Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.740 Aquarien mit 153.263 Bildern und 1.838 Videos von 18.170 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Mbuna Becken (nur noch als Beispiel) von Sebastian O.

einrichtungsbeispiele.de-Moderator
Moderatorenbereiche: Malawisee
Userbild von Sebastian O.
Ort / Land: 
99734 Nordhausen / Deutschland
Aquarium Hauptansicht von Mbuna Becken (nur noch als Beispiel)

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
läuft nicht mehr
Grösse:
120x50x60 = 330 Liter
Letztes Update:
02.02.2015
Besonderheiten:
Aquarium mit zusätzlicher Verstrebung mit Unterschrank in Ahorn und Abdeckung in Ahorn

10 mm Floatglas

Stoßverklebt mit Sicherheitsnaht
von links
von rechts
von vorn
Aquarium Mbuna Becken (nur noch als Beispiel)

Dekoration

Bodengrund:
35 Kg beiger Quarzsand + 5 kg schwarzer Sand auf einer 5 mm Plexiglasplatte
Aquarienpflanzen:
1 x Mutterpflanze Cryptocoryne aponogetifolia
Diatomeen
Cryptocoryne aponogetifolia
Cryptocoryne aponogetifolia
Weitere Einrichtung: 
3-D Rückwand Rocky Stone hinterschwimmbar, wodurch sehr viel Wasservolumen gewonnen wird

ca. 90 Kg Grauer Basalt

3 künstliche Module passend zur Rückwand

Modul SH-28
Modul SH-27
Modul SH 20

Wobei das kleine Module an die Glasmittelstrebe geklebt wurde und somit von oben ins Becken ragt.

Einen etwa 110 cm langen trockenen Buchenast der von links oben ins Becken rein geht und sich bis ganz nach rechts zieht!
neue Rückwand und neue Steine sind fertig
beim Aufbau der neuen Steine grauer Basalt
Dekoration im Aquarium Mbuna Becken (nur noch als Beispiel)
Modul SH-27 mit zwei Eingängen
Modul SH-20 mit einen Eingang ragt von oben ins Becken
vorn Modul SH-27 und hinten Modul SH-28
Modul SH-20 ragt von oben ins Becken
Steine noch über die Mitte gezogen und rechts bis unter die Wasseroberfläche
Mitbringsel von der Insel Rügen
Buchenast von links oben nach rechts
Dekoration im Aquarium Mbuna Becken (nur noch als Beispiel)
Buchenast im Detail
Buchenast im Detail
Buchenast im Detail
Buchenast im Detail von links oben ins Becken

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
1 x Suna Eco 500 Reef White

gesteuert über SunaEco Control


Beleuchtungszeit: 11.00 - 23.30 Uhr

Dimmungszeit: 11.00-12.00 von 0 auf 16%
22.30-23.30 von 16 auf 0 %
Filtertechnik:
1 mal JBL Cristal Profi e 900 mit Eheim Power Diffusor
Umwälzleistung: 900 Liter/ H
15 W Stromverbrauch
Filtervolumen: 7,6 l
Filtermaterial Filter e 900: 2 Vorfilter, 1 Grobfilter, 1 Feinfilter, 1 JBL CerMec und zusätzlich wird
in diesen Filter mit JBL ClearMec Plus gefiltert (Mischung aus gebrannten Tonkugeln und Spezialharzen zur Senkung von Phosphat, Nitrat und Nitrit)



1 mal JBL Cristal Profi e 1501 greenline mit Eheim Power Diffusor
Umwälzleistung: 1400 Liter/ H
20 W Stromverbrauch
Filtervolumen: 12 l
Filtermaterial Filter e 1501 greenline: 2 Vorfilter, 2 Grobfilter, 1 Feinfilter, 1 JBL CerMec und zusätzlich wird in diesen Filter mit Korallenbruch gefiltert.
Weitere Technik:
Regelheizer: JBL ProTemp 300

Strömungspumpe: Sicce Voyager 4 mit 6000 l/h


Brennenstuhl Aquapilot wodurch der Heizer und die Stömungspumpe gesteuert werden

Sera Aqua Test Box
Sicce Voyager 4 mit max. 6000 l/h
Oberflächenströmung durch die Voyager 4
Suna Eco 500 Reef White
Wasserauslauf und JBL Heizer 300 Watt
Wassereinlauf mit Power Diffusor
JBL e 1501 greenline
JBL e 900
mein Wasserlabor
Brennenstuhl Aquapilot
Suna Eco 500 Reef White + Controller
Futtersortiment
neuer Korallenbruch für den Außenfilter 10-12 mm

Besatz

3/8 Labidochromis sp. Hongi
Lebensraum
Labidochromis sp. „hongi“ lebt in der Fels- wie auch in der Übergangszone – überall dort, wo er Felseinbuchtungen, Spalten und Höhlen findet.
Die Art hat aber eine klar erkennbare Vorliebe für seichte und sedimentreiche Lebensräume.
Die Männchen sind streng territorial und halten sich immer in oder in unmittelbarer Näher ihres Revieres (Spalten / Höhlen) auf, während die Weibchen und juvenilen Böcke oft in Gruppen durch das Biotop ziehen und weiden.

Ernährung
L. sp. „hongi“ ist kein typischer Aufwuchsfresser.
Während die territorialen Böcke in unmittelbarer Umgebung ihres Brutreviers weiden, suchen die Weibchen und nichtterritorialen Böcke meist in losen Gruppen oder oftmals auch einzeln das gesamte Biotop ab. Interessant ist, dass diese Art immer wieder ein und dieselbe Stelle am Substrat prüft, was eigentlich eher auf einen Insekten- als auf einen Aufwuchsfresser schliessen lässt.
Untersuchungen der Mageninhalte haben aber bewiesen, dass die Tiere nicht nur den Aufwuchs, sondern auch die darin lebenden Kleinstlebewesen (Wirbellose) fressen.

Verhalten
Im Gegensatz zu den meisten anderen Labidochromis-Arten, kann der L. sp. „hongi“
auch innerartlich recht ruppig sein.
Böcke haben absolut keine Mühe, sich gegen grössere aggressivere Arten durchzusetzen. Die Weibchen sind auffallend scheu und verstecken sich bei den geringsten Anzeichen von Gefahr sofort in den kleinsten Spalten und Ritzen. Territoriale Männchen sind meist mit der Verteidigung Ihres Brutreviers (Spalte, kleine Höhle) oder mit dem Abweiden des Aufwuchses in unmittelbarer Nähe beschäftigt.
Sobald ein Weibchen in das entsprechende Brutrevier schwimmt, wird es sofort angebalzt.
Abgelaicht wird ausschliesslich in den beschriebenen Spalten oder Höhlen.


1/4 Labidochromis caeruleus
Lebensraum
Labidochromis caeruleus lebt in der sedimentreichen tiefen Felszone zu beiden Seiten der nördlichen Malawisee-Hälfte. Er wandert, da die Art nicht territorial ist und dementsprechend keine Reviere verteidigt, ständig nach Futter suchend durch das Biotop. Eine einzige Population wurde bisher im seichteren Wasser nachgewiesen, wo sie vorwiegend in Valisnerien-Felder lebt und Schnecken jagt.

Ernährung
Die Gattung Labidochromis gehört zu den Insektenfressern und somit zu den carnivoren Cichliden des Malawisees, womit sie eine Ausnahme in der grossen Gruppe der Mbunas darstellen.L. caeruleus sucht seine Beute im Sediment seines Biotopes, im Aufwuchs an den Felsen und mit Vorliebe an den Decken grosser Höhlen.
Eine einzige Population dieser Art scheint sich ernährungstechnisch anders entwickelt zu haben.Sie lebt im seichteren Wasser vorwiegend in Valisnerien-Felder und frisst Schnecken, welche in diesen Beeten leben.
Trotzdem benötigt auch dieser Mbuna etwas ballaststoffreiche und carotinhaltige Nahrung (z.Bsp. Spirulina), weshalb sich der Caeruleus auch gerne mal über den Aufwuchs hermacht.

Verhalten
Wie die meisten Arten aus der Gattung Labidochromis lebt L. caeruleus eher einzelgängerisch und ist absolut nicht territorial.Sie wandern ständig durch ihr Biotop und verweilen nie lange an einem Ort. Interessanterweise werden sie von den meisten anderen Arten in deren Revieren geduldet.
Es besteht eine grosse Vorliebe für grosse dunkle Höhlen, deren Decken peinlichst genau nach möglicher Beute abgesucht werden.Wie bei allen nicht-territorialen Arten, werden die Weibchen sofort bei Begegnung von den Männchen angebalzt. Das Paarungsritual findet direkt über dem sandig-schlammigen Sediment in ihrem Biotop statt.



1/5 Pseudotropheus Saulosi WFNZ
Lebensraum
Pseudotropheus saulosi lebt im sedimentfreien Felsbiotop und bevorzugt da die oberen stark umströmten Bereiche der Felsriffe.
Diese Art lebt absolut endemisch am Taiwan Reef nordöstlich von Chizumulu Island.

Ernährung

Die beschriebene Art gehört zu den limnivoren Cichliden des Malawi-Sees.
Sie ernährt sich vom Aufwuchs, resp. von Diatomeen (Kieselalgen) und Mikroorganismen, welche sie aus dem Aufwuchs heraus pickt. Weibchen und nicht territoriale Männchen sind fast den ganzen Tag über mit der Nahrungssuche beschäftigt.


Verhalten

Weibchen und revierlose juvenile Männchen bilden grosse Schulen (50 und mehr Tiere) und ziehen ständig durch das Felsbiotop, immer auf der Suche nach Nahrung.
Territoriale Böcke verteidigen ihre verhältnismässig grosse Reviere (ø bis 2 Meter) oben auf den Felsen aggressiv gegenüber Artgenossen und versuchen paarungswillige Weibchen dorthin zu locken.
Die Paarung findet immer direkt auf dem entsprechenden Felsen statt. Die Böcke sind ständig balzaktiv und dulden nur paarungsbereite Weibchen in ihrem Revier, alle anderen werden konsequent vertrieben.
Sehr interessant ist, dass ältere Weibchen die Farben von Männchen annehmen können, wenn keine Böcke in der Umgebung vorhanden sind.



5 Synodontis petricola (lucipinnis) WFNZ

Dieser friedliche Geselle ist ein Schwarmfisch, der in einer Gruppe von nicht unter 5 Tieren gehalten werden sollte.
Im Gegensatz zu Synodontis Petricola der bis zu 25 cm groß werden kann, ist der kleinere Dwarf (engl. Zwerg) mit einer Gesamtgröße von 10 cm recht klein, und bestens geeignet in unseren Tanganjika aber auch Malawibecken gehalten zu werden.
(Synodontis lucipinnis), ist der heute wissenschaftliche Name.
Eine Haltung in Malawibecken ist deswegen möglich, da sich der Wasserchemismus der beiden Seen des Ostafrikanischen Grabenbruchs ähnlich ist.
Ganz im Gegensatz zu Südamerikanischen Welsen, die zwar sehr tolerant sind was die Wasserwerte angeht, aber in einem Malawibecken nichts verloren haben.
Deren Futteransprüche sind ebenfalls völlig verschieden, Sie benötigen Holz zum abraspeln und sollten deshalb niemals mit Cichliden aus Ostafrika vergesellschaftet werden.
Man kann hier schon von Tierquälerei sprechen, denn obwohl wir es den Fischen nicht ansehen, ist ein frühes sterben durch falsche Wasserwerte eines der häufigsten Ursachen, für plötzliches und unerwartetes Fischsterben.
Die S. Petricola Dwarf fühlen sich bei einer Wassertemperatur um die 26 ° C am wohlsten. Der PH Wert sollte im alkalischen Bereich liegen ab PH 8,0. Eine hohe Karbonhärte oder Gesamthärte im Bereich 10- 25 wird sehr gut vertragen.
Besatz im Aquarium Mbuna Becken (nur noch als Beispiel)
Labidochromis sp. Hongi
Labidochromis sp. Hongi
Labidochromis sp. Hongi (Schuppenstruktur)
Labidochromis sp. Hongi
Labidochromis sp. Hongi Männchen mit Weibchen
Labidochromis sp. Hongi auch das kleine Männchen lässt sich nichts gefallen
Labidochromis sp. Hongi  tragendes Weibchen was auch eine schöne Färbung hat
Labidochromis sp. Hongi
Labidochromis sp. Hongi  ca. 6cm
zeig mal die Zähne!
die Hongi Männchen haben etwas zu klären!
dominanter Hongi Bock
Besatz im Aquarium Mbuna Becken (nur noch als Beispiel)
Labidochromis caeruleus Weibchen
Labidochromis caeruleus Weibchen
die Yellows mögen den Buchenast sehr  (das große Männchen mit 2 Weibchen)
Yellow Männchen ca. 13 cm
Yellow in einer der vielen Spalten
Labidochromis caeruleus Weibchen
Labidochromis caeruleus Weibchen
Besatz im Aquarium Mbuna Becken (nur noch als Beispiel)
Saulosi Männchen am umfärben!
Saulosi Männchen am umfärben!
Saulosi Männchen am umfärben!
Besatz im Aquarium Mbuna Becken (nur noch als Beispiel)
Pseudotropheus Saulosi Weibchen
Pseudotropheus Saulosi Weibchen
Pseudotropheus Saulosi Weibchen
Pseudotropheus Saulosi Weibchen
Synodontis petricola (lucipinnis) WFNZ
Synodontis petricola (lucipinnis) WFNZ
Synodontis petricola (lucipinnis) WFNZ
Synodontis petricola (lucipinnis) WFNZ lieben auch Gurke

Wasserwerte

Wassertemperatur: 26 °

Ph - 8,1
Kh - 7
Gh - 15
NH4 - 0 mg/l
NH3 - 0 mg/l
No2 - 0,0 mg/l
No3 - 10 mg/l
Po4 - 0,10 mg/l


Ermittelt mit Sera Aqua Test Box

Wasserwechsel wöchentlich ca.50 % und dann mit JBL Aquadur aufbereitet

Futter

Tropical Malawi mit Rohprotein: 40 %

JBL Spirulina 40 % Super Forte Flocken mit Rohprotein: 37 %

JBL Novo Malawi mit Rohprotein: 36 %

Söll Organix Super Kelp Tabs mit Rohprotein: 35 %

Sera Spirulina Tabs

2-3 mal Pro Woche gibt es Gurke, Paprika oder Zuchini

Lebendfutter Artemia 2 mal pro Monat

Sonstiges

Bin schon lange Aquarianer aber das ist mein erstes Malawibecken!

Schönen Tag noch an alle!

Infos zu den Updates

Das Becken wird in den nächsten 2 Wochen umgestaltet!

Neue Rückwand, LED Beleuchtung auf Empfehlung von Flo! Danke Flo! Und das Lochgestein raus, dafür grauer Basalt rein!

12.3.2013
Die neue LED Beleuchtung ist da.

13.3.2013
Suna Eco 5oo Reef White eingebaut, Beleuchtungs- und Dimmzeiten aktualisiert

14.3.2013
Aquarium geleert für den Umbau. Im gleichen Zug einen zweiten JBL cristal Profi e 900 in Betrieb genommen.

17.3.2013
Rückwand ist drin! Links unten ein 6 cm Loch zum Hinterschwimmen, rechts komplett 3 cm von unten bis oben offen auch als Eingang bzw. Ausgang und für Wasseraustausch.

Basaltgestein eingebracht, und teilweise verklebt um ein abrutschen zu verhindern!

Bilder dazu sind auch schon drin!

20.3.2013
Korallenbruch 10-12 mm in den einen JBL cristal Profi e 900 eingebracht

26.3.2013
Steinhaufen links bis fast unter die Wasseroberfläche erweitert, Steinhaufen rechts noch einige Verstecke gebaut. Bilder sind schon drin!

28.3.2013
WW mit Natron um PH Wert anzuheben + Wasserwerte aktualisiert

3.4.2013
die neue Sicce Voyager 4 Strömungspumpe im Becken angebracht

5.4.2013
3 Module im Becken eingebracht

7.4.2013
Neue Bilder eingestellt, Steinhaufen noch erweitert, WW gemacht, Wasserwerte überprüft

10.4.2013
Steinhaufen noch weiter ausgebaut, über die Mitte bis nach rechts oben unter die Wasseroberfläche

16.04.2013
Pseudotropheus crabro abgegegen

19.4.2013
Neuer Filter ist da! Ein JBL e 900 muss für einen JBL e 1500 weichen!

23.4.2013
WW und Pseudotropheus zebra abgegeben!

3.5.2013
einen Yellow Männchen abgegeben, 2 Hongi Weibchen dazu gesetzt, neuen Filter JBL e 1500 in betrieb genommen,
Fischlieferung von Aquahaus Gaus ist eingetroffen Pseudotropheus Saulosi 1/3
Bild von den Saulosis eingestellt während der Eingewöhnungsphase!!!

12.7.2013
Den JBL CristalProfi e1500 Pumpenkopf durch einen e1501 greenline Pumpenkopf ersetzt.
Der Verbrauch ist jetzt von 35 W auf 20 W gesunken.
Bilder dazu eingestellt.

4.8.2013
WW gemacht, Wasserwert aktualisiert

6.8.2013
Beleuchtungsstärke von 22 % auf 16 % runter geschraubt

25.8.2013
WW gemacht, Wasserwerte überprüft und aktualisiert, trockenen Buchenast ins Becken eingebracht (bessere Bilder folgen)

31.8.2013
Der letzte Versuche eine Pflanze im Becken zu haben! Bin mal gespann wie lange sie die ganz lassen!
Eine Cryptocoryne aponogetifolia Mutterpflanze!
Neues Hauptbild dazu eingestellt!

5.9.2013
Neue Bilder eingestellt mit neuer Kamera



06.12.13
Becken ist leer und wird morgen vom Käufer abgeholt! Becken läuft hier als Einrichtungsbeispiel weiter.

User-Kommentare

GoreSlayer am 20.11.2013 um 15:14 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Sebastian, wunderbares Beispiel, tolle Umgestaltung.
Zu den 10 points gibt es zusätzlich on top nen klick, :-)
Viel Erfolg beim Wettbewerb und
VG Ingo, alias GoreSlayer
Sunny73 am 09.10.2013 um 13:35 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Sebastian... das ist ein richtiges Traumbecken...TOP!!! Weiter so...
Chimme am 22.09.2013 um 08:49 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Sebastian,
sehr sehr schönes Ding. Dein Becken hat mir schon vor der kleinen neugestalltung sehr gut gefallen! Aber jetzt siehts richtig Klasse aus!
Mach weiter so...
Malawi-Guru.de am 22.07.2013 um 14:02 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hi Sebsatian,
TOPP GEMACHT ...ECHT TOPP...alles stimmig und schön umgesetzt und wenn ich es noch 20x schreibe!
LG
Flo
Malawi-Guru.de am 21.05.2013 um 13:30 Uhr
Bewertung:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hallo Sebastian
Ein wirklich dickes Lob...das sieht echt, echt fett aus das ganze!
hat sich doch total gelohnt der Komplett Umbau, Respekt;-)
*g*
LG
Flo
< 1 2 3 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Sebastian O. das Aquarium 'Mbuna Becken (nur noch als Beispiel)' mit der Nummer 17237 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 05.06.2010
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Sebastian O.. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 8259
von Chrissi
330 Liter Malawi
Aquarium
Malawi
von Labid
330 Liter Malawi
Aquarium
Malawi 330Liter
von Philipp Spindler
330 Liter Malawi
Aquarium
Becken 25630
von Gerhard Zechner
330 Liter Malawi
Aquarium
My World of Malawi
von Marcel.
330 Liter Malawi
Aquarium
Malawi Mbuna
von Max V.
330 Liter Malawi
Aquarium
Malawibecken
von 210483
330 Liter Malawi
Aquarium
Becken 26600
von Waldemar Oswald
330 Liter Malawi
Aquarium
Becken 422
von Peter Fröse
375 Liter Malawi
Aquarium
SandStorm "MDoka"-aufgelöst-
von AjakAndi
360 Liter Malawi
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
Shopping-Links:
Finde Angebote zu den in diesem Beispiel verwendeten Produkten von folgenden Anbietern:
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Google+
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter