Die Community mit 19.156 Usern, die 9.099 Aquarien, 30 Teiche und 31 Terrarien mit 162.660 Bildern und 2.374 Videos vorstellen!
Neu
Login

Aquarium Kongo-Wildwasser von Philip Richter

Beispiel
Ausschnit meines Kongobeckens

Beschreibung des Aquariums

Größe:
150x70x60 = 630 Liter
Letztes Update:
28.12.2010
Besonderheiten:

Panoramabecken mit gewölbter Frontscheibe

Dekoration

Bodengrund:

Als Bodengrund habe ich feiner weiser Sand mit einer Körnungsgröße von ... verwendet. Ich finde das dieser Bodengrund in einem Biotop-Aquarium am besten wirkt. Außerdem ist der helle Sand ein sehr schöner Kontrast zu den dunklen Schiefersteinen. Ein weiterer Vorteil des Sandigen Boden ist das alle Abfälle die im Aquarium anfallen, auf der Sandbodendecke liegen bleiben und nicht sonderlich tief ind den Bodengrund eindringen.

Aquarienpflanzen:

Da mein Aquarium einen fließenden Abschnitt des Kongos nachgebildet ist, habe ich mit der Bepflanyung eher gespart. Anders als in den üppig zugewucherten teilen des Amazonas, sind in den teils sehr starken Strömungen des Kongos nur wenige Pflanzenarten anzutreffen. Drei wesentliche Pflanzenarten des Kongos sind allerdings die Crinum- und Anubias- Arten sowie der als abloute Strömungspflanze zu nennende Kongo-wasserfarn (Bolbitis heuteloii).

In meinem Becken habe ich mich auf das Zwergspeerblatt, die Breitblättrige Crinum und den Kongowasserfarn beschränkt.

Zwergspeerblatt 2 Stk.

(Anubias barteri var. nana)

Heimat: Kongobecken

Wuchshöhe: ca. 5-15 cm

Wuchs: langsam

Temperatur: 20-28 °C

Wasserhärte: weich-hart

Licht: mittel

Farbe: sattgrün

Pflegeansprüche: gering

Besonderheiten: Die Art eignet sich ausgezeichnet zur

Vordergrundgestaltung, wenn man sie, wie alle anderen

Anubias-Arten und Varietäten auch, auf kleine Wurzeln oder

Steine aufgebindet, ledrig feste Blätter

Kongo-Wasserfarn 1 Stk.

(Bolbitis heudelotii)

Heimat: Kongobecken

Wuchshöhe: ca. 40 cm

Wuchs: langsam

Temperatur: 24-26 °C

Wasserhärte: weich-hart

Licht: mittel

Farbe: dunkelgrün

Pflegeansprüche: mittel

Besonderheiten: Die Art kommt in den Stark strömenden Teilen Afrikas vor.

Ähnlich wie die Anubias-arten wächst diese Pflanzen auf

Steinen und Wurteln ect. fest. Man sollte diese Pflanze in

nähe des Auströmers positionieren um dem hohen

Sauerstoff bedarf dieser Pflanze gerecht zu werden

Breitblättrige Crinum 1 Stk.

(Crinum natans)

Heimat: Kongobecken

Wuchshöhe: ca. 50 cm

Wuchs: langsam

Temperatur: 22-28 °C

Wasserhärte: weich-mittelhart

Licht: mittel

Farbe: sattgrün

Pflegeansprüche: mittel

Besonderheiten: Diese recht selten im Handel zu bekommene Pflanze, weist

eine sehr schöne gewellte Blattform auf. Die ledrigen Blätter

schmecken Barschen meist nicht. Ebenso wie der

Kongofarn benötigt diese Pflanze eine gewisse strömung

im Aquarium, wo sie bei guter Pflege nach einiger Zeit eine sehr schöne weise duftende Blüte ausbildet.

Crinum natans
Bolbitis heudelotii
Weitere Einrichtung: 

2 Kork Rindenholz Stücke

3D Aquarienrückwand

einige Kilogramm Schieferstein

Aquarien-Technik

Filtertechnik:

Eheim Aussenfilter Professionel 3 XL

Weitere Technik:

Außerdem befinden sich in dem Becken noch

2 Strömungspunpen Hydor Koralia 2

2 Sauerstoffpumpen

Heizstab von JBL

Besatz

Leopard-Buschfisch 1 Stk.

(Ctenopoma acutirostre)

Kongowels 2 Stk.

(Synodontis nigriventris)

Perlhuhnwels 1 Stk.

(Synodontis angelicus)

Blauer Kongosalmler 10 Stk.

(Phenacogrammus interruptus)

Gelber Kongosalmler 7 Stk.

(Alestopetersius caudalis)

Campylomormyrus rhynchophorus 1 Stk.

der Besatz für dieses Becken wird irgendwann mal in ein 800 Liter Paludarium umziehen.

Synodontis nigriventris
Leopard-Buschfisch
Schwarm Blaue- und Gelbe Kongosalmler
mein Campylomormyrus rhynchophorus namens Campi
Besatz im Aquarium Kongo-Wildwasser
Phenacogrammus interruptus

Wasserwerte

PH:6, 9

KH 5

Nitrit 0 mg /l

Wasserwechsel jede Woche 80l

Futter

2x pro Woche weise und rote Mückenlarven (gefroren)

1x pro Woche Tubifex (gefroren)

2x Pro Woche lebende Nahrung

User-Kommentare

Alle Antworten einblenden
Malawi-Guru.de am 28.12.2010 um 11:36 Uhr

Hallo Philipp

Kann mich hier nur Detlef anschliessen.....das hilft nix wenn du auf einmal die Beckengröße änderst.....im Text !

Es geht doch um die Fische nicht um gute Comments oder nicht.

Schade

LG

Flo

Didi am 28.12.2010 um 11:33 Uhr

Hi ,

ich nochmal , du solltest dir einen größeren Aussenfilter anschaffen , der ist viel zu klein .

Vorhin hat er noch zu deiner Beckengröße gepasst , ich will dir ja nichts unterstellen , aber ich hab das Gefühl da stimmt was nicht mit deinen Angaben zur Beckengröße , denn wenn es 630l groß ist brauchst du den Satz nicht zu schreiben ` ( wird nicht die für immer in dem Becken bleibe, da er allerdings erst 10 cm groß ist kann ich das noch verantworten bevor er in ein 400 l Becken zieht) ` warum willst du ihn in ein kleineres Becken setzen als er jetzt ist ?

LG

Detlef

Didi am 28.12.2010 um 10:43 Uhr

Hi Philip ,

das Becken ist von der einrichtung her sehr schön und passend.

Nur der Ctenopoma acutirostre passt da nicht rein , er kommt eher in verkrauteten Stillgewässern vor wo er im Pflanzenwirrwar auf Beute lauert.

Und er wird auch sehr groß .

Den Campylomormyrus elephas wirst du ja umsetzen was auch nötig ist .

Von deinen Hemichromis hätte ich gerne mal Bilder gesehen , das sind wohl keine lifalillis auch wenn sie dir als solche verkauft wurden.

Ich denke eher guttatus.

Was ist das für ein Fisch auf dem Hauptbild der oben noch über dem Kongosalmler schwimmt?

Nachtrag :

Wie groß ist dein Becken denn jetzt , gerade war es noch 240 l oder so ?

Trotzdem sollte der Buschfisch da raus.

Von den Kongowelsen kannst du ruhig noch welche einsetzen die leben in Gruppen.

Lg Detlef

< 1 >
In diesem Einrichtungsbeispiel stellt unser Mitglied Philip Richter das Aquarium 'Kongo-Wildwasser' mit der Nummer 18261 vor. Das Thema 'West-/Zentralafrika' wurde nach bestem Wissen und Gewissen durch den, bzw. die AquarianerIn umgesetzt und soll den gepflegten Tieren ein möglichst artgerechtes Leben ermöglichen.
Copyright der Fotos und Texte im Aquarium-Beispiel 'Kongo-Wildwasser' mit der ID 18261 liegt ausschließlich beim User Philip Richter. Eine Verwendung der Bilder und Texte ist ohne Zustimmung des Users selbst nicht erlaubt.
Online seit dem 07.11.2010