Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Hier werden 8.794 Aquarien mit 154.789 Bildern und 1.897 Videos von 18.302 Aquarianern vorgestellt
Wir werden unterstützt von:

Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin" von Harald Kästner

Userbild von Harald Kästner
Aquarium Hauptansicht von Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"

Beschreibung des Aquariums

Läuft seit:
08.04. 2017
Grösse:
120 cm x 50 cm x 50 cm = 300 Liter
Letztes Update:
14.10.2018
Besonderheiten:
Das Aquarium hat einen emersen Teil, der im Stil eines Ripariums angelegt wurde

8 mm Glasstärke
Abdeckung aus Acrylglas
Ein Blick von oben
Die kleinen Sprotten mal im Verhältnis
Channa spec. Red Fin
Channa spec. Red Fin
Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"

Dekoration

Bodengrund:
Basaltsplitt (3 - 5 mm) als Grund
Basaltsplitt(1 - 3 mm) als Deckschicht
Aquarienpflanzen:
Submers:

Microsorum pteropus (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/microsorum-pteropus)

Hygrophila corymbosa "Siamensis" (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/hygrophila-corymbosa-siamensis)

Pogostemon Helferi (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/pogostemon-helferi)

Pogostemon erectus (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/pogostemon-erectus)

Cryptocoryne wendtii ''braun'' (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/cryptocoryne-wendtii-braun)

Bolbitis heudelotii (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/bolbitis-heudelotii)

Nymphea lotus (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/nymphaea-lotus-rot und https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/nymphaea-lotus-grun)

Sagittaria subbulata (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/sagittaria-subulata)

Schwimmer:

Salvinia natans (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/salvinia-natans)

Ceratopteris pteridoides (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/ceratopteris-pteridoides)

Limnobium laevigatum (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/limnobium-laevigatum)

Emers:
Frauenhaarfarn, Einblatt, Bostonfarn, Schwertlilien, Efeu
Emerse Bepflanzung im Riparium-Stil
Emerse Bepflanzung im Riparium-Stil
Emerse Bepflanzung im Riparium-Stil
Pogostemon helferi
Cryptocoryne wendtii
Cryprtocoryne wendtii, Hygrofila siamensis und Saggitaria im Hintergrund
Microsorum
rote Nymphea lotus
Schwertlilien
Hygrofila siamensis
Bolbitis heudelotii
Sagittaria und Microsorum
Pogostemon erectus und Cryptocoryne wendtii
Spathiphyllum in der Blüte
Spathiphyllum in der Blüte
Pflanzen im Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Weitere Einrichtung: 
gesammeltes Weidenholz aus den Elbauen

gesammelte Steine aus den Elbauen und den angrenzenden Feldern
Emerse Bepflanzung im Riparium-Stil
Emerse Bepflanzung im Riparium-Stil

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
Aquarien Eco LED Aquarium Aufsetzleuchte (120cm 33W)A060 [Energieklasse A++]
(https://www.amazon.de/gp/product/B012CBIL5A/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1)
Filtertechnik:
HMF Profiline 40-II BL
(http://www.hmfshop.de/HMF-ProfiLine-Filter/ProfiLine--40cm/Mobiler-HMF-Reaktor-ProfiBlackLine-P40-2BL.html)
Weitere Technik:
Heizstab für Notfälle
Filter und Heizung

Besatz

Posthornschnecken

6 Channa spec. "Red Fin"

Über Channa spec. "Red Fin":

Über den Channa spec. "Red Fin" gibt es noch nicht viel nach zu lesen, da er noch nicht lange (seit 2009) bekannt ist und häufig mit Channa spec. "Ice&Fire" verwechselt wird. Im Unterschied zu dieser Art haben die "Red Fin" jedoch schwarze Punkte überall am ganzen Körper verteilt und sie haben keine so ausgeprägte "Gesichtsmaske" wie die "Ice&Fire".

Die Rücken, After- und Schwanzflosse sind strahlend Blau und mit einem leuchtenden orange/roten Saum versehen. Je nach Licht und Untergrund kann der Rumpf des Fisches Hellbeige bis zu einem dunklen Braungrau gefärbt sein. An den Augen und auch bei den Brustflossen findet sich das Orange/Rot auch wieder.

Sie sind eine subtropische Art aus Burma. Vermutlich stammen sie aus der Tenasserim Ebene, einem Gebiet in den Bergen. Es ist ein von Rebellen besetztes Gebiet und darum ist es schwierig, Informationen über die gewässer und Biotope dort aufzutreiben. Ich habe jedoch den Eindruck dass sie aus fliessenden Biotopen stammen. Sie schwimmen seltener im offenen Wasser, suchen lieber den Kontakt zum Boden, Wurzeln oder Pflanzen. Jedoch können sie auch durchaus einmal für einige Minuten in der Strömung stehen, wenn etwas ihr Interesse geweckt hat.

Vermutlich werden die Fische zwischen 20 bis 25 cm groß, für Schlangenkopfverhältnisse also eine relativ kleine Art.

Ich habe den Eindruck, das die "Red Fin" in ihrem Jagd- und Beuteverhalten nicht so sehr auf "kleine" Beute (Insekten, Schnecken, Krebstiere) spezialisiert sind wie die Bleheri. Sie gehen deutlich schneller und ruppiger zur Sache, was mich zu der Annahme bringt, dass sie durchaus auch Fischjäger sind. Sie greifen ihre Beute mit einem harten Stoß. Das tun die Bleheri auch, aber wesentlich weniger heftig.

Im Gegensatz zu meinen Bleheri sind sie auch deutlich aggressiver und auch territorialer in ihrem Verhalten. Wo sich die Bleheri aufpusten und mit Drohgebärden und Imponiergehabe erstmal auf Touren bringen, bevor eine Prügelei vom Zaun gebrochen wird, fackeln die "Red Fin" nicht lange. Ein kurzes Blickduell und dann folgt eine schnelle und heftige Attacke. Vermutlich genau deswegen wirken sie in ihrem gesamten Verhalten und Auftreten deutlich nervöser und reizbarer als die Bleheri.

Das Aquarium ist sehr strukturiert angelegt und bietet genügend Schlupfwinkel und Sichtbarrieren, das alles in einem guten Rahmen bleibt. Noch. Ich wurde schon vorgewarnt, das in der Paarfindungsphase die Aggressivität der Tiere ein heftiges Ausmaß annimmt und es auch passieren kann (und sogar wahrscheinlich ist), dass ein Tier auf der Strecke bleibt. Ich hoffe trotzdem, dass dieser Fall nicht eintritt.

Channa spec. "Red Fin" fühlen sich bei Temperaturen bis zu 24 °C wohl, benötigen jedoch eine Winterruhe. Diese muss nicht ganz so kühl ausfallen, wie bei den Bleheri, ist jedoch ZWINGEND notwendig, da die Fische sonst krank werden und elend eingehen.

Die "Red Fin" sind Maulbrüter. Das Männchen brütet, während das Weibchen aufpasst und die Umgebung sichert. Das heisst, alles angreift was sich bewegt. Aus diesem Grund und der ohnehin schon hohen Aggressivität der Fische empfiehlt sich eine Haltung im Artenaquarium. Ich denke, auch Fische die nicht gefressen werden können, würden sich nachteilig auf das Wohlbefinden dieses schönen, aber doch sehr nervösen Fisches auswirken. Beifische würden wohl entweder attackiert werden oder der Channa hätte Angst vor ihnen und würe nicht sein normales Verhalten an den Tag legen.

Für mich ist der Channa spec. "Red Fin" einer der schönsten Schlangenköpfe. Ich hoffe das es klappt, ein Paar zu bilden und das ich genug Nerven habe, die damit verbundenen Kämpfe und deren Konsequenzen auszuhalten. Ich habe jedenfalls mehrere kleine Notfall-Becken parat, um unterlegene/verletzte Fische separieren zu können, bis sie sich erholt haben. Es war bei den Bleheri nie notwendig. Aber die "Red Fin" sind eine andere Hausnummer. Trotzdem sind es wundervolle Tiere und ich habe bisher sehr große Freude an den kleinen Biestern :)
Channa spec. Red Fin
Besatz im Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Besatz im Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Ein kleiner Jäger am Lauern
Besatz im Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Besatz im Aquarium Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"
Channa spec Redfin in seine ganzen Pracht
Man sieht ja, woher sie ihren Namen haben :)
So ein Angeber! :D

Wasserwerte

NO3: zwischen 0 und 10 mg/l
NO4: zwischen 0 und 1 mg/l
GH: zwischenn 10 und 16 °d
KH: zwischen 6 und 10 °d
pH: zwischen 7,2 (hat sich eingekriegt)
CO2: laut Tabelle dann 10,2

Futter

Mückenlarven, Shrimps, Rotwürmer
Heimchen, Grillen, Kellerasseln

Obwohl ich denke dass sie in natura auch Fische jagen, lege ich Wert auf eine bllaststoffreiche, fettarme Ernährung, da Schlangenkopffische, und wie mir gesagt wurde, Channa spec. "Red Fin" besonders, dazu neigen fett zu werden. Fisch gibt es nur ganz selten.

Videos

Video Die kleinen Red Fin in voller Pracht
Video Artenaquarium für Channa spec. "Red Fin"
Video Artenaquarium für Channa spec. "Red Fin"

Sonstiges

Ich habe versucht eine kleine Flussuferzone nachzuempfinden. In dem Becken ist eine moderate Strömung, es gibt aber auch Bereiche, in denen wenig bis keine Strömung auftritt.

Die meisten Pflanzen habe ich ziemlich klein bekommen, so das es jetzt alles erstmal hochwachsen muss. Aber nach einer Woche kann ich schon sagen, das es wohl nicht allzu lang dauern wird.

Eigentlich sollte es ein strenges, regionales Biotop-Aquarium werden. Aber da ich bei den emersen Pflanzen ohnehin zu Kompromissen gezwungen war, habe ich dann auch unter Wasser einfach das gemacht, was mir gefällt und zu dem Fisch passt. Es sollte trotzdem noch relativ gut passen. Nicht nach Asien gehören:

Bolbitis heudelotii (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/bolbitis-heudelotii)
Nymphea lotus (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/nymphaea-lotus-rot und https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/nymphaea-lotus-grun)
Sagittaria subbulata (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/sagittaria-subulata)
Limnobium laevigatum (https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen/limnobium-laevigatum), sowie die emersen Pflanzen.

Ich habe

Infos zu den Updates

03.05.2017: Die Bakterienblüte beim Holz hat sich beruhigt. Leichte Fadenalgen sind noch hier und da, stören aber nicht. Die Fische sind am 01. Mai eingezogen und machen sich sehr gut. Ich habe sie bei Pascal Antler geholt. Er hat einen unglaublichen Fischkeller und ist ein absoluter Experte, was Schlangenkopffische betrifft. In dem einstündigen Gespräch habe ich viel neues erfahren und gelernt. Auch die vielen Arten Channa zu sehen, die er hält war die lange Reise zu ihm wert.
Es sind noch sehr kleine Tiere (5-6 cm) aber sie gewinnen jeden Tag an Farbe und scheinen sich im Becken wohl zu fühlen. Sie fressen gut und sind nicht scheu. Mit der Strömung haben sie leichte Probleme, aber sie lernen immer besser damit umzugehen. Ich bin begeistert wie wunderschön diese Tiere gezeichnet sind!


15.05. 2017: Bilder vom Becken mit der richtigen Abdeckung, sowie einige Bilder von den Fischen.

Es entwickelt sich alles gut. Die Pflanzen machen sich schön. Das Wasser ist ziemlich gelb vom Holz. Ich freu mich schon, wenn das in einigen Monaten überstanden ist. Ebenso habe ich viel fusselige Algen, aber ich denke das wird sich alles noch einregulieren, wenn das Becken in Balance ist und das Ökosystem steht. zum Glück gibt es ja Schaschlikstäbchen. Die Bakterienrasen am Holz sind jedenfalls schonmal passé.

22.05.02017:Das Spathiphyllum scheint sich bei mir sehr wohl zu fühlen und blüht ohne Ende. Fotos davon sind hochgeladen :)

26.05. 2017: Text über Channa spec. "Red Fin" und Wasserwerte eingetragen

12.06. 2017: Neues Video, weil die Fotos den Fischen nicht gerecht werden :) Blöderweise ist es hochkant irgendwie :D

14.10. 2018:

Ich hab ja lang nichts geschrieben und daher hat sich das Becken auch sehr verändert. Die Sagittaria hat sich in dem Becken nicht gut gemacht und ich habe sie durch Vallisnerien (Vallisneria spiralis???) ersetzt, die wesentlich besser klar kommen und mir persönlich auch besser gefallen. Der Boden ist flächendeckend von Cryptocoryne affinis erobert worden. Die bilden, im Gegensatz zu meinen anderen Becken, hier eine Art dichten, niedrigen Rasen. Ansonsten läuft das Becken sehr gut, nur habe ich Ärger mit schwarzen Cyanobakterien an den Hölzern. Hier bin ich noch am herumdoktern und hoffe es irgendwie noch zu schaffen. Die Absaugerei nervt.

Die Fische sind bislang wunderbar und unkompliziert. Von den üblichen Channa-Beissereien abgesehen. Leider ist mir ein Tier verstorben, als ich die Abdeckung einmal schlampig drauf gemacht hatte. So lernt man die Lektion, war aber nicht schön.

User-Kommentare

Mr.Shrimp am 14.10.2018 um 17:46 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Harald
Schön , mal wieder was von den anderen Becken zu lesen und noch schöner das alles soweit in Ordnung ist , aktualisiert du das zweite Channa Becken auch noch ?
LG Sven
Zugbremser72 am 03.07.2017 um 23:00 Uhr
Bewertung: 10
Super schön.Ist ganz nach meinem Geschmack,vor allem die Idee das ganze im Stil eines Ripariums aufzubauen.Top!
LG,Wolfgang
der Theoretiker am 21.06.2017 um 12:44 Uhr
Bewertung: 10
Hi Harald,
Schande über mich, ich hab hier noch gar nichts zu geschrieben?! Du hast echt ein Händchen für naturnahe und ästhetisch anspruchsvolle Becken. Ich denke, wenn du inkognito hier noch eins reinstellen würdest, könnte man dich am Stil erkennen. Daumen hoch. Meine Stimme hast Du.
LG Matthias
Leo-FAN am 03.06.2017 um 19:46 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Harald,
Ohne die Wasserwaage auf dem Hauptbild sieht die Ansicht gleich nochmal grandioser aus ;-)
Dreck und Abbautechnisch zufrieden mit dem HMF?Das funzt bis jetzt? Toller Besatz...auch hier Daumen hoch!!!
LG David
Raven887 am 18.04.2017 um 19:16 Uhr
Bewertung: 10
Hallo Harald,
ich muss schon sagen sehr schön gestaltete Flussuferzone, das ist dir absolut gelungen, gefällt mir!!
Wie siehts mit den Wasserwerten aus sind sie schon stabil?
Halte uns doch bitte auf dem laufenden, ich würde mich darüber freuen😉.
LG Kevin
< 1 2 >  
In diesem Beispiel wird die Verwendung von Produkten unserer Partner beschrieben:
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Harald Kästner das Aquarium 'Artenbecken für Channa spec. "Red Fin"' mit der Nummer 33806 vor. Das Thema 'Asien, Australien' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 17.04.2017
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Harald Kästner. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Du willst dein eigenes Aquarium kostenlos vorstellen?
Login:
Passwort:
 
Ähnliche Aquarien:
Aquarium
Becken 10171
von Nils G.
300 Liter Asien, Australien
Aquarium
Manikam
von miu
300 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 20534
von tsmeey
300 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 3483
von Sören Gebhardt
300 Liter Asien, Australien
Aquarium
Channa Gachua var. Inle Lake Artbecken
von Robin Streuli
300 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 16767
von heide-malawi
300 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 33453
von Aqua Tobi
300 Liter Asien, Australien
Aquarium
Stachelaale Macrognathus maculatus
von Ferrika
300 Liter Asien, Australien
Aquarium
Becken 10932
von Channa667
300 Liter Asien, Australien
Aquarium
Asien
von heide-malawi
300 Liter Asien, Australien
Anzeigen auf
Meine-Fischboerse.de
F1 Qualität L46 Zebra pleco
BIETE: F1 Qualität L46 Zebra pleco
Preis: 50.00 €
Folge uns auf
Facebook
YouTube
Twitter
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquarientiere
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht