Die Community mit 19.156 Usern, die 9.102 Aquarien, 29 Teiche und 31 Terrarien mit 162.706 Bildern und 2.362 Videos vorstellen!

Aquarium Beispiel 711 von Manfred Fink

Beispiel
Ort / Land: 
37235 Hess.Lichtenau / Deutschland
Aquarianer seit: 
1996
Aquarium Hauptansicht von Becken 711

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Größe:
200x60x60 = 720 Liter
Letztes Update:
26.05.2005
Besonderheiten:

Das Becken ist in einen Schrank eingebaut (Eigenbau). Selbstgebaute Rückwand ( Styrodurplatten bearbeitet, mit Mörtel angestrichen , Granitspray aufgetragen und mit Epoxidharz versiegelt )

Dekoration

Bodengrund:

ca. 80 Kilo heller Aquariensand

Aquarienpflanzen:

Cryptocoryne gigantea und verschiedene Anubia die auf den Steinen wachsen.

Weitere Einrichtung: 

Lochgestein und ca. 40 Schneckenhäuser

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

3x 36 Watt Triton für 8 Stunden und zusätzlich 1x 36 Watt Triton für je 2 Stunden vorher und nachher.

Filtertechnik:

Ein HMF( blauer Filterschwamm 10x60x60 fein) bestückt mit einer Powerhead 802. 1 Aussenfilter mit 1200 l/h.

Weitere Technik:

1 Regelheizer mit 300 Watt

HMF

Besatz

3/4Cyprichromis leptosoma ´Utinta´2/2 Neolamprologus leleupi, 1/2 Julidochromis marlieri, 2/2 Neolamprologus ´Daffodil´, 2/2 Altolamprologus compressiceps ´Gold´, 3/7 Neolamprologus multifasciatus, 5 Jungfische Cyphotilapia frontosa

multifasciatus mit Jungfischen
Frontosas wachsen heran

Wasserwerte

GH: 15, KH: 14, pH: 8, Nitrit: 0, Nitrat: 15 mg/l, Temperatur 27°C

Futter

Tetra Rubin, Spirulina Flocken, Cichlid Sticks, Spirulina Futtertabletten, 2x wöchentlich Frostfutter ( Artemia, Cyclops, weisse Mückenlarven, Mysis )

Sonstiges

Wasserwechsel alle zwei Wochen 50%.

Infos zu den Updates

Habe mein Becken komplett umgestaltet. Rückwand eingebaut, Tropheus durch junge Frontosa (6 cm) ersetzt, zusätzlich eine Gruppe Schneckenbuntbarsche eingesetzt und den Innen filter durch einen grossen Aussenfilter ersetzt. Hoffe auf eine neue Bewertung durch die Jury !

Mai 2005

Anzahl der Schneckenhäuser verdoppelt.HMF eingebaut.

Die Compressiceps und die Multifasciatus laichen regelmäßig und die Frontosa entwickeln sich prächtig.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Abdullah Özer am 06.01.2005 um 14:22 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Manfred, ein sehr schönes Tang. Becken mit tollen Fischen. Gruß Abbi

Yigit Nur am 18.12.2004 um 14:48 Uhr
Bewertung: 10

Danke für deine Bewertung. Du hast auch ein sehr schönes Becken, mit einem tollen Besatz! Ich hatte mal gehört das sich die Frontosas wenn die groß genug sind sich von leptosomas unter anderem ernähren. Wie du schon sagst solltest du vielleicht eine Seite des Beckens mit vielen Steinen versehen für die Felsenbewohner, dann hast du immer noch genug Schwimmraum für die Leptos und genug freie Sandfläche für Sandchichliden (falls du dir welche zulegst).

Grüße Yigit

Manfred Fink am 25.10.2004 um 20:09 Uhr

Hallo Torsten! Habe die Kritik auch nicht böse sondern hilfreich verstanden. Wobei ich das meiste auch schon vorher wusste. Die Tropheus sind von meinem alten Tropheus-Becken übriggeblieben.Ich werde sie demnächst in ein anderes Becken setzen wo sie für sich sind und stattdessen junge Frontosa, die ich schon seit einigen Wochen habe in mein Tanganjika Becken setzen. Auch einen grossen Aussenfilter muss ich wohl Weihnachten auf meinen Wunschzettel schreiben .Gruss Manfred

Torsten Bullmahn am 25.10.2004 um 01:50 Uhr
Bewertung: 4

Hallo Manfred,

von der Einrichtung her echt super, die Technik ist ungenügend für ein Becken dieser grösse...dann sollte man, den Wasserwechsel öfter als alle zwei wochen machen. Der Besatz ist, das muss ich sagen...zum nachteil für die Tropheus, denn diese sollten am besten allein, und dann in einem Schwarm von mind. 20 Tieren gehalten werden. Also alles in allem, das was die Jury schon geschrieben hat...was nicht böse gemeint, sondern hilfreich sein sollte.

viele grüsse

Torsten

Jörg am 11.10.2004 um 14:25 Uhr
Bewertung: 6

Optisch ein sehr schönes Becken!!In der Bewertung wurde die Kombi Fleisch/Pflanzenfresser schon bemängelt und auf die zu klein bemeßene Filteranlage hingewiesen. Ich vermiße den Hinweis auf die völlig unzureichende Gruppenstärke der Tropheus und Cyprichromis!!13 Tropheus auf 700 Liter das kann/wird auf Dauer sehr schief gehen.....

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Manfred Fink das Aquarium 'Becken 711' vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 711' mit der ID 711 liegt ausschließlich beim User Manfred Fink. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 30.09.2004