Die Community mit 19.382 Usern, die 9.145 Aquarien, 32 Teiche und 44 Terrarien mit 165.042 Bildern und 2.480 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Becken 40775 von vauen

Beispiel
Aquarium Hauptansicht

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Südamerika
Läuft seit:
07.09.2019
Größe:
150x50x50 = 375 Liter
Letztes Update:
07.10.2019
Bodengrund, Steine und Pflanzen sind drin
...das war die Ausgangssituation
erste Versuche der Einrichtung
erster Test mit Wasser
rechte Seite
linke Seite
Detailbild
Detailbild

Dekoration

Bodengrund:

Kies in unterschiedlicher feiner Körnung (0-2 und 2-4 meine ich)

Aquarienpflanzen:

- verschiedene Anubias

- Hammerschlag-Wasserkelch

- Vallisneria

- Echinodorus argentinensis

Hammerschlag Wasserkelch, nur der Teil der nicht ins Aquarium gekommen ist

Weitere Einrichtung:

- ein paar Seiryu Steine

- viel Haselnussholz aus dem eigenen Garten

- 2 Moai Figuren (musste sein, passten einfach zu gut :-) )

- eine schwarze Holzplatte (Möbelrückwand) in Kunststoffschienen aussen am Aquarium als Rückwand, da ich mir erst nicht sicher war, ob Farbe und welche oder evtl. doch eine Fotofolie. Eine Strukturrückwand hatte ich vorher im Malawi Becken und wollte ich in diesem nicht einbauen um mehr Weite zu haben.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Fluval Plant 3.0 LED 46 W

Bislang gefällt mir die Lampe sehr gut. Die Ausleuchtung finde ich vollkommen ausreichend, den Fischen und Pflanzen scheint es auch zu gefallen.

Allerdings finde ich es doch sehr seltsam eine Lampe herzustellen die mit ausgezogenen Halterungen eine Länge von 145 cm hat.

Filtertechnik:

Tetra EX 1200 mit den üblichen Filtermaterialien.

Zusätzlich ist im Filter ein Beutel Seachem-Purigen 100 ml gegen die Wassertrübung.

Weitere Technik:

- da die LED Leiste ausgezogen mit Ihren Füßen nicht auf das 150er passte und ich keine geschlossene Standardabdeckung auf dem Aquarium haben wollte, wurde kurzerhand ein eigenes Gestell aus Alu-Schienen gebastelt.

- CO2 mit Nachtabschaltung

Beleuchtung mit Alu-Tragrahmen

Besatz

07.09.2019

- 4 Metallpanzerwelse

- 2 Panda-Panzerwelse (waren ursprünglich auch 4, 2 sind bereits in den ewigen Fischgründen)

- 8 Siamesische Rüsselbarben (passen eigentlich nicht dazu, aber zum Putzen unerlässlich)

- 4 Antennenwelse (passen auch nicht, aber von meinem vorherigen Becken übergeblieben und sind ebenfalls fleißige Putzer)

18.09.2019

- 6 Scalare (2x schwarz/silber, 4x silber schwarz) die Gelegenheit war da noch sehr klein von Privatzüchter übernommen, daher gibt es keine Probleme mit den kleinen Fischen, die erst später einziehen.

- 6 Kakadu-Zwergbuntbarsche (2M/4W)

01.10.2019

- 30 Blauer Perusalmler

....noch sehr klein die Scalare
Siamesische Rüsselbarben im Schwarm

Wasserwerte

Das Wasser wurde zum Teil aus einem anderen eingelaufenen Aquarium übernommen und zusätzlich habe ich Starterbakterien und Wasseraufbereiter hinzugefügt. Ungefähr eine Woche nach dem Einfahren wurden im Zoofachhandel des Vertrauens alle Werte bestimmt und für Top befunden, also gleich mit dem ersten Besatz angefangen.

Wasserwerte teste ich ansonsten nur gelegentlich über Stäbchentest.

Futter

Frostfutter

Flockenfutter

gelegentlich Tabs für die Welse

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Dirk Korsten am 08.10.2019 um 14:07 Uhr

Ein sehr schönes Becken.Super Idee!

miv am 08.10.2019 um 12:41 Uhr

Hallo vauen,

das Becken gefällt mir und ich finde deinen Einsatz von Haselholz faszinierend. Wie hat es sich entwickelt, welche Erfahrungen hast du gesammelt?

Liebe Grüße

Anne

Tom am 08.10.2019 um 09:23 Uhr

Hallo,

herzlich willkommen hier bei uns auf EB!

Optisch finde ich dein Aquarium sehr gelungen. Persönlich würde ich die künstlichen Sachen weglassen, aber solange die nichts ans Wasser abgeben, scharfe Kanten haben oder gammeln, ist das ja Geschmackssache. Bei Holz mit Rinde habe ich selber mehrmals schlechte Erfahrungen gemacht. Würde ich deshalb nicht empfehlen, aber wenn man die Berichte im Netz ließt, könnte das auch klappen.

Beim Besatz halte ich das Becken für die Skalare etwas zu niedrig, wobei die im Moment noch recht klein sind und für Lösungen noch genügend Zeit ist.

Die Rüsselbarben passen nicht und im Grunde bin ich auch der Meinung, dass das Becken für die zu klein ist. Ich würde dir da auch widersprechen. Die sind nicht unerlässlich. Das Schwierige daran: Die kriegst du aus dem Becken nicht mehr raus, ohne dass du das komplett ausräumst. Werden also bleiben müssen ;-)

Grüße, Tom.

< 1 >

In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied vauen das Aquarium 'Becken 40775' vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.

Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 40775' mit der ID 40775 liegt ausschließlich beim User vauen. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.

Online seit dem 03.10.2019