Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.795 Aquarien mit 154.912 Bildern und 1.906 Videos von 18.319 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Becken 11632 von Chris D

Userbild von Chris D
Aquarium Hauptansicht von Becken 11632

Beschreibung des Aquariums

Grösse:
116 Liter
Letztes Update:
06.09.2009

Dekoration

Bodengrund:
vorne Farbkies Körnung 2-4mm
hinten Naturkies Körnung 4-8mm
Aquarienpflanzen:
Anubias barteri v. nana,Vallisneria spiralis
Salvinia auriculata
Echinodorus cordifolius
Vesicularia dubyana
Echinodorus bolivianus
Microsorum pteropus
Pflanzen im Aquarium Becken 11632
Pflanzen im Aquarium Becken 11632
Pflanzen im Aquarium Becken 11632
Weitere Einrichtung: 
Natursteine
Moorkienwurzel

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
T8-Power-Glo 20w mit Reflektor
JBL Natur 25w mit Reflektor

Beleuchtungsdauer: 10:00-22:00 = 12 Stunden
Filtertechnik:
JBL Cristal Profi 250
Leistung ca. 360 l/h
Filtermasse 5300 m
innenfilter 300l/h
Weitere Technik:
150W Heizung

Besatz

2xSteatocranus casuarius-Buckelkopfbuntbarsch(1-1)
7xBlauer Kongosalmler (4-3
7xGeweihschnecken
Besatz im Aquarium Becken 11632
Besatz im Aquarium Becken 11632
Besatz im Aquarium Becken 11632

Wasserwerte

Temperatur: 26°C

ph 7,2
GH 7
KH 6
NO² 0
NO³ 25 mg/l
JBL easy test 5 in1

Futter

Frostfutter
Flockenfutter
cichlidenfrostfutter
Futtertabletten
Essigfliegen

rote und Weiße Mückenlarven
Grünfutter

Sonstiges

Wasserwechsel jede Woche ca. 1/4

Da der Buckelkopfbuntbarsch ein Grundbewohner ist und die meiste Zeit in seiner Höhle verbringt, kann auch ein relativ kleines Aquarium ab 100 cm Länge als ausreichend bezeichnet werden. Wichtig ist eine Höhle als Unterschlupf, die er ausbuddeln kann. Ein dunkeler Grund wird bevorzugt. Eine Vergesellschaftung mit anderen Fischen bringt selten Probleme. Wichtig ist eine ausreichende Versorgung mit Sauerstoff. Gerade in hohen Becken mit geringer Oberfläche und wenig Wasserbewegung können die Fische schnell an Sauerstoffmangel eingehen. Afrikanische Cichliden (Band 1: Buntbarsche aus Westafrika)

Infos zu den Updates

20.01.09
bunter Kies wird bald entfernt
Schwielenwelse ziehen um
Bilder folgen

22.01.09
Lochgestein wurde entfernt.bunter Kies entfernt.Mehr Natursteine
Bilder folgen

User-Kommentare

Didi am 25.06.2009 um 10:47 Uhr
Bewertung: 8
Hi Chris ,
rein von der Optik sieht das Becken gut aus ...aber die Groben Steine als Bodengrund sind nicht so der bringer für Steatocranus ,sie graben sich gerne ihre Höhlen und das ist bei dem groben Gestein nicht möglich .
Als Bodengrund sollte hier Naturkies so bis 2mm oder ,ich sag dazu Maurersand ist ein Gemisch aus Sand und Kies rein.
Da können sie dann ihr natürliches Verhalten zeigen.
Ansonsten ist alles Top .
LG Detlef
Schdäff am 30.05.2009 um 14:57 Uhr
Bewertung: 10
Hi,
ich finde das sieht toll aus. Daumen hoch für die Bodengrund-Idee mit den Steinen.
LG Steffi
-Der Österreicher- am 16.05.2009 um 09:11 Uhr
Bewertung: 10
Also der Bodengrund ist echt mal eine Idee sich von anderen Aquarien abzuheben. Echt toll!!! Wie istdas mit der Verschmutzung? Gesamteindruck 6 Sterne. lg mark
Antonio Di Simone am 11.03.2009 um 16:52 Uhr
Bewertung: 8
Super Becken. Ein beispiel das man mit ein kleines Becken was tolles machen kann. Sieht echt super aus.
Schön Gruß
Antonio
Jonathan Helbig am 30.01.2009 um 15:18 Uhr
Bewertung: 8
Hi,
das Becken sieht echt toll aus, sind das zwei verbundene Becken?
Gruß Jonathan
< 1 2 3 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Chris D das Aquarium 'Becken 11632' vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 24.12.2008
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Chris D. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für HMF-Filter