Die Community mit 19.060 Usern, die 9.068 Aquarien, 27 Teiche und 33 Terrarien mit 162.247 Bildern und 2.335 Videos vorstellen!

Aquarium Becken 20933 von joseppe

Beispiel
Aquarium Hauptansicht von Becken 20933

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
08-2010
Größe:
120 x 50 x 50 = 300 Liter
Letztes Update:
26.01.2012
Besonderheiten:

Das Aquarium steht auf einer 2cm dicken Styroporplatte um Unebenheiten auszugleichen.

Die Abdeckung ist von Juwel (Rio 300) in schwarz.

Aquarium Becken 20933
Aquarium Becken 20933
Aquarium Becken 20933
Aquarium Becken 20933
Aquarium Becken 20933

Dekoration

Bodengrund:

25kg beiger, feiner Quarzsand

Aquarienpflanzen:

4x Cryptocornye wendtii (Wendts Wasserkelch)

Weitere Einrichtung: 

Rückwand:

Back to Nature 3D Rückwand Slim Line 120x50cm

Steinaufbauten:

ca. 70kg kantiges Gestein aus einem nahegelegenem Steinbruch, hinten bis fast unter die Wasseroberfläche gestapelt mit vielen Höhlen und Verstecken. Im Vordergrund einige Steine als Sichtschutz zur Revierabgrenzung.

Unter dem Sand befindet sich eine ca. 3mm Plexiglasscheibe

Aquarien-Technik

Beleuchtung:

Blueline LED-Leiste 90cm

Leistung: 14, 4W / Meter

Abstrahlungswinkel: 120°

Leuchtkraft: 900lm (Herstellerangabe)

Farbe: weiss 6500-8000K

Leiste wurde mittels Metallclips an der vordere T5-Röhre befestigt.

Beleuchtungsdauer:

10-22 Uhr

inklusive 1/2 Stunde Sonnenauf- und untergang (durch Dimmerregelung)

Blueline Powermoonlight 50

dimmbar, 30 LEDs auf 50cm Länge, die flexible LED-Leiste wurde an der vorderen T5-Röhre befestigt.

Beleuchtungsdauer Mondlicht: 22-0 Uhr und 6-10 Uhr

Filtertechnik:

EHEIM professionel 3 600 Außenfilter

Pumpleistung: ca. 1250 l/h

Filterkammern: 4

Filtervolumen: 9, 2 l

Leistungsabnahme: 16 W

zusätzlich:

EHEIM Aquaball 45 Innenfilter

Pumpleistung: ca. 380 l/h

Weitere Technik:

JBL ProTemp S300 Heizstab

Technik im Aquarium Becken 20933

Besatz

Labidochromis caeruelus 0/2 + 2 Jungtiere

Labidochromis Hongi 1/2 + 6 Jungtiere

Pseudotropheus elongatus ´mpanga´ 1/2

Iodotropheus Spraengerae 1/1 + 3 Jungtiere

Hongi Bock - der `Chef`
Mpanga Bock
Jungtiere
Hongi Bock und Yellow Weibchen
Mpanga Weibchen
Sprengerae Bock
Yellow und Mpanga vor einer Höhle
Besatz im Aquarium Becken 20933
Yellow Bock
Hongi Weibchen

Wasserwerte

Wassertemperatur: 26°C

Gesamthärte: 24°dH

Karbonathärte: 15°dH

ph-Wert: 8

NO3: 0

NO2: 0

Wasserwechsel einmal pro Woche 30-50%

Futter

Tetra Pro Algae vegetarische Mini Chips mit Spirulina Konzentrat

Sera Granugreen Grünfutter-Granulat

JBL Novo Rift Algen Sticks für Malawi und Tanganjika Buntbarsche

Tropical D-Allio Plus Flocken

JBL Novo Tabs Futtertabletten

Tetra Chichlids XL Flakes

Gurke, Brokkoli

Infos zu den Updates

19.01.2012: Habe einen kleinen Innenfilter installiert um zusätzlich Strömung zu erzeugen. Des weiteren wurde das Futterangebot um Sera Granugreen und D-Allio Plus erweitert

Leider ist vor 3 Wochen mein Yellow-Bock gestorben. Der Grund waren wahrscheinlich Darm Flagellaten (eingefallener Bauch, Abmagerung, fransige Flossen), das haben zumindest die Mitarbeiter im Zoofachgeschäft gemeint. Ich habe auch schon eine Kur mit Flagellol durchgeführt (4 Tage) und nach einer Woche Preis Coly verabreicht.

Jetzt siehts aber so aus als ob beim Sprengerae-Bock auch schon die ersten Anzeichen auftreten.

Hat jemand von euch Erfahrung mit Flagellaten, oder kanns eine andere Krankheit sein. Das Flagellol sollte ja die Parasiten entfernt haben.

25.11.2011: Eine Mondlicht-LED wurde installiert.

27.10.2011: Neue LED Leiste installiert, bin sehr zufrieden damit, das Licht ist schön schummerig und der Sonnenaufgang und -untergang ist auch sehr nett...

27.10.2011: Neues Futter: Tetra Pro Algae vegetarische Mini Chips mit Spirulina Konzentrat

04.10.2011: rote Mückenlarven aus dem Futtersortiment gestrichen, Spirulina Futter wurde bestellt...

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Malawi-Guru.de am 15.09.2011 um 22:48 Uhr
Bewertung: 9
Hallo Joseppe
Also ein Willkommen bei `einrichtungsbeispiele.de` zum Anfang und gleich auch zum Becken kann ich nur sagen, optisch gefällt es mir sehr gut.
Ob die Aufbauten oder die Materalien wirkt in sich sehr stimmig.....Licht scheint auch okay zu sein.....manchmal erscheint es auf Bildern etwas heller aber aufgrund dessen was du unter Beleuchtung geschrieben hast sollte es okay sein.
Rote Mückenlarven würde ich allerdings auch aus Erfahrung sofort von der Liste streichen, zu einem sind diese meistens belastet durch die Art der Gewinnung und nicht alle Mbunas vertragen solch eine üppige Verkostung.
Labidochromis Arten mitunter ...aber die meisten Mbunas sollten so proteinarm wie nur machbar gefüttert werden.
Lese doch mal die Zutaten in deinem Futter durch da ist schon mehr als reichlich proteinreiche Kost drin....ich würde wenn überhaupt mal alle 10 bis 14 Tage, Weisse oder schwarze Mückenlarven dazu geben.
Ansonsten wäre die Devise bei Mbunas, Gemüse und Spirulina Granulat.
Auch der Rest am Besatz ist schön überlegt 4 Arten auf 300 Liter...ja okay geht, besser wären 3 Arten.
Da du im moment 1/2 plus Jungtiere pflegst muss du sowieso früher oder später nochmals sortieren....;-)
Also ich bin gespannt wie es sich entwickelt, und sage viel freude an dem Becken und hier auf EB und den Becken der Nationen.
LG
Flo
< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied joseppe das Aquarium 'Becken 20933' vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Becken 20933' mit der ID 20933 liegt ausschließlich beim User joseppe. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 09.09.2011
Wir werden unterstützt von:
HMFShop.de
LedAquaristik.de
Aquaristik CSI
Aquarienkontor