Die Community mit 19.366 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 164.929 Bildern und 2.469 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Beispiel 7814 von Irina Rink

Beispiel
Ort / Land:
53859 Niederkassel / Deutschland
Betreibt das Hobby seit:
Juni 2007
Becken am 27.02.2008

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Amerika-Gesellschaftsbecken
Größe:
99x70x65 = 200 Liter
Letztes Update:
14.06.2008

Besonderheiten:

Trigon 190 Eckbecken

Aquarium Becken 7814
Aquarium Becken 7814
Aquarium Becken 7814
Aquarium Becken 7814
Aquarium Becken 7814

Dekoration

Bodengrund:

rot-brauner Aquriumsand mit abgerundeten Kanten

Körnung: 1-2 mm

Aquarienpflanzen:

4x Anubias barteria var. nana (Zwergsperblatt)

1x Echinodorus bleherii (gr. Amazonas Schwertpflanze)

6x Vallisneria spiralis var. spiralis (Gewöhnliche Wasserschraube)

10x Mikrosorum pteropus var. latifolius (Javafarn)

Xx Pistia stratiotes (Wassersalat)

2x Acorus gramineus var. pussilus (Graskalmus)

9x Bacopa caroliniana (Fettblatt)

3x Hygrophilia corymbosa kompakt (Zwergkirschblatt)

Rest unbekannt

Pflanzen im Aquarium Becken 7814

Weitere Einrichtung:

1x große Savannenwurzel mit vielen Mulden fürs Gelege der ramerezi

1x kleine Mopani-Wurzel

1x Mangroven-Wurzel

1x künstl. Mangroven-Wurzel

2x Kokosnusshöhlen, nutzen die Welse für ihr Mittagsschläfchen

Erlenzapfen

1x Juwel Rückwand root

1x Juwel Rückwand rock

Teilansicht 1
Dekoration im Aquarium Becken 7814

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Juwel 2x 28 Watt:

1x daylight

1x nature

10h Beleuchtung

8:00-12:00

16:00-22:00

Filtertechnik:

Juwel Innenfilter

600l/h

Filterung über Seemandelbaum-im Teebeutel

Weitere Technik:

Heizer Juwel 200 Watt

Besatz

6x Corydoras sodalis (Netzpanzerwels)

16x Paracheirodon axelrodi (roter Neon)

2/2 Microgeophagus ramerezi (südamerikan. Schmetterlingsbuntbarsch)

10 Amano Garnelen

remerezi1
ramerezi2
corys

Wasserwerte

ph: 6, 5 - 7, 0(Einteilung mit Tetra-Tröpfchen-Test nur in 0, 5er Schritten, Farbe liegt immer zwischen diesen beiden Werten)

KH: 3°dh

GH: 10°dh

NO2:n.n.

CO2:10 mg/l

NO3:12, 5 mg/l

O2:5 mg/l

Temp.: 27 °C

Futter

Frostfutter:

-weiße Mülas

-schwarze Mülas

-improvit

Trockenfutte:

Multifit FutterTabs

TetraMin Crisps

WelsSticks

TetraTabiMin

Frisches:

Salat

Gurke

Lebendfutter aus eigener Züchtung:Artemia

Infos zu den Updates

24.12.08 Der Weihnachtsmann hat mir ein neues AQ gebracht

25.+26.12.07 Nachforschungen über Besatz und Einrichtung

27.12.07 Endlich haben die Läden wieder auf!

Kauf von Sand, ein paar Pflanzen und Lochgestein

Becken wurde gereinigt, befüllt und

eingerichtet, Filter, Heizung und Beleuchtung an!

28.12.07-08.01.08 ständige Kontrolle der Wasserwerte-Nitrit liegt

ständig bei 0, 3 mg/l

Habe zwischenzeitlich genug Zeit zum Lesen. Hat zur Folge, dass ich meinen Traum vom MalawiBecken begrabe wegen zu kleinem Becken. Wasserwerte vom leitungswasser liegen sowiso näher an weicher und saurer Seite!Versuche beim Wasser mit so wenig Chemie auszukommen, wie möglich!Also Lochgestein wieder raus und Wurzeln und Erlenzapfen rein, mehr Pflanzen wurden dann auch gekauft!

09.01.2008 endlich, der Peak ist da! Nitrit: 0, 8 mg/l

10.01.2008 und schon ist er wieder weg! Nitrit : n.n.

11.+12.01.2008 Werte bleiben stabil, am 12.01. ziehen die ersten

Bewohner ein-die Corys!

13.01-19-01.2008Die nächste Woche bleiben die Wasserwerte unverändert, die Corys fangen nach 3 Tagen an, etwas Futter anzunehmen und scheinen sich so langsam wohl zu fühlen und haben dass anfängliche auf und ab schwimmen an der Scheibe eingestellt.Jetzt wuseln sie durchs Becken und werden von mir nur noch Hoover-Boys genannt!TWW durchgeführt, ca. 30-40%

19.01.2008 Die nächsten Bewohner ziehen ein - die paracheirodon axelrodi. Schwimmen zunächst nur eng zusammen, fangen aber nach ca. 5 tagen an zu fressen und sich im Becken zu verteilen

25.01.2008 TWW 40%.Die letzten 4 Bewohner ziehen ein. Nachdem die Wasserwerte konstant bleiben ziehen nun die Microgeophagus ramerezi ein!Beteiligen sich sofort am allgemeinen Futtern!

Zunächst bildet das kleine Männchen ein Paar mit dem großen Weibchen, am anderen Morgen Partnertausch. Das größere Männchen hat das größere Weibchen an seiner Seite und beherrscht 3/4 des Beckens. Das kleine Männchen kann sich mit dem wesentlich kleineren Weibchen nicht so recht anfreunden und führt einen Kampf um das große Weibchen. Ist oft blaß und klemmt die Flossen!

Am dritten Tag sieht es dann schon besser aus! Inzwischen haben die beiden kleinen zusammengefunden und alle vier strahlen um die Wette! Die Reviere sind gleich groß, keiner wird mehr unterdrückt!

27.01.2008 Abends hat das kleinere Pärchen ihr erstes Gelege

Habe Mondlicht angebracht

28.01.08 5:30h alle Eier noch da, 9:30 nur noch vier Eier, 10:00 ramerezi haben das Gelege aufgegeben-Schade, vielleicht beim nächsten Mal

01.02.2008 Habe heute entdeckt, dass nun auch mein zweites Pärchen ein Gelege hat!Haben sich in die letzte Ecke verkrümelt, so dass ich nicht viel sehen kann, bis jetzt kümmern sie sich aber sehr intensiv um ihren zukünftigen Nachwuchs!

Habe gestern 40% TWW gemacht, Wasserwerte weiterhin stabil

02.02.2008 Gelege hat die Nacht gut überstanden, die Eltern kümmern sich rührend!

Habe noch ein kleines becken aus der Nachbarschaft ergattern können-man weiß ja nie....

03.02.2008 Leider haben sie nicht geschafft-alle Eier wieder weg!Na ja, warten wir aufs nächste mal-irendwann klappt es bestimmt.

07.02.2008 Nachwuchs kündigt sich noch nicht an-aber anscheinend hatten ein paar Beckenbewohner Langeweile und haben die Pflanzenwelt etwas reduziert! Der Kirschstamm und das fettblatt haben dran glauben müssen-werde ich wohl morgen nach ner weniger beliebten Alternative suchen!

09.02.2008: Neue Pflanzen gekauft, neue Fotos folgen bald!

10.02.2008: Es ist soweit, die m.ramirezi haben wieder gelaicht und ich war live dabei!Diesmal haben sie sich eine Grube im Sand gebuddelt!

12.02.2008 Eier leider wieder weg, .....aber...das andere Pärchen hat nachgelegt und anscheinend hat Ihnen der erste Platz nicht gefallen-sie haben die Eier umgebettet!

Werde jetzt auch Lebendfutter züchten.

16.02.2008 leider war es nix mit dem Nachwuchs-die Eltern haben die Eier leider aufgefuttert-war ihnen doch zu viel Stress!

22.02.2008 Das große Weibchen zeigt wieder ihre Legeröhre-bald ist es wieder so weit-neue Eier!!!

27.02.2008 Ist leider wieder nix geworden.Nach zwei Nächsten waren alle Eier wieder verputzt.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Matthias Schuster am 22.02.2008 um 23:53 Uhr
Bewertung: 10

Moin,

hast Du die Kokusnuß geklaut? ;-)

Gruß

Matthias Schuster

Thomas Rengier am 07.02.2008 um 19:01 Uhr
Bewertung: 10

Sehr schöne, aber eben auch interssante Umsetzung des Amazonas-Themas! Bin gespant wie es in einem Monat aussieht, wenn die Pflanzen gwonnen haben...

Thomas

Sebastian Ogorek am 01.02.2008 um 22:05 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Irina,

vielen Dank für deine Bewertung zu meinem Großen Becken.

Finde dein Becken ist dir auch wirklich super gelungen. Ist alles sehr stimmig und sieht super aus.

Viele Grüße

Sebastian

Tobias Kersting am 01.02.2008 um 00:21 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Irina,

Wundervoll eingerichtet und super Besatz.

Da scheint alles zu passen.

Gruß aus Minden

René Leubecher am 31.01.2008 um 15:27 Uhr
Bewertung: 10

Hallo Ini ;-)

schönes Aquarium mit schönem Besatz. Wenn du die Buntbarsche gut pflegst, schaffen sie es das nächste mal bestimmt mit dem Nachwuchs.

Gruß

René

< 1 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Irina Rink das Aquarium 'Becken 7814' vor. Das Thema 'Amerika-Gesellschaftsbecken' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 7814' mit der ID 7814 liegt ausschließlich beim User Irina Rink. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 28.01.2008