Die Community mit 19.158 Usern, die 9.104 Aquarien, 29 Teiche und 31 Terrarien mit 162.774 Bildern und 2.364 Videos vorstellen!

Aquarium Lethrinops Raumteiler von Mazdeur

Userinfos
Ort / Land: 
45731 Waltrop /
Frontansicht

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
2010
Größe:
150x50x50 = 375 Liter
Letztes Update:
24.01.2012
Besonderheiten:

Standartglasbecken 150x50x50 mit Aqualux Aquariumhaube und angefertigtem Raumteiler - Unterschrank in Ahorn.

Trotz aller Kritiken an einem Malawibecken als Raumteiler, die immer wieder in Foren usw. zu lesen sind, kann ich nur sagen, dass dieses sehr gut funktioniert. Die Fische sind weder schreckhaft noch gestresst. Im Gegenteil sehr neugierig und zutraulich. Ich kann dies nur weiterempfehlen, zudem ist ein Malawiraumteiler ein echter Blickfang.

Frontansicht
Rückseite
Seitenansicht
Mondlicht
Mondlicht
Mondlicht

Dekoration

Bodengrund:

ca. 40kg feiner beige-farbender Barsch-Sand

Aquarienpflanzen:

1x Anubias

1x Javafarn (Microsorium Pteropus)

3x Glatte Vallisnerie (Vallisneria Spiralis)

Vallisneria Spiralis
Vallisneria Spiralis
Javafarn
Anubias
Weitere Einrichtung: 

Dekoration:

60kg Basalt vom Natursteinhändler

Rückwand:

Juwel Stone Granite

Bodenplatte:

Styrodur

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Aqualux Leuchtbalken 2x36 Watt:

1x Dennerle Trocal de Luxe T8 African Lake 36W

1x ohne Röhre

Mondlicht:

70cm Mondlicht Kaltlicht Kathode blau

Beleuchtungszeit :

Tagesbel. 11:30 - 22:30

Mondlicht 22:20 - 02:00

Filtertechnik:

JBL CristalProfi e1501 Greenline Außenfilter:

für Aquarien bis 700 Liter Inhalt

Pumpenleistung max.: 1400 l/h

Filtervolumen: 12, 0 Liter

Filtermedien:1 Filterkorb JBL CerMec, 2 Filterkörbe Sera Siporax, JBL CombiBloc

Weitere Technik:

Strömungspumpe:

Tunze Turbelle® nanostream 6045

Strömungsleistung: 1.500 - 4.500l/h

Heizung:

JBL ProTemp S 300

300Watt für Aquarien bis 400L

Membranpumpe:

Eheim Luftpumpe air pump 100 regelbar incl. Ausströmer

JBL Filter

Besatz

2M/1W Lethrinops albus Kande Island WFNZ ca.7cm, geplanter Besatz 2M/6W (5W bereits bestellt)

1M/1W Synodontis njassae geplant

Lethrinops albus:

Lebensraum:

Lethrinops albus ist wie alle Vertreter der Gattung Lethrinops ein Sandcichlide und lebt dementsprechend über Sand, ausserhalb der Sandstrände ruhiger Buchten. Meist ist die Art in der unmittelbar an Felsen angerenzenden Sandzone zu beobachten. Die riesigen Sandflächen sind meist von einer dicken Schicht Sediment bedeckt und von einzelnen kleinen Felsplateaus respektive grossen Steinen durchzogen. In den seichteren Regionen existieren Bestände an verschiedenen Pflanzen wie: Valisnerias und Ceratophyllum demersum (Hornkraut).

Wassertiefe der Albus-Habitate:

Das Habitat des Albus liegt in Wassertiefen zwischen 7 und 15 Metern.

Ernährung:

L. albus ist ein klassischer Gräberfisch. In grossen Gruppen durchstreift er sein Habitat und sucht im Sand oder im Schlamm nach Wirbellosen, kleinen Krebstierchen und Insektenlarven. Die Futtersuche findet fast ausschliesslich in der Gruppe statt. Mit dem Maul wird tief in das Sediment gestossen und der so aufgenommene Sand durchgekaut. Fressbares wird herausgefiltert und der verbleibende Sand durch die Kiemen wieder ausgestossen. Typischerweise wird die Art deshalb meist von sogenannten Verfolgerfischen begleitet, welche ihren Anteil aus den Lethrinops-Staubwolken ergattern wollen.

Besonderheiten:

Im Gegensatz zu den meisten anderen Lethrinops-Arten baut Lethrinops albus keine Sandgruben, sondern verteidigt lediglich einen Laichplatz, welcher unmittelbar an einen Stein oder Fels grenzt.

Verhalten:

Die verhältnismässig kleinen Körpergrössen dieser Sandbewohner setzen ein geselliges Leben voraus, da die Raubfische durch die so entstehende Überzahl an Beutetieren verwirrt werden. Solche Räuber können sich in solch grossen Gruppen schlecht auf ein einzelnes Tier konzentrieren, was eine erfolgreiche Jagd sehr schwierig macht. Nur wenn sich ein Mitglied des Schwarms anders verhält oder, wenn es ein anderes Farbmuster hat, wird es vom Räuber ins Auge gefasst und rasch erbeutet. Die silbrigen Körper der Lethrinops reflektieren perfekt das Licht und decken sich dadurch sehr gut mit dem sandigen Hinter- resp. Untergrund. Lethrinops albus scheint keine eigentliche Brutperiode zu haben – Paarungen finden übers ganze Jahr statt. Die Männchen bauen, wie gesagt, keine Sandburgen, was die Art von anderen Lethrinops-Angehörigen unterscheidet. Es werden lediglich kleine Laichplätze geputzt und verteidigt, welche unmittelbar an einen Stein oder einen Felsen gelehnt sind.

Populationen:

Es existiert lediglich eine grosse Population, welche vor den vielen Sandbuchten Kande Islands patrouilliert.

Haltung im Aquarium:

Für die Haltung im Aquarium bietet sich die Gestaltung einer grossen Sandfläche an, welche durch einzelne grössere Felsbrocken unterbrochen wird. Der Bepflanzung eines Albus-Beckens ist nichts entgegenzusetzen. Aber es ist absolute Pflicht, viele offene Sandflächen zu belassen, welche von der Lethrinops-Gruppe ständig nach fressbarem durchsucht werden.

L. albus kann in Becken ab 400 Litern gehalten werden, sofern eine Mindestkantenlänge von 150 Zentimeter sichergestellt ist. Ich empfehle, aufgrund des natürlichen Gruppenverhaltens, diese Art immer in grösseren Gruppen (mind. 5m/7w) zu pflegen.

Durch den sehr friedfertigen Charakter der Art und den Umstand, dass sich auch bei der gemeinsamen Haltung mehrerer Männchen, meist alle Tiere ausfärben, ist es empfehlenswert, die Gruppen mit einem nur leichten Weibchen-Überschuss zu halten.

Vergesellschaftung:

Vergesellschaftet werden sollte grundsätzlich nur mit friedfertigen Cichliden, da Lethrinops albus sehr durchsetzungsschwach ist. Optimalerweise sollte diesem Gräberfisch eine Art aus der Gruppe der Verfolgerfische zugesetzt werden.

Quelle: www.http://malawi-guru.de

Lethrinops albus kande island
Lethrinops albus kande island
Lethrinops albus kande island
Lethrinops albus kande island

Wasserwerte

Temperatur: 26°C

Nitrit: n.n

Nitrat: 10mg/l

PH: 8

GH: 11, 2

KH: 8, 2

Futter

Tropical Malawi

Tropical Cichlid Color

Sonstiges

Wasserwechsel alle 10 Tage 50%

Beleuchtung wirkt auf den Fotos wesentlicher heller als tatsächlich der Fall ist.

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
marxbre am 21.01.2012 um 23:22 Uhr
Bewertung: 9

Hi Mazdeur,

dann mach ich hier mal den Anfang :-) So ein Lethrinops Becken ist doch immer wieder schön anzusehen, gefällt mir sehr gut :-) Nur das Volumen ist ein bisschen wenig, kommt da später noch ein größeres Becken ? Ansonsten aber ein wirklich schöner Tank !

Gruß, Markus

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Mazdeur das Aquarium 'Lethrinops Raumteiler' mit der Nummer 21533 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Lethrinops Raumteiler' mit der ID 21533 liegt ausschließlich beim User Mazdeur. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 06.10.2011