatten abzudecken und um das AQ herum einen Rahmen aus denselben 15mm Platten anzufertigen welche auch schon im Unterschrank verbaut wurden. Diese wurden ebenfalls mit Deko Alu Leisten versehen um ins Gesamtbild zu passen.

Dekoration

Bodengrund:
Der Bodengrund besteht aus 2 x 25Kg Aquariumsand 0.4 bis 1.4mm. Farben Weiss und Beige gemischt.
Weiter sind ca. 25Kg feiner Aquariumkies 2 bis 4mm, Farbe rötlich mit untergemischt.
Ein paar maximal faustgrosse Findlinge runden das Bild etwas ab.
Ebenso befinden sich an 2 Stellen kleine Äste welche davor schon in einem anderen Malawi Aquarium waren. Die Äste sind leicht zu übersehen, wenn man sie nicht gezielt sucht.
Aquarienpflanzen:
Zurzeit besteht die Bepflanzung einzig aus einer Anubias Barteri Mutterpflanze.
Obwohl Pflanzen in Malawi- Becken oft "vernachlässigt" werden, da es im See ebenfalls nur vereinzelt Pflanzenansammlungen hat, finde ich, dass ein paar wenige Pflanzen (sofern Barschhart) absolut nicht stören, sondern sogar zum Gesamteindruck passen.
Anubias Barteri
Anubias Barteri (Quelle: Malawi-guru.de)
Weitere Einrichtung: 
Die Felsaufbauten in meinem Becken wurden aus Gewichtsgründen ausschliesslich mit Rockzolid Stone Modulen und River Stones errichtet.
Folgende Module wurden integriert:
River Stone L (2Stk.)
River Stone O (2Stk.)
River Stone S (5Stk.)
River Stone V (2Stk.)
River Stone E
River Stone A
River Stone R
River Stone P
River Stone C (3 Stk.)
River Stone M (2 Stk.)

Stone Modul G
Stone Modul E
Stone Modul C

Die Module und Stones wurden nicht zerschnitten und auch nicht verklebt um die Möglichkeit einer Umgestaltung zu haben wann immer erwünscht. Leider wurden verschiedene River Stones bei der Lieferung teilweise beschädigt (Risse). Diese musste ich versuchen so zu integrieren, dass man die jeweiligen Risse nicht oder nur minimal sieht.
River Stones
River Stones
Bodengrund
Dekoration im Aquarium Malawi Reef 2.0
Unterschrank und Übergang zum Tank
Dekoration im Aquarium Malawi Reef 2.0
Ansicht bei normaler Beleuchtung
Normalbeleuchtung
Seitenansicht

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Als Beleuchtung dient eine GHL Mitras lightbar 2 Deep blue in der Grösse 70.
Eine 70cm Leuchte hat sich in der Praxis sehr gut bewährt in meinem 186cm langen Becken.
Da Malawis Schattenzonen bevorzugen und darüberhinaus im See die Farben Rot, Gelb und zu Teilen Grün fast bis vollständig absorbiert werden (in der Tiefe in welcher sich die Pfleglinge mehrheitlich aufhalten), hatte ich mich für ein Beleutungsszenario mit hauptsächlichem blau-Anteil entschieden.
Die Farbmischung wurde am Computer mittels GHL Software Control Center erstellt und an den GHL Profilux mini (nicht WIFI!! :-( ) übertragen.
Die genauen Lichtszenarien werde ich später ein wenig ausführlicher nachtragen.
Filtertechnik:
Als Hauptfilter dient ein Filterbecken mit den Massen 120cm x 45 cm x 45cm (Netto Betriebsvolumen = 150L) welches ich in 5 Kammern unterteilt hatte. Dazu wurden Glasscheiben zurechtgeschnitten und mittels AQ Silikon in Position geklebt.
Die Kammern sind mit folgenden Filtermaterialien bestückt:
- 20Kg Korallenbruch welches als KH und GH Stabilisator dient
- Filtermatten in den Grössen 10, 20 und 30ppi
- ca. 10Kg Sera Siporax
- 1 Packet Filterwatte
- ca. 5Kg Eheim Substrat pro
- 3 Stk. Seachem Purigen
- ca. 10Kg "no-name" Tonröhrchen
- 2L Seachem Matrix
- ca. 100 Stk. bioballs mittlerer Grösse

Filtereinlass ist aus einem 32mm PVC Überlauf welcher an der mittleren Bohrung angeracht ist. Als Rückfuhrpumpe dient eine Kärcher Tauchpumpe SP2 flat welche einen sehr geringen Wasserstand benötigt, ist jedoch trotzdem vollständig eingetaucht in der letzten Kammer. Der Rückfuhrschlauch wurde mittels einer Schlauchbride gedrosselt um den Filterdurchfluss zu minimieren. Weiter wurde die Steigleitung und der Ausfluss ins Aquarium mittels PVC 25mm fix verklebt.

Als Sekundäre Filteroption laufen 2x Eheim Professional 3 600 (original Filtermedien), welche mittels einer 25mm PVC Kollektorleitung and den verbleibenden 2 Bohrungen saugseitig angebracht wurden.
Druckseitig wurde ebenfalls eine 25mm PVC Steigleitung mit einem zusätzlichen Handventil mit Abgang (Gardena Schlauchkupplung) für Wasserwechsel integriert.

Im Filterbecken befinden sich zusätzlich noch Schwammfilter welche zurzeit einlaufen um später an den Zuchtbecken betrieben zu werden.

Das Medium im Filterbecken möchte ich bei Gelegenheit weiter aufstocken mit Eheim Biomech Pro. Ziel ist es, eine komplette Kammer damit zu befüllen.
Weitere Technik:
Eine Tunze Turbelle stream 6085 dient zur Umwälzung und Strömung im Aquarium. Diese wurde in der hinteren rechten Ecke mittig in der Höhe platziert und zur Wasseroberfläche hin ausgerichtet. Eine ausreichende Oberflächenbewegung ist damit gewährleistet.

Weiter ist ein Profilux mini im Einsatz welcher zurzeit "nur" das Licht steuert und die Temperatur misst. Später wird dieser mini an ein anderes Aquarium angebracht und mit einem Profilux 4 mit Redox und pH Messung ersetzt... Sobald die Finanzen es zulassen :-)
GHL mini
Eheim Professional 3
Technik im Aquarium Malawi Reef 2.0
PVC Anschlüsse an den 3 Bohrungen
Unterschrank offen
Technik im Aquarium Malawi Reef 2.0

Besatz

Aktueller Bestand:
- Cynotilapia afra Jalo Reef (2/6)
- Chindongo Elongatus Mpanga (1/2) wird noch aufgestockt
- Chindongo Flavus (1/3) wird noch aufgestockt
- Chindongo Socolofi (7 Tiere unsexd)
- Chindongo Demasoni (1/0) wird noch aufgestockt
Aulonocara stuartgranti usisya (1/0)

Der Besatz ist nur temporär und wird später geändert. Der Aulonocara sowie der Demasoni waren ein Überbleibsel eines Bekannten der das Hobby aufgegeben hat. Erstaunlicherweise sind beide Tiere mittlerweile mehr als 3 Jahre alt und erfreuen sich bester Gesundheit obwohl diese eigentlich so gar nicht zusammenpassen (Carnivore und strikt Herbivore).

Die Mbunas (Flavus, Demasoni, Socolofi und die Jalo Reef's) werden noch separat in ein anderes Aquarium (560L) umgesiedelt damit sie gezielter ihrem Nahrungsbedarf entsprechend gefüttert werden können.

Der schlussendliche Besatz sollte dann mal folgender sein:
- Labidochromis caeruleus (2/8)
- Aulonocara stuartgranti Usasya (2/8)
- Copadichromis azureus mbenji (1/5)
- Synodontis poli white (10 Tiere)
Für weitere Vorschlage bin ich offen sofern die Tiere vom Verhalten, der Grösse und dem Futterverhalten her passen würden.
Socolofi (Quelle: Malawi-guru.de)
Flavus (Quelle: Malawi-guru.de)
Elongatus Mpanga (Quelle: Malawi-guru.de)
Demasoni (Quelle: Malawi-guru.de)
Aulo Usisya (Quelle: Malawi-guru.de)
Tröpchentests
Repashy `soilent green`
Tropical Malawi Flakes

Wasserwerte

Wird nachgeliefert....
Gemessen wird von Zeit zu Zeit jeweils einen Tag nach dem WW mittels Tröpfchentest folgendes:
- pH
- KH
- GH
- NO2
- NO3
Zugegebenermassen bin ich in den letzten jahren etwas "Messfaul" geworden und entschuldige dies immer mit der Ausrede "ein erfahrener Aquarianer muss doch nicht ständig messen und sieht ob etwas nicht stimmt".
Momentan messe ich nur jeweils, wenn ich Veränderungen am Besatz, Bodengrund oder an den Filtern vornehme.
Später werde ich hoffentlich auf pH, NO2 und NO3 verzichten können, wenn die Redox und pH Messung läuft. Aber alles zu seiner Zeit.... Der Geldbeutel muss zuerst wieder Reserven ansammeln.

Futter

- Als Hauptfutter verwende ich Repashy soilent green und super green.
- Zusätzlich füttere ich von Zeit zu Zeit mal Tropical Spirulina super forte oder Tropical Cichlid Color flakes.
- 2 mal wöchentlich gibt es noch Gurken oder Zucchini (psst..nicht meiner Freundin verraten)

Sonstiges

Das Aquarium ist dem Felsbiotob der Mbunas zugeschrieben.

Später (nach der Covid 19 Geschichte) ist geplant den Besatz ein wenig zu ändern....
Aulonocara sowie Copadichromis Arten, eventuell auch eine Lethrinops Art sollen es werden.

Die Mbunas werden dann in ein 560L Aquarium umziehen. Ebenso wird dann das Felsbiotop in eine Übergangszone umgewandelt.

Infos zu den Updates

14.April 2020: Aquarium wurde hier neu angelegt und vorgestellt.

15.April 2020: Neue Fotos wurden hinzugefügt, zusätzliche Beschreibungen wurden hinzugefügt.

20.April 2020: Neue Fotos hinzugefügt.

User-Kommentare

Jean-Paul Ambord am 14.04.2020 um 17:47 Uhr
Hallo Tom,
Danke für deine Zustimmung.
Ja mal sehen ob es ein Mbuna Becken bleibt. Es freut mich nach Jahren der Abstinenz (hier auf dem Portal) wieder mit einem Becken am Start zu sein.
Gerne werde ich noch weitere Fotos hinzufügen sobald es dunkel ist und weniger Reflektionen in der Scheibe sind. Auch der Unterschrank werde ich noch ein wenig genauer zeigen.
Tom am 14.04.2020 um 16:57 Uhr
Hallo,
da hast du mal ordentlich erweitert. Für Mbunas sind das tolle Beckenabmessungen und mit den Rockzolidmodulen und Riverstones lässt sich wirklich ein tolles Bild zaubern. Apropos: Mehr Fotos darfst du gerne einstellen ;-)
Grüße, Tom.
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Jean-Paul Ambord das Aquarium 'Malawi Reef 2.0' mit der Nummer 42424 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 14.04.2020
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel mit der ID 42424 liegt ausschließlich beim User Jean-Paul Ambord. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Partner für Aquarienbau
Partnershop
Partner für Aquariumlicht
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: