Wir werden unterstützt von:
Neu
Login
Die Community mit 19.535 Usern, die 9.182 Aquarien, 35 Teiche und 60 Terrarien mit 167.070 Bildern und 2.560 Videos vorstellen!

Aquarium BüroAQ - nur noch Beispiel von Zarquon

Beispiel
Betreibt das Hobby seit:
2010
Schreibtisch AQ

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
18.01.11
Größe:
30x20x20 = 12 Liter
Letztes Update:
10.02.2012

Besonderheiten:

10.2.2012

Becken aus diversen Gründen aufgelöst, aber

It will be back!!

Brauche nur noch ne gute Idee...

Alles fing mit einer alten Abdeckung meines Vaters und einer 6W Leuchtstoffröhre an.

Dazu kam die Nähe zu einem Baumarkt mit Zooabteilung.

Das Ergebnis (nach einer Experimentalphase) gibt es jetzt hier zu sehen.

Es macht mir jedenfalls reichlich Spa?? und lenkt auch immer mal vom öden Bildschirmbild ab.

Büroaquarium
Büroaquarium

Dekoration

Bodengrund:

Schwarzer Garnelenkies, ich glaube von Dennerle. kleine Körnung.

Langzeitdünger von JBL.

Einige selbstgesuchte schwarze Steine, Filterabdeckung und Abtrennung der Pogestemons ist schwarzer Schiefer.

Aquarienpflanzen:

Cryptocornye Mi Oya hinten rechts

Didiplis Diandra vor der Filterabdeckung

Pogestemon Helferi als Bodendecker

Javamoos

Seite rechts
Seite links

Weitere Einrichtung:

Schwarzer Schiefer

Moorkienwurzel

Schwarze Steine

Erlenzapfen

Cattapa Blatt

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

6 W Leuchtstoffröhre

von 10-13 und 16-23 Uhr

Filtertechnik:

Dennerle Mini Eckfilter 150l/h

Weitere Technik:

25 W. Heizer von Sera

eltr. Zeitschaltuhr

Bio CO2 seit April 11 ergänzt - sehr erfreulicher Pflanzenwuchs seitdem!!

Weiterhin ist mein zwischenzeitliches starkes Algenproblem gelöst.

Besatz

14 x Red Fire

1 x Raubschnecke

3 x Amanos

Die Minischnecken sind jetzt weg, da hat die Raubi ganze Arbeit geleistet.

Raubschnecke
Red Fire
Red Fire
Red Fire
Red Fire

Wasserwerte

T = 24 Grad

KH = 7, 5

pH = 7, 5

NO2 = < 0, 01

NO3 = 1

PO4 = 0, 6

FE = 1, 5

Wassertestkoffer von JBL

Futter

Dennerle Crusta Gran

alle 2-3 Tage

ansonsten bin ich der Meinung, gibt es genug Nahrung durch die Bepflanzung/Algen.

Sonstiges

Die Düngung von tropica aquacare.

Die Pflanzen wachsen und gedeihen nachdem ich BioCo2 eingebaut habe. Der Besatz fühlt sich glaube ich auch ganz wohl. Abgänge bisher keine, Häutungen einige, Nachwuchs jedoch noch keiner.

WW regelmä??ig 1-2 mal die Woche 30-50%.

Ich vermute beinahe, da?? dies fast ein stabiles Becken geworden ist. Schwer vorstellbar bei der kleinen Grö??e.

Infos zu den Updates

20.8.11

Habe einmal gründlich gegärtnert, da die Crypoc. und die Didiplis kein Licht mehr durchlie??en. Die C. ist raus ins neue Gro??e 180er (ist eine wunderbare Pflanze geworden, konnte ich im Neuen sogar vierteilen, so gro?? war die), dafür ist ein kleiner Ableger der gleichen Pflanze aus meinem ersten Becken reingekommen. Die Didiplis kam ins 60er Becken, das demnächst neu gestaltet wird. Das Javamoos und die Pogostemons sind schon lange mangels Licht nicht mehr gewachsen, das sollte sich demnächst ändern. Optisch im Moment nicht mehr so schön, da bei Entnahme eine Pflanze bei dieser Beckengrö??e ziemlich viel Flurschaden entsteht. Das Kubakraut ist fast überall mangels Licht eingegangen. Bilder erfolgen daher erst, wenn es wieder Ansehnlicher geworden ist.

Es sind aber diverse Nachzuchten aus meinem ´Aushilfsbecken´ eingezogen und die Population sollte jetzt bei 3 Amanos und ca 14 Red Fire und der Raubschnecke liegen. Nachwuchs wie gehabt in diesem Becken keiner. Den Bewohnern geht es aber trotzdem ziemlich gut.

Die Heizung habe ich mittlerweile abgeschaltet, da ich in meinem anderen 12l Aushilfsbecken festgestellt habe, da?? die Garnies bei Lufttemperatur wesentlich aktiver sind, als bei 25 Grad.

WW nach wie vor ca 25% am Sa. - Werte sind ok.

Ich bin trotzdem am überlegen, da?? Becken aufzulösen, da einmal das Licht zuwenig ist und andererseits sich das Leben der Garnies meist hinter den Schieferplatten abspielt, d.h. man bekommt nichts von mit. Bin mir aber noch nicht ganz sicher.

Die Abdeckung versuche ich um nochmal 6 W Leuchtstoff zu erweitern, au??erdem mu?? das Teil endlich in Mattschwarz her. Silber geht gar nicht.

So, da ich mittlerweile jetzt 4 Becken (12l, 12l, 54l, 180l) besitze, mu?? ich mir langsam mal Prioritäten einfallen lassen, was da hinterher bei stehenbleiben soll. Ich hab`s noch nicht abschlie??end entschieden, also wenn jemand Ideen hat... gerne eine PN.

früher:

Es stehen einige Pflanzenumbauma??nahmen an, da eigentlich alle zu gro?? geworden sind. Danach gibt`s neue Bilder.

Im ??brigen habe ich eine weitere Lebensform im Becken, die ich beim besten Willen nicht erkennen oder fotografieren kann (mangels aufkommender Altersweitsichtigkeit und unvermögens ein gescheites Makrofoto zu erstellen). Es handelt sich um ca. 1 mm gro??e ´Larven´, ca gefühlte 1000 Stk., die aber richtig koordiniert schwimmen können und sich meist auf Algen oder im Javamoos tummeln. Wenn da jmnd. eine Idee hat, wäre ich um Aufklärung dankbar.

Ansonsten mu?? ich sagen, immer noch das am Stärksten faszinierende Becken im Hause!

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Arami Gurami am 28.06.2011 um 17:37 Uhr
Bewertung: 10

Hiho,

wenn ich sowas im Büro stehen haben würde, dann könnte ich nicht mehr arbeiten ;-)

Weiter so!

Aram

Julian H. am 29.03.2011 um 20:31 Uhr
Bewertung: 10

Hallo!

Klein aber fein! - Schönes Becken, gefällt mir.

Für CPOs ist das Becken aber zu klein, diese sollte man mind. in 25l halten (und auch das ist meiner Meinung nach noch recht klein). Au?erdem könnten die Garnelen bei der Beckengrö?e sehr schnell zum Leckerbissen werden ;-)

LG Julian

< 1 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Zarquon das Aquarium 'BüroAQ - nur noch Beispiel' mit der Nummer 17411 vor. Das Thema 'Wirbellose' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'BüroAQ - nur noch Beispiel' mit der ID 17411 liegt ausschließlich beim User Zarquon. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 06.07.2010