Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.916 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.049 Bildern und 2.059 Videos

Aquarium Mbunas Traum von Dirkan

Kein Userfoto vorhanden
Aquarianer seit: 
16 Jahren
Aquarium Hauptansicht von Mbunas Traum

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
2013
Grösse:
2.500 x 600 x 600 mm = 900 Liter
Letztes Update:
03.01.2019
Besonderheiten:
Das Aquarium ist nur von vorne einsehbar. Die Seitenwände sind außen mit Furnier verkleidet. Die Fische haben so reichlich Rückzugsgebiete, in denen sie ungestört sind.

Dekoration

Bodengrund:
2 mm Naturkies, schwarz - mit Resten von weißem Kies gleicher Körnung. Der war vorher drin und lockert den schwarzen etwas auf.
Aquarienpflanzen:
Keine.
Weitere Einrichtung: 
Die Rückwand innen und der Innenfilter sind mit Juwel-Rückwand Typ "Cliff light" (verklebt) ausgestattet.
Ca. 40 Juwel-Kunststoff-Steine Typ "Cliff light XL und L" (hohl und beschwimmbar) sind als Innendeko eingelegt. Weiterhin gibt es 8 Kunststoff-Höhlen. Diese Art der Dekoration nimmt extrem wenig Volumen ein, bietet den Bodenbewohnern jede Menge Hohlräume und ist für Reinigungs- und Wartungsarbeiten bzw. Herausfischen einzelner Bewohner schnell komplett herausnehmbar. Alles ist inzwischen mit Algenpatina belegt, wodurch ein absolut natürliches Aussehen entsteht. Sämtliche Technik ist komplett "unsichtbar" installiert.
Dekoration im Aquarium Mbunas Traum
Dekoration im Aquarium Mbunas Traum
Dekoration im Aquarium Mbunas Traum
Dekoration im Aquarium Mbunas Traum
Dekoration im Aquarium Mbunas Traum
Dekoration im Aquarium Mbunas Traum
Dekoration im Aquarium Mbunas Traum

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
5 LED Leuchten (1 x weiß, 4 x blau).
Einzeln schaltbar.
Filtertechnik:
Dieser Punkt ist für Aquarien generell, besonders aber Malawi-Aquarien besonders wichtig.
Kombinierter Vor-/Schnellfilter (innen):
Filterbecken (250 x 250 x 600 mm, ca 40 l) rechts hinten mit seitlichen Zuläufen in der mittleren Beckenregion, bestehend aus schmaler Zulaufkammer mit integriertem Außenfilter Rücklaufrohr (25 mm), Überlauf und Filterkammer. Filtration von oben nach unten: ca. 400 mm Filterwolle, ca. 40 mm Schaumstoffmatte grob, Schnellfilter-Rücklaufpumpe mit Rücklaufschlauch, ca. 40 mm Schaumstoffmatte grob, zentraler Zulauf zu den Außenfiltern (40 mm).
Schnellfilterrücklaufpumpe: Tunze Typ silence 1073.04.
300 - 3.000 l/h, 16 - 42 W, mit voller Leistung betrieben.
Sehr zu empfehlen, flüsterleise und zuverlässig.
Die Filtermedien werden hier von unzähligen kleinen Schnecken (Falls mal welche ins Becken gelangen, freuen sich die Welse, was die vielen leeren Häuser beweisen.) bewohnt. Diese fressen Futterteile und Fischkot, die hinein gelangen. Das Milieu ist hier definitiv aerob.
Außenfilter:
Wirksames Gesamtvolumen ca. 28 l, Gesamtbehältervolumen ca. 36 l, Gesamtflow ca. 3.000 l/h (netto), komplett mit hochwertigem Sera-Substrat (Die Original Plastikteile ersetzt.) bestückt.
4 Außenfilter parallel arbeitend, fest verrohrt und einzeln absperrbar: Eheim Typ Professional 3 - 600, Behältervolumen ca. 9 l, Filtervolumen 7 l, 1.250 l/h (brutto), 16 W.
Solide, gute Außenfilter. Nur Originalsubstrat z.T. (Plastikspiralen) unbrauchbar.
Ich gehe davon aus, dass das Milieu hier zumindest sauerstoffarm ist und die Bakterien zur aneroben "Nitratatmung" übergehen (biologische Denitrifikation).

Anmerkung - Der auf den Filtern angegebene Flow wird in der Praxis nicht annähernd erreicht. Grund: die Filtermedien im Zulauf und die Wassersäule im Rücklauf (hier immerhin ca. 1.000 mm).
Ausschlaggebend ist der Nettoflow, sollte meiner Meinung nach für Malawi-Aquarien mindestens 3 x L-Beckeninhalt/h - hier 3 x 900 l/h = 2.700 l/h betragen. Bzw. der Beckeninhalt sollte mindestens ca. 3 mal pro Stunde durch die installierten Filter fliessen.
Weiterhin wichtig: Die Kleinstlebewesen und Mikroorganismen in den Filtermedien verbrauchen Sauerstoff. Daher ist es wichtig, den Rücklauf so zu gestalten, dass das gereinigte Wasser wieder mit Sauerstoff gesättigt wird während es ins Aquarium zurück fliesst: Oberflächenbewegung, Lufteintag, gute Wasserumwälzung im Becken.
Mit ca. 6.000 l/h ist meine Filtration extrem "motorisiert". Das kann man auch anders machen.
Vorteil:
Nach dem Wasserwechsel wird Nitrat aus dem Trinkwasser (nicht zu unterschätzen: für Menschen - innerhalb der Trinkwasserrichtwerte - kein Problem, für Fische bei höheren Gehalten schon) schnell abgebaut.
Das Becken ist biochemisch sehr stabil. (Der relativ geringe Besatz ist hier auch von Bedeutung.)
Ca. 80 % Wasserwechsel nur alle 3 - 4 Wochen reicht vollkommen aus.
Das Wasser ist immer glasklar und die Wasserwerte ideal.
Die Medien im Vorfilter spüle ich nur ca. alle 3 Monate durch.
In die Außenfilter habe ich in den ersten Jahren ca. halbjährlich reingeschaut. Da war nie etwas zu reinigen. Sie laufen jetzt seit ca. 2 Jahren komplett reinigungsfrei.
Man spart Frischwasser.
Die Fische haben "ihre Ruhe".
Nachteil:
hohe Anschaffungs- und Energiekosten.
Weitere Technik:
Links vorne: Tunze Strömungspumpe Typ Turbella stream 6125.
12.000 l/h, 22 W, mit Magnethalter bis 15 mm Glasstärke.
Nicht gerade günstig, jedoch jeden Euro wert. Läuft ohne jegliche Probleme, super Teil.
Eine ausreichende Strömung (Mindestens L-Beckeninhalt x 10/h - hier 900 l x 10/h = 9.000 l/h) ist nicht nur für die Mbunas, die gerne in der Strömung "schweben", sehr angenehm, sondern auch für die Sauberkeit sehr nützlich: Schwebstoffe bleiben nicht liegen, sondern bewegen sich in Richtung Filter, wo sie hinsollen.
Heizung ist nicht notwendig, denn Aufstellung im beheizten Wohnzimmer, daher immer um die 25° C. Ausnahme: Hochsommer, wo die Wassertemperatur schon mal 30° C erreichen kann. Hinweis: Besonders bei erhöhten Temperaturen ist eine sehr gute Wasserbewegung für den ausreichenden Sauerstoffeintrag erforderlich (max. Sauerstoff-Gehalt vermindert sich mit steigender Wassertemperatur).
Innenfilter mit Außen- und Schnellfilterrücklauf
Zentraler Zu-/Rücklauf der Außenfilter
Technik im Aquarium Mbunas Traum
Technik im Aquarium Mbunas Traum
Strömungspumpe
Technik im Aquarium Mbunas Traum
Technik im Aquarium Mbunas Traum
Rücklauf der Außenfilter an der Oberfläche
Wasserbewegung an der Oberfläche
Rücklauf Schnellfilter
Lufteintrag durch Schnellfilterrücklauf

Besatz

3 M, 7 W Pseudotropheus socolofi,
1 M, 2 W Melanochromis kaskazini,
2 M, 4 W Metriaclima fainzilberi,
Gruppe (gut 20 Tiere) Synodontis multipunctatus (Anmerkung: Heimat
Tanganjikasee und die Zuflüsse vom Malagarasi-Fluß).

Rest vom Vorbesatz: 1 W Metriaclima esterhahe, 1 W Metriaclima lombardoi.

Nicht mehr im Bestand aber wunderschöne Tiere und gelungene Fotos, daher am Ende eingefügt: 1 M, 2 W Melanochromis Northern blue.
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum
Besatz im Aquarium Mbunas Traum

Wasserwerte

pH ca. 8
KH ca. 15
GH ca. 17
Nitrit n.N.
Nitrat n.N.

Futter

Das mache ich wie der Guru: Fütterung unregelmäßig
Max. 2 x pro Tag, manchmal 2 Tage gar nicht
Hauptsächlich (ca. 70 %) Flockenfutter (große Flocken) mit viel (ca. 40 %) Spirulina
Alternativ (ca. 10 %) Flockenfutter (große Flocken) mit mehr Protein auf Fischbasis
Tabs (ca. 15 %) mit viel (ca. 40 %) Spirulina
Alternativ Tabs (ca. 5 %) mit mehr Protein auf Fischbasis
Hauptsächlich JBL Produkte
mindestens 2 x pro Woche frische Gurke oder Zucchini
ca. alle 2 Wochen reichlich weiße Mückenlarven gefrostet, danach mindestens 1 Fastentag

Sonstiges

Für mich ist das Aquarium so perfekt. Es gibt nichts mehr zu tun. Daher plane ich ein neues Projekt und

DIESES AQUARIUM STEHT ZUM VERKAUF.

Videos auf YouTube:
Mbunas Traum 01, 02, 03, 10, 11, 12

Ein großes Kompliment an die Macher dieses Forums. Seit vielen Jahren schaue ich hier gerne mal rein und habe viele interessante Anregungen mitgenommen. Auch die vielen Informationen zu den einzelnen Malawi-Arten sind sehr gut zusammengestellt, für mich immer der Anfang jeglicher Recherche.
Um auch etwas zurück zu geben, habe ich nun mein Malawi-Becken im aktuellen Zustand vorgestellt. Auch hier großes Lob an die Macher der Internet-Seite: die Arbeit geht leicht von der Hand, alles selbsterklärend und komfortabel.
Trotzdem vertrete ich teilweise Meinungen, die dem allgemeinen Konsens hier widersprechen. Bitte als konstruktive Anregung verstehen.
Meiner Meinung nach sollten Malawis generell in Aquarien mit mindestens 500 l Volumen (nicht 250 l, nicht 300 l, ...) gehalten werden. Für kleinere Becken gibt es jede Menge hübscher Barsche mit weniger Bewegungsdrang. Malawi-Räuber werden mindestens 150, 200 mm lang (z.T. noch deutlich größer). Sie benötigen meiner Meinung nach mindestens 2.000 l Beckeninhalt. Die z.T. wirklich wunderschönen 3-D-Rückwände sollten erst in Becken mit mindestens 800 mm Breite eingebaut werden. Sie beanspruchen sonst 1/3 bis 1/2 der Tiefe. Diesen Platz benötigen die Fische. Woran es ausnahmslos jedem Aquarienfisch mangelt ist Platz.
Filterpumpen sollten immer mit voller Leistung laufen. Nicht drosseln. Die dort lebenden Mikroorganismen sollen nicht "im eigenen Saft schmoren", sondern müssen ständig mit Nährstoffen versorgt werden. Wenn es den kleinen Helfern gut geht, ist das Wasser OK und die Fische fühlen sich wohl.
Bitte denkt bei der Dekoration an die Zweckmäßigkeit für die Beckenbewohner. Denen ist die Optik egal. Sie würden sich auch in einem Haufen alter Blumentöpfe wohl fühlen, denn diese nehmen kaum Wasservolumen weg, sind beschwimmbar und der Haufen bietet Spalten und Verstecke.

Infos zu den Updates

Videos auf YouTube ergänzt.
Fotos ergänzt./Auf Verkauf hingewiesen.

User-Kommentare

Malamute am 08.01.2019 um 01:18 Uhr
Bewertung: 10
Hi Dirkan,
dann lasse ich doch nochmal 10 Punkte da bevor es weg ist =). Ein wirklich schönes Becken hast du dir da zusammen gestellt aufbau besatz passt alles in meinen Augen.
Wohin soll die Reise den gehen wenn ein neues Projekt kommt wieder an den Malawisee ? =))
Gruss Jörg
Malawi-Guru.de am 04.01.2019 um 20:23 Uhr
Bewertung: 10
Hi !
Egal ob es verkauft wird, sieht echt gut aus !
Dann bin ich mal aufs neue gespannt....geb alles.
Lg
Flo
Tom am 02.01.2019 um 10:02 Uhr
Hallo,
herzlich willkommen hier bei uns auf EB!
Für Mbunas ist das eine tolle Größe und mit der Einrichtung wirst du früher oder später jede Menge Nachzuchten haben.
Grüße, Tom.
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Dirkan das Aquarium 'Mbunas Traum' mit der Nummer 37792 vor. Das Thema 'Malawi' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 30.12.2018
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Dirkan. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für HMF-Filter
Partner für Aquarientiere
Partner für Aquariumlicht
Wir werden unterstützt von: