Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.971 Aquarien, 25 Teiche und 27 Terrarien mit 159.847 Bildern und 2.255 Videos
Guayana-Gesellschaft von Patrick Scheffer
Dorsten Riftvalley aufgelöst von Patrick Scheffer
...from brazil with love...aufgelöst von Patrick Scheffer
The Killi Mansion von Patrick Scheffer
Apistogramma borelli "Opal" von Patrick Scheffer
The wild and running waters of Kongoriver.... von Patrick Scheffer

Aquarium Guayana-Gesellschaft von Patrick Scheffer

Userbild von Patrick Scheffer
Ort / Land: 
46284 Dorsten /
Aquarianer seit: 
1993
Das Becken am 06.01.2015.

Beschreibung des Aquariums

Grösse:
120x40x50 = 240 Liter
Letztes Update:
06.01.2015
Besonderheiten:
Beim Becken handelt es sich um mein 240er Becken, dass bisher mein "Dorsten Riftvalley" Tanganjikabecken war.
Das Becken soll mit in den Guayanaländern beheimateten Fischen besetzt werden.

Dekoration

Bodengrund:
9, 5 KG Dennerle DeponitMix 6in1
25 KG feinen Aquarienkies
Aquarienpflanzen:
Vallisneria gigantea
Nymphea lotus, grün
Mooskugel

Abgerundet wird das ganze durch eine Schwimmpflanzendecke aus südamerikanischem Froschbiss.

Die Filtermatte soll mit Javamoos bewachsen werden.
Weitere Einrichtung: 
Das Becken hat eine aus Styropor, Fruchtzwergebechern, Fliesenkleber, Graniteffektspray und Epoxidharz selbst gebastelte Rückwand.

3 Wurzeln
Eichenlaub
halbe Kokosnussschale
Epoxidharz
Graniteffektspray zum einfärben der Rückwand
Aquariensilikon zum einkleben der Rückwand
Material für die Rückwand
Fruchtzwergebecher....
Moppel prüft die anvisierte Größe der beiden Teile....
Zugeschnitten...
So sollen beide Teile später im Aquarium befestigt werden.
Hier sieht man, wo später die Filtermatte eingesetzt wird. Hinter der Matte wird
Die Oberfläche der beiden Teile ist jetzt grob in Form gebracht.
Die Oberfläche der beiden Teile wurde mit einem Heißluftfön bearbeitet.
Die vorbearbeitete Oberfläche wird mit mehreren Schichten Fliesenkleber bestrichen.
Die Becher, die später als Pflanzenbehälter dienen sollen, werden noch mit ordentlich
Die erste Schicht ist aufgetragen, 2-3 weitere folgen noch....
Ich habe die Rückwand jetzt mit Graniteffektspray eingesprüht.
Die Wand passt, es fehlt noch die Versiegelung.
Platz für die Filtermatte, Sipoax, Torf und Technik.
Die Filtermatte wird zwischen Rückwand und dem Seitenwandteil fixiert.
Frontalansicht auf die beiden eingeklebten Wandteile.

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
2 x T8 Tageslichtröhre. Die Beleuchtungszeit soll 10 Stunden betragen.
Filtertechnik:
HMF-Filter, Matte 5 cm dick, feinporig (10 ppi), mit Aquael Circulator 500 Pumpe.

Das Wasser wird über ein Steigrohr, dass auf der gesamten Höhe mit Löchern versehen ist angesaugt. Die Pumpe leistet bei 4, 4 Watt etwa 500l/h. Bei etwa 150-160 Liter Wasser netto, wird der gesamte Beckeninhalt etwa 3 x pro Stunde umgewälzt.

Hinter der Matte wird zusätzlich ein Nylonsack mit Siporax, sowie ein Nylonsack mit Torfgranulat eingebracht.
Weitere Technik:
Fluval A774 E Heizer 300 Watt

Meiner Meinung nach der beste am Markt erhältliche Stabheizer.
Aquael Circulator 500 Umwälzpumpe
Fluval Heizstab mit digitaler Temperaturanzeige
10 PPI Filtermatte in 5 cm Stärke

Besatz

Das Becken ist mit einer Reihe in Guayana beheimateter Fische besetzt.

10 x Pristella maxillaris (Sternflecksalmler)
1/1 x Cleithacara maronii
1/2 Nannacara anomala
4 x Ancistrus spec.

Ggf. wird der Schwarm Sternflecksalmler noch vergrößert, oder es zieht noch ein Schwarm marmorierte Beilbauchsalmler ein.
Nannacara anomala Männchen
Cleithacara maronii
Cleithacara maronii
Cleithacara maronii
Cleithacara maronii
Sternflecksalmler
Sternflecksalmler
Sternflecksalmler
Sternflecksalmler
Nannacara anomala Männchen
Nannacara anomala Männchen

Wasserwerte

Temp.: 26°C
ph-Wert : 7, 0
KH : 4
GH : 8
NO2 : 0

Alle weiteren relevanten Wasserwerte werden nachgereicht. Die Messung erfolgt mit Sera-Tröpfchentests.

Das Wasser wird mit Hilfe von Eichenextrakt noch weiter angesäuert.

Futter

Ich füttere hauptsächlich Lebend- und Frostfutter, Artemia, Wasserflöhe, weiße und schwarze Mückenlarven. Dazu gibt es hochwertiges Flocken- oder Granulatfutter.

Videos

Video Spawning Cleithracara maronii
Video Pristella maxillaris und Cleithacara maronii

Sonstiges

Die Pflanzen sollen bis zur Anschaffung einer CO2-Anlage täglich mit EasyLife EasyCarbo, sowie wöchentlich mit EasyLife ProFito gedüngt werden.

Infos zu den Updates

09.12.2013 : Das Aquarium ist leer und wird ausgiebig gereinigt. Als nächstes werde ich mich an die Gestaltung der Rückwand machen.

18.12.2013 : Ich habe heute mit dem Bau der Rückwand begonnen. Zunächst habe ich die benötigten Stücke auf das richtige Maß zugeschnitten, anschließend mit einem Teppichmesser die Oberfläche gestaltet.

19.12.2013 : Der Bau der Rückwand geht weiter. Heute habe ich die Oberfläche mit einem Heißluftfön bearbeitet. Als nächstes werde ich mehrere Schichten Fliesenkleber aufbringen.

20.12.2013 : Heute habe ich weitere Bilder von der Arbeit an der Rückwand eingestellt. Ich habe mir überlegt, Fruchtzwergebecher als Pflanzenbehälter "einzubauen".

02.01.2014 : Heute ist die Pumpe geliefert worden. Es ist eine "Aquael Circulator 500".

10.01.2014 : Die Rückwand ist jetzt fast fertig. Sobald meine bestellte Lackiermaske da ist, wird die Wand mit dem Epoxidharz versiegelt und eingeklebt.

25.01.2014 : Ich habe mit der Versiegelung der Wandteile bekommen, ich werde insgesamt 3 Schichten Epoxidharz auftragen. Das sollte eigentlich die gesamte Wand versiegeln und verhindern, dass unerwünschte und für die Tiere potentiell giftige Stoffe ins Wasser geraten.

02.02.2014 : Nachdem ich in den letzten Tagen wenig Zeit hatte, habe ich heute Abend der Rückwand die erste Schicht Harz verpasst. Das Zeug trocknet allerdings verdammt langsam. Das kleinere Seitenteil ist vor einer Woche das erste Mal bearbeitet worden und das Harz ist bis heute nicht 100 % trocken. Es wird also wohl noch etwas dauern, bis ich die beiden Wandteile ins Aquarium einkleben kann.

27.02.2014 : Heute habe ich die beiden Wandteile ins Aquarium eingeklebt und die Filtermatte auf Maß geschnitten. Allerdings werde ich wohl noch mit Kabelkanal Führungen für die Filtermatte einkleben.

28.04.2014 : Ich habe die ersten Pflanzen eingesetzt. Einige Valliseneria gigantea und eine Echinodorus bleheri. Weitere Echinodorus sollen noch folgen. Ich überlege auch, statt des Froschbiss grünen Tigerlotus als Schwimmpflanzendecke einzubringen.

05.05.2014 : Ich habe vor ein paar Tagen einen grünen Tigerlotus ohne Knolle bekommen. Der ist prima angewachsen und bekommt jede Woche ein neues Blatt. Hoffentlich bildet er Schwimmblätter aus und sorgt so für schattige Stellen im Becken.

24.05.2014 : Heute ist der große Tag, die ersten Fische sind eingezogen. Es sind 10 Sternflecksalmler und 2 Maronibuntbarsche.

30.05.2014 : Ein Pärchen Nannacara anomala ist heute eingezogen. So langsam ist der Besatz komplett.

16.10.2014 : Da meine beiden Nannacara anomala nicht so wirklich gut miteinader können, habe ich ein zweites Weibchen hinzugekauft.

15.12.2014 : Die Konkurrenz durch das zweite Weibchen hat meine Nannacara anomala wohl doch in Laichstimmung gebracht. Das große Weibchen bewacht ein Gelege auf der großen Wurzel.

06.01.2015 : Die Cleithracara maronii haben heute das erste Mail gelaicht. Eine große Anzahl Eier wurde auf einem Eichenlaubblatt abgelegt.

User-Kommentare

Trooper am 01.03.2014 um 10:16 Uhr
Hi Patrick,
tja was soll ich sagen bin absoluter Fan von Selbstbauprojekten (kaufen kann jeder ^^). bei dir gefällt mir besonders die Idee mit den `Pflanzkübeln`. Welche Pflanzen hast du vor vor die Filtermatte zu setzten?
Viel Spass noch bei deinem Projekt bin schon aufs Ergebniss gespannt.....
LG Patrick ;-)
Didi am 18.01.2014 um 19:55 Uhr
Hi Patrick ,
Cichliden da würde ich dir Anomalochromis thomasi empfehlen die gibt es in zwei Varianten die eine ist etwas kleiner dafür aber attraktiver gefärbt nennt sich A. thomasi` Rußkopf` , könnte man in einer kleinen Gruppe halten , zusammen mit Ladigesia roloffi , Microsynodontis paynei und Epiplatys dageti .
Die Rückwand gefällt mir sehr gut .
LG Didi
Malawi-Guru.de am 12.12.2013 um 20:52 Uhr
Hi Patrick,
also aufgrund deiner Beckengröße sowie der Kantenlänge rate ich dir ab hier mehr als 1 Paar Cichliden zu setzen, ernsthaft das könnte ins Auge gehen.
Kongosalmler welche blaue oder gelbe, bei den blauen vielleicht 8-10 Tiere, mit 120 cm Kantenlänge biste hier am unterstem Maß für die blauen, bei den gelben gingen je nach Gesamtbesatz auch etwas mehr.
Ich bin gespannt;-)))
LG
Flo
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Patrick Scheffer das Aquarium 'Guayana-Gesellschaft' mit der Nummer 28428 vor. Das Thema 'Südamerika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 09.12.2013
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel mit der ID 28428 liegt ausschließlich beim User Patrick Scheffer. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Tumblr
Pinterest
LinkedIn
XING
WhatsApp
Telegram
Partnershop
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarienbau
Wir werden unterstützt von: