Logo von Einrichtungsbeispiele.de
Du findest hier 8.913 Aquarien, 27 Teiche und 25 Terrarien mit 159.025 Bildern und 2.059 Videos

Aquarium Auf der Baustelle von Quyrill

Userbild von Quyrill
Ort / Land: 
8**3 / Österreich
Aquarianer seit: 
2009
Baustelle

Beschreibung des Aquariums

Typ:
Läuft seit:
Januar 2014
Grösse:
60x30x30 = 54 Liter
Letztes Update:
25.01.2014
Besonderheiten:
Freistehendes Artenaquarium - von allen Seiten einsehbar
Gesamtansicht
Gesamtansicht

Dekoration

Bodengrund:
Mittelfeiner Quarzsand
Aquarienpflanzen:
~ Anubias barteri var. nana - Zwergspeerblatt
Als Aufsitzerplanze zwischen den Steinen verankert

~ Lemna - Wasserlinsen
Frei flutend als Abschattung und Nährstoffzehrer
Anubias barteri var. `nana`
Weitere Einrichtung: 
~Einige Weinbergschneckenhäuser in verschiedenen Größen (teilweise im Sand eingegraben)
~Unzählige div. kleine Schneckenhäuser

~Lochgestein mit vielen Rückzugsmöglichkeiten für die Fische


Geplant:

~ noch ein paar größere Schneckenhäuser

Aquarien-Technik

Beleuchtung:
~ 1x T8 - 15W Lichtfarbe: 827 Homelight
zu 1/3 mit Alufolie verdunkelt

Belichtungsdauer 08:00 bis 18:00 Uhr
Filtertechnik:
~ Elite Stingray 15 (zusätzlich zu den originalen Filtermedien randvoll gestopft mit Filterwatte)
Weitere Technik:
~ Elite Heizstab 50 W

Besatz

~ 0/1/2 Neolamprologus multifasciatus - Gestreifter Schneckenbuntbarsch
Die Winzlinge des Tanganjikasees.
Der Vielgestreifte Schneckenbuntbarsch (Neolamprologus multifasciatus), oder auch Multi, zählt zu den Buntbarschen und lebt endemisch im Tanganjikasee in Ostafrika. Er gehört zur Gruppe der Schneckenbuntbarsche und lebt im See in großen Feldern von leeren Schneckenhäusern der Gattung Neothauma, brütet aber auch in der Geröllzone in Felsspalten.
Die Art bildet Kolonien, in denen die einzelnen Mitglieder nur relativ kleine Reviere beanspruchen und sich die Jungfische als Brutpflegehelfer betätigen, das heißt sie helfen bei der Verteidigung des Reviers und bei der Versorgung ihrer jüngeren Geschwister. Männchen erreichen eine Größe von bis zu 4 cm, Weibchen bleiben mit circa 3 cm etwas kleiner.
Es handelt sich um einen für Aquarien gut geeigneten Fisch, da dieser sich auch in relativ kleinen Becken (am besten ab 54 l) pflegen lässt und leicht nachzuzüchten ist. Ein empfehlenswerter Besatz für ein solches Becken ist zum Beispiel ein Männchen auf zwei bis drei Weibchen. Eine Paarhaltung ist aber auch möglich.
Neolamprologus multifasciatus kann ein Alter von über vier Jahren erreichen.

(Quelle: Wikipedia)

~ einige Turmdeckelschnecken
Neolamprologus multifasciatus Männchen vor seinem Haus
Neolamprologus multifasciatus Männchen vor seinem Haus

Wasserwerte

~ PH: >7, 6 (genauerer Test folgt noch)
~ GH: 11
~ KH: 6
~ No2: <0, 01
~ NO3: 10
~ Temp: 25°C

Futter

Lebendfutter:
~ was die Zoohandlung gerade anzubieten hat (Artemia, Daphnien, weiße Mückenlarven)

Gefrierfutter:
~ Amtra Artemia
~ Amtra weiße Mückenlarven
~ Amtra Cyclops und Daphnien

Sonstiges:
~ TetraFreshDelica Brine Shrimps - in Gelee
~ TetraFreshDelica Bloodworms - in Gelee
~ TetraFreshDelica Daphnia - in Gelee

Sonstiges

Der Tanganjikasee ist für mich eine ganz neue Unterwasserwelt, in die ich eintauche - neu und spannend.

Die Fische für ein Ziviltechnikerbüro.
Das Aquarium steht bei mir auf der Arbeit umringt von Industriebauplanern. Da sind ein paar kleine Architekten genau recht am Platz.

Husch und weg war er...
Kaum zu glauben wie weit sich diese kleinen Tiere in ein Schneckenhaus rein verkriechen können. Eine kleine Anekdote vom Kauf:
Samstagvormittag. Ich voller Vorfreude beim Händler - meine kleinen Multis warten auf mich.
Denkst'e.
Aber erst mal von Anfang an...
Zwei Weibchen und ein Männchen drehten ihre Runden gemeinsam mit anderen Fischen im Händlerbecken. Eine perfekt passende Gruppe für mich. Einige Zeit kniete ich einfach nur vorm Becken und beobachtete. Ja, die will ich haben.
Also einen Verkäufer geschnappt (was Samstags gar nicht so einfach ist) und die drei Zwerge geordert. Verkäufer kommt, Wasser in den Transportsack. Kescher ins Wasser.
Fische weg.
Ok, weit können sie nicht sein. Erst mal die Wurzeln raus.
Kein Fisch da.
Steine raus.
Kein Fisch da.
Pflanzen raus.
Kein Fisch.
Ein Schneckenhaus nach dem anderen durchsucht.
Ja! Ein Fisch da!
Aber natürlich machte der absolut keine Anstalten aus seinem sicheren Versteck raus zu kommen. Kein Problem - ich hab ja Zeit...
1/4 Stunde später - zwei Weibchen schwimmen im Becken. Keine Spur vom Männchen.
Verkäufer wieder gerufen. Kescher ins Becken - Fische weg.
Aber diesmal wusste ich zumindest wo eines der beiden Weibchen hin verschwunden ist (sollte bei drei Schneckenhäusern ja nicht so schwierig sein denkt man sich). Also das Schneckenhaus samt Fisch in den Tansportsack verfrachtet.
Und irgendwann entdeckte ich auch die Schwanzflosse eines zweiten Fisches in einer anderen Schnecke. Aber der Dritte? Keine Spur.
Nachdem mittlerweile eine Stunde verstrichen war beschloss ich, mal die beiden Gefangenen in ihr neues Quatier zu bringen und an einem anderen Tag wieder zu kommen.
Drei Tage später...
Männchen schwimmt im Händlerbecken (in dem nun nur noch zwei Schneckenhäuser nebst anderer Deko waren). Ich beobachte das Männchen - alles super.
Verkäufer kommt - Kescher ins Wasser - Fisch weg.
Neiiiiiin!!!
Also wieder eine Runde warten... und noch eine Runde... bis ich schließlich einfach beide Schneckenhäuser eingepackt habe. In einem der beiden musste der Herr schließlich sein. Und früher oder später werden doch die Verlockungen von Frauen, neuen Häusern und dem neuen Becken hoffentlich locken.

Ende der Geschichte:
~ 2 1/2 Stunden beim Händler für drei Fische.
~ Drei "Leihschneckenhäuser" aus dem Händlerbecken in meinem Aquarium.
~ Und siehe da: 3 Fische, die sich mittlerweile in ihrer neuen Welt ein neues Heim gesucht haben und schon munter drauf los balzen...

Man lerne also:
Nimm den Schneckenbuntbarsch samt Haus mit. Das erspart viel Zeit und Stress (für Mensch und Tier).

Mission geglückt würde ich sagen. :o)
Und seit der Bock im Becken ist, sind auch die beiden Weibchen nicht mehr ganz so scheu und verschwinden nicht sofort bei der kleinsten Bewegung in ihr Versteck.

Infos zu den Updates

04.01.2014
~ Becken komplett umgestaltet: Planzen und Wurzeln raus - Schneckenhäuser und Steine rein
Bodengrund und Filterung wurden belassen

12.01.2014
~ Becken mit ersten Bildern online gestellt

11.01.2014
~ 2 Neolamprologus multifasciatus eingezogen

14.01.2014
~ 1 Neolamprologus multifasciatus eingezogen

20.01.2014
~ (nicht sonderlich gute) Bilder vom N. multifasciatus Männchen hochgeladen

25.01.2014
~ Der Supergau eines jeden Aquarienbesitzers ist gestern nachmittag eingetroffen: WASSERAUSBRUCH auf der Baustelle!!!
Ich stand gerade zufällig neben dem Becken, als ich es plötzlich lautes Rauschen hörte... eine Ecknaht ist über die gesamte Höhe aufgebrochen. Fischgroßrettungsaktion war also angesagt (und man glaubt gar nicht wie viel Wasser sich innerhalb kürzester Zeit einfach überall hin verteilt). Nachdem die Fische (recht einfach weil sie sich sowieso sofort in ihre Schneckenhäuser zurück ziehen) zusammen mit der Einrichtung und möglichst viel Beckenwasser in einen großen Eimer verfrachtet wurden, gings ans Shopping:
~ neus Glasbecken
Wäre die Naht eine Stunde später gebrochen, hätten wir am Montagmorgen wohl vor einem trockenen Becken mit toten Fischen und einem riesigen Wasserschaden gestanden.
Also noch mal alles halbwegs glimpflich ausgegangen.
War heute extra noch mal im Büro um zu sehen ob es Becken und Bewohnern gut geht. Alle wohl auf und die Wasserwerte passen auch.
~ aktuelle Wasserwerte eingetragen

User-Kommentare

DER YBBSTALER am 25.01.2014 um 15:20 Uhr
Bewertung: 10
Servus An,
was für eine Katastrophe die zum Glück aber noch einmal gut ausgegangen ist!
Dein Becken wertet das Büro auf alle fälle auf. :)
Der mini Tanganjikasee wurde toll umgesetzt noch dazu auf kleinsten Raum.
LG
Clemens
der Steirer am 13.01.2014 um 16:03 Uhr
Bewertung: 10
Allerliebst!
Ich sehe schon den Nachwuchs vor mir, der zwischen den ganzen Schneckenhäusern rumwuseln wird!
lg Matthias
Koehler am 12.01.2014 um 17:24 Uhr
Bewertung: 10
Hi,
schön hier wieder ein Tanganjikabecken bewundern zu dürfen und ich hoffe die kleinen Buddler halten dich nicht von der Arbeit ab ;)
Die Idee mit den kleineren Schneckenhäusern finde ich total klasse, da entsteht direkt dieser Eindruck einer Schneckenhalde wie sie im See vorkommt. Super Idee ! Bin begeistert =)
Wünsche dor viel Spass mit deinem neuen Becken und hoffe du spendierst uns hier noch einige Bilder mehr.
LG Sebastian
< 1 >  
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt der User Quyrill das Aquarium 'Auf der Baustelle' mit der Nummer 29000 vor. Das Thema 'Tanganjika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den Aquarianer umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Online seit dem 11.01.2014
Copyright der Fotos und Texte liegt ausschließlich beim User Quyrill. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Wenn dir die Inhalte dieser Seite gefallen, dann teile sie jetzt mit deinen Freunden. Danke!
Partnershop
Partner für Aquarienbau
Partner für Aquariumlicht
Partner für Aquarientiere
Partner für HMF-Filter
Wir werden unterstützt von: